Microsoft und eBay weiten Zusammenarbeit aus

Wirtschaft & Firmen Deutlich weniger illegale Microsoft Software bei eBay: Nachdem die enge Zusammenarbeit zwischen dem Online-Marktplatz eBay und Microsoft in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einer deutlichen Reduzierung illegaler Microsoft Angebote geführt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenigstens ein Ansatz Käufer vor Raubkopien auf ebay zu schützen.
Aber bitte Mircosoft - macht jetzt keinen "Verkaufen Sie dieses Programm auf Ebay" Button in die Liste der installierten Programme unter Systemsteuerung - Software!

Und bevor die Linux-Freunde jetzt wieder los schießen: Nein, MS plant keinen Eintrag im Startmenü der besagt "Versteigern Sie hier Ihre Kopie von Win und legen Sie sich ien gescheites OS zu!"
 
"die über das Internet vertrieben wird, handele es sich zudem um billige Kopien von schlechter Qualität und mangelnder Funktionalität, die nicht selten Viren enthielten"

*LACH*so ein Quatsch wenn man ne gute Quell-Seite wie z.B. Goldesel oder sowas kennt wird einen sowas garantiert nie passieren und die Firmen sollten sich echt mal was anderes überlegen zum Beispiel die SOftware billiger machen dann wird sie auch gekauft. Also so ein Quatsch hab noch nie gehört manchmal is die Software sogar im Netz besser als die Versionen die in den Regalen stehen HERR DR. UREK *lachz*so ein trottel sogar damit versucht er leute nur abzuschrecken aber keine angst sowas gibs fast nie :)
 
man merkt, dass MS und ebay zusammen arbeiten, bei mir kackt mozilla öfters ab in ebay -.-

 
@ Scrapy18KA

Immer der selbe billige Versuch den Firmen den schwarzen Peter zuzuschieben, dass Software nicht gekauft wird weil sie zu teuer ist. Selbst wenn die Software nur noch halb soviel kosten würde, dann würden die Leute trotzdem noch genauso Raubkopieren, denn solange es noch das Medium P2P gibt, wird sich daran nix ändern weil nen Rohling nur nen paar Cent kostet, aber solche Leute habe ich besonders gern, immer am Motzen das Microsoft ja so scheisse ist aber selber geklaute Software einsetzen von denen wo die Programmierer keinen Cent dran verdient haben und dann stellen die Leute noch Ansprüche was Bugfixing angeht, anstatt sich z.b. Windows XP für gerade mal 99 € bei Atelco zu kaufen. Ob ich Dich jetzt dazu zählen kann behalte ich mir vor...
 
Die hängen sich doch eh überall rein! Raubkopien, werden dadurch kein bissel weniger! Glaub ich jedenfalls nciht! Warum soll man Software kaufen, die um die hälfte Billiger ist, wenn man sie trotzdem für ein paar Cent kriegen kann? Alles was über dem Rohlingpreis ist, hat dann gegen die Raubkopie keine Chance, da es zu viel Geld kostet!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay