RealVNC Version 4 Final

Software VNC (Virtual Network Computing) ist eine benutzerfreundliche Open-Source Software zur Fernsteuerung von Computern über Netzwerk (inklusive Internet). Ursprünglich wurde das System von AT&T entwickelt. VNC ist für die meisten Betriebssysteme ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schoenes prog
 
Für VNC spricht ganz eindeutig die vielen Plattformen, für die es verfügbar ist, sowie natürlich der Preis. Braucht man aber erweiterte Features, verbesserte Verschlüsselungen, besserer Zugriff auf spezielle Dinge wie Zwischenablage oder Dateien vom Remote auf den Host oder ein höhere Performance vor allem bei dünnen Leitungen, sind andere Lösungen wie pcAnywhere, ... evtl. vorzuziehen. In reinen Windows XP+-Netzen (bzw. auch 2000, aber nur Server) ist redoch die Remote Administration eine sehr interessante (und vor allem in der Übertragung rasend schnelle) Alternative, die ebenfalls nichts kostet.
 
geiles programm.. aber für dünnere leitungen ist auch pcAnywhere nicht so doll geeignet. (abgesehen davon das ich kein symantec fan bin :)) mein bruder hat eine fernwartungslösung gesucht, und hat sehr viele programme getestet. bei ihm war wichtig, das es über eine ISDN leitung funktioniert. so ziemlich alle programme waren sehr langsam und arbeiten schwer möglich. ein programm arbeitet über die isdn leitung dennoch sehr flott, welches ich hier auch als empfehlung in diesem zusammenhang nennen möchte. "PC DUO" .. link sollte dieser hier sein: http://www.remotelyanywhere.com/template.asp?page=eehp .. warrior
 
Das stimmt, die Remote Desktop Connection ist definitv besser... Und für Linux ziehe ich Putty vor... brauch kein GUI :)...
 
kannst doch wenn es vor allem um sicherheit geht das VNC durch nen putty-SSH Tunnel leiten :) schick und sicher, was will man mehr?
 
und wie macht man so was?????
 
Dann solltet ihr mal Ultra VNC probieren, ist auf Speed getrimmt. Mir ist das standard vnc allerdings schnelle genug und ich lass es auch noch über nen SSH Tunnel laufen, somit ist die komplette Angelegenheit verschlüsselt, denn bei standard vnc ist ja nur Anmeldung verschlüsselt danach kann man alles mit sniffen:-)
 
Hab mal nen Mirror gemacht, da der Server recht ausgelastet ist:

http://www.devworld.de/vnc-4.0-x86_win32.exe
 
Hab das RealVNC jezt nicht getestet, werd ja eh bei TightVNC bleiben :p
 
Vird aber von einigen Programmen als Trojaner erkannt! Sonst ein echter ersatz für Remotedesktopverbindung von Windows XP Pro!
 
Dynamisches ändern der Desktop-Grösse.
Die Funktion hab ich mir lange gewünscht, jetzt ist Sie endlich da.
Ich kann Sie nur nirgends finden!
Wie macht man das?
 
Hab´s mal kurz angetestet, aber Ultr@VNC ist mir doch um Häuser lieber.
Es ist auch schneller, und bietet mehr Möglichkeiten...
(und der release der lange erwarteten Version 1.0 steht auch kurz vor der Tür, daher gibt´s alle paar Tage mal ein kleines update mit ein paar bugfixes und last optimizations... :) )
 
pcAnywhere schön und gut aber es ist halt eins der größten Sicherheitslöcher überhaupt. Wenne eine Lösung mit pcAnywhere dann nur über ISDN Karte und nur von einer Nummer einwählen lassen.
 
Antwort auf den Kommentar von Falcon: Sind da Löcher bekannt?
 
Du willst doch PCAnywhere nicht über ne ISDN-Karte betreiben? Gerade bei neueren Versionen ist das ja sowas von grottenlahm
 
tightvnc ist besser und kann mehr, zumindest in der beta version.
die kann mehr farben, dateitransfer, komprimierung, usw...
kostet auch nix
http://www.tightvnc.com/download.html
 
Wie siehts mit der Prozessorlast aus bei Komprimierung?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen