Dt. Telekom: Sparten sollen besser kooperieren

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom hat ihr Unternehmen nach einer Vier-Säulen-Strategie aufgebaut. Der Vorstand der Deutschen Telekom möchte nun die Kooperation der Sparten (Festnetz-, Internet-, Mobilfunk- und Unternehmenskundengeschäft) um einiges verbessern. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nimmt man sich doch schon seit Jahren vor :-O
 
Die Telekom ist genau so ein Verein wie die Regierung:
Diskutieren über Gott und die Welt aber am Ende kommt GARNICHTS dabei raus!! Äh doch: "Da wir doch auf keinen grünen Zweig kommen erhöhen wir die gebühren!!!" (der kleine bürger hat doch noch a`bissel Geld.)
 
Die Teledoof sollten sich mal mehr um ihre Kunden beziehungsweise(Exkunden sorgen) hehe.
 
Englisch können sie SCHEINBAR gut :-) ... oder was ist ein Big Bang. Hat das was mit der Tower Bridge zu tun?
 
Antwort auf den Kommentar von rainer1972: Big Bang ist der Urknall.
 
Des Englischen bin ich schon mächtig :-)
 
nee das kommt vom german call nee local call ach is wurscht
 
das kann ja wohl nur ein witz sein! ich glaube nicht mehr daran, dass die telekom irgendwann mal kundenfreundlich wird! jedesmal wenn ich ein Problem mit deren Deinstleistungen hab graut es mir davor die Hotline anzurufen und von "Säule zu Säule" geschickt zu werden....
 
lol, aber du hat recht... von t-online zur t-com, dann zum störungsdienst, dieser behauptet t-online ist zuständig und dann bekommt man wieder die 0800er nummer...
 
Wer die 3301000 wählt ist selber schuld. Versucht es mal unter 0800 330 1300. Das ist die Geschäftskundenhotline. Die sind nett und nicht so nervig wie die Tausender. Die GK-Hotline nimmt übrigens auch Privatkunden an.
 
Ich hatte mal den Personal Security Service beantragt, nachdem ich mir einen Dialer eingefangen hatte. Nach 5 Monaten, 2 Kündigungen, 2 Einschreiben und Androhung rechtlicher Schritte, haben die endlich gemerkt das der Service schon längst gekündigt ist und ich schon lange kein Kunde mehr bei denen bin. Die Mitarbeiter waren zwar freundlich, aber die Linke Hand weiß nicht was die Rechte macht und irgendwie habe ich das Gefühl das die nichts zu stande bringen, siehe auch Maut.
Ein Bekannter von mir mußte ein Jahr auf seinen DSL-Anschluß warten.
Nie mehr Telekom...
 
@Großer ... und eigentlich alle anderen

... auch wenn mein Arbeitgeber das magenta T im Schriftzug führt und ich auch nicht immer mit allem zufrieden bin (frag mal im T-Punkt wg. irgendetwas nach und oute dich aus Versehen als Mitarbeiter ... au Backe ... da kriegst du als "Kunde" dritten Ranges gar eine Info mehr) ist das mit der "Maut" ohne die Kenntnis über gewisse Zusammenhänge recht einfach immer zu pauschalisieren "Ach, die Telekom wieder!"
... die Telekom an sich (meint: "historische" Konzernanteile + Töchter) können nämlich garnichts für das Maut-Disaster ... hier arbeiten Daimler-Chrysler und eine von der Telekom von eben Daimler-Chrysler übernommene EDV-Tochter zusammen
... AHHHHHH!!!!!!!!!
... aber jetzt wird ja sowieso alles besser, da jetzt auch noch Siemens mit im Boot ist ?????????????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!