Nvidia Forceware 61.21 WHQL aufgetaucht

Treiber Die Internetseite Station-Drivers.com hat erneut eine inoffizielle Version der Nvidia Forceware veröffentlicht. Diesmal handelt es sich um Version 61.21 mit WHQL-Zertifikat. Sie unterstützt alle bekannten Karten von Nvidia und lässt sich unter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin echt mal gespannt wann Nvidia endlich mal wieder einen öffentlichen WHQL Treiber rausbringt. Iss nämlich schon ne Zeit her.
 
Da in letzter Zeit immer öfter inoffizielle Treiber veröffentlicht (vielleicht sogar geleakt [?]) werden frage ich mal:
Woher bekomme die immer die inofiziellen Treiber?
 
Ich denke mal die Treiber stammen aus dem Betaprogramm von Nvidia und von Firmen, die neue Treiberversionen zum Test mit ihren Produkten erhalten.
 
Ok, danke für deine Antwort.
Müssten diese Treiber aber rein theoretisch nicht aber dann illegal sein, denn geleakte Software im Betastadium wird ja auch als illegal bezeichnet?
 
Eigentlich ja, vor einigen Monaten gab es da auch heftige Diskussionen zwischen Nvidia und den Seiten, welche die Treiber gehostet haben. Inzwischen "akzeptiert" Nvidia allerdings diese Leaks bzw. geht nicht dagegen vor.
 
Danke für die Aufklärung, wieder etwas gelernt :)
 
Wen interessiert 61.21? Es gibt doch 61.40!
 
Allerdings ohne WHQL-Zertifikat...
 
der 61.40 is aus der mce 2005 gerippt und älter als der 61.34 :)..... btw der 61.34 ist von 2.6.04
 
Also ich glaube, die Versionsnummern gibt es nicht ohne Grund. Beim Datum kann es verschiedene Gründe geben, jedoch würde ich es in diesem Fall nicht dafür zu Rate ziehen, auf welchem technischen Stand der Inhalt ist. Ich kenne niemanden (mich eingeschlossen), der beim Programmieren mal mehrere Versionsnummern zurückgegangen ist.
 
sachma, wo ist eigentlich der herkunftsort dieser treiber ...... ich finde das langsam merkwürdig :o/
 
und dieses WHQL-Zertifikat ist so wichtig ?
 
WHQL:
Abkürzung für "Microsoft Windows Hardware Quality Labs". Ein von Microsoft gegründeter Zertifizierungsstandard für Hardware, die in den obengenannten Labors von Microsoft auf diverse Kriterien (Kompatibilität, Konfiguration etc.) überprüft wird. Sind diese Kriterien erfüllt, so erhält das Produkt die Zertifizierung "Microsoft WHQL approved" und ist damit für den Gebrauch unter Windows klassifiziert.
Quelle: http://www.nickles.de/c/g/584.htm

Also wichtig nicht unbedingt, es sagt nur aus, das MS denkt das die Software einwandfrei unter Windows läuft.
 
Und man bedenke, Microspott behauptet auch Windoof wäre Super bzw. Perfekt, Fehlerfrei, das Beste...usw.
 
na wer ist schon fehlerfrei?
 
die software von der telekom für die Eumex 604 PC hat auch kein WHQL Zertifikat, und kann problemlos benützt werden.So viel zum WHQL auf meinem PC habe ich noch mehrere Software die kein WHQL hat auf Hersteller Nachfrage gibts auch kein WHQL...auch irgendwie komisch.... das die Telekom nicht zertifizierte Software verwendet...
 
wo steht denn das, und wie kommt die Telekom dazu, sich ihre Treiber/Software
von Microsoft genehmigen zu lassen???
Ist Microsoft der (Software)-Herrscher dieser Welt?
Nein...
Glücklicherweise sind wir soweit noch nicht, und deswegen gilt:
WHQL sieht gut aus, besagt aber überhaupt nichts, ausser, dass
Microsoft glaubt, dass es etwas aussagt!!!!
 
Antwort auf den Kommentar von Stefan Herrmann
Wie bereits gesagt wurde: es sagt garnix aus. es ist nur so, dass einige Firmen sich das Geld für die Zertifizierung sparen wollen, welche ja auch Geld kostet.
 
ich habe doch geschrieben die software von der telekom ist nicht WHOL zertifiziert,also hat die telekom auch bei microsoft nix genehmigt.-..und das die software problemlos benützt werden kann war die Auskunft der Telekom....läuft ja auch Problemlos außer das beim installieren die meldung kommt nicht ms zertifiziert..
bei meinem Kartenleser das gleiche da gibts auch keine WHQL....
Hauptsache es läuft muß ja nicht alles von microsoft genehmigt und abgenommen werden die haben genug zu tun ihre Sicherheitslöcher und bugs zu fixen.....
 
...ich habe dich schon verstanden, und AVM und meine FritzCard DSL
interessieren sich einen Sch..dreck um WHQL´s.
Sie funktioniert einfach.
q.e.d (wie der Lateiner sagt...)
 
Nachtrag:

wer hochkomplexe Betriebssysteme schreibt oder sonstwo auf der Welt
schreiben lässt und sich dann Fehler darin vorhalten lassen muss, hat
jedenfalls keinen Anspruch darauf, das andere ihre Software/Treiber
fehlerfrei programmieren(können).
 
Antwort auf den Kommentar von Ka1

ja da hast auch wieder Recht.Ich sehe des auch nicht ganz so eng mit dem WHQL Zertifikat.Wichtig ist das die Programme und Treiber laufen.Und da ich davon ausgehe das andere seriöse Firmen wie telekom,Treiber und Programme genauso gut oder genauso schlecht:-)wie ms schreiben können...ist des mir egal ob der Zertifiziert ist....
Sonst würde bald nur noch alles von MS abhängig sein.......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!