Server mit 60.000 Musiktiteln beschlagnahmt

Internet & Webdienste Größter deutscher Fall von Musikpiraterie im Internet: ProMedia ermittelte "Lupodata", Polizei beschlagnahmte Hardware in flagranti. "Den Musikdieben im Internet geht es systematisch an den Kragen", erklärt Gerd Gebhardt, Vorsitzender der deutschen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist ja geil,was bewegt diesen typen wohl, einen ftp server mit 60'000 musiktitel anzubieten?
 
Bei sowas haben sie Erfolg. Aber bei Kinderpornagraphie stehen sie machtlos da bzw. erwischen kaum jemanden. Den erwarten nun höhere Strafen als einem Vergewaltiger. Der kommt nämlich nach 2 Jahren wieder raus. Irgendwie stimmt das Verhältnis bei uns nicht mehr! Musiktitel sind wichtiger als gedemütigte und verletzte Menschen.
 
Willkommen in der Realität.
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk
Muss ich so leid es mir tut zustimmen.
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk: Da muss ich dir sowas von Recht geben!
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk bub du sprichst das aus was ich auch denke^^, das kann alles net wirklich angehen
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk: stimmt dir voll und ganz zu. der polizei ist es lieber, wenn jemand ne strafe zahlt. wenn jemand das leben einer frau versaut, dann ist das denen egal, weil da net ja net um geld geht. armes deutschland! wenn leute, die nur musik hören wollen, als schwerverbrecher angesehen werden.
 
Bei diesen Verbrechen des illegalen Musikhandels steht eine mächtige Industrie dahinter, aber bei einem Vergewaltiger schert sich die Politik und die Gerichte doch keinen Scheiss darum was mit diesem Typen in ein oder zwei Jahren passiert. Bei dem, der illegal mit Musiktiteln handelt kann man ja auch noch Geld holen. Der Vergewaltiger dagegen kostet doch nur Geld.
 
Ihr seid krank. Ihr sucht nur Leute die noch böser sind weil Ihr selber bäse seid. Ansonsten hättet Ihr es nicht nötig auf einen Filesharer mit Vergewaltigern zu reagieren. Ihr tut es aber also seid Ihr krank. Dazu seid Ihr noch strohdumm!
 
Antwort auf den Kommentar von Hirni, äh Gifty - Hattest du nicht selber geschrieben, dass Filesharer (Ihr) keinen deut besser als Vergewaltiger wären ! Du bist ein richtiger Hohlroller und merkst es nicht einmal :-(
 
Na, woher hast Du die Infos denn?

Kaum ein Vergewaltiger kommt nach zwei Jahren wieder auf freien Fuß. Dagegen wird der hier, wenn er nicht vorbestraft ist, eher mit einer Bewährungsstrafe davonkommen. Das ändert allerdings nichts daran, dass er schadenersatzpflichtig ist.

Und Euch anderen kann ich angesichts Eurer Selbstgerechtigkeit nur sagen:
Wenn Ihr glaubt, dass nur Geld die Regeln unserer Gesellschaft bestimmen, Euch das aber nicht gefällt, dann pfeift doch auf Euer Geld und kauft die Musik. Oder klaut Ihr die Musik nur, um Geld zu sparen? Dann seid Ihr ja auch nur geldgeile Egoisten. Die einzige Konsequenz wäre, auf die Musik zu verzichten.

Versteht mich nicht falsch, ich nutze auch die einschlägigen Angebote im Netz, aber ich habe auch Verständnis dafür, dass die Musik-"Industrie" versucht, Ihre Interessen zu wahren. Dass sie dabei in letzter Zeit sicherlich die falschen Mittel anwendet, ist eine andere Geschichte.
 
__-Die Deutsche Landesgruppe der IFPI und die Ermittler der proMedia GmbH danken Polizei und Staatsanwaltschaft für die gute Kooperation.__-
wir auch lol. die verhaftung eines vergewaltiges birgt aber keinen wirtschaftlichen nutzen in sich.
schöne welt.............
 
Antwort auf den Kommentar von smokieruff Eine schöne Welt, da hast Du Recht. Geld regiert eben die Welt. Leider wird sich daran nichts ändern.
 
"...nutzte seine professionellen Kenntnisse offenbar nicht nur dienstlich, sondern auch zum Zweck illegaler Musikangebote" - Ja ja, professionellen Kenntnisse um einen FTP aufzusetzen *ROFL*. Der Verfasser hat echt den Durchblick...
 
Na super toll. E sgibt ja immer noch einen der viel böser ist als man selbst. Ihr benutzt nur andere um von eueren Sachen abzulenken. Ihr seid kein Deut besser. Pfui. Abgesehen davon hat das mit dem Thema gar nichts mehr zu tun.
 
Antwort auf den Kommentar von Gifty - Wenn du Vergewaltiger und Filesharer in einen Topf wirfst, hast du eine Vollmeise. Und dem Vogel von [06] - Piep Piep :-(
 
Das tust du und der Rest von diesen dämlichen Bildzeitungs Kumpanen hier.
 
Antwort auf den Kommentar von Gifty - Du solltest deinen Nick in 'Hirni' umbenennen und mal meine Postings genauer lesen !!!
 
ich stimme meinen vorschreiber zu.
 
Einen Vergewaltiger würde ich 15 jahre in den Kanst und danach in Sicherheitswahrung bringen. Einem Kinderschänder würde ich sogar die Todesstrafe aufhetzen! Einem Musik Dieb kein Knast! Seine ganze Zukunft wäre damit hin. Wegen Musik darf man nicht hart bestraft werden. Das ist ein Gegenstand
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk - Kommt m.E. darauf an, ob es sich um gewerbsmässigen Handel mit illegalen Tonträgern handelt, oder P2P ! Legal ist bekanntlich beides nicht...
 
Jo irgendwie fehlt die hälfte meines Beitrags.. Naja... Geldstrafe sagen wir mal 10000€ würden es bei dem auch tun. Der wird gewiss keine Songs mehr anbieten. Denn bei 10.000 € macht man diesem Menschen die Zukunft nicht kaputt. Wie gesagt wegen lausigen Musiktiteln.. mei mei mei
 
Ach, deshalb kom ich nimer auf den FTP drauf... *Bluff* :-)
 
@cray... ok das zu unterscheiden währe angebracht. Wenn einer damit Geld verdient ab ind den Bau. Das ist vorsätzlich und er weiss um die gefahren. p2p Anwender wissen oft nict auf was sie sich da einlassen. Diese sollte man auch weniger nur Geldstrafe bestrafen.
 
Antwort auf den Kommentar von Fr@nk - Wie heisst es so schön - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht !
 
cray111... klar. Jedoch macht man so einem Menschen die Zukunft kaputt! Und wenn dieser noch nie negativ aufgefallen ist reicht zu 99% eine Verwarnung z.b. 10.000 Euro und der macht das nie mehr wieder....
 
ich denke auch, dass man es hier bei einer geldstrafe belassen soll. denn sowas wird der typ wohl nich wieder machen :)
 
Jugendliche müssen immer mehr Angst haben das sie beim Musik Download erwischt werden. (Tiere die in die Ecke gedrängt werden beißen). Ist es Ihnen lieber wenn alle Drogen nehmen, von dem Downloaden stirbt doch niemand.
 
Jugendliche sollten auch Angst davor haben, denn Diebstahl ist keine Ersatztherapie für Drogenkonsum! Lest zur Abwechslung mal 'ne Tageszeitung oder Wirtschaftsnachrichten, dann würdet ihr nicht so ein krudes Zeug schreiben, denn dadurch wird ein ganzer Wirtschafts- und Kulturbereich platt gemacht. Und wer Märtyrer schafft in dem er diesen Fall mit Kinderpornographie und Vergewaltigung vergleicht zeigt wessen Geistes Kind er wirklich ist oder die Wirklichkeit und nur in schwarz/weiss erfassen kann.
 
Ja, hast schon Recht. Die arme, arme Musikindustrie. Vielleicht sollten wir sammeln und den Jungs n Essenspaket rüberschicken, damit sie nicht verhungern in ihren Millionen-€ - Büros und 100.000€ - Autos!! __- Wenn die Umsätze wirklich soo schlecht wären, wie du hier behauptest, dann würden sie vielleicht wieder versuchen, anständige Musik zu anständigen Preisen auf den Markt zu bringen, anstatt was-weiss-ich-wieviele-Millionen Euro für Anwälte aus dem Fenster zu werfen. *** ACHTUNG: Dieser Comment enthält ironische Elemente!! :-)
 
Ich sage und schreibe nur MUSIK GEHÖRT IMMER NOCH DEM VOLK !!! ...so http://www.ccc.de/campaigns/boycott-musicindustry
 
@malcolmhh.jaja die musikindustrie ist ja sowas von pleite he.wenn die so nen müll wie die neuen popfuzzies und so finanzieren können,welche gerade mal n' jahr durchhalten, dann ist die musikindustrie noch nicht am ende.will dir nur sagen,das die musikindustrie in denn letzen jahren verdammt viel geld umgesetzt haben.jetzt ist es weniger,abrer es ist immernoch genug.die musikindustrie will einfach an die früheren jahre anknüpfen,aber dazu muss sich auch bei denen was ändern.
 
Ich sehe es schon kommen: Keine mp3's mehr im Netz, jeder macht selber Musik weil die CD mittlerweile 50 Euronen kostet, die Surfer sind draufer als drauf und beim Surfen sind auf jeder zweiten Seite Kinderpornos zu sehen. ^^
 
Ich find so manche Kommentare echt lustig hier.
Ich versuch sachlich zu bleiben.
Wenn Ihr Euch Musik runterladet, die Urheberrechtlich geschützt ist, und nicht dafür bezahlt -> ist das Diebstahl! Solche Kommentare wie: "Kümmert euch lieber um Kinderschänder" usw.: ok Kinderschändund ist bestimmt schlimmer als sowas hier, nur die einzige Kraft die Euch treibt solche Aussagen zu machen, ist doch in Ruhe weiter "Diebstahl" zu betreiben: einen anderen Eindruck lasst Ihr nicht zu. Wenn euch z.B. jemand den Computer klaut, dann tut Ihr doch auch alles um denjenigen zur Strecke zu bringen... und Diebstahl ist bestimmt kein "Kavaliers-Delikt"...
 
Antwort auf den Kommentar von swift: OK Hast ja recht! Aber wieso bekommt ein Raubkopierer 2 Jahre OHNE Bewährung und ein Kinderschänder 2 Jahre mit Bewärhung?
 
Antwort auf den Kommentar von FileMakerDE - Dies kann man doch nicht verallgemeinern ! Glaube kaum, das dies Standarturteile sind/ waren...
 
Antwort auf den Kommentar von swift: Hast ja Recht, aber solange es in Deutschland keinen offiziellen und somit legalen Vertrieb von Musik via Internet gibt, braucht sich die Industrie nicht zu beschweren. Die aktuellen Angebote sind leider a)zu teuer b)benutzerunfreundlichst (DRM und Qualität). Die Musikindustrie verhält sich wie a schlampiger Waldbesitzer...Trotz Borkenkäfer Gefahr lässt dieser Waldbesitzer die kranken und abgestorbenen Bäume stehen und liegen. Kaum ist der Käfer massig da, wird mit der ChemieKeule gehandelt, der nicht nur der Borkenkäfer zum Opfer fällt. Die Musikindustrie verhält sich 1a genauso, erst die Möglichkeiten des Internet ignorieren und nu jammern. Abgesehen davon bezieht sich die Musikindustrie immer auf die Umsätze in D der späten 80er und 90er Jahre. Ja klasse, in den 80ern haben ganze Generationen ihre Musiksammlung von Vinyl auf CD umgestellt und in der 90ern kamen schlappe 15Mio neue Konsumenten dazu, die einen gewissen Nachholbedarf hatten. Dass dieser "Absatzmarkt" nun nicht mehr vorhanden ist, ignorieren die wohl...
 
Antwort auf den Kommentar von swift:: Also sicher ist das Diebstahl, wenn man Lizenzpflichtige Musik runterlädt. Der größere Diebstahl aber ist es, den Leuten Unsummen an Kohle aus den Taschen zu leiern, für CDs/DVDs die keiner Mittelmäßigen Qualität mehr entsprechen. Ich schaue dem Treiben der Musikindustrie schon ein paar Jährchen zu und muss bedauerlich feststellen: Die Musikindustrie ist selber schuld, das es so viele Leute Gibt, die CDs/DVDs rippen, illegal kopieren ... denn wie kann sich denn ein halbwegs gut verdienender Mensch eine DVD für sage und schreibe 34,99€ leisten? Die Musikindustrie tut sich selbst keinen Gefallen damit, wenn sie Koperschutz auf nen Ton/Filmträger platziert, werden ja sowwieso umgangen. Ich kann mich noch erinnern als ich für meine erste Single(Depeche Mode - Question of Time - rotes Vinyl) 5 DM bezahlt hab. Wenn ich mir heute eine Single kaufe, kostet diese umgerechnet 12 DM, bei Herstellungskosten für eine CD von ca. 1€, wenns viel kostet. Also, was ist daran kein Diebstahl am Volke? Meine erste CD kaufte ich damals für 30 DM und heute zahl ich für ne CD durchschnittlich 16-19€, hier zeigt sich auch, dass die Musikindustrie nur Kohle scheffeln will. Die ganzen Indie-Labels fangen teilweise auch schon an in die Richtung zu spinnen. Wo bleibt da die Relation? Und wenn ich lese: "1. Ich möchte nicht wissen was diese ganzen Casting-Shows kosten... " dann frag ich mich, welchen sittlichen Nährwert haben solche Retorten(künstler)? KEINEN!!! Einfach kohlemacherei. oder etwa "2. Die songenannten Künstler verdienen noch immer genug an den Austritten im TV oder Konzerten." Wer erzählt denn das Künstler, ja ich meine Künstler und nich etwa die Marionetten der Musikindustrie, genug verdienen? Ich kenne genug Leute, die Musik machen und so ziemlich alle sagten mir, das man als "einfacher" Künstler bei einer CD MAXIMAL 3-4% verdient. Bei den ganzen Merchandisings verdienen sie auch nicht wirklich viel, vielleicht etwas mehr als bei ner CD.
Von daher kaufe ich mir sicher keine CDs mehr, die von großen Majorlables kommen. Ich finde die Indie-Branche immer noch am humansten. da geht es zwar auch ums Geldverdienen, aber der Künstler steht noch mehr im Vordergrund. Die Aussage, neulich, von der Plattenindustrie:"Wir haben extreme Verluste bei den Einnahmen" zeigt doch einfach NUR, dass die arroganten Typen nur an eines denken. Denen gehts doch gar nicht wirklich um die Künstler, die stehen mit großer Sicherheit ganz weit hinten auf der Liste. Die Künstler sind generell IMMER die einzigen Verlierer dabei. Genau das gleiche war doch beim GP in Istanbul. Wieso wurde Max so gut wie nie gevoted? Ganz einfach: Weil der gute Mann erstens: nicht rumgehopst ist, wie ein tollwütiges Tier und zweitens: weil er eine Ballade gesungen hat, was sicher voraussetzt, das man nicht zappelt wie ein verreckender Fisch auf dem trockenen. Die Mehrheit der Leute haben absolut keine Ahnung von Musik, gerade die ganzen Vorstände in der Musikbranche. Ihr könnt mich jetzt für total durchgeknallt halten, is mir aber auch egal, denn ich weiß, dass ich recht habe. schöne Grüße
 
Antwort auf den Kommentar von peterle ... Und wie du recht hast !! Bei der ganzen Masse an Kommentaren, ist deiner der einizige, der die Lage peilt ... Genau so, wie du es schreibst, ist es ! und ich bin froh, dass ich nicht der einzige Mensch bin, der das gemerkt hat. :) Ich liebe dich für diesen Post ... die Welt ist noch nicht ganz verloren :) cya
 
Antwort auf den Kommentar von PimP: Fein, das wenigstens eine Person meine Meinung teilt. Danke für dein Kompliment. :) Sicher, nicht als eingebildet ansehen, stimmt das, schliesslich beschäftige ich mich seit einigen Jahren mit Musik und war selbst mal A&R (Artist & Repertoire) bei einem Label, da bekommt man schon so einiges mit. Zudem kenn ich noch zahlreiche Produzenten und andere Label-Inhaber sehr gut. Ich sitze also immer noch an der Quelle(nich das Versandheus in N) :]

Gruß
 
Antwort auf den Kommentar von peterle ... Dann bekommst du die ganze Sauerei und den ganzen Kapitalismus Live mit ... das wär zu viel für mein schwaches herzchen :):) ... Man merkt schon das deine Kommentare begründet und durchdacht sind. Aber eigentlich sollte jeder Mensch mit ein bisschen Verstand die billigen Machenschaften der Musikindustrie (...und es ist ja nicht nur die MI, könnte man auf so ziehmlich jeden Industirezweig anwenden...) durchschauen... 24/7 Dieter Bohlen Hits im radio kann sich echt keiner mehr geben... Nur leute mit IQ
 
...da fehlt ja die hälfte ...
fortsetzung: nur leute mit iq < 80 können sich sowas anhören ... :) und anscheinend gibts zu viele davon in der BRD. Nuja ... meine meinung: FUCK CAPITALISM ... FUCK THE MUSICINDUSTRY ... and make your own music :):):) !!! cya
 
Antwort auf den Kommentar von Cardinal - Danke für dein ausserordentlich erkentnissreches Posting - BRAVO !
 
1. Ich möchte nicht wissen was diese ganzen Casting-Shows kosten...
2. Die songenannten Künstler verdienen noch immer genug an den Austritten im TV oder Konzerten.
3. Ich denkne daß sie jetzt keine 2.500.000 € Pro Nummer Eins Hit mehr verdienen und desshalb sauer sind. Mit 1.250.000 € lebt sichs ja so schlecht. *lol*
4. Qualität von Musik hat nachgelassen.
5. Die meisten verdienen doch e schon an den Rohlingen und Brenner die sie Verkaufen (SONY).
6. Wieso wird auf die kleinen losgegangen, die mit sowas kein Geld verdienen wollen sondern einfach nur sammeln. Die sollten mal in Tschechien oder Ungarn Razzia machen. Denn dort wird Schwarzkopiert und VERKAUFT.
7. Wer hat keine Illegalen MP3s zuhause? Ich muß zum Beispiel für meinen Mp3-Auto-Radio kopien von CDs aus dem Netz laden oder selber Rippen bzw. Grabben. Und dabei ist es mir egal ob ein Kopierschutz vorhanden ist oder nich! WOHLGEMERKT von GEKAUFTEN CDs!!!!!
8. Sollten die Lebenserhaltungskosten (u.a. Benzin) wieder billiger gemacht werden... Dann bleibt auch wieder mehr für die Unterhaltungsindustrie.
9. Wieso das alles. Ich möchte nicht wissen was dieser Einsatz den Steuerzahler gekostet hat!
10. Ich habe Fertig....

Nur schade das alle den Hals nicht voll genug haben können. Ich gebe zu die Musik Industrie leidet unter dem ganzen sehr. Aber.... *hochrotanlauf*
 
Antwort auf den Kommentar von FileMakerDE
1. Diese Casting Shows bezahlt der Sender, nicht die MI 2. Bis auf 2 Ausnahmen werden keine Gagen im TV gezahlt - die Plattenfurma muss sogar Reise- und Hotelkosten selbst zahlen, manchmal sogar die Deko! 3. Mit einem Nummer Eins Hit kann man heute nicht einmal mehr die Hälfte verdienen. Es gibt nationale Nummer Eins Hits, mit denen keiner Geld verdient hat auf Grund der eingebrochenen Verkaufszahlen 4. "Qualität von Musik hat nachgelassen." Diesen Bullshit haben uns schon unsere Eltern erzählt. Es gibt und gab immer gute und schlechte Musik, TV und Radio spielen aber eben fast nur noch Top40 (und die MI würtde auch lieber neue Acts dort sehen und hören) 5. Und weil Sony Brenner verkauft sollen die bluten, die zufällig keine Hardwareabteilung haben...? 6. Auf andere mit dem Finger zeigen bringt nix - in Tschechien gilt (noch) ein anderes Urheberrecht, dass erst nach dem EU Beitritt geändert werden muss. Dementsprechend muss jedes Land vor seiner eigenen Tür kehren 7. Bis dato gab es nur Klagen, gegen Leute, die offensichtlich NICHT nur ein paar Kopien für's Autoradio gemacht haben und warum wohl? 8. Genau, die Musikindustrie sollte dringend mal mit der Opec verhandeln 9. den Steuerzahler hat's erstens wohl recht wenig gekostet und zweitens ist es ja dein gutes Recht jemanden anzuzeigen, wenn er dich (ungesetzlich) schädigt oder soll's jetzt schon zweierlei Recht für die MI geben? Ansonsten sind auch andere Einträge hinzugekommen, bei denen man merkt, dass die Leute keine Ahnung haben wovon sie reden - deshalb reden sie dafür etwas lauter
 
Hi Leute,

solange mir keiner meinen Kasettenrecorder streitig macht (Die Qualität der MP3`s ist ja beinahe so schlecht) , kann man mir auch nicht mit imponiergehabe seitens der ifpi kommen...

Leute, VERBIETET DIE KASETTENRECORDER, DANN GLAUBE ICH EUCH!

Gruss LOBSI
 
Das wird teuer. Auf der Homepage steht jetzt nur noch "under conctruction" (Rechtschreibfehler inbegriffen) *g*
 
lol. der typ ist mal ein totaler trottel. so "sozial" würd ich niemals sein.
schade finde ich es auch, wie oben schon von einigen erwähnt, dass wirtschaftsverbrechen meist stärker geahndet werden als köperliche Verbrechen. Ich bleib bei RipCast und zieh mir so meine Musik. So kann mir keiner was und die Musik ist auch mal was anderes. nicht immer dieser Industrieabfall aus den Charts. Und wenn das irgendwann illegal ist, werd ich immer noch nicht in nen laden gehen und musik kaufen, es sei denn find die musik richtig klasse und die Band meine wirtschaftliche Unterstützung verdient hat!
 
Der hat ja Kohle für den Zugang verlangt: http://www.eleech.com/servers/lupo.html . Man ist der dämlich. So ist es ja klar, dass die dem irgendwann an die Wäsche gehen...
 
aaaaaaaaaaaaaaaahhhh!
www.mp3search.com geht ab heut irgendwie auch nimmer...
vielleicht hängen die auch irgendwie mit drin?
 
Keine Panik, für Nachschub ist gesorgt. Der geht sofort an den Start.

http://files.humor.li/pictures/humor-li-picture-2482.jpg

 
Ich glaube, ich muss aufpassen!

 
Wenn das wirklich der Typ hier ist "http://www.eleech.com/servers/lupo.html" dann ist er es mehr wie selber schuld. Zuerst dachte ich ja auch, hier hat es mal wieder ein armes Schwein erwischt und es wird wieder ein Exempel statuiert das der sein Lebtag nicht mehr glücklich wird. Aber so, wenn der die Sache auch noch gegen Kohle aufgezogen hat, denn volle Breitseite: kein Midleid.
Und die Doofis die dann dafür bezahlt haben, geht doch in kein gesundes Menschengehirn mehr rein.
Und den Rest kann man sich ja dann auch denken was noch kommt.
 
Antwort auf den Kommentar von halo - Das ist/ war er ! Einfach mal ein wenig nach 'Lupodata' googlen, dann finden sich so einige Spuren...
 
Was soll der Sch....Bei sowas geben die Gas, aber bei Vergewaltiger und Kinderpornographie tun Sie nix. Und die "Täter" kommen dann bald wieder Raus ? Was ist den das für eine Politik ????
Das soll mal einer verstehen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Antwort auf den Kommentar von chinmera >> ganz einfache geschichte,wie schon erwähnt, handelt es sich hier um kapital. jemand mit geld steht hinter solchen aktionen und drum laufen sie so fix. ich selber war mal admin in einem chat.... habe 3 x einen log,i ip und chatmitschnitte an 3 verschiedene adressen (polizei) von der "anti kinderpornographie" -site geschickt. es kam gerade mal 1 antwort mit dem hinweis ,daß wenn irgendwas geschehen soll, müsste ich strafanzeige erstatten. ich bin aber kein "jemand mit geld" und frage mich allen ernstes ,warum ich strafanzeige stellen soll - es ist doch eigentlich eher deren geschichte ,meine informationen zu überprüfen und zu recherchieren.... aber wie wir sehen , gibt es anscheinend wichtigeres zu tun :(
mein spontan-vorschlag hinsichtlich piraterie wäre , einen höheren aufschlag auf rohmedien zu setzen , aber ich weiß auch daß damit die kommerzielle seite dieser geschichte weder gebremst noch eingedämmt werden kann.
 
es ist ne Politik von Kapitalisten.
Es ist so und wird auch so bleiben.
1960 SPD= Arbeiterpartei
2004 SPD= ???????, das wissen sie selber nicht

PS.: soll nicht nur auf SPD sein.

Laurent
 
Wow- von Vergewaltigern über Hirnis zu Kapitalisten. In spätestens 2 Stunden sind wir bei Holländern :-) Mit dem eigentlichen hat es aber nix mehr zu tun...
 
*LOOOL* Lest mal seine FAQ... unter anderem: Is this legal?
Yes. The FTP servers are not selling the content contained on their server. That would be illegal. Instead, people are making donations to the server operator for providing the free service of an FTP server from their personal computer. Those who make donations will receive a complimentary personal leech account, although the FTP server itself is accessible to anyone. Therefore the people themselves are responsible for insuring that no copyrighted material that they do not legally own is transferred over the internet. Read the entire disclaimer here
 
Hallo cray111.
es ist bewiesen das kein Schäden durch p2p entsteht, es wird nur das gekauft was gut ist und sonst nichtst anderst.
Und was sind 60.000 mp3, ausser mann will damit geld machen was ich ablehne.
 
Antwort auf den Kommentar von Laurent
Soso, das ist also bewiesen... naja, es gibt eine Studie, die diese Behauptung aufstellt, wogegen alle anderen belegen, dass P2P sehr wohl Schäden anrichtet...
 
also wenn hier schon alle "hirni" brüllen, da bin ich! :) ich bin nach wie vor für die abschaffung von geistigem eigentum(musik zähle ich da auch dazu)! :) wären viele (wenn nicht alle) probleme gelöst! denkt mal darüber nach...
 
Antwort auf den Kommentar von RiESENHiRNi

Denk....denk....denk...STIMMT!! Dann wäre endlich Schluß mit dem bösen Raubkopieren der neuesten Musik, Filme und Bücher - gäbe nämlich keine mehr, weil sich kein Autor/Komponist mehr findet, des sich die Mühe macht für lau kreativ zu sein. Mal ganz abgesehen, das es sich ja auch keiner leisten kann kreativ zu sein, ohne Geld zu sehen, muss ja schliesslich irgendwo von leben. Guter Nick, den du da hast, passt scho!!
 
schade eigentlich ! im server steckte sicherlich die arbeit mehrerer jahre.
das ist hart.
 
Der größte Server war das bestimmt nicht, aber wohl der dämlichste Betreiber...

Die tolle und schwierige "Arbeit" der Identifizierung hat sich wohl auf eine Whois Anfrage beschränkt...
 
Recht hast du, warum betreibt der den Server net in Kuba???
 
Schadensersatzansprüche sind leider sehr hoch, dagegen ist das Schmerzensgeld bei einer Vergewaltigung ein Witz angesichts der schweren psyschichen Schäden. Die Strafmaße sind jedoch angemessen, ein Vergewaltiger bekommt im Schnitt 8 Jahre Haft, von denen er zumaist 6 absitzen muss (leider werden Widerholungstäter nicht zwangskastriert), der Serverbetreiber wird eine Geldstrafe bekommen (vermutlich 100 Tagessätze) oder 1 Jahr auf Bewährung!
 
"57-jähriger Realschullehrer im Raum Stuttgart muss 10.000 Euro Schadenersatz für 2.000 illegale Musikangebote in "Tauschbörse" zahlen"

wo steht da was von 60000? und wo steht da was von netzwerktechniker?
 
Oben steht das vom Netzwerktechniker.... Ach waren das noch Zeiten, als man noch von mp3hitz saugen konnte, und keine angst haben mußte. Jetzt gehts nur um die Mp3-Scene. Wartet noch 1-2 Jahre. Dann gehts auch der Warez-Scene an den Hals.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles