Universal: Musik-CDs wieder ohne Kopierschutz

Universal wird in Zukunft keine Audio-CDs mehr auf den Markt bringen, die einen Kopierschutz enthalten. Gründe dafür gibt es mehrere. Zum einen hat Universal erkannt, dass der Umsatzrückgang mit der Einführung des Kopierschutzes nicht gestoppt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na endlich wird ein Label vernünftig - dann kann man die Scheiben wenigstens wieder legal kopieren, z.B. für's Auto
 
Antwort auf den Kommentar von timeturn: dazu sag ich jetzt lieber nichts. aber eine frage sei mir gestattet: wie alt bist du?
 
Antwort auf den Kommentar von timeturn: das war schlecht !!!
 
Gibt's einen besonderen Grund für diese Äußerung/Frage? Rippen von nicht kopiergeschützten Scheiben ist legal, also... damit meinte ich, das ich dann endlich auch mal wieder eine legale Kopie z.B. für's Auto ziehen (und mir zum anhören als MP3 auf den Rechner legen) kann - wobei ich im Auto MP3-CDs bevorzuge, um nich dauernd den Diskjockey zu machen bei langen fahrten. Bei meinen älteren scheiben war das ja zum Glück noch problemlos da kein Kopierschutz vorhanden.
 
Tja, da hat timeturn vollkommen recht. Jetzt steht ihr aber ganz schön blöd da, Risingsun und Cracker. Ich geb euch den Rat, erst denken, dann schreiben.
 
Hm Arnold: Wie ich das sehe, ging es eher um die Tatsache, dass gewisse Leute überhaupt keine Vorstellung mehr besitzen, dass es Läden gibt, wo man CDs etc. käuflich erwerben kann. Das ist eben so schade an der Sache. Personen einer gewissen Altersstufe besitzen nicht mehr dieses Gefühl "der Sammelleidenschaft" oder das Gefühl etwas besonderes erworben zu haben. Damit geht auch das ganze drumherum verloren - treffen mit dem Freundeskreis: seinen neusten Erwerb präsentieren.... :) Natürlich ist dann auch der angesprochene Kopierschutz an gesellschaftlichen Abstrichen mit beteiligt. Dieses "magst du mir das Stück überspielen?..." oder der Entschluss, sich die CD morgen auch zu kaufen, weil sie einen doch sehr anspricht, gibts doch garnicht mehr.
Ich vermute deshalb auch, dass sich der genannte Personenkreis auch keine CDs mehr kaufen würde, wenn kopiergeschützte Dinge wegfallen und dazu die Preise um 50% reduziert WÜRDEN. Schade Schade...
 
@Arnold: timeturn hat vielleicht Recht, aber er hat nicht kapiert, was ChieFwiGGum meinte!
 
Antwort auf den Kommentar von timeturn + arnold: warum? weil das rippen heute ein volkssport geworden ist? weil dir volksschüler cd´s und dvd rips verkaufen wollen? jeder klugscheisser meint er müsse rippen. wenn sie den kopierschutz auf den cd´s aufheben, hat das für mich nur einen vorteil: endlich muß ich keine angst mehr haben, dass meine gekauften cd´s im autoradio nicht abspielbar sind! ich brech aber nicht in freudentaumel aus, damit ich endlich eine cd rippen kann! deshalb auch meine frage nach seinem alter, welche er nicht beantwortet hat!
 
@P-FREAK: liegt wohl daran, das seine Antwort weit nach meiner gepostet wurde und ich mich darauf garnicht beziehen konnte? Irgendwie ist wohl das Script hier durcheinandergeraten, sodass einige neuere Posts oben statt unten landen. +++ @ChieFwiGGum: Wenn dem so wäre, das die CDs preiswerter und ohne Kopierschutz wären, dann gehe ich auch viel eher mal in den Laden und kauf mir eine, einfach deshalb, da der Klang wesentlich besser ist - aus diesen Gründen kaufe ich mir fast keine CD's mehr, sondern schneide die lieber vom Radio oder Musiksendern mit - klingt zwar nich so doll, kostet aber nix. +++ @RisingSun: *teilweise zustimm*, Wer mit den gerippten scheiben dann auch noch versucht nen Reibach zu machen is Krank, mir ging es einzig und allein darum, die wieder *legal* auf die Platte schieben zu können. Übrigens bin ich 28 :)
 
Find ich gut. Gebracht hat es doch ehr wwhning. Jeder Audiokopierschutz wurde doch geknackt und die CD konnte doch gebrannt werden.
So wird es zumindest in Zukunft mit Cds von Universal keine Probleme mehr geben. Bin aber mal gespannt wie Sony oder BMG daruaf reagieren.
 
Ein Beispiel, das Schule machen sollte.....
 
In der tat nett... nen Kollege konnte daurch mit seiner 10.000€ anlage keine CDs mehr lesen und MUSSTE sie brennen.
Schön das die erkannt haben das die sich damit den Absatz selber genommen haben.
 
Antwort auf den Kommentar von Cardinal __-nen Kollege konnte daurch mit seiner 10.000€ anlage keine CDs mehr lesen und MUSSTE sie brennen.__- aha.. so so. *g* das war auch schlecht :)
 
Antwort auf den Kommentar von sM.tron +++ Mal ehrlich - das is doch ein Armutszeugnis dür die Musikindustrie, das selbst Highend-Anlagen teilweise diese "un-CD's" nich abspielen - was bleibt ihm da anderes übrig? Hättest Du das nich auch gemachtan seienr Stelle? +++ Nachtrag: Warum steht denn mein jüngerer Kommentar über dem älteren? Fehler im Script? *g*
 
Mild. Als Belohnung sollte man die echt kaufen, wenn's was Gutes gibt
 
und auserdem haben die dan weniger produktionskosten da der kopierschutz produzent nicht mehr bezahlt werden muss is zwar wieder eine firma die einen kunden verliert aber trozdem hoffentlich werden so nun auch die preis leihct gedrückt oder auch mehr :)
 
Antwort auf den Kommentar von brainy +++ naja, bei den unverschämten CD-Preisen seit etwa mitte der Neunziger ist die Lizenzgebühr an die Kopierschutzhersteller für die Labels wohl das geringere Problem, zumal ja z.B. Sony einen eigenen Kopierschutz herstellt.
 
tja, einsicht kommt zwar in den meisten fällen sehr spät, wie hier auch, aber wenigstens kommt sie.... meiner meinung nach, sollte der umsatz sogar zurück gegangen sein seit einführung des kopierschutzes... da viele die ich kenne eben diese nicht abspielen konnten, weil sie nur DVD-Player, Autoradio oder CD-ROM laufwerk zum abspielen zur verfügung haben.. und diese leute waren früher gute käufer... seit kopierschutz nicht mehr.. mal gucken ob universal das was sie verloren haben, wieder aufholen können...
 
ähm ihr habt da was vergessen. das gilt soweit ich das mitbekommen hab nur für nationale titel.
 
trotzdem ein guter anfang. und wenn sie merken das da plötzlich weit mehr verkauft wird, werden sie es sicher auch global für alle titel machen.
 
Antwort auf den Kommentar von methos jo ich will nur das die news vollständig sind
 
Späte, aber gute Entscheidung.
 
Endlich hat es wenigstens Universal begriffen. Die Tauschbörsen bzw. die Tauschbörsen User haben gesiegt. Endlich !!!!!!
 
Antwort auf den Kommentar von beonex +++ Naja, glaubst Du, wer Songs via Tauschbörse bereitstellt hat sich vorher von einem Kopierschutz abhalten lassen? *g*
 
wenn man bedenkt was sone entwicklung eines kopierschutzes kostet war das eine sehr gute entscheidung! (siehe boykott von ccc.de)
 
hmm ja. ich denke mal die wollen sich auch in sofern entschuldigen das sie hoffen, das dadurch evtl. auch wieder der ein oder andere ne scheibe kauft weil er sich denkt "die zeingen uns ja nicht, deshalb bin ich auch mal nett". vielleicht klappts ja :)
 
Entlich weg mit dem Kopierschutz!ich finde auch das das eine gute entscheidung ist,weil Kopierschutz in vielen sachen shit ist!!
 
Jetzt müssen sie nur noch ein paar CDs der letzten Monate ohne Abspielverhinderung neu auflegen und ich bin bald pleite :D. Wollte schon einige kaufen und bin wieder aus dem Laden raus weil ich nur echte CD-Audio kaufe.
 
Das ist wie mit legal zum Download angebotener Musik für einen bestimmten Preis - Apple führt in diesem Sektor mit iTunes, und warum? Weil sie die einzigen sind, die den Kunden echte mp3s mit denen man im Endeffekt machen kann was man will geben, anstatt wie die anderen geschützte wma-Dateien zu verkaufen. Ich bin ziemlich sicher, dass das bedeutet, dass in nicht allzulanger Zeit nurnoch CDs ohne Kopierschutz verkauft werden, da diese sicherlich weit mehr Umsatz bringen dürften als normale CDs (wie im Beispiel iTunes halt).
 
Antwort auf den Kommentar von Tom_Ahte +++ *zustimm* - in der aktuellen c't ist ein interessanter Artikel zu dem Thema, daher haben die die Kampagne "50 cent und gut" gestartet (www.50-cent-und-gut.de), eine unterstützenswerte Initiative für preiswerte Kaufmusik via Internet ohne Digital Rights Management (DRM)-Schrott
 
find ich gut von universal!
 
schönschön
 
Endlich Vernunft von Seiten der Industrie. Jetzt noch von den Benutzern der Musik und auch an die als zu hoch gesehene Preise könnte etwas getan werden.
 
Nschdem die nun nicht mehr das Geld sinnlos in einen Kopierschutz stekcne müssen können sie die silberlinge ruhig billiger machen. Dann haben die nen Umsatz den sie noch nie hatten.
 
Ich sag nur : Bingt lieber wieder alles zurück auf das gute alte Vinyl :)
 
wenn du dir einen plattenspieler auf den beifahrersitz stellen magst , und deine frau dafür hinten sitzen muss , kein problem *gg*
oder du legst dir eine jukebox in den kofferraum , macht sich dann nur schlecht wenn du mal ne kiste bier kaufen willst ...
nee nee ... cd's sind schon eine feine erfindung ...
 
Hätte man einen Kopierschutz entwickelt, der weder den Klang beeinflusst und jene CD's überall abspielbar wären, dann hätte Universal das nie gemacht. Spätestens dann, wenn es so einen Kopierschutz gibt, sind die CD's von Universal wieder damit versehen.
 
Toll! Jetzt verkaufen die schlechte Musik wieder ohne Kopierschutz. So lange die (für meinen persönlichen geschmack) nur Schrott veröffentlichen ist das ein sicherer Kauf und Kopierschutz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles