Film-Piraterie bringt Hollywood ins schwitzen

Die zunehmende Anzahl an Breitband-Internetanschlüssen und das genauso steigende Angebot an illegal erworbenen Filmen, bringt nun die Filmindustrie in eine ähnliche Situation wie die bereits von illegalen Kopien geplagte Musikindustrie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
....einige Verhaltsregeln für die Verwendung eines Computers erarbeiten und umsetzen.____- bald braucht man ein reines leumundszeugnis für den kauf, und nur ein installierter keylogger, der alles an die behöreden sendet, erlaubt es einen computer zu benutzen. wahnsinn!
 
lol sage ich nur dazu.
 
lol sage ich da auch mal! Das ist einfach nur ein Witz! Am Ende musst du für jeden Tastendruck auf der Tastatur vorher einen Antrag oder so stellen!
 
Ich weis ja nicht was deine Aussage mit der News zu tun hat... Ich jedenfalls finde es gut was die machen, das ist , mehr als Raubkopierer verdienen. Die könnten ja auch gleich losklagen.
 
Ich denke, die Qualität der Kinos stimmt einfach nicht, deswegen laden sich alle die Filme, und DVDs sind zu teuer, deswegen werden die kopiert....
 
Antwort auf den Kommentar von sarch
alleine die Preise für ein Kino besuch mit der ganzen Familche kostet dich schon ein halbes vermögen. Und dann kann man nicht mal richt sitzen weil die Stühle einfach nicht bequem sind. Und ich bin der Meinung das die es immer nur schwarz malen es ist nicht so schlimm wie die meine
 
@ sarch, niemand zwingt dich ins kino zu gehen. n neues handy is mir auch zu teuer, soll ich jetzt zum media markt und eins klauen ?
 
Antwort auf den Kommentar von Brotox
Du vergißt mal wieder daß Filme immatrielle Dinge sind. Wenn man diese kopiert fehlen sie niemanden.
Außerdem ist das "Problem" doch hausgemacht. Ich für meinen Teil gehe schon seit Jahren nicht mehr ins Kino da es erstens zu teuer, zweitens zu unbequem ist und drittens seit langer Zeit kaum noch Filme kommen die es wert sind gesehen zu werden.
Wenn überhaupt kaufe ich DVDs, welche ich aber aus kostengründen zu über 80% importiere.

Filme die ich mir gezogen und mehr als einmal angesehen habe, besitze ich inzwischen auch auf DVD. Kann ich keine Filme mehr ziehen, wird zwangsläufig auch der Umsatz der FI einbrechen.
 
Antwort auf den Kommentar von Brotox: Die Qualität der Filme hat stark abgenommen. Es kommen derzeit leider viele Filme ins Kino, die man sich ersparen könnte. Das mit den Preisen stimmt schon.

Nehmen wir mal an, hast eine Frau und 2 Kinder und möchtest ihnen eine Freude machen und gehst in Nemo (oder ähnlich). Es bleibt ja nicht nur bei den Karten. Rechne mal Popcorn, Cola, Eis oder sonstwas noch hinzu. Prost-Mahlzeit. Für den Durchschnittsverdiener ist sowas bei der jetzigen Situation 1x im halben Jahr bei meinem Beispiel drin.

Gut finde ich das mit dem Runterladen auch nicht. Bloß an der Entwicklung ist die Industrie leider selber Schuld. Ich tus nicht. Interessiert mich nicht. In der Onlinezeit zocke ich dann lieber Call of Duty oder so.
 
Jap, DVDs sind zu teuer, kaufe Sie trotzdem, glaube aber, dass wenn sie mehr verkaufen wollen, DVDs günstiger machen müssen, denn sonst wird's weiter Raubkopien geben ...
 
Antwort auf den Kommentar von hasch: DVD's teuer? LOL. Ich kauf mir nur die DVD's, die ich auch mehrmals gucke. Hab hier fast die ganze Bond Collection im Original liegen, oder beide originalen Herr der Ringe ext. Boxen. Kauf nur das, was man öfters guckt. Der ganze andere Trash kommt kurze Zeit später eh im TV.
 
Was interressant ist: Reine Produktionskosten für ein Videotape sind duetlich höher als für DVD, bei ner DVD kommen eventuell zusätzlich Kosten zu für die Extras (gegenüber VHS, wo aber auch manchmal Extras bei sind), trotzdem kosten neue Filme auf VHS grad mal 8 Euro, die DVD direkt 20 ! Ist doch SCH**** ... und Geldmacherei...
 
Antwort auf den Kommentar von Dante33
das ist doch immer so das Mediom VHS ist ja auch schon aspach uralt. Die will doch keiner mehr haben. Und das Mediom DVD will die mehr heit doch nur noch und daher sagen die sich doch wenn sie es haben wollen bekommen sie es aber für teueres Geld.
 
Welcher normale Nutzer der sich jetzt einen Film runterläd würde denn die gleiche Anzahl an Filmen sich auf DVD oder Video bzw. im Kino angucken? Also tut mir ja leid, so hohe Verluste machen die meiner Meinung nach nicht, da man richtig gute Filme immernoch ins Kino gucken geht , da es dort besser ist. Nur der ganze Mittelklassemist wird weniger geguckt.
 
Wenn ich schon wieder lese "Tauschbörsen überwachen" In Deutschland haben sie gecheckt dass sie an die Wurzel gehen müssen und es zeigte Wirkung, in den USA checken sie es wohl nie. OK da können sie jeden einzelnen in Milliarden Höhe verklagen, das bringt natürlich mehr als DVDs zu verkaufen. Ist doch alles Geldmacherei. Außerdem machen die immer noch für ihre Zahlen diese dämliche Milchmädchenrechnung, sprich gehen davon aus, dass sich der Täter jeden Film den er sich runterlädt auch gekauft hätte...
 
ich finde auch, dass dvds zu teuer sind. ausserdem ist die qualität bei den dvds teilweise auch nicht die beste.. wenn ich schon sachen lese, wie "beim abspielen kann es zu kurzen aussetzern kommen, wg. 2schichtiger dvd"... sowas will ich mir doch dann nit reinziehn! da bezahl ich schon viel zu viel geld für ne dvd und da sparen die noch an der qualität des mediums!
das schlimmste, was gemacht worden ist, ist es , den film nemesis um 1 stunde zu kürzen und dann nichtmal auf dvd nen directors cut zu veröffentlichen.. aber das is glaub ne andere story...
 
Hmm, wie wollen die eigentlich feststellen, das sie Umsatzeinbußen wegen Filmperaterie haben? - Zur Zeit ist die Wirtschaft doch echt voll am Ende, das ca. 50% der Bevölkerung "weltweit" weniger Geld ausgeben als vor ca. 4 Jahren noch. Die Lebenskosten selbst sind gestiegen und Hollywood bezahlt immer mehr Millionen für Schauspieler und wundern sich dann, das keiner sich die Filme anschaut, weil sie z.B. auch Schrott sind und sich keiner dafür interessiert. Dazu kommt noch, das die DVDs durchschnittlich 20 € kosten, wenn sie neu sind. VHS Kassetten fast die Hälfte. Eine DVD einzelnt kostet ca. 1,30 € + Verpackung ca. 3 €. Wenn die die DVDs für nur max. 12 € verkaufen würden, gebe es auch mehr Käufer. Kinofilme kosten im Durschnitt 8 € + Essen & Getränk ist man dann bei ca.15€ und dann soll man sich im halben Jahr die DVD noch für 20€ kaufen? __- Dann sauge ich lieber für ca. 50€ Kosten bei der Telekom illegal 20 - 50 Filme und habe mein Spaß, wenn mir die Filme gefallen kaufe ich mir die DVD oder lasse es sein. Die rechnen immer nur mit vollen Kassen, wenn super Schauspieler dabei sind ... die sollen langsam aber sicher mal das Medium Internet selbst nutzen und nicht immer jammern! Wenn die in der USA die ganze Sache überwachen wollen, können die das gerne tun, denn die hochwertigen Filme kommen heutzutage aus Russland! - Wünsche noch viel Spaß. :)
 
Ich denke, wenn die Filmindustrie ein System anbieten würde, bei dem man die Filme kurz nach dem Kinostart runterladen könnte in verschiedenen Qualitäten mit verschiedenen Tonspuren und dafür unterschiedliche Preismodelle bieten würde, so 1-5€, wobei 5€ wirklich die Schmerzgrenze wäre, dann würden sie Geld verdienen und könnten sich nicht mehr Beschweren, aber das ist denen wohl zu viel Arbeit und zu ehrlich um damit Geld zu verdienen. Lieber gibt die Filmindustrie den bösen Usern die Schuld und verdirbt sich damit das Geschäft, indem mögliche zukünftige Kunden vergrault werden.
 
vielleicht sollten die mal bei sich selber anfangen. wenn die vernünftige filme produzieren würden die auch mehr gekauft werden. das selbe gilt auch für die musikindustrie
 
Ich verstehe die Leute sowiso nicht, die Filme aus dem Internet laden bzw. sich Raubkopierte Filme beschaffen. Die Qualität dieser Filme ist doch das allerletzte. Ich warte lieber bis die Filme auf DVD erscheinen und Miete mir sie für 1,50€ in der Videothek. Und wirklich gute Filme, von denen ich weiß, daß ich mir sie öfter ansehe kaufe ich mir, obwohl ich DVD´s auch zu teuer finde. Aber für einen Guten Film gibt man das Geld schon mal aus, denn davon gibt es eh nicht viele. Wenn man bedenkt, daß in den Siebzigern und anfang der 80iger Super 8 Filme DM 149,- gekostet haben, und das nur ein Teil, ein kompletter Film bestand meistens aus 2 - 3 Teilen, d. H. wenn man einen Film Komplett haben wollte, musste man 2 - 3 mal 149 DM bezahlen, und dazu waren die Filme auch noch stark gekürtzt. Ein Teil lief Ca. 15 - 20min. Dafür sind die Filme aber zum Kinostart in den Handel gekommen. Dagegen ist eine Kauf- DVD sehr preiswert.
 
Antwort auf den Kommentar von miranda, Ähm, die Filme in den Tauschbörsen & auf den FTP-Servern sind um weiten besser als viele denken. Viele Filme die bei uns erst im Kino anlaufen, gbt´s schon als DVD/DVD-Rip oder TELECINE = (digitale Abfilmung vom Filmband in DVD-Qualität). Und da kann man nicht sagen, die Qualität ist schlecht. Nur mal so nebenbei..... :)
 
Die Rechnung ist doch völliger Käse. Die Leute, die sich viele Filme ziehen, würden
niemals die gleiche Menge an Filmen kaufen, wenns die Tauschbörsen nicht geben würde. Die tatsächlichen Einbußen sind eher gering. Gute Filme werden trotzdem gekauft im Kino gesehen oder ausgeliehen.
Die Kaufkraft der Leute ist einfach gesunken. Die Mittelschicht wird gemolken bis
zum geht nicht mehr und die Superreichen werden immer reicher. So ist nunmal
das System, das Geld wird im Laufe der Zeit immer mehr von unten nach oben verteilt.
In Deutschland sind 60% der Sparguthaben in der Hand von 8% der Bevölkerung.
Den Hollywood Leuten gehts doch viel zu gut, die sind einfach gierig. Zu gierig, irgendwann ist das Fass eben voll.
 
@BluntZ und viele Andere: Wie kommt es nur, dass ausschliesslich auf andere verwiesen wird? Ist denn kein Mensch mehr in der Lage, sich selber im Griff und unter Kontrolle zu haben? Raubkopien sind illegal, nicht mehr und nicht weniger. Hört doch auf, euch selber in Schutz zu nehmen und nun den Untergang der privaten Kopie zu bemängeln. Wer eine Originallizenz einer Software, eines Spieles, einer DVD oder CD hat und sich davon eine Kopie erstellt, dem reisst niemand den Kopf ab, der wird nicht verklagt und nicht bestraft. Auch dann nicht, wenn er dabei den Kopierschutz umgeht, was eigentlich verboten ist.

Aber dieses ganze Schwarzkopiere kann doch nicht sein und auch noch verteidigt werden, nicht allen Ernstes. Was ist denn das für ein Argument: "vielleicht sollten die mal bei sich selber anfangen. wenn die vernünftige filme produzieren würden die auch mehr gekauft werden. das selbe gilt auch für die musikindustrie"

Wenn jeder Mensch so leben würde, was würde das bedeuten? Wir stehlen uns, was uns gefällt und was überteuert ist. Der Porsche dort im Schaufenster? 130.000 Euro? Das Ding ist ja völlig überteuert, sollen sie ihn doch für die Hälfte anbieten. Also schlage ich die Scheibe ein und nehme ihn einfach mit. Selber Schuld die Autoindustrie, wenn das alles so teuer ist...

Wäre das ein Argument? Wohl kaum, wenn ich etwas nicht kaufen kann, weil ich das Geld nicht habe oder nicht kaufen will, weil es mir völlig überteuert erscheint, lasse ich es notgedrungen oder freiwillig bleiben. Es zu stehlen - und überhaupt nichts anderes ist eine Raubkopie - ist nicht nur rechtlich falsch, es ist auch moralisch falsch.

Na nun bin ich auf die Kommentare gespannt :-)
 
Antwort auf den Kommentar von fossil_685, Hmm, ein ganz schleuer oder einer mit viel Geld!? - Den Porsche hätte ich jetzt nicht als Vergleich genutzt, aber das könnte man machen (das mit dem Einschlagen, bzw. wird ja auch gemacht!) - Nein, mal im Ernst, wenn es wirklich guten Filme sind (Herr der Ringe)
 
@fossil : wenn du den Porsche haben willst dann klau ihn! wenn du damit durchkommst würdest du auch net traurig sein oder???
Es ist auch so das jeder Mensch einfach angezogen wird zu allem was illegal ist! So wie die kleinen Kidiz die 12 oder jünger sind schon Alkohol wie Wodka! Es ist aber auch so das die guten Filme wie Herr der Ringe oder Martix im Kino geschaut werden, doch die Preise fürs Kino sind sehr hoch. Früher war Kino 8DM jetzt geht das bis zu 10€ das sind 20DM wer hat da denn schon lust ins Kino??? Ich geh lieber für das geld in die Disco und hab da mehr Spass! Wenn die auch irgendwas gegen die Piraten machen können sollen die es machen mir ist das egal! Ich bin Russe und ich kriege sowieso alle neusten Filme aus Russland hergeschickt schon monate bevor die hier im Kino sind und dann noch auf DVD mit Top Quali! Ich glaube auch nicht das das was bring egal was die vorhaben. Es gibt überall Piraten egal ob im Internet oder sonst wo!
 
ich denke wenn die filmindustrie ihre Filme im Internet anbieten würde, wird das ein Griff ins Klo. Warum sollte jemand für etwas bezahlen, wenn er es auch umsonst bekommen kann?
Außerdem haben sich die Leute jetzt schon ans Raubkopieren und die dafür nötigen Programme gewöhnt, so dass sie die schon aus Gewohnheit weiternutzen würden. Also daher ist das Verhalten der Filmindustrie doch ziemlich einfach nachvollziehbar. Und wenn jemand sagt "Die haben genug Geld" etc. , rechtfertigt das noch lange keinen Diebstahl, wie man vorher schon erwähnt hat. Trotzdem denke ich, dass die Piraterie noch sehr lange leben wird, aber wer weiß!
 
Stellt euch vor ihr könntet euch alle Spiele, DVD's, Cd's, Programme usw, kaufen und dabei noch dick essen oder ins Kino gehen eure Freundin ausführen euren Kindern das geben was sie wollen, das Teure Auto bezahlen und und und. Wenn ihr das alles könntet und dabei noch neben bei euch was sparen könntet für Urlaub oder zukünftigt Pläne würde dann noch an das saugen denken? Ich denk keiner von euch, aber da wir eh schon zu Schnäpchenjägern hier erzogen werden ist es doch klar das die leute versuchen zu sparen wo es geht. Nur deshalb hat P2P so einen erfolg, nicht weil alle geil drauf sind etwas illigales zu machen! Die Musik heut zu Tage ist eh nix, die Filme ausser ein paar effekten imer das selbe und von den Spielen will ich erst garnicht anfangen, wobei man sich ja am besten für jedes neue Spiel ne Graka kaufen soll damit es richtig läuft. Mn könnte darüber ein Buch schreiben wieso warum und weshalb es die Leute tun, ich denke die die Stühle im Kino sind es nicht genau so wie die Kopierschutze auf den Musik CD's. Es ist einfach eine Frage des Geldes was die meisten von den Leuten seit es den Teuro gibt einfach nicht mehr haben ist.
 
Antwort auf den Kommentar von kobajaschy: UPS Rechtschreibfehler mit einbegriffen. Ich schenk sie euch!
 
Man kann so oder so nichts dagegen machen!
Illegale Sachen wirds immer geben ... schau sich doch mal jemand die Wirtschaft an, das kann nur schlechter werden. Und die Musik-Film-Industrie muss es auch merken, man kann doch nicht nur Schrott verkaufen und sich dann noch wundern, das kein Geld in die Kassen kommt.
 
saugt alle was das Zeug hält!!! :-))))
 
@Fuchs: Zitat: "Hmm, ein ganz schleuer oder einer mit viel Geld!?" Komisch, dass legale Überzeugungen belächelt werden, seit wann hat denn das etwas mit Schlauheit oder finanziellem Polster zu tun? Also sind Diebstähle in Ordnung, wenn man etwas Gutes klaut, der Herr der Ringe wäre es also wert? Merkwürdige Meinung...

@CaHbKa: Zitat: "wenn du den Porsche haben willst dann klau ihn! wenn du damit durchkommst würdest du auch net traurig sein oder???" Falscher Ansatz, ich wäre frph, wenn ich mir einen Porsche leisten könnte, ihn gewinnen würde oder geschenkt
bekäme. Mit einem Diebstahl hätte ich in der Tat ein Problem.

Zitat: "Es ist auch so das jeder Mensch einfach angezogen wird zu allem was illegal ist! So wie die kleinen Kidiz die 12 oder jünger sind schon Alkohol wie Wodka!" Ja, so ist die Welt und so ist die Menschheit. Und das stimmt Dich nicht nachdenklich oder macht Dir Kopfschmerzen?

Zitat: "Wenn die auch irgendwas gegen die Piraten machen können sollen die es machen mir ist das egal! Ich bin Russe und ich kriege sowieso alle neusten Filme aus Russland hergeschickt schon monate bevor die hier im Kino sind und dann noch auf DVD mit Top Quali!" Das ist aber das, was ich oben meinte: Die Leute haben sich nicht im Griff und wollen es auch gar nicht. Jeder macht Illegales, also mache ich es auch? Soll das das Motto sein? Damit geht´s den Bach runter, und zwar schnell und tief.

Zitat: "Ich glaube auch nicht das das was bring egal was die vorhaben. Es gibt überall Piraten egal ob im Internet oder sonst wo!" Da hast Du leider recht, aber wohingegen Du glaubst, dass es nichts bringen wird, befürchte ich es.

@BlueRider78: Dein Beitrag war von allen der am überzeugendste, die Aussage ist wirklich hochwertig :-|
 
Ne, das haste falsch verstanden mit HDR! Aber ist egal, warum sollte man denn aufhören? - Lieber illegal und später eventuelle den Film kaufen, als legal und sich später mit der Ware ärgern ...!
Also, macht es gut, bin raus. Immer diese Diskussionen :) , ne, obs nun schön ist oder nicht, verhindern kann man es nicht und deshalb wirds auch immer solch ein Mist geben, ob nun Film-Piraterie oder sonstiges. - Es gibt schlimmere Dinge als so ein paar doofe Filme/Musiktitel/Spiele ...
 
Es ist erschreckend, wieviele Menschen das Raubkopieren zu einem Kavaliersdelikt verniedlichen und das auch noch mit den fadenscheinigsten Begründungen, die man sich vorstellen kann. Nun weiß ich nicht, was schlimmer ist: Die Ignoranz der Leute, zu erkennen, daß das, was sie tun, Diebstahl auf unterstem Niveau ist oder die albernen Ausreden, weshalb sie es tun. Das zeugt eigentlich nur von einem ungenügendem Rechtsbewustsein und einer gehörigen Portion Gewissenlosigkeit.
 
USA Weekend Box-Office Summary 11 June 2004
Rank Title Weekend Gross
1. Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (2004) $34.9M $158M
2. Chronicles of Riddick, The (2004) $24.3M $24.3M
3. Shrek 2 (2004) $23.3M $353M
4. Garfield: The Movie (2004) $21.7M $21.7M
5. Day After Tomorrow, The (2004) $14.5M $153M
7. Raising Helen (2004) $3.71M $31.3M
8. Troy (2004) $3.42M $126M
9. Saved! (2004)) $2.54M $3.72M
10. Mean Girls (2004) $1.4M $81.3M

Und das soll schlecht sein? Das ist allein nur inder USA!!!
 
Ich meine, die Vergessen, daß immer mehr leute immer ärmer werden und sich Kinogägne oder DVD-Käufe einfach nicht mehr leisten wollen, bzw. können. Da kommt die Sache mit dem Filesharing gerade recht ... Und wiedermal hat man nen Oswald gefunden!! :)
 
Also ich besitze knapp 250 original DVD's. Einige Filme habe ich mir vorher aus dem Netz geladen und angeschaut... den wenn ich schon knapp 20 Euro für eine DVD ausgeben, dann will ich vorher wissen ob der Film auch gut ist. Ihr könntet jetzt sagen, dann geh doch ins Kino - aber das ist auf die Dauer einfach zu teuer. Kartenpreis bis zu 9 Euro... also bitte!
 
Ich komme zwar nur auf knapp 150 DVDs, aber auch das ist eine recht stolze Summe wenn man mal die Preise anschaut. Gut, ich hab für die meisten DVDs kaum mehr als 13€ bazahlt, aber selbst dann kommen noch fast 2000€ in rund vier Jahren zusammen.
Würde die FI mal endlich ihre Vertriebswege organisieren, könnte der Umsatz sicher gesteigert werden. Aber warum in aller Welt muß ich mir eine DVD importieren, wenn ich z.B. Underworld sehen möchte. Drei Wochen später kam er dann tatsächlich auch bei uns in die Kinos... verrückte Welt.
 
@kobajaschy Du triffst den Nagel auf den Kopf! Ich stimm Dir vollkommen zu.
 
Aus is mit ziehen vom INet!
 
loool..die glauben wohl dass diese Leute die Filme saugen ohne Breitband in den Laden rennen würden und jeden scheiss auf DVD kaufen würden.

Schön dass es noch Branchen gibt die soviel Vertrauen in ihre Produkte hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte