Antispy Complete 0.9.126 - Sicherheitstool Free

Software Aus der Herstellerbeschreibung: mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Antispy, dass ich nicht lache, mal wieder ein Registry Manipulationstool, welches es schon zu hauf gibt, z.B. XP Antispy, was mir aber noch weitaus besser gefällt.
 
Es zwingt dich ja niemand das zu nutzen. dafür das es nur 27kb hat und viele einstellungen vorweisen kann wirds sicher einige nutzer finden.
 
Ich finde dieses Programm genial. Mit diesem Programm kann ich nun alles einstellen wofür ich vorher drei Programme brauchte.
 
Antwort auf den Kommentar von miranda. Lach lach, was hast du denn vorher für Tools genommen, das beste ist eigentlich X-Setup, http://www.winfuture.de/news,14803.html wer das kennt kann nur über solche Nags lachen.
 
Dem gegenüber hat dieses Programm allerdings den Vorteil, daß man die getätigten Änderungen direkt am Quellcode nachvollziehen kann, anstatt mühselig mit Regmon alles abzufangen und auszuwerten.
 
Es ist wirklich eine Schande, dass heutzutage jeder an den Computer darf (im Gegensatz zum Auto fahren).

Grund des Kommentars:
Screenshots sind der typische Anwendungsfall für das GIF-Format. JPG ist ausschließlich für Fotos gedacht.
 
solange Du sonst keine Probleme hast
 
Laut Screenshot mal wieder eine Möglichkeit, sich die "licdll.dll" zu deregistrieren und dann zu heulen, das man keinen Service Pack mehr installieren und nicht Aktivieren kann - XP Antispy hat in diesem Punkt zumindest dazugelernt. Warum die Deregistrierung überhaupt eingebaut wurde/wird, ist mir ein Rätsel, denn diese DLL ist zwingend notwendig bei Service Packs und sendet AFAIK auch keine Informationen
 
Antwort auf den Kommentar von timeturn. Yep deswegen finde ich die Tools immer so scheiße, weil kaum einer vollständig erklärt was das setzen einer Option alles macht.
 
Dafür lässt XP Antispy aber problemlos das Abschalten des AutoUpdate-Dienstes zu und hat damit die bekannten Malwareplagen enorm verstärkt.
 
...ich übersetze licdll mit license.dll. Diese Funktion wird in xp-antispy auch
beschrieben.
Die Deaktivierung der licdll hat nach einer WinXP-Aktivierung mit dem Aufspielen
neuer Service-Packs und/oder sonstiger Updates garnichts(mehr) zu tun.
Sie hat etwas zu tun mit der wpa.dbl, deren (Rück)-Sicherung angeblich
eine erneute XP-Aktivierung erpart nach einer Neuinstallation.
Das ist definitif nicht so.
 
Antwort auf den Kommentar von timeturn. Eknäufchen, da scheinst du aber schlecht informiert zu sein, spiel man ein XP ohne SP1 auf und deaktiviere dann die licdll.dll, ich garantiere dir, dass du kein SP1 installieren kannst :-) Bei normalen Updates gebe ich dir recht, da ist es Wurscht, aber nicht bei nem SP, ich habe damals auch ein paar Stunden gesucht bis ich drauf gekommen bin.
 
Beide Programme unsinn, die Dienste die ich nicht brauche kann ich in der Systemsteuerung/Verwaltung abstellen, alles andere sind ein paar harmlose Registry-Eingriffe.
 
....Eknäufchen, so liebevoll war ja noch nie!!!
mag sein, was Du schreibst- nur : meine letzte XP-Installation liegt ein
dreiviertelJahr zurück und war? richtig: eine xpincludedSP1.
Insofern kann ich da jetzt nicht mitreden.

 
Nachtrag:
selbst wenn ich XP ohne alles von der Original-CD installiere(und das mache ich häufig-woanders)gilt mein ganzes Sinnen und Trachten ersteinmal dem
Verschwinden von KlickiBunti.
Danach kommt sofort die Einrichtung einer wie auch immer gearteten Internet-
Verbindung.
Das Risiko, das mich schon an dieser Stelle ein böser Bube erwischt ist zwar
da, aber eher gering.
Also Updates installieren.
Dienste konfigurieren und einen VirenScanner dazu.
Fertig.
Bisher hat sich noch keiner meiner Kunden, so er denn ein paar
Sicherheitsregeln beachtet, über Sasser,Sober oder sonstwas
beklagt.
Gute Nacht, MDKchen, ich gehe jetzt auf ein Bierchen hier in
der Altstadt
Poste mal wieder, Eknäufchen finde ich einfach entzückend!!!!
 
Hab ich mir schon geacht, dass du so ne alte Suffrübe bist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen