ReGet Deluxe 4.0.210 - Download-Manager

Software Dieses Tool ist ein Download-Manager für Windows - verlorene Downloads, durch PC-Abstürze etc. gehören durch den Einsatz eines Download-Managers der Vergangenheit an - setzen Sie den Download einfach an der Abbruchstelle fort. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ihr hättet dazuschreiben sollen, das ohne Resume seitens des Servers der Download an der Abbruchstelle nicht weitergeht, sondern von vorne anfängt... ansonsten werd ich mir das Tool nachher mal reinziehen!
 
das ist aber immer so nicht nur bei diesem prog
 
Naja wenn das so ist, das bei diesem Prog der Resume so einen scheiß vollbringt , dann ist es für meine einsatz feld nicht geeignet!!!

Der Download Manager ist bestimmt voll mit Spy-ware!!!
werde es Testen und dann bescheid geben.

Gruß Markus
 
Antwort auf den Kommentar von markus_83_nrw: Hä? Was für einen Scheiss vollbringt er denn? Wenn der Server keinen Resume kann, dann kann ReGet es auch nicht resumen und muss von neuem beginnen, ist doch logisch. Dann kann es aber auch keine andere logischerweise. Man kann aber dazusagen, dass heutzutage die Anzahl Webserver, die noch online sind und das nicht unterstützen, verschwindend gering sind. Bei FTP-Servern dagegen ist die Zahl noch etwas grösser (aber verringert sich auch ständig). Zum Thema SpyWare: Das ist keine FreeWare o.ä., daher besteht kein Sinn, SpyWare zu integrieren. Die Software enthält jedenfalls keinerlei Spyware, dass kann ich dir zu 99,9999% bestätigen.
 
Ein kleiner Kommentar meinerseits zu RegetDeluxe:

Seit Anfang 1999 verwende ich RegetDeluxe (hatte damals auch eine bezahlte Version).
Damals war er einer der ersten Downloadmanager die das Resume unterstützten, allerdings klappt es auch bei Reget nicht wenn es der Server nicht zulässt.
Den Download in mehrere Streams zu zerlegen konnte es damals auch schon.
Eine gute Erweiterung war auch, dass man mit dem rechten Mausklick die Möglichkeit hatte alle Dateien von einer Seite herunterzuladen bei Bedarf konnte man auch unerwünschte Endungen herausfiltern.

Ob es SpyWare enthält kann ich nicht sagen, ich weiß nur das es regelmäßig prüft ob Updates vorhanden sind, diese Option kann man abstellen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich auch, dass sich Reget bei der Deinstallation nicht besonders gut deinstalliert. Es bleiben sehr viele Einträge in der Registry zurück.

Mittlerweile gibt es allerdings sehr gute Freeware Programme die das alles auch können. Erst vor kurzem habe ich zu Reget nach 5 Jahren "Tschüss" gesagt.
Neuerdings verwende ich NetTransport der fast alles bietet was ich bei Reget hatte.

Auch die knapp 25 € die die Vollversion von Reget kostet, haben mich dazu getrieben ein alternatives Programm zu finden.

Gruß Johann
 
Antwort auf den Kommentar von johann79de: Was für Registryeinträge bleiben denn zurück? Verwundert mich etwas, da ReGet ja (leider) für viele Einstellungen eine langsame XML-Datei verwendet.
 
Antwort auf den Kommentar von Lofote:
Es bleiben die Programm-Einträge im Menue zurück das man bei klick der rechten Maustatse erhält (Mit Reget herunterladen & Alles mit Reget herunterbladen).
Außerdem wird sich gemerkt ob die Testphase der Shareware Version schon abgelaufen ist. Somit bringt einem ein Deinstallieren und erneutes installieren nichts um das Programm neu zu benutzen (ohne den Hinweis das die Version abgelaufen sei).
Wenn man die Registry nach Reget (und auch regetdx) durchsucht findet man noch ein paar andere Einträge die nicht entfernt wurden.
Es speichert zwar viel in der XML aber nicht alles, und bei einer deinstallation bleiben wie bei fast allen Programmen Reste zurück - leider :-( Schönen Gruß Johann
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen