Apple iTunes startet in Europa!

Internet & Webdienste Lange mussten wir darauf warten, dass Apple seinen erfolgreichen Music-Store iTunes auch in Europa zur Verfügung stellt. Heute ist es nun endlich soweit! Für 99 Cent pro Song oder 9,99 Euro für ein Album kann man sich Musik über die gleichnamige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...ich hab mal eine blöde frage. sind die uhrzeiten vor den news 15 minuten oder so vor der zeit?
 
Ja, damit täuschen sie Aktualität vor :)
 
Schade...nur Kreditkarte. Aber das ist ja mal ein Anfang.
 
Jo da müsste es irgend ein anderes system geben als nä kreditkarte.so läuft das sicher nicht gut das geschäft.müsste irgend so was aufladbares geben oder so.zB einen benutzernamen und passwort, was irgendwie gut geschützt ist.dann kann man sich zB per bankzahlung irgend ein abo für 10 euro odr sonst einen betrag kaufen.aber werde das sowieso nicht nutzen.obwohl aac gute qualität ist ist der preis trotzdem nicht gerechfertigt.
 
iTunes bietet auch die Konvertierung ins mp3-Format. Sind die DRM Informationen dann auch in den mp3-Files enthalten?
 
Mit großem Interesse wartete ich auf den Launch von iTunes in good old europa bzw. deutschland.
Dann schnell die software geladen, installiert und der erste Schock.
Das Setup schmiert das System mit dem abartigen Quicktime Player zu.
(dafür hab ich doch Qucktime Alternative).
Aber dafür hab ich noch Verständnis.
Als es dann darum ging, das Angebot genauer unter die Lupe zu nehmen, bekam ich fast nen Lachkrampf.
Deutssprachige Titel sind nach meinen Tests so gut wie nicht vorhanden - zumindest mein favorisierter Musikgeschmack dt. Hip Hop Kram is quasi Mangelware.
Gut, dachte ich. Appie, iTunes alles US Kram, also mal nen US Künstler eingetippt. Das Album "In This Skin" von Jessica Simpson (hierzulande eher unbekannt, aber in den Staaten ziemlich populär) auch hier wieder Fehlanzeige was Suchergebnisse angeht. Einzig das Album "irresistible" aus dem Jahr 2001 ist vorhanden. Das hab ich aber als Audio CD hier stehen, weil das damals auch in Deutschland released wurde.
Ehrlich gesagt finde ich es sehr lächerlich so ein lückenhaftes Angebot auf die Kunden loszulassen. Ich hoffe, das sich das ändert. Aber wie ich die Situation einschätze hacken sich die Labels gegenseitig eher die Augen aus, als über iTunes bzw. selbst über Phonoline einen allumafssenden Katalog an Künstlern mit allen Titeln dem Kunden zur Verfügung zu stellen.
So gesehen, kann das iTunes nur in die Hose gehen, wenn man nur uralt Zeug (nana mouscuri - weisse rosen aus athen - kein scherz) angeboten wird.
selbst altes zeug aus den 90ern, die dancefloor hits, findet man nicht.
ohne unterstützung der dt. labels bzw. deren künstler, hätte man sich den iTunes start in deutschland getrost schenken können.
ich bin maßlos enttäuscht.
 
"Einzelne Musiktitel lassen sich für Ihre persönliche Verwendung auf unbegrenzt viele CDs brennen , auf unbegrenzt vielen iPod Playern abspielen und auf bis zu fünf Macintosh Computern oder Windows PCs wiedergeben"

Ihr schreibt 7mal draf man brenne. Ja was denn nu? Oo Kann mir einer was zur aktualität sagen? Ich bin nämlich ein Mensch der nichts runterzieht (Kazaa und co.) Meine letzte Maxi die stolze €5.99 kostete wird dann wohl meine letzte gewesen sein. Dafür bekomm ich ja 6 Titel von Apple. Gut €0,99 pro Titel sind nicht der Hammer. Jedoch besser als €5,99 im Laden. Zudem €9,99 sind auch besser als €22,99 im Laden. Hört sich für manche zwar wenig an aber rechnets mal in DM um. Das ist ein gewaltiger Unterschied. An die ewig meckerer. Ihr schreit doch immer dass die Musikindustrie selber schuld ist wenn die CDs zu teuer sind. Jedoch sind euch diese Preise auch noch zuviel. Euer Gedanke passt zu keinem Verhältnis! Zudem ist man so auf der sicheren Seite. ich denke auch dass die meisten p2p Nutzer minderjährige sind die einfach nicht wissen was auf sie zukommen kann da sie zu unerfahren sind.
 
Achja Kriditkartenbezahlung begrüße ich sehr! Mit was anderem bezahle ich nicht im Internet.
 
Ich habe bereits die ersten Songs bei iTunes gekauft. Bin begeistert !!! Funktioniert alles schnell und problemlos. Schön ist auch das das Plattencover immer gleich dabei ist. Das mit der Kreditkarte ist auch nicht so das Problem. Ich habe z.B. eine Visa-Karte als ADAC-Mitglied problemlos bekommen. Klar währe es besser wenn iTunes auch Zahlung per Lastschrift anbieten würde, aber das werden Sie wohl früher oder später auch noch machen.
 
Antwort auf den Kommentar von nsbrhv
hallo nsbrhv,

du hast schon über Europe(Deutschland) gekauft? wie denn? Mit iTunes 4.6 kann ich mich nur in Amerika anmelden. Das Anmeldeformular nimmt nur Adressen aus Amerika an:-)
Gruß jomai
 
So ein Mist! Die meisten in Deutschland haben doch überhaupt keine Kreditkarte, ich eingeschlossen! Warum lässt Apple die die Leute nicht einfach Geld auf ein Konto überweisen, um sich im Music-Store ein Guthaben aufzubauen? Dann kann man sich für dieses Guthaben Musik runterladen.
 
Antwort auf den Kommentar von Hessebauer... das ist mit viel zu hohen Personalkosten verbunden. Bei der Kreditkarte machen das alles Computer. Ganz einfach. Achja ich kenne in meinem Bekanntenkreis kaum noch Leute die keine Kreditkarte besitzen. Und wenn man im Internet viel einkauft ist diese eh Pflicht.
 
wie wärs mit dem kostelosen Internetbezahlsystem von Firstgate "Click&Buy" ? Super einfach zu bedienen und wurde schonmal bei einem Testdurchlauf eines andren Internetmusicstores verwendet!
 
lol nur 7 mal lassen die sich brennen was isn das?
 
Antwort auf den Kommentar von Regime:
das is doch kein Problem. schau doch unter www.waverec.de nach:
dann nimmst du die wma bzw aac einfach als mp3 auf, un schon is das DRM weg.
 
...auf cd brennen... da ist der kopierschutz weg... und von datenträgern ohne kopierschutz darf man doch backups machen, oder?
 
@Fr@nk.1. das mit den minderjährigen stimmt nicht.kenne bei mir im betrieb genug ältere leute die dauernd saugen, ich bin 17,gleich 18.bin der meinung,das nicht minderjährige der grösste teil ist.2. sag mir doch bitte,wie ein 15 jähriger musik von itunes ziehen soll?kann der nä kreditkarte haben?nä.
 
Also Zahlung per Kreditkarte ist nicht das Problem. Ich hab meine bei Karstadt.de bestellt. Im Gegensatz zu den Banken und Sparkassen bekommt man die Karte dort kostenlos mit einer Gültikeit von 3 Jahren!!!
 
gleich vor weg, wer glaubt das aus Kreditkarte noch andere Zahlungsmöglichkeiten kommen werden, den muß ich sagen...nein, Apple mach dies seit jahren nicht mehr andere Zahlungsarten an zu nehmen auser noch Leasing bei Rechner...was noch kommen wird ist Gutscheine die man sich schenken lassen kann, aber auch diese müssen mit Kreditkarte bezahlt werden.
Also wer keine Kreditkarte hat wird wohl auf dauer pech haben.
 
Halleluja!
Endlich ham Sies hinbekommen! Ich hab zwar das Angebot noch nicht gescreened, aber es gibt Hoffnung. Die Lieder lassen sich brennen, die Qualität ist O.K., eine Kreditkarte habe ich (der einzige Schwachpunkt hier, aber soweit ich weiss gibts Gutscheine), was will man mehr? O.K. einen IPod, aber sonst...
 
bald gibts auch in deutschland karten die man im laden kaufen kann und im store einlösen kann.. im amiland is das möglich ist so ähnlich wie bei einer telefonkarte
 
hab mir vor kurzem einen ipod in den usa geholt und betreibe ihn an meinem win rechner. da kommt der launch des music-stores mir gerade recht. hab zwar keine kreditkarte (bin erst 13), aber das lässt sich schon lösen. nur meine frage , wie is die quali von den liedern ?? ich weiß schon ,dass das aac dateien sind ,aber kann man die mit 192kbps mp3 format vergleichen. wenn nicht ,dann fände ich den preis sehr hoch für ein lied, wobei der preis für ein ganzes album scheiß billig is.

Achso ich hab noch ne frage, wie lange dauert das runterladen mit dsl ??
have a nice day
 
wie ich oben schon ausführlich geschrieben habe, ist die auswahl recht dürftig. unterstützung für deutsche labels bzw. künstler is quasi fast nicht vorhanden und wenn doch, dann nur unvollständig.
 
Antwort auf den Kommentar von Rikibu ich weiß ja nicht warum Du Dich über das Angebot beschwerst? 700000 Titel ist doch für den Anfang wohl genug. Das so wenige Deutsche Labels dabei sind liegt wohl eher an den Labels als an Apple, da Apple einen Liederpreis von 99 cent wollte und das wohl nicht alle Labels mitmachen wollten. Aber ich denke das wird besser, sonst würde es noch gar keine deutschen geben, ich denke Apple baut das deutsche Angebot schon aus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich