ZipGenius 5.5.1.440 - Freeware Packer-Suite

Software Dieses Freeware-Tool ist eine schnelle Packer-Suite für Windows. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe es mal eben getestet. Macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Die Kompression war in meinen Tests etwas höher und schneller als die von WinRAR. Man kann sich auf wunsch eine deutsche Sprachdatei runterladen. Es besteht die Möglichkeit die Archive vor dem Entpacken auf Viren scannen zu lassen.
 
Antwort auf den Kommentar von chrisevens ..... dann hast Du mit Winrar was falsch gemacht. Objektive Tests stellen immer wieder fest, das RAR je nach Ausgangsmaterial bis zu 50% höhere Packraten erziehlt als das ZIP-Format. Dafür braucht RAR natürlich etwas länger. Noch bessere Ergebnisse habe ich bisher nur beim relativ unbekannten UHA-Format gefunden.
 
Antwort auf den Kommentar von Pit98_01 Was soll man denn da falsch machen ? Die Kompression ist auf die höchste Stufe eingestellt und ausgegeben wird .rar
Es ist auch kein objektiver Test sondern nur meine ersten Erfahrungen. Habe 3 verschiedene Ordner mit den beiden Programmen gepackt und das Ergebnis war halt wie oben beschrieben.
 
Antwort auf den Kommentar von chrisevens - @Pit98_01: Vielleicht solltest du vor dem Posten denken. Wer sagt, dass er das Zip Format verwendet hat? Ich denke, er verwendet das 7-zip (7z) Format, da es das beste von ZipGenius ünterstützte Format ist. Und dieses ist tatsächlich BESSER als RAR! Einfach mal probieren.
 
Antwort auf den Kommentar von amano: Sonst geht's dir aber noch gut oder was? Alles noch da wo's hingehört? Du solltest mal dringend an deinen Umgangsformen feilen.
 
ich sage nur unter Unix geht alles schneller und besser!!!
 
Antwort auf den Kommentar von sarch ..... Witzbold, zufällig bin ich Systemadministrator für einige große UNIX-Datenbankserver. Das ist das Gleiche, als würdest du unter Windows XP mit Kommandozeilentools Dateien packen. Wer will das schon? Denn die grafischen Tools für UNIX sind alle miteinander völlig unbrauchbar und die Kompressionsraten auch nicht wirklich besser.
 
Na ja, ich nutze allzugern schnelle Kommandozeilentools, auch ein paar Scripte und Aliase...
Meine ganzen Daten liegen auf Sambafreigaben im Netz, zur Kompression ect. nutze ich immer die shell...
 
Antwort auf den Kommentar von sarch: Was hat das bitteschön mit einer Packer-Suite für Windows zu tun? NICHTS!
 
Antwort auf den Kommentar von sarch. So ein dämlicher Spruch!!!
 
sarch .. das ist natürlich auch viiiel besser und bequemer, als einfach ein rechtsklick und "compress to..." zu wählen, schon klar ^^ ... was das schnellere und bessere zwischen zip und rar angeht sag ich nur eins: 7zip ... aber was das ganze "mein packer schafft 0,02 mb mehr bei dieser 800 mb file" ist doch pillepalle, solange 80 gig platten keine 50 euro mehr kosten (direkt ab herstellen, wenn man weiss wie und wo)
 
Antwort auf den Kommentar von asko: Zwei kleine Dinge: Erstens ist man mit Tastatur immer schneller, wenn man Tastenkürzel u.ä. zur Verfügung steht. Programme wie TotalCommander und vor allem FAR beweisen das. Das zum Thema Rechtsklick. Dass der Rechtsklick vor allem in der heutigen Zeit intuitiver und leichter verständlist ist, steht dagegen auf einem anderen Blatt. Die Effizienz eines Scripts oder eines Shellkommandos dagegen kommt ganz auf das Einsatzgebiet und den konkreten Anwendungsfall an. Da nützt alles pauschalisieren nix. Allgemein kann man bei Consolengeschichten und auch FAR (als Consolenprogramm) einen riesigen Geschwindigkeitsvorteil ausmachen, da keine Verzeichnisse und Dateien mit Icons, etc. durchenumiert werden müssen für die Anzeige vorhandener Verzeichnisse und Dateien im Dialog. Und wenn du mir jetzt sagst, bei den heutigen Rechnern ist das egal, dann geh mal mit deinem Rechner in ein Netzwerk und map mal ein paar Laufwerke, da siehts schon ganz anders aus :). Zum andern: Wir sind im 21. Jahrhundert angekommen, da ist die Datenspeicherung längst nicht mehr nur auf dem PC auf der Festplatte. Denk mal ans Internet. Und wenn ein fetter C++-Code mit vielen einzelnen .cpp und .h-Dateien durch Solid Archiving (=nicht einzelne Dateien werden unabhängig komprimiert, sondern alle zusammen in einem "Strom") nur 1,5MB (RAR) statt 2,4MB (ZIP) gross ist, ist das schon ein Unterschied im Internet. Nicht nur für den Modemuser, der da wirklich Minuten länger aufs ZIP warten muss, auch für den Power-Downloadwebserverbetreiber, bei dem dieser Unterschied klar was am Traffic ausmacht. Und wenn UltimateBootCD durch .7z oder .rar 20MB kleiner ist als durch .zip, ist das selbst für den T-DSL-User spürbar.
 
www.7-zip.org

.7z ist definitiv besser als RAR... und DAS bestätigen zahllose tests...
und besser als das gewöhnliche .zip ist fast jede Kompressionsart °_°
 
Antwort auf den Kommentar von Faur3 ...... und was soll ich bitte mit einem Packformat, welches wenn's ganz hoch kommt von ca. 2% aller Computernutzer entpacktwerden kann? Ich möchte niemanden zumuten, sich nun noch einen extra Packer installieren zu müssen, nur weil ich möglichst kleine Päckchen packen will. Wenns nur für mich ist und ich's möglich klein will nehme ich eh UHA.
 
"Noch bessere Ergebnisse habe ich bisher nur beim relativ unbekannten UHA-Format gefunden."

Nur ne Antwort da drauf °_° und wenn du UHA nutzt für manche Ssachen , dann kannste erst recht 7-Zip nutzen , denn UHA haben noch wesentlich weniger leute als 7-Zip.

zudem ist 7-Zip immer mehr auf dem vormarsch , so wie es winrar damals war , und jeder RAR belächelt hat und keine sau nutzen wollte da es kaum jemand hatte. Und was ist heute ? Mehr leute nutzen RAR anstatt winzip.

 
RAR ist leider ein proprietäres Format, müsste also lizneziert werden. Zum Packen sind nur die wenigstenbrowser fähig. Entpacken können mehrere.
WI oben bereits erläutert wurde sind die Packraten von 7z tatsächlich höher als bei WinRAR. Und immer mehr Programme unterstützen es (und zwar auch da Komprimieren): 7-Zip, IZarc, ZipGenius, künftig auch der Powerarchiver 9. 7-Zip und Powerarchiver 9 können auch selbstextrahierende Dateien erzeugen (mit nur wenigen KB overhead), was ja angesichts der geringen Verbreitung von 7z fähigen Browsern noch notwendig ist.
 
Das kommt dazu , 7-Zip steht unter der GPL/GNU , ist Opensource , es müssen keine lizenezen erworben werden damit man dieses Format in seine "Packprogramm" integrieren darf/kann.

Und das maintool von 7-Zip ist genauso kostenlos , im gegensatz zu winrar.

Also wenn winrar es damsl geschafft hat sogar winzip den rang abzu laufen , obwohl es Geld kostet . Dann schafft es 7-Zip allemal in Zukunft imho.
 
Antwort auf den Kommentar von Faur3: Mmmh, man muss dazu sagen, dass RAR leider immer noch lange davon weg ist, ZIP den Rang abzulaufen. Schau auf die ganzen Seiten, du bekommst entweder ZIPs oder EXE-Dateien. RAR hat sich zwar auf dem Warez-Markt längst durchgesetzt, aber im allgemeinen leider noch lange nicht. Die Gewohnheit der Allgemeinheit lässt sich leider fast nicht knacken. Das was sich als erstes breit durchgesetzt hat, ist fast unerreichbar in fast allen Sparten... Einer der wenigen Ausnahmen, ist der IE der den damals praktisch unerreichbaren Netscape in punkto Userzahlen tatsächlich geschlagen hat (ob das nun gut ist, will ich jetzt mal bewusst nicht ansprechen :) ). Sowas passiert allerdings extrem selten - auch wenn die Technik neuerer Produkte und Systeme den gewohnten meist völlig überlegen ist. Die ganzen Audioformate, die MP3 sowohl in Grösse als auch in Qualität weit schlagen, sind so ein Beispiel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen