RIAA setzt auf Fingerabdruck-Kopierschutz

Die Lobby der amerikanischen Musikindustrie, RIAA, ist nicht damit zufrieden den Käufern und sogar den Künstlern das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOOOOL. Das ist ja wohl der größte Beinschuss in der Geschichte der Musikindustrie. Vielleicht stoppen sie damit ein bischen das Filesharing, aber die Leute, die sich eine Originale kaufen wollen werden auch abgeschreckt. Denn mit dieser Technik wird die CD denke ich mal auch wieder teurer und die private Sicherheitskopie wird nur noch mehr unmöglicher. Die Musikindustrie soll ihre CD's billiger machen, denn nur dann werden die Scheiben auch gekauft.
 
das ist doch wieder ne scheiße, kann man nur hoffen das die leute so einen misst nicht kaufen und somit die sachen ganz schnell wieder vom markt genommen wird, die sind echt lustig
 
... so rein technisch betrachtet ein guter Ansatz der wohl das Optimum was Kopierschutz digitaler Musikdateien anbetrifft ...

In Europa (und in den Usa derzeit auch) aber nicht umsetzbar wg den Grundrechten&Datenschutz und um das mal ganz deutlich zu sagen ... auch absolut nicht wünschenswert ...
 
es gibt oder wird immer wieder findige erfinder geben die sowas zu umgehen vermögen... zum glück :)
 
yo mei .. man kann musik immer auf eine externe quelle aufnehmen .. somit is dieser schutz schwachsinn :)

 
[Sarkasmus]Na wenn das nicht für eine expotenziell steigene Zahl abgehackter Finger sorgt..[/sarkasmus)
 
So langsam scheinen die bei der RIAA über ihr Ziel hinauszuschießen. Aber ich bin zuversichtlich, dass ein solches Gerät vom End-Verbraucher nicht angenommen wird. Und wenn es keiner will dann werden sie es wohl oder übel nicht etablieren können. Ist wie das damals mit dem Kopierschutz in England: Hat keiner gekauft bzw. die CDs mit Kopierschutz liegen gelassen und sofort ar er wieder weg.
Alles in allem eine weiterer Kampagne von amerikanischen Personen die sich für diese negativ auswirken dürfte.
 
Damit kommen die nicht durch, das fällt unter datenschutz...

Mich kann ja auch niemand zwingen beim kauf einer CD meinen namen adresse und Schuh grösse usw. anzugeben...

Die Spinnen die Römer...
 
Antwort auf den Kommentar von Tomtom Tombody ....hey nix gegen die Römer....
 
@ hansihusten: dann paß mal schön auf die finger auf, könnte sein das man sie dann zum kopeiren braucht.
war nicht pers. gemeint, aber heutzutage muß man da sehr aufpassen.
 
Tze...versteh' ich das richtig? Das ganze hat nur Sinn, wenn die Leute dieses Gerät kaufen? *lol*...wer wird sich den Müll dann kaufen?????
Oder ist das eine Technik, die dann in alle Musik-Abspiel-Geräte kommt?
 
aha! dann muss man sich wohl bei der riaa anmelden bevor man cds kaufen darf...wollen die dann ne stuhlprobe von mir oder was? also langsam artet es echt aus, die leute in der chefetage der riaa bunkern das geld bei sich zuhause, es werden immer mehr "superstars" gecastet, wobei auch hier geld ohne ende in promotion und allein die ganze casting veranstaltung gesteckt werden anstatt denn kleinen künstlern mit talent zu helfen. musik ist kultur und kein artikel den man kauft. ich höre gern musik und gebe auch gern geld dafür aus, habe ne beachtliche cd sammlung hier aber benutze auch das internet um mir musik vorher anzuhören. ich schließe mich da meinen vorrednern an und bin auch der meinung das durch billigermachen der cds schon viel erreicht werden kann. 2€ für ne single und 8-12€ für nen album, dann würde ich mir wohl noch mehr cds kaufen...
 
oh gott... LOOOOOL.... sagt mal, die RIAA wird ja eigentlich von der Musikindustrie finanziert, sprich: die CD-Käufer zahlen für diese Schwachmaten :-)
 
und die leute glauben das es keine leute gibt diesen schutz, wie gut der auch immer sein mag, zu entfernen??? da wirds 2 monate später, (angenommen dieser utopische plan sollte wahr werden) das erste programm geben, das von diesem abspielteil die songs in mp3 umwandelt..... ´´ich sag nur industry kills musik, wer soll da noch mitmachen???``

edit. DA FÄLLT MIR EIN: ich schliesse dieses dumme ding einfach mit nem audio kabel an den pc ins audio in, und nehm den ganzen kram analog auf... schwups die wups, hab ich ne file, und die qualität reicht mir immer noch, um die musikindustrie zu ärgern :P
 
Damit schneiden die sich nur ins eigene Fleisch.

1. Kann ich mir nicht vorstellen, wie damit das Überspielen auf PC irgendwie verhindert werden kann (Und wenns nur mit nem Mikro aufgenommen wird)

2. Schneiden sie sich ins eigene Fleisch, aber das werden die schon noch sehen, wenn immer weniger leute ihren Schund kaufen. Deswegen find ich das auch gut, denn dadurch merken auch Otto normalos mal was da eigentlich für ne SCh... abgeht...
 
gruß an nim: der letzte absatz hört sich besonders gut an :-)
ach und nochwas,
jotwee: ich hab mich damit zwar noch nicht eingehend befasst, hab ich im übrigen auch nicht vor, aber wenn die riaa von der musikindustrie bezahlt wird, brauchen wir uns keine gedanken machen. denn wenn die nen 95% kopierschutz entwickeln sind die jungs arbeitslos....:-)
 
Antwort auf den Kommentar von smokieruff: hehe... du meinst die wollen gar nicht an dem ast sägen, auf dem sie sitzen?
 
Sachen die die Welt nicht brauch! Man, die sollen einfach mal überlegen, warum keiner mehr diese dämlichen CD's kauft!? Weil da echt nur Müll von so Castings drauf ist! und es gefallen einem vielleicht 2-3 Lieder auf einem Album! Kein Wunder, warum man sich da kein komplettes teures Album kaufen will! Aber nein, daran denkt ja keiner!
 
Hm also ich find es einfach nur zum lachen
Ich denke mal wenn die so weiter machen darf bald keiner mehr Cd's kaufen aus angst man könnte sie kopieren.
Die sollten lieber das ganze Geld was sie für den Kopierschutz, anwälte und die Typen von der RIAA ausgeben spraren und mit dem Geld die Cd's billiger machen.
 
die haben den integrierten iris-scan vergessen :-)
 
Antwort auf den Kommentar von xvid_fan

und als drittes noch eine dna analyse
 
ey warum gibbet die RIAA eigentlich ?! Warum produzieren Künstler nicht einfach Musik ?!
 
Gratulieren zum Bremse des Jahres!
 
warum nicht einfach an einem GUTEN onlineangebot arbeiten - dies ist sicher zukunftsorientierter als wenn man die kunden durch irgendwelche aufwendigen kopierschutzmechanismen weiter abschreckt. Ein gutes, relativ günstiges Onlineangebot wird mehr Kunden zum legalen kaufen der Lieder bringen als es jeder Kopierschutz jemals schaffen würde (der Kopierschutz wird wenige Tage nach release geknackt sein und man wird sich nicht damit herumschlagen wollen...)
 
jetzt noch polizeiliches führungszeignis + schufa auskunft und schon steigen die verkaufszahlen wieder . lol man sollte lieber mal ein paar euro sammeln und die FUZZIS von der musikindustie zu einer gründlichen untersuchung zum pychiater schicken
 
ich würde sagen die beste art wäre eine art steuer zu erheben. ich dachte da so an 50% des einkommens. dafür kann man sich die scheiben dann direkt runterladen. an die riaa: ich stelle mich als organisator zur verfügung :-)
 
einzige brauchbare Kopierschutz wäre, wenn man die Titel nicht mehr abspielen kann.

denn solange man das kann, kann man diese auch aufnehmen. fertig.
 
Antwort auf den Kommentar von achilleus

Das man die Lieder nciht mehr abspielen kann.Das kommt auch noch :-)
abwarten das Jahr ist noch nicht vorbei.
 
Ich hab doch nicht mehr Geld zur Verfügung, da können die noch so sichere Produkte auf den Markt bringen.

Die Tauschbörse ist der digitale Nachteilsausgleich.
__-Revolution.__- :o)
 
Solange ich eine CD analog aufnehmen kann ohne hörbaren verlusst, solange wird es sie wieder geben - die Raubkopie. Solange man Radiosendungen mitschneiden kann, wird es sie geben, die legale Kopie. Erst wenn der letzte Radiosender nicht mehr sendet (hurra, vorbei die GEZ Gebueren!) erst dann wäre es ein Erfolg. Es klingt nach einer Vorlage für einen Perry Rodan Roman :)
 
Also wenn ich mich dann mal an meinen Fingern verletze, kann ich meine ganzen CDs und DVDs wegwerfen... na toll
 
Geil, diese Player werden sich bestimmt rasend verkaufen... Eines muß man ihnen ja lassen, die Ideen gehen ihnen nicht aus...
 
big brother
everywhere
everytime
 
Und was ist wenn ich jemandem ein Musikstück schenken möchte? Brauch ich dafür zuerst seine Fingerabrdrücke? Oder kauf ich die mit meinen Abdrücken und danach kann sie niemand sonst abspielen?!?!
*tock* *tock* *tock* *an Birne klopf* :-)
 
Muss ich dann alles umrüsten, wenn ich noch CDs anhören will? CD-Radiowecker, Ghettoblaster meiner Kinder, Autoradios, Hifianlagen, portable CD-Player, CD-Laufwerke im Rechner? Wenn ich zum Kauf einer popeligen CD schon meinen Fingerabdruck abliefern muss, was ist dann der nächste Schritt? Blutprobe vor dem Kauf von Gummibärchen? Ist heute der 1. April?
 
jo super und was zum henker mach ich da,wenn ich jemandem nä cd zum geburtstag schenken will?muss ich da von meinem kolleg zuerst nä unterschriftenkarte in form von nem fingerabdruck holen?lool glaube ich auch.
und ja klar, wechlse jetzt alle meine laufwerk medien in diesen neuen müll um
 
Worum geht es hier eigentlich, Musik oder der Zugang zum Pentagon? Hallo?!? Es ist doch nur Musik!!!
Irgendwie ist das doch wohl ein bisschen weit hergeholt. Ich kann mir auch nicht vorstellen das die das ernsthaft durchziehen wollen! Geschweigedenn vom Datenschutz usw.
Ein einziger Witz!!!
 
Ich schliesse mich eurer Meinung an es geht um Musik und nicht um irgendwelche Identifikationen die niemand braucht und wohl nicht wirklich bis zu ende durchdacht, zumindest mutet es sehr futuristisch an
 
ach des doch nur gschwätz um den fingerabdruck aufner cd speichern zu können muss mans draufbrennen und die umstände macht sich kein laden der cds verkauft, pff was stellen sich die komische leid von der riaa eigentlich vor??!?!?!?!?! un nen kopieschutz kann man imma knacken da kann kommen was will!!!
 
löl welcher kunde läßt das denn mit sich machen??
höchstens vielleicht, wenn cds oder einzelne mp3s erheblich günstiger sind als das jetzt der fall ist, dann könnr ich mir vorstellen daß die leute da zugreifen werden.
doch wie soll das bei neuer technik die dafür nötig ist möglich sein? o0 loool
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles