DSL von Arcor ab Juli auch über T-Com Anschlüsse

Breitband DSL von Arcor soll ab Juli auch für Kunden der T-Com verfügbar sein. Bisher musste man einen Telefonanschluss von Arcor haben, um auch die DSL-Angebote nutzen zu können. Warum man sich zu diesem Schritt durchgerungen hat, ist nicht bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gilt das nur für die T-Com oder auch für andere Telefonanbieter wie lokale Anbieter?
 
Da freut sich der Kunde
 
was hier verschwiegen wird ist das man dazu gleichzeitig einen Preselection vertrag mit Arcor abschlissen muss
 
ich dachte manchmal, T-Net + Arcor DSL gehen schon. NUR ABWARTEN BIS ENDE HERBST ODER FRÜHER! Ihr könnt mehr wissen: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=13761 Fast unschlagbar (insbesonders Preselect 0,00 EUR)! O_o
 
Naja ich habe seit Mai 2002 alles von Arcor und nichts mehr von Terrorkom!
 
@Wulf: Lies doch einfach die Überschrift des Artikels...
 
@snickers303: ja, die hab ich gelesen, aber es wird nur ein prepaid vertrag fällig und wenn das ein anderer (lokaleler) anbieter vielleicht auch zuläßt, warum also nur die tcom? haben die extra einen vertrag mit denen geschloßen oder gilt das generell für andere telefonanbieter? (weil die meisten leute ja ihr telefon bei tcom angemeldet haben)
 
@Wulf: Ja klar, da müssen Verträge geschlossen werden, über lokale Anbieter (wie z.B. Netcologne) wird das nicht funzen.

Ausserdem muss der DSL Traffic ja irgendwie ins Arcor Netz kommen, d.h. die Telekom bzw. Arcor muss da ein Gateaway einrichten.
 
Update (Quelle: www.onlinekosten.de):

Arcor kommt: DSL auch an T-Anschlüssen

Arcor will das wohl viel versprechende DSL-Zugangsgeschäft mit den
hauseigenen Breitbandanschlüssen ausbauen. Der Anbieter wird DSL auch
außerhalb des eigenen Ausbaugebietes verfügbar machen. Doch immer noch
gilt das alte Motto: Wer mit Arcor ins Internet will, muss auch mit
Arcor telefonieren.

Arcor-DSL auch bei Preselection

Bisher waren die DSL-Zugänge ausschließlich in Verbindung mit einem
Direktanschluss von Arcor nutzbar. Das soll sich dank Resale bzw.
Wholesale bald ändern: Ab Juli wird Arcor-DSL auch für Inhaber eines
Telefonanschlusses der Telekom verfügbar sein, allerdings nur zusammen
mit einem Preselection-Vertrag. Im Klartext: Alle Telefongespräche oder
sonstigen Verbindungen werden automatisch über Arcor geführt, obwohl die
T-Com weiterhin den Direktanschluss (T-ISDN- oder T-Net-Varianten) stellt.

Doch hat der Frankfurter Provider nicht auf einmal seine Kapazitäten
verdoppelt. Jenseits des Ausbaugebietes verbirgt sich unter dem Etikett
"Arcor DSL" die Infrastruktur der Telekom. Von einer strategischen
Neuorientierung will man bei Arcor aber nichts wissen, der Ausbau des
eigenen Netzes sei nach wie vor erstes Ziel.

Vielmehr versprechen sich die Frankfurter positive Effekte für das
Geschäft mit den eigenen Anschlüssen. So soll Bestandskunden anderer
Anbieter der Wechsel zu Arcor erleichtert werden.

Preselection günstig, aber lange Vertragsbindung

Für Interessenten stehen eine Reihe Preselection-Tarife zur Auswahl. Der
neue Tarif "Arcor 725 kombi" kostet bei einer Mindestvertragslaufzeit
von 24 Monaten 0 Euro. Allerdings fällt ein Mindestumsatz von 4,95 Euro
an. Außerdem werden die normalen Anschluss- und Tarifkosten von
Arcor-DSL 1000, 2000 oder 3000 monatlich in Rechnung gestellt. Die
Abrechnung der Telefonate erfolgt im 60-Sekunden-Takt.

Arcor 745 oder 765 wären Tarife mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten
inklusive 120 Freiminuten für Telefongespräche, für die allerdings 4,95
bzw. 9,95 Euro pro Monat zusätzlich zu den Kosten der Telekom und der
für den Arcor-DSL-Anschluss berechnet werden würden.

Der einmalige Einrichtungspreis für Arcor-DSL beläuft sich außerdem auf
99,95 Euro. Bei Bestellung von Arcor-DSL bis zum 31.07.04 erhalten
Kunden einmalig eine zweimonatige Tarifbefreiung (maximale Ersparnis
39,90 Euro) sowie ein DSL-Modem zum Vorzugspreis von 0 Euro.

Das neue DSL-Angebot von Arcor in Verbindung mit einem
Preselection-Vertrag ist bereits jetzt bestellbar. Mit Hilfe des
Tarifrechners im Shopsystem von Arcor können Sie sich die anfallenden
Kosten bequem berechnen lassen. Die in unserer Breitband-Datenbank
aufgelisteten DSL-Tarife sind natürlich auch mit der Preselection
kombinierbar.

Übrigens ist trotz Preselection zum Beispiel bei Telefongesprächen noch
das Call-by-Call über andere Telekommunikationsanbieter möglich, die
gegebenenfalls in bestimmten Zeitzonen günstiger sind als Arcor.
 
Na dann hoffe ich doch auch, dass Arcor DSL 3000 flat anbieten wird wie die Teledoof es auch macht.
 
Antwort auf den Kommentar von M-A-T-R-I-X

Na ja ich hab eine 3000er Flat (knapp 50 öcken) bin aber komplett bei Arcor. Interessant ist ja das trotzdem Call by Call möglich sein soll. Das ja bekannterweise wenn man komplett bei Arcor nicht mehr möglich :(
 
Was habt ihr eigentlich alle gegen die T-Com???
 
Ich hasse die Dönerkom aus Prinzip schon von Kind auf, als es noch die Bundespost war.
 
Hatte ich schon lange geschrieben http://www.megamobil.de/wbb2/thread.php?sid=&postid=130062$post130062
 
Arcor ist an sich nicht schlecht aber entweder Preselection oder Komplettwechsel ,aber das ist nicht so einfach laut T- com naja ist jedem selbst überlassen mfg*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!