QSC verdoppelt Upstream kostenlos auf 512 kbit/s

Breitband Wer den Home-Tarif des Providers QSC besitzt dürfte sich heute ganz besonders über eine Mail dieser Firma gefreut haben. Ganz ohne Vorankündigung wurde der Upstream kostenlos von 256 kbit/s auf 512 kbit/s verdoppelt. Hier die Mail: mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So muß es sein.
 
Schade, dass es ich kein Q-DSL kriege, wo ich wohne. Trotzdem ist das in Deutschland weiter abzocke, wenn ich mal in die Nachbarländer schaue, wo 4 MBit Downstream und mehr als lächerliche 0,5 MBit (oder 0,1 MBit bei T-DSL!!!) an der Tagesordnung ist! Schweden hat glaube ich @home 10 MBit.
 
Antwort auf den Kommentar von The_Jackal
ja schon aber auch nicht überall
 
Kommt darauf an welche Nachbarländer du meinst. Hier in Spanien haben wir nur 256kbit Downstream und 128bit Upstream... und das für 40 Euro im Monat.
 
Da habe ich es in der Schweiz ja gut 2000K down / 400K up. zu einem fixpreis von ca. 40€ Flat und 4 IP-Adressen (leider dynamische).
Keine Anschlussgebühren, ich zahle pro monat effektiv ca. 40€ für das internet und bin 24/7 online, ohne verbindungstrennung.
 
ja und wir itaker sind noch mehr benachteiligt wir zahlen mehr für das adsl und haben nicht mal fastpath so ein scheis
 
Entlich mal ein Provider der mitbekommen hat dass, das Internet bidirectional ist ! :-) Leider bin ich auch voll t-com abhängig und auf Support anfragen, wie ich meinen Digi-Cam-Flashspeicher von 512 MB zu ihrem online Fotodienst mit 16 KByte/s hochladen soll, bekam ich nur dumme Antworten. Wird Zeit dass QSC Bundesweit verfügbar wir !!!
 
so, jetzt schnell für arbeit bewerben und hoffen, dass ich es mir in zukunft leisten kann :D
 
in italien iss das mit ADSL wirklich schlimm, sau langsam und teuer, aber in Rom neapel, mailand und glaube auch turin gibbet FASTWEB mit 10Mbit
 
Aber wenn ich das richtig sehe kostet "Q-DSL home2300" (2300 kbit/512 kbit) als Flatrate 139,- Euro ... Dahingegen kostet "T-COM Business" (3000 kbit/512 kbit) ca. 120,- Euro – und ist auch jedermann erhältlich.
 
Antwort auf den Kommentar von unawave

Dazu muss aber erwähnt werden das die 139 Euro der Endpreis ist bei QSC, also ohne Mehrkosten.
Weis nicht was bei T-Com noch dazu kommt.
Hab den einfachen QSC und kein Festnetz mehr ,dann rechnet sich das voll.
Vorrausgesetzt ein Super Handy Tarif natürlich. :-)

Lasse
 
Es gibt auch billigere Q-DSL-Tarife, z.B. Q-DSL home flat 69 Euro/Monat. (1024/256->512). :P
 
Öhm QDSL Home mit 1024/512 kostet im Monat nicht 69€ sondern 59€ (bzw. 49€ für mich als Student) :D
 
hm wie ist denn das? wenn ich jetzt einen QDSL Home 1024/512 habe, brauche ich dann noch DSL-Anschluss sowie Telefonanschluss der Telekom (also 16,99 und 13,99)?
 
Nein, eben nicht. 59 bzw. 49 € ist der Endpreis. Kein DSL-Anschluss, kein Telefonanschluss. Und wenn man mal nachrechnet, was für den Nicht- bzw. Handy-Telefonierer am günstigsten ist, unter der Voraussetzung daß man die DSL-Flatrate nicht bei einer Verarschungsfirma wie Tiscali ansetzt, sondern sich auf vernünftige Angebote bezieht, ist QDSL letztendlich billiger.
 
Antwort auf den Kommentar von petrus15243
Der Telefonanschluss bei QSC ist egal... die legen eine neue Telefondose und nutzen das freie Adern paar .....steht auch alles auf der QSC Homepage unter FAQ
 
das ist jetzt etwas widersprüchlich ... Rika meinte es ist der Endpreis, Nitroduck meinte es käme noch der Telefonanschluss dazu. Was ist denn davon richtig?
 
Dose != Anschluss. Auf der Dose, wo QDSL läuft, kannst du kein bisschen telefonieren. BTW, wenn bereits eine Dose vorhanden ist und man die nicht braucht, dann kann man die vorhandene Nutzen.
 
Antwort auf den Kommentar von petrus15243
ich geh mal davon aus du hast einen Telefonanschluss bei der Telekom. Momentan zahlst du deinen normalen Telefonanschluss (also Grundgebühr und das was du vertelefonierst) + DSL Anschluss + DSL Flat. Wenn du jetzt auf Q-DSL umsteigst, müsstest deinen DSL Anschluss sowie die Flat bei der T-Com kündigen. Der Telefonanschluss zum normalen Telefonieren bleibt ja erhalten und dafür zahlst auch weiterhin deine Gebühren. Die für den DSL Anschluss + Flatt fallen ja durch die Kündigung nun weg und du zahlst dann zu deinem evt. vorhandenem Telefonanschluss + 49€ für den Q-DSL Zugang. Hoffe mal dass es jetzt klar geworden ist, wenn net - > fragen ^^
 
nö brauchst net. Musst nur noch die normale Grundgebühr für den Telefonanschluss zahlen nichts mehr. Und bei QDSL 49 oder 59€ falls du kein Schüler/Student bist ohne jegliche zusatzkosten (also Anschluss + Flat in einem).
 
Kommentar von unawave: Dahingegen kostet "T-COM Business" (3000 kbit/512 kbit) ca. 120,- Euro – und ist auch jedermann erhältlich.
 
... wo wohnt denn Jederman ? In der Verteilerstelle ? Bei mir ist bei 1500/192 schluss und FP gibts dann auch nicht mehr !
 
also ich hab hansenet, da habe ich 3mb / 384kb aber ich schaffe locker 4mb down
und das ganze incl telefonanschluss, zu anderen hansenet kunden kostenlos telefonieren und ner menge freiminuten für nur ca 60€ im monat.
 
Ich bin Student, hab Handy mit Homezone und QDSL 1024/512 für 49€ im Monat, in dem Fall war QDSL die beste Lösung für mich, HAnsenet gibts hier in Bayern nich :D
 
ein traum wird wahr, jetzt fehlt nur noch die verdopplung des downstream :)
 
Habe auch QDSL Flat (Student) fuer EUR 49,- und dazu O2 Genion mit Homezone als Student fuer EUR 5,- Grundgebuehr im Monat. Mehr nicht. Also zahle ich am ende EUR 54,- all inklusive. (Handy + Home + DSL Flat) Bin sehr zufrieden mit dieser Kombo.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter