Acronis Disk Director Suite 9.0 -Infos & Download

Software Acronis Disk Director Suite 9.0 bietet alle Funktionen zur Festplattenverwaltung (Acronis Partition Expert, Acronis OS Selector, Acronis Recovery Expert, Acronis Disk Editor) in einer Suite und läuft unter Windows95/98/Me/NT/2000/XP/2003 Server. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab schon das normale Acronis Partitions Expert 2003 und das ist schon der Hammer. Dass hier scheint noch besser zu sein.
 
Naja, ob das normale Partition Expert der Hammer ist bezweifle ich, da es nur das nötigste an Optionen hat!
probiere mal die Clusterrgösse in NTFS zu ändern, geht nicht, nur in FAT 32!
Partition Magic kann es!
 
Antwort auf den Kommentar von whopper1:
Partition Magic hat aber auch oftmals die angewohnheit partitionen unbrauchbar zu machen, nachdem man mit PM daran manipuliert hat.
Hab damit schon mehrere Systeme geschrottet.
mit den actonis produkten is mir das noch nie passiert.
 
Antwort auf den Kommentar von whopper1

@Rikibu

Ja, das muss ich leider auch bestätigen.
Mit PM hatte ich mehrmals Probleme. Das Programm hat mitten in der Arbeit keine Lust mehr gehabt, und ich stand dann mit halb partitionierten Platten da. Crash!!!

Mit Acronis-Produkten ist mir sowas noch nicht passiert. Toi-Toi-Toi!!!

CU, Redpunch!!!
 
Antwort auf den Kommentar von Ribuku und Redpunch: Das passiert aber nur wenn man die Platte vorher nicht defragmentiert. Ich benutze jetzt schon seit ca. 6 Jahren die verschiedenen Versionen von PM und mir ist noch keine Partitionierung mißglückt.
 
ja das muss ich auch bestätigen, mal testen wie es mit Acronis aussieht. Außerdem PM unterstützt kein Serverbetriebsystem!
 
Habe von acronis OSSelector 8 und TrueImage 7. Bestens zufrieden. MfG
 
Partition Expert hält sich leider nicht an den Standard, wenn es eine Partition erstellt. Das ist schlecht, da es dann mit anderen Tools evt. zu Problemen kommt. siehe auch hier: http://board.iexbeta.com/ibf10/index.php?showtopic=42761&st=0
Hoffe, dass das mit Disk Director besser ist. Dass PM eine Partition schrottet, wäre mir noch nie untergekommen...
SnC
 
Antwort auf den Kommentar von snc: Kann ich nur bestätigen!
 
Ich halte aus persönlichen Erfahrungen gar nix mehr von Partitionierungstools mehr. Ausserdem wozu überhaupt noch ? In Zeiten von USB2 und billichen grossen Platten, zieh ich den Inhalt der zu partitionierenden Platte rüber, mache des Partitionieren mit Boardmitteln und schieb anschließend von der externen Platte zurück. Wenn ne OS-Partition auch betroffen ist, nach ich mit Trueimage nen Image und passe dessen Grösse beim zurückschreiben an. Vorteile: Höhere Datensicherheit, man spart sich das sonst notwendige Defragmentieren und hat ganz nebenbei ne Sicherheitskopie *grins. Nachteile: keine, da sogar schneller als live-partitionieren, da das extrem zeitraubende Defragmentieren wegfällt...
 
Antwort auf den Kommentar von Daystrom: Ups, ich vergas, einen Nachteil hats: Man muss denken und muss einige schritte selber machen...In heutigen Zeiten von AllesAutomatischKlickibunti-Tools eine schlimme Sache. Ich erinner mich noch an die alten Dos3.3 Zeiten mit FDisk. Und @alle mit Win95 angefangen, klappe halten und die Alten an Alte Zeiten erinnern lassen.....
 
@Daystrom: Dass man dabei auch noch denken muss, ist ein K.O.-Kriterium. Vergiss es!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen