Programmiermaschine: Software schreibt Software

Software Eine deutsch-spanische Firma hat eine Maschine erfunden, die vollautomatisch Software schreibt und zwar weit schneller als menschliche Programmierer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das finde ich einfach nur genial!
 
ne also sowas geht zu weit. dann wird der software markt von kiddie software nur so überstömt werden. ich finde, dass die programme von hand programmiert werden sollten
 
Antwort auf den Kommentar von methos: Warum??? Diese "kiddie software" kann ja bestimmt auch nützlich sein. Außerdem können die Programmierer sich es dann auch leichter machen, denke ich...Und ein "kiddie" kann sich bestimmt auch die Programmierersprache beibringen und dann genauso "kiddie software" programmieren.
 
kann nur vorteile haben da man selber schneller programme erstellen kann und damit auch nicht auf andre freeware zurückgreifenn muss die einem eh meist nicht so gefählt und somit kann man sich auch einfacher etwas zusammen basteln ^^
 
Ich bin gar nicht begeistert. Erstens beginne ich demnächst meine AUsbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung. Und zweitens wird mir ganz flau im Magen, wenn Rechner programmieren lernen.
 
Und wo knn cih das runterladen?
 
wie willst du dir eine Maschine runterladen?
 
Antwort auf den Kommentar von taffxxl
[Quote] Und wo knn cih das runterladen?[/Quote]
So gut wie du deutsch schreibst solltest besser net programmieren =) narf
 
Antwort auf den Kommentar von taffxxl
Am besten schaut man da mal in den Quellen nach, wenn man lesen kann :-)
Soweit es da aufgeführt wird, handelt es sich um eine Software, mit der Ablaufpläne gestaltet werden, mit denen dann ein leistungsstakrer Rechner gefüttert, der dann das Programm ausspucken soll.
Also nix mit einfach runterladen und ausführen, denn vor allem die Analyse solcher Probleme ist extrem aufwendig und erfordert viel Rechenzeit ...
Allerdings glaube ich nicht, das das Hand-Codel'n auf Dauer verschwinden wird. Gerade zum Beispiel im Hochleistungsrechner-Gebiet, wird mitunter Tage oder wochenlang ein Programm stückchenweise hin und her gemodelt, um optimale Ergebisse zu erlangen. Eine effektive Anpassung an die darunterliegende Hardware, wird denke ich, auch wenn sie einmal automatisierbar sein sollte, noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.
 
hahaha ich bin selbst programmierer .muahaha soll das "maschinchen" doch mal meine progs nachprogrammieren... nimmt mich wunder ob sie das auch könnte... wenn sies wirklich kann... psst net meinem arbeitsgeber sagen.... höhöhö
 
hehe, so langsam nimmt die geschichte von terminator gestalt an ^^
 
Ich denke auch, dass so eine "Maschine" keineswegs die Gedankengänge gehen kann, die ein engagierter Programmierer oft geht. Wenn man selbst Dinge programmiert hat, weiß man, wie weit Gedankengänge gehen könne, die ich hier anspreche :) Ein Wirrwarr, was nur im eigenen Kopf bestens sortiert ist. Solch eine Maschine wird also nicht jeden -sorry- Volldeppen zum gelernten Softwaretechniker machen, der neben dem reinen Forumlieren von Quellkode ja noch viele weitere Fähigkeiten mit sich bringt.
 
ja des kann ganz sicher ned so gut programmieren wie ein guter programmierer. denn es kann nicht selbstständig denken. also kann es nur vorher eingespeicherte lösungsvorschläge anwenden aber wenn man zB was progrmmieren will was vorher noch nicht da war oder so dann sieht des maschinchen sicher alt aus. denk ich mir halt einmal.
 
Die Maschine wird auch nur so gut sein wie ihre Entwickler und Programmierer. Schliesslich muss sie alles erst beigebracht bekommen. Von alleine lernen die Kisten nicht.
 
jo und vorallem programmierer die gerne (und gut) proggen spüren gerne die tastatur unter ihren fingern. programmieren ohne dieses gefühl ist irgendwie wie hamburger ohne brot
 
tolle Erfindung... jedes gute Framework kann sowas.... ich selber arbeite derzeit an einer Software, die aus einem Datenbankmodell eine Anwendung generieren kann... Die lögische Verknüpfung wird allerdings niemals eine Maschine abbilden können, genausowenig wie man damit einen Fallbedingten Workflow erzeugen kann.... Wenn das doch gehen sollte, dann wird die Anwendung sicher ziemlich groß, da jede beliebige Eventualität bereits implementiert sein muß, bevor es verwendet wird. Eingabemasken für Datenbanken generieren hingegen ist simpel... eine Maschine darauf ansetzen daraus dann notdürftig ein Datenhaltungsmodell zu konstruieren, oder zu "raten", welche Daten wie validiert und wie gespeichert werden sollen, halte ich für absolut unmöglich, solange keine KI dahinter steckt... 2 Tage Schulung reichen vielleicht um ein Adressbuch mit Textdatei als Datenspeicher zu erstellen, können aber niemals eine komplexe Vorbereitung ersetzen.
 
Die Software zu programmieren ist der einfachste Teil eines komplexen Projektes. Die Anforderungen an das System, die Umsetzung im Unternehmen usw das sind die Knackpunkte. Mal davon abgesehen das ich nicht glaube das ein Programm sowas kann( optimierung, anwenderfreundlichkeit usw), bis zu einem gewissen grad vielleicht aber sonst. Andererseits ne Maschine die die Kellerhocker ersetzt (nicht ganz ernst gemeint) der mann im Controlling macht Luftsprünge, mit dem CEO zusammen.
 
Der Terminator laesst gruessen ^^
 
Da sieht man mal, dass wir doch in Richtung Film gehen.....
Wenn es aber wirklich irgendwann immer kompakter wird, bekomme ich schon Angst wenn ich daran Denke, was Leute wie Bush o.ä. damit machen würden....... *brrrrr*
 
das einzigste was mir dabei sorgen macht ist die geschwindigkeit der programme die dadurch entstehen und ob die noch klein genug sind...
 
ach ja wie immer wenn ich hier was lese regen mich die vielen unqualifizierten kommentare auf :D ich bin der ansicht wenn ein 20 köpfiges forscherteam 10 jahre lang an einer maschine bastelt wird shcon was produktives bei rauskommen, oder denkt ihr etwas das diese 20 mann umsonst finanziert wurden wenn man das nicht zu viel viel gelt machen könnte?! :) desweiteren freue ich mich persönlich darüber, das sowas nun geschaffen würde den softwäre die eigenständig inteligentere software schreibt, das ist der anfang einer neuen stufe und wahrscheinlich ein großer schritt in richtung künstliche inteligenz :] und yeah baby da steh ich voll drauf *gg*
 
"wenn ein 20 köpfiges forscherteam 10 jahre lang an einer maschine bastelt wird shcon was produktives bei rauskommen" - Hast du eine Ahnung, wie viel mehr Menschen über viel längere Zeit gedacht haben, dass die Welt eine Scheibe ist? Wenn du andere hier schon als unqualifiziert abstempeln möchtest, dann lern die deutsche Sprache und untermauere deine (vollkommen schwachsinnige) Aussage mit Argumenten, aber geh hier nicht denjenigen auf den Zeiger, die schon eine Weile mit der Materie arbeiten. Oder kannst du behaupten, dass du nur im geringsten eine Ahnung hast, wie man Software schreibt, die sich selber schreiben kann? Nicht? Ich schon - und wenn ich sage, dass es nicht möglich ist die menschliche Intelligenz dabei zu ersetzen, dann wiederlege das mit Argumenten und mach hier keine dummen Sprüche.
 
naja. ich halte dir mal zugute, dass du wahrscheinlich kein Informatikstudent bist und nicht weisst für welchen sinnlosen mist in Deutschland z.T. Forschungsgelder rausgeschmissen werden.
 
Das sind ja viele Arbeitsplätze gefährdet!

=> In vielen Betrieben wurden auch die Menschen mit Maschinen ersetzt.
 
Es wurde schon nachgewiesen, dass es ein völlig automatisiertes Programmieren nicht geben kann. Was hier hoch gepriesen wird ist sicher nur eine Unterstützung für bestimmte Aufgaben, mit denen sich es quasi von ganz allein programmiert.

Wer denkt, dass jetzt alle Informatiker arbeitslos werden, irrt.
 
Ich habe gerade Sphinx_2 gelesen. Hmm.. Terminator erwähnen einige. WarGames. Altes Thema! Mich fasziniert immer wenn meine Tochter ihr Samsung E700 aufklappt und nicht kurz danach in eine flimmernde Lichtsäule getaucht wird und verschwindet. Macht die SF das die Dinge so werden wie in der SF? Corewars? Nehmt einen guten Shooter... oder IL2... oder AO oder Lineage... was wollen wir eigentlich von Computern erledigen lassen und was nicht? Aktuelle Kinofilme zeigen was wir dem Fernsehen (dem Computer?) glauben müssen! Manchmal denke ich es wäre gut, wenn wirklich ein Gott notwendig war um "Bewusstsein" zu schaffen. Und selbst wenn es so war, nicht, das wir es doch per Zufall auch (er)schaffen.
 
Autsch !! :) Mir ist hier schon des öfteren aufgefallen, dass es ne Menge Leute gibt, die einfach mal so irgendnen Blödsinn zu einem Thema schreiben, ohne sich auch nur im EINZIGES (es heisst EINZIGES - NICHT EINZIGSTES!! - wie soll man das steigern könne, häh?) :) Mal damit befasst zu haben. Es gibt hier immer ne Quellenangabe zu den Artikeln. Das ist praktisch :) Wieso klickt denn da keiner drauf und hangelt sich dann mal weiter??? Dann landet man nämlich irgendwann (zwei Klicks um genau zu sein) auf der Seite der Firma, die das Ding herstellt. Und siehe da - TATA - man bekommt nähere Information. Toll, ganz toll dieses Internet !! :) Weiter stellt man dann fest, dass die auch nur mit Wasser kochen und die MASCHINE nen Programm ist (ja,ja die Forscher, die machen schon alles kompliziert), dass teilweise andere Programme entwickeln kann. Oder besser hilft die Entwicklung zu beschleunigen. Also ein Programmiertool, was dem Programmierer Arbeit abnimmt. Wenn man sich dann auch noch die Mühe macht und die Software-Demo anschaut (das alles dauerte bis jetzt 5 Minuten), bemerkt man, dass das Ganze gar nicht mal so toll ist und es solche Ansätze schon zu hauf gab, aber auch Forscher wollen ihren Kram verkaufen. Und?? Nix ist zu sehen von vollautomatischer Programmentwicklung und selbstständigen Programmen die andere schreiben. Alles Science Fiction. Und keine Angst den TERMINATOR gibts nur nen Film... :):):) Nix für ungut.
 
Die Firma soll mir auch mal so eine Maschine rüber kommen lassen. Und natürlich nicht vergessen Microsoft auch was zukommen lassen weil die können die Maschine sicher gebrauchen.
 
Hurra, endlich, wir brauchen keine Inder mehr! Der Spruch "Kinder statt Inder" bekommt ein neues Gesicht, Jürgen (Rüttgers), hattest du das etwa vorhergesehen?
Im Ernst, einfach lachhaft, denn Programmieren muss man im Kopf, die Umsetzung kann natürlich vereinfacht werden, aber wer nutzt schon ein Diktierprogramm, wenn er Zehnfingertippen gelernt hat?
 
@M-A-T-R-I-X "Und natürlich nicht vergessen Microsoft auch was zukommen lassen weil die können die Maschine sicher gebrauchen. "

wenn du nur annähernd so gut Programmieren könntest, würdest du nicht so viel scheisse schreiben.
 
Antwort auf den Kommentar von Martys
Microsoft arbeit selber schon an ähnlichen Projekten ...

Genaugenommen handelt es ich ja bei dem ganzen nicht mehr um Programmiertoolt sondern um Modellierungstolls !
 
zum Thema:
Wir haben in meiner Firma auch selber Programmierte Programme die Bestímmten Code generieren können. Das ist zwar fein, aber kein richtiges Programmieren mehr...
 
Das ist Scheiße! Es wird dadurch die Arbeitslosigkeit steigen... toll!
 
Ich schliesse mich deafmawa an, irgendwann ist der Fortschritt und der Ersatz des Menschen durch Maschinen eh nicht mehr aufzuhalten auch wenn es uns nicht gefällt :-( Nur gut das der Mensch nicht komplett ersetzbar ist!
 
ich warte auf den Tag an dem ich in mein Mikrofon sagen kann....

Computer...."schreib mir ein besseres OS als Windows "
und raus kommt etwas ohne Fenster und Pinguin, was sicher ist , und uns alle glücklich macht! :-D
 
Das ist ne super Entwicklung! Wenn das Ding echt richtig funktioniert, senkt das die Entwicklungskosten und Zeit von Spielen und Programmen erheblich! Auf der anderen Seite gibt es wieder mehr Arbeitslose! Aber damit muss man leben, denn die Maschinen werden die Menschen immer mehr ersetzen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles