Mozilla und Firefox unsicher durch PlugIns?

Internet & Webdienste Kurz nach der Veröffentlichung von Mozilla 1.7 warnt Heise vor Gefahren durch Plug-ins und Erweiterungen. Aufgrund der vielen Sicherheitslücken des Internet Explorer und der damit verbundenen Risiken, sich beim Surfen im Internet einen Trojaner oder ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja das kann wohl sein. Warum bauen die entwickler nicht eine Funktion ein dass nur registrierte Plugins installiert werden können?
 
das problem dabei ist halt, dass dann die entwickler die totale kontrolle haben und unerwünschte plugins einfach blocken können.
 
Diese Funktion einer Whitelist ist im Monent in Arbeit...
 
maltiBRD, ich bitte dich im Namen aller vernünftigen WF-Mitglieder, diesen Schundartikel von Heise nicht auch noch zu übernehmen und diese News hier so schnell wie möglich zu entfernen.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika Ja da muss ich Rika mal wieder vollkommen rechtgeben. - Aja Bananen sind Gelb :D
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Der Artikel richtet sich (wie oben schon geschrieben) an die vertrauensseligen User unter uns! :)
 
Antwort auf den Kommentar von Rika. Tja Rehleinkiller, aber für die Vertrauensseligen unter euch kann man dann nicht erwarten, dass der Newsschreiber einen Satz dazu schreibt wie man die Option im Preferences Menue des Browser abstellt, damit keine solchen XPI Plugins installiert werden können. Ich finde es genauso traurig wie Rika.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika. Achja und weil so ein Tipp verbunden mit der Schwierigkeit, für den User sowas anzuklicken, der Hammer ist für jeden Laien, gibts wahrscheinlich Übermorgen wieder so ein super tolles Sicherheitstool, dass das für 19,95€ macht.
 
Nein, ist nicht war. Der Artikel richtet sich gegen ALLE User - gegen die vernünftigen weil es Schund ist, gegen die unvernünftigen weil es reines FUD (Angst, Unsicherheit, Zweifel) ist - also das, womit die Leute gezielt dumm gehalten, abgezockt und verarscht werden.
 
Ich denke mal das Problem ist, der Computerlaie wird hier durch viele Kommentare und durch die Berichte über die Lücken im InternetExplorer zu den Alternativen wie z.B. Firefox getrieben - den installiert und sieht ups da fehlen mir viele Dinge im Funktionsumfang des bekannten IE (ob die sinnvoll oder nötig sind stehen auf einem völlig anderem Blatt) - also was passiert? Mittels PlugIns und Erweiterungen wird versucht einen Firefox zu bekommen, der dem IE in bestimmten Features in nichts nachsteht und was kann da auch passieren? Das Konzept des relativ sicheren Browsers kann sehr schnell durch solche Sachen in die Richtung eines Wunschtraumes geraten - von daher ist eine solche Warnung genauso mal zu schreiben wie die dauernden, von Dir sicherlich zumeist mit Recht vorgetragenen Warnungen vor allzu sorglosen Umgang mit dem IE!
 
Antwort auf den Kommentar von Rika. Malti machst du dich jetzt lächerlich oder wie? """"und sieht ups da fehlen mir viele Dinge im Funktionsumfang des bekannten IE (ob die sinnvoll oder nötig sind stehen auf einem völlig anderem Blatt)""" Hahahaha Sachen wie Tabbed Browsing PopupBlocker etc, fehlen dem IE aber nicht dem Mozilla. Flasch Plugins, Java Plugins werden alle samt ganz anders installiert, deswegen passiert da dem User gar nix. Die Sachen die mit XPI installiert werden sind sowas von unnötig, die installieren sich 99% der Daus nicht.
 
Nein, lächerlich ist, daß das ganze als Fehler in Mozilla dargestellt wird. Das ist ja schon fast Microsoft-Logik... naja, sponsored by Symantec. Morgen kommt dann ein Artikel, daß Doppelklick auf Dateien gefährlich sei. Und betroffen sei Linux...
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: *lol* Sich bei Problemen mit dem IE das Maul zerreissen und dann News über Probleme mit Mozilla zensieren wollen... *rofl*
 
Wer lesen kann... Es geht ja gerade darum, daß es eben _kein Problem von Mozilla_ ist, sondern ein _Problem des Users_, was _unabhängig von der eingesezten Software_ existiert. Das ändert nix daran, daß der IE eben auch noch selber Probleme hat, Mozilla aber nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Oje, da riskierste mal wieder ne dicke ... . Aber so kennen und lieben wir dich ja :). Aber unabhängig davon, dass du jeden als objektiv unvernünftig erklärst, der anderer Meinung ist. Du selbst bist doch eigentlich gegen ein falsches Gefühl von Sicherheit, vor allem wenns um "Personal Firewalls" geht. Warum soll das beim Browser anders sein? Es gibt zigtausend Leute (und nicht nur DAUs), die denken, mit Linux, Apache und Mozilla wäre alles im grünen Bereich, ihnen könnte nix passieren, und schon wird man fahrlässig. Ist Fakt, so ist das Leben, deal with it...
 
@ Lofote Ich stimme Dir 100%ig zu!!!!!
 
Und jetzt erkläre mir mal, was das Gefühl von falscher Sicherheit mit Mozilla zu tun haben soll. Gar nix, hat auch niemand behauptet. Es wurde nur behauptet, daß Mozilla eine bessere Sicherheitspolitik als der IE pflegt, und das ist sachlich korrekt.
 
Ist zumindest ein Ansatz. Trotzdem ist es so wie bei anderer Software auch: Der Gefahrenherd sitzt vor dem Monitor. Dass man nicht einfach blauäugig alles installiert, was einem unter den Mauszeiger kommt, wissen leider noch immer nicht genug User. :-(
 
========> der schwachsinnigste Heise Artikel aller Zeiten, man muss schließlich die Installation der Schadensroutine noch bestätigen (Fenster mit einer in fett gedruckten Warnung), was beim IE meist nicht der Fall ist...=====> In dem Fall muss ich Rika recht geben, dem Heise-Autor hab ich auch schon ne schöne Mail geschrieben, daß er den Vorsatz des Benutzers "vergessen" hat.....
 
Was ist daran denn schlimm, wenn man mal die "doofen" Nutzer warnt? Es kann doch sein, dass ein vermeitlich sicheres Plugin eine Sicherheitslücke hat. Da nützt so eine Warnung nicht's mehr, wenn man es schon installiert hat.
Wenn es bei MS Produkten heist, es gibt eine neue Lücke, dann ist das normal aber bei anderer Software ist es mit Gotteslästerung gleichzusetzten nur auf den gedanken zu kommen, es wäre möglich eine Sicherheitslücke entdeckt zu haben.
 
Antwort auf den Kommentar von JensFZ. Aber wo ist denn da ne Lücke, dann ist der ganze Windowsrotz eine einzige Lücke, wenn ich jamden ein Programm schicke er draufklick und dann noch ne Frage bekommt wollen sie die Anwendung installieren, ist das ne Sicherheitslücke? Wenn ja, dann würde ich an deiner Stelle mal nen Doktor aufsuchen. Es ist keine Sicherheitslücke, aber es kann dazu benützt werden Leute hereinzulegen, das ist wie die Postsendungen die man immer bekommt sie haben eine Million gewonne:-) Fakt ist sogar, dass man die Option abstellen kann, dann kommt keine Abfrage und es wird nix installiert. Warum schreibt das niemand, laufen denn nur Vollidioten rum. Irgendwie zweifle ich mittlerweile auch an den Newsschreibern bei Winfuture.
 
Antwort auf den Kommentar von MDK. Du hast schon Recht aber was kann daran schaden die Leute zu warnen? Wenn wirklich jeder so vernünftig wäre wie hier behauptet wird, warum würde es sowas wie Spam, Würmer, Diealer,... nicht mehr geben. Und da wurde mehr als einmal gewarnt. Jede Software kann eine Sicherheitslücke darstellen. Das ist Fakt. Es stimmt auch dass der Benutzer daran schuld ist, welche Plugins er installiert und welche nicht aber hier geht's doch einfach nur darum, dass diverse Plugin's schädlich sind und unwissende Benutzer darauf hingewiesen werden sollen. Keiner macht einen aufstand, wenn es heist "Achtung ein neuer Virus ist unterwegs, der den Rechner lahm legen kann". Das ein Virus schädlich ist, weis doch eigentlich jedes Kind.
 
Antwort auf den Kommentar von JensFZ. Jens FZ ich sag ja nix gegen das warnen, aber nicht ein einziger der Schreiber auf diversen Seiten hat bisher geschrieben: So schützt man sich "Preferences__>Advanced__>Software Installion__>Enable Softwareinstallion deaktivieren." Das man sowas bei so ner offensichtlichen leichten Lösung dazu schreibt setzte ich bei jedem halbwegs intelligenten Menschen vorraus.
 
@MDK - wenn Du dich jetzt nicht ein wenig mit Deinem Beleidigungen zurückhälst und normal argumentierst werde ich hier einschreiten!
 
Antwort auf den Kommentar von MDK. Dann schicke doch einfach diesen kleinen Hinweis an diverse Redaktöre und schon bist du der Retter der Nation :). Würde ich irgendwo so ne Meldung sehen, und ich würde die auf meiner Seite angeben, wüsste ich nicht, wo diese Option zu finden ist, da ich die Softwrae nicht nutze. Du hast auch recht, dass die größeren Seiten es eigentlich wissen sollten. Sorry nochmal wegen meinen ersten post aber so kommt es mir fast immer vor, wenn in einen nicht MS produkt eine Lücke entdeckt wird. Wollte mich auch nicht mit dir anlegen :)
 
finde nicht das es ein schwachsinnsartikel ist. die zahl der plug ins wird steigen. und wenn sie vorhanden sind wird man sie auch nutzen... ein plug in hier und da.. könnt ich für mich auch gut vorstellen.. nur wenn diese plug ins dann sicherheitslücken aufweisen, ist unter umständen das system gefährdet.. weiß nicht wieso ihr euch so aufregt... kann ja ein plug in von einer normalen seite sein.. das was ganz anderes unternimmt, und dennoch eine sicherheitslücke aufweist, die der programmierer nie vorhergesehen hat... finde schon das es wichtig ist, die leute darauf aufmerksam zu machen!
 
Antwort auf den Kommentar von warrior. Dafür gibts ja die Option, dass man das Zeug abschalten kann, noch nicht mitbekommen was?
 
Antwort auf den Kommentar von MDK. was machste mich jetzt eigentlich an? ich weiß das man es abschalten kann, und wieviele wissen es nicht? hab aber was anderes gemeint in meinem beitrag als wohl im endeffekt gemeint war......
 
Antwort auf den Kommentar von warrior. Du sagst das ist kein Schwachsinnsartikel, aber das ist ein Super Schwachsinnsartikel
 
MDk... man kann sich gegen die meisten Sicherheitsprobleme, Würmer und Viren Immunisieren. Dennoch ist es wichtig für viele nutzer das sie das wissen, denn nicht jeder ist so "schlau" wie du. Ansonsten können 99% der Sicherheitsnews -wenns nach dir geht- gleich gelöscht werden.
 
Antwort auf den Kommentar von warrior. Weißt du Jens was mich an solchen News nervt, ne reisserische Headline, ein paar Zeilen Text und das wars. Nicht ein paar Zeilen was man dagegen tun kann, denn der Witz ist ja der IE hatte auch ausch schon Lücken, wo es reicht ein paar Dinge in den Option zu deaktivieren, was aber im Gegensatz zu dem Mozilla Problem, das Surfen einschränkt, hier wird aber gar nix eingeschränkt, man aktiviert die Option, wenn man sich Software über XPI Plugins installieren will, man deaktiviert sie danach wieder, fast so als würde man sich als Admin anmelden die Software installieren und danach wieder deaktiviert. Sowas kann man doch dem normaluser, der von nix ne Ahnung hat in kürzen bündigen Sätzen sagen.
 
Leute wisst ihr was, ich war heute das letzte mal hier. Ihr seid nicht mal in der Lage dazuzuschreiben dass man dieses angebliche "Sicherheitsleck" mit einer Option deaktivieren kann, ihr macht ein lustiges Copy & Paste von Heise und das wars. Ich verlange von einer Newsseite soviel Kompetenz, dass man die Lösung für so ein Problem dazu schreibt-> wenns doch nur eine Option in den Einstellungen des Browsers ist. Deshalb Leute, ich sag Tschüss, denn niemand von den Verantwortlichen sieht das ein. Meinen Account könnt ihr getrost löschen.
 
Hauptsache du bist kompetent :)
Es geht doch gar net darum, es geht nur um die Möglichkeit. Es ist kein muss. Wir werden dir alle nachweinen.
 
Schade. Schließ mich ein letztes mal MDK da mal an, Heise hat IMHO dermassen an Kompetenz verloren, aber jeder nimmt das Geplapper gleich für bare Münze und stürzt sich in den nächsten Flame-war.
PS. Habe heute mein c't-Abo gekündigt.
 
Der schlimmste Heise Artikel Heute ist der in dem auf Gefahren durch Messenger hingewiesen wird. Der ist einfach göttlich.
 
Lustig wie hier einiger abgehn *rofl*
Immerwieder lustig.
@mdk: *direinKecksgeb* :)
 
Gegendarstellung von kompetenter Seite (lesenswert):

http://www.heise.de/security/news/foren/go.shtml?read=1&msg_id=5886226&forum_id=58484
 
Ich denke abschließend wäre zu sagen dass kein Browser 100%ig sicher ist. Es sollte auch nicht nur rein positive Artikel für den Firefox geben sondern auch contra. Jeder Anweder sollte sich selbst eine Meinung bilden und die Programme testen. Um so mehr Nutzer und Popularität der Firefox gewinnt um so mehr Kritik wird sich entwickeln. Ob die nun mehr oder weniger sinnvoll ist möge jeder selbst entscheiden. Ich hatte auch schon so meine Probleme mit meinem geliebten Foxi. Allerdings ist das schon eine Weile her also nevermind...
 
So richtig verstehen kann ich den Artikel als Mozillanutzer der ersten Stunde nicht. Ihr berichtet auch über die vielen Browseraufsätze für den IE, aber ich habe noch nie gelesen, das ein solcher Aufsatz auch die Lücken des IE übernimmt. Viele sind sich dessen nämlich nicht bewusst. So wird Panik unter den Firefox Nutzern verbreitet, die nicht nötig ist. Eine Option im Firefox geändert, und solche Extensions lassen sich nicht mehr installieren. Das der Internet Explorer mehr Funktionen bietet als Firefox kann ich nicht glauben. Bis auf die rudimentäre ActiveX Funktion kann ich nichts entdecken. Im Gegenteil dem IE fehlen nützliche Funktionen wie Tabbed Browsing etc. Ich möchte Winfuture nicht unnötig kritisieren, aber der Heise Artikel ist nichts, als ein heiße Luft.
 
Hmm, ich sehe das Ganze genauso. Man wird durch die vielen Bucks fast schon gezwungen sich nach Alternative umzusehen. Leider wurde ich bis heute noch nicht fündig. Denn sowohl Mozilla wie auch Firefox sind keineswegs besser, noch sicherer. Zur zeit habe ich mich für den Avant-Browser entschieden und bin soweit eigentlich zufrieden.
Kennt ihr noch weitere gute und vor allem schnelle Browser die einen guten Sicherheitsstandart haben?
 
[quote][13]
Zur zeit habe ich mich für den Avant-Browser entschieden und bin soweit eigentlich zufrieden. Kennt ihr noch weitere gute und vor allem schnelle Browser die einen guten Sicherheitsstandart haben?
[/quote][/13]

hast du einen beirag über dir nicht gelsen, das ie-aufsätze alle sicherheitslücken mit übernehmen?
der avant-browser auch nur ein ie-aufsatz und deswegen auch nicht 1% sicherer als das original.
 
wenn man kein Plugin ausgewählt hat und ein Install Screnn popt auf, den man nicht ewählt hat, denn bricht man einfach die Installation ab! Wo ist das Problem? Oder verstehe ich da was falsch?
 
Schnarch....warum kopiert ihr immer diese daemlichen Artikel der c't.......PluginSysteme bilden immer eine Schwachstelle....d.h. aber nicht, dass der Browser ein Sicherheitsproblem hat, sondern das Plugin. Wenn ich ein Winamp plugin schreib, dass bei jedem 1000000sten Sample ein beliebiges File von der HD loescht ist auch Winamp nicht das Problem....
Die c't baut leider immer mehr ab.
 
@bogy heise ist nicht gleich c't ........................................................... "Mozilla und Firefox unsicher durch PlugIns?" Wo steht denn da , dass der Browser unsicher ist???
 
firefox ist schon top.... aber dass es noch einiges zu tun gibt sieht man an der versionsnummer 0.9... aber wenn des mozilla team so weitermacht könnte er eine echte konkurrenz zum IE werden!
 
Antwort auf den Kommentar von 155mbit // höhö, irgendwie finde das der firefox mit seiner versionsnummer 0.9 ein wenig weiter entwickelt ist als ein IE mit versionsnummern jenseits der 5... welches team hat da nun wohl noch mehr arbeit zu leisten :D
 
Antwort auf den Kommentar von kosi: Die Versionsnummern zweier Produkte haben doch nix mit dem Entwicklungsstatus zu tun. :) Musst dich ja nur fragen: wie lange gab es das eine, wie lange das andere? Und ich bin mir sicher, dass die Firefox-Programmierer viel von allen wichtigen Konkurrenzprodukten gelernt haben, vor allem von Fehlern und Unzulänglichkeiten (auch von den Fehlern des grossen Bruders Mozilla). Ansonsten lassen sich Versionsnummern über ein einzelnes Produkt hinweg einfach nicht vergleichen :).
 
Das weiss doch jeder honk das das theoretisch moeglich ist.
Man soll halt aufpassen , und nicht jeden mist als Plugin/Extension saugen und gleich installen, wie oft komm ich jetzt schon auf Seiten mit Firefox die irgendwelche Plugins instellieren wollen , sag ich NO , fertig! Ich denke das der IE dennoch um ein vielfaches unsicherer ist. Ausserdem , von mir aus koenntenMozilla und IE auch gleich unsicher sein , ratat mal welchen browser ich dennoch nutzen würde ? Also von daher...
 
Alle Browser haben Sicherheitslücken. Aber die sehr beliebten wie z.B. Mozilla, Firefox und IE haben die meisten.
 
OCH...wat bist du wieda mal klug...lass bei deiner Aufzählung mal Mozilla und Firefox weg dann stimmt das mit den meisten... ich glaube nicht das bei Mozilla/Firefox jeden zweiten Tag mal 1-2 Patches für Patches für Patches für Sicherheitslecks rauskommen, beim IE leider schon...also denken dann sabbeln...
 
Nich sabbeln, schwätzen. Und das bitte deutlich!
 
Ich hatte den IE mal vor einiger Zeit wieder reaktiviert, und mir kam das Kotzen! Ich habe die ganzen Zusatzfunktionen von Mozilla vermisst. Zusätzlich haben mich die ganzen Updates, die es ständig aller paar Tage für den IE gab, angekotzt und das gewaltig!! Das man für Patches die ein Sicherheitsleck schliessen sollen gleich wieder n Patch braucht nur weil der erste Patch ne neue Sicherheitslücke verursacht hat, ist doch wohl eher lächerlich als konstruktiv!! Deswegen bleibt der IE bei mir aussen vor. Und von wegen Mozilla bzw Firefox haben son Haufen Patches nötig wie der IE, das zeugt ja eher von sehr viel Unkenntniss und Blauäugigkeit, sowie Rosabrilleaufhabentunsein! :)

Das grenzt aber wirklich an Frechheit sonen Satz herauszubringen..Mozilla auf eine Stufe stellen wie den IE...*24hKopphaun*
 

von mir aus auch schwätzen... Recht geb, dem steve mc cloud
 
MDK und Rika. Das perfekte Traumpaar. Die beiden wissen es immer, aber auch immer besser. Es kotzt mich an. Sorry, normal ist das nicht meine Art das so zu schreiben, aber ich komme hier tägliche her um News zu lesen und muss immer wieder diese schlauen Sprüche ertragen. Da platzt mir der Kragen. Manche haben nichts besseres zu tun, als hier den ganzen Tag abzuhängen und meinen sie sind die Besten. Egal wo das Wort Windows, Linux, IE oder Mozilla fällt gibt es immer wieder dieselben Diskussionen. Leute, es BRINGT SOWIESO NICHTS. Lasst jedem seine Meinung und gut ist. Wenn ihr denkt ihr seit was besseres, gut für euch. Aber wundert euch nicht, wenn man euch Egoisten nennt. Soviel dazu von mir. Es musste einfach mal gesagt werden. Ich war schon oft davor. Ich habe fertig!
 
...och wat bist du frech...:-P
 
Antwort auf den Kommentar von AnnaFan Haha , nur das in diesem Fall die beiden mehr oder weniger absolut recht haben , das kann und darf niemand abstreiten , egal ob sie woa nders nur scheisse labern evtl weiss ich ja nicht) hier haben sie total recht , ganz einfach!
 
"AnnaFan": Steht Dein Name nicht auf einer der großen Troll-Listen ??
 
Frech? Würd sagen Sie triffts 101%ig...
NICE :)
 
dussel...warum wohl mach ik n smily dahinner wa?alda echt jetz.. :-P
 
das hauptproblem bei dem ganzen ist nun mal die meinung. "ich hab firefox/mozilla, mir kann nichts passieren, ich bin sicher!" ... diese meinung war bis vor kurzem auch nicht ganz falsch... und wenn man etwas sicheres hat, kann man auch auf potentiell gefährliche seiten gehen, und auch überall weiterklicken, weil.. einem passiert ja nichts... daher ist es gut das es so einen bericht auf heise gegeben hat! es muss das bewusstsein der leute angeregt werden.. ein bisschen misstrauen.. und mal gucken was sie sich noch so einfallen lassen.. auch für die alternativbrowser wie opera/firefox... ich bin ebenfalls begeisterter firefox anwender, und mich stimmt es auch ein bisschen traurig das ganze jetzt... aber man kann nicht über den IE herziehen, und dann die gefahren des eigenen favoriten ignorieren... es ist definitiv eine gefahr die davon ausgeht... und bin aber auch überzeugt das die mozilla entwickler auch hierfür etwas passendes programmieren werden. warrior
 
Also ich benutze Mozilla seit ca. 3 wochen, hab mich daran gewöhnt und finde ihn jetzt besser als den IE. Hauptgrund war Sicherheit und jetzt veröffentlicht Heise einen artikel (gesponsert von Symantec, einem der größten anbieter von "Personal Firewalls" und Antivirus-Software) welcher die gefährlichkeit von Mozilla darstellt. Das installieren von plugins öffnet den PC zur außenwelt, völlig unbemerkt. hhhmmm.
1. Mozilla selbst ist an sich schön sicher und hat so gut wie alles was man zum surfen braucht.===>
2. Deshalb, warum plugins? Und wenn, dann fragt der Mozilla höflich nach ob er es installieren soll, mit der warnung, daß dies ein sicherheitsrisiko darstellen könnte===>
3. Entscheidung des users ob er sich das "Acces Plugin" von "xxxtoolbar.com" installieren möchte. (klingt mir nicht nach einer vertrauenswürdigen Quelle). Leute die das installieren hatten wahrscheinlich auch schon zig dailer drauf, da sie einfach klicken ohne brain einzuschalten.
4. Alle user, die mit mozilla arbeiten, schleunigst auf zum nächsten händler, antivirus-software kaufen, firewall dazu (am besten Symantec, denn die waren so freundlich auf die "scheunentor"-gefahr hinzuweisen!)

Worte in" " sind quotes, by the way.

is echt nich schön von heise
 
..das dumme ist nur, auf http://texturizer.net gibt es jede Menge unsignierte PlugIns - darf man, oder nicht :-)
 
komentar zu scopeman! danke für deinen hinweis, kannst das ganze aber auch ein bissel freundlicher rüberbringen oder? die intelligenz dazu scheinst du ja zu haben...kicha
jedenfalls danke, wusste nicht, dass dies bloss ein zusatz oder aufsatz oder was für ein ...satz auch immer ist...
kennst du denn was, das sich lohnt bezüglich internetbrowser?
 
Ich finde erstmal schade, dass diese sachen immer in hirnrissige diskussionen ausarten, und sich dann imo kompetente User verabschieden...

Solange man seinen gesunden Menschenverstand (nicht immer alles anklicken und installieren) nicht einsetzt, kann auch der beste und sicherste Browser nicht helfen. ich werde für meinen teil firefox installieren sobald 0.9 raus ist.
 
Also irgendwie werde ich aus dem ganzen Zeug hier nicht klar!
Ich weiß zwar das Mozilla und Firefox auf der gleiche Pattform bestehen, aber wo liegt das Problem. Ich weiß auch das es einige Symantecarschis hier gibt, aber es ist nun mal das Beste. *lol* Da könnt ihr Euch wenden und drehen wie ihr wollt. Ich stimme auch CH-Z zu, hirnrissige Diskussionen. Symantec ist und bleibt das Beste. Sorry aber den Rest kann man leider in der Pfeife rauchen. Kommt was Neues vom IE raus, wird hier gemeckert. Kommt eine Sicherheitslücke von Opera raus, wird hier gemeckert und mit einmal ist Linux das Beste. Kommt was zu Mozilla und Firefox raus, wird gemeckert und komischerweise immer die gleichen. So langsam bekomme ich den Eindruck dass sich hier nur pubertierende Vollidioten rum treiben.
MfG

 
Es lebe der IE!
 
Antwort auf den Kommentar von klaus1012...es lebe der Sozialismus!
 
So jetzt möchte ich aber auch mal! Seid Monaten wird uns gesagt wie unsicher doch der Explorer ist, da ein lücke und dort. Jetzt steigt man um, auf Mozilla zb oder Firefox. Firefox hat was die Sicherheit betreffen tut genauso wie Mozilla am besten abgeschloßen. Was ich für plugins Installiere liegt ja dank der Freiheit an mir. So sollte ich doch auch wirklich abwegen ob ich diese auch brauche. Ob zb Mozilla o Firefox, sind meiner Meinung nach die besten in der Grundausstatung. Aber Heise hat nichts beseres zu tun als zu sagen wie groß doch die lücken sind. Sollen Sie doch mal einen vorschlag machen was man als Browser nehmen soll! Da wird nichts kommen. Ich denke immernoch jeder ist für seine Sicherheit im Internet selbst Verantwortlich, wer ins Netz geht sollte sich im klaren sein das er ein Gläserner Mensch ist, ob Firewall und besten Browser. Denn es wird immer einen weg geben. Und wer das nicht hin nehmen möchte sollte seine Internet leitung abmelden und die Menschheit mit diesem unötigem genörgel in Ruhe lassen. Ich bitte euch meine Wortwahl zu entschuldigen, aber mir reichts langsamm. Wenn ich mit dem was ich schrieb falsch liege dann bitte gegen schreiben.....Ok Habt euch alle wohl & ein schönen Abend euch allen.
 
gesponsort bei simadreck die sollten erst mal sicherheitssoftware rausbringen und dann können se bei andere weiterschauen . zum thema firefox mag sein das auch dieser browser nicht ganz von lecks frei ist aber noch benutzerfreunlicher als der IE beim fire wird man wenigsten noch gefragt was man installieren will der IE macht alles von alleine oft zum Negativen .

Schönen Abend Noch
 
Also o.k. ich oute mich mal als "doofer" Nutzer und nutze Firefox 0.8!
Installiert Flash-Plugin und des Java-Dings .... Hätte ich des nicht machen sollen oder ....? Aber nur jetzt werde Seiten korrekt angezeigt so wie ich des will, sonst ist Firefox allererste Sahne !!! :D
Ich hab die Problematik aus der oberen News auch nicht rauslesen können, kann mir jemand helfen?

Danke,

sith
 
Antwort auf den Kommentar von sith: Natürlich darf man weiterhin Flash und Java installieren...
Aber es gibt eben auch Dialer als Plugins... Und die sollte man NICHT installieren :)
Der Artikel ist etwas "doof" geschrieben... Natürlich kann JEDER, der will, ein Plugin für FireFox schreiben... Allerdings KANN er dann auch "bösen" Code reinpacken... Deswegen: Nur Plugins von der original-FireFox-Seite installieren... Flash und Java dürfen natürlich weiterhin von anderen Seiten installiert werden...
 
"Gelöscht von maltiBRD.
Grund: Beleidigungen kannste woanders loswerden!"

Ich glaub jetzt gehts los oder ? Kann das mal siend as ich absolut NIEMANDEN in meinem Post beleidigt habe ?! Da hast du wohl mal total den falschen Post geloescht , und jetzt sag bloss nicht , das ich doch haette , ich weiss was ich geschrieben habe , und habe niemanden beleidigt!! Und es ist richtig dreist mal eben so dann meinen post zu loeschen , sehr professionell , ehrlich. Ich habe es nicht nötig irgendjemanden zu beleidigen , damit das klar ist , aus dem Alter bin ich seid 15 Jahren raus würde ich meinen! So eine frechheit...
 
Für evtl. Schäden haftet ja wohl immer noch der Nutzer und nicht das Programm... Also völliger Blödsinn die News.
 
@ Mr. Maniac:

Danke, des ist mal ne Durchsage mit Hand und Fuss! :-)
Hab nur Java und Flash installiert und soooo passt der Browser auch, bereue den weggang vom IE auch nicht, obwohl ich dazu sagen muss, daß ich den mit den updates "up to date" gehalten habe und auch keinerlei probleme hatte.

Also merce nochmal für deine Auskunft!

sith
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles