Noch keine Anklage gegen den Sasser-Entwickler

Die Ermittlungen gegen den Entwickler des Sasser-Wurms verzögern sich. Die gesammelten Beweise müssen von Spezialisten ausgewertet werden, da es sich um einen technisch komplizierten Sachverhalt handelt. Weiterhin wird an 3 Unternehmen untersucht, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich weiss, dass ich mit diesem post auf viel unheil stossen werde, aber
irgendwie find ich die ganze angelegenheit lustig...
klar, kotzen mich diese würmer und vieren tierisch an, aber andernseits habe ich auch grossen respeckt vor den programmierern. gehört schon ein bisschen was dazu son ding zu schreiben. wenn man allerdings so blöd ist und sich erwischen lässt, dann solls auch ne entsprechende strafe geben...
mit welcher strafe muss denn der "gute mann" überhaupt rechnen ???

 
Wenn ich das ganze richtig mitverfolgt habe, hat er nur eine bereits ewig lange bekannte Sicherheitslücke mittels eines bereits genauso lang bekannten Exploits ausgenutzt, was den meisten versierten Programmieren nicht wirklich schwer fallen dürfte.
 
Dann scheint er ja nicht so versiert zu sein, denn sonst hätte er ja den Unterschied zwischen XP und Win2k beim LSASS gekannt. Die Reboots waren jedes Mal das Indiz für Schlamperei. Davon abgesehen hat er den meisten Kram wohl als Nicht-Volljähriger gemacht und kommt somit vielleicht noch recht glimpflich weg. Da sieht das bei Phat-/Agobot wahrscheinlich schon ganz anders aus.
 
Das war keine Schlamperei, das war geplant. Mehr remote kannst du ja nur schlecht raten, ob der Offset nun zu dem System passt bzw. mit NOPs aufgefüllt verletzt du andere wichtige Teile des Systemcodes, sodass es erst recht abstürzen würde. Nein, er hat sogar ganz gezielt 90% WinXP und 10% Win2K angegriffen.
 
Man kann problemlos über diverse Ports abfragen um welches Windows es sich handelt und dem entsprechend den Offset wählen, so daß die Infektion quasi im Silent-Modus läuft. Jeder Reboot zeugt von einem abgeschossenen Dienst also einem mißlungenen Angriff. Phatbot ist um ein vielfaches gefährlicher und kaum jemand von den dumpfbackigen, nachplappernden, terrorgeilen, sensationslüsternen Journalisten hat über ihn geschrieben oder gesprochen. Ganz speziell habe ich NOCH NIE in irgendeinem Beitrag mitbekommen, daß man den Reboot problemlos abfangen kann. Schon mal "shutdown -a" ausprobiert wenn sich die NT-Authorität meldet?
 
stimmt !
ich meinte jetzt auch nicht speziell diesen (möchtegern)programmierer,
ich habs mehr auf das allgemeine bezogen...
ich finds halt nur immer wieder lustig was den jungs so alles einfällt...
 
mehr als Copy & Paste von Mailinglisten nicht...
 
Kommt noch besser: Er hat einen Virenbaukasten benutzt ^^
Das die Sicherheitslücke bekannt war find ich auch lustig - THX M$ für das schnelle Update :-D
Egal, ich hab nix gehabt - Norton und ne nette Freeware Firewall reichten.
Wer gepennt hat ist selber Schuld - Respekt hab ich nur vor den Leuten, die es schaffen ihren Namen auf die FBI Site zu kritzeln, oder den M$ Server hacken *g*
Anyway - dt. Gesetze halt, das dauert bestimmt noch 6 Monate bis die was anrollen und dann kriegt er wohl ne milde "Strafe".
 
Ähem... welcher Anwender betreibt denn schon eine Firewall-System? Oder meinst du nur wieder dieses Kinderspielzeug, daß nicht im NDIS-Layer filtert und damit auch den SMB-Call nicht zuverlässig abfangen kann? :P
 
Antwort auf den Kommentar von JagoJason: Meines Wissens gab es einen Patch von MS, bevor Sasser auftrat.
 
naja, einen /Web/server zu hacken ist doch was ganz anderes, als richtige Daten vom FBI oä zu stehlen... (ok, für MS ist jeder Hack peinlich, denn Windows Server wird ja immernoch als "sicher" verkauft). Kein Respekt vor Scriptkiddies!
 
@Rika:
Also ich nutze Zonealarm und hab ca. pro Std. 5 - 800 Blocks :-)
Ich bin kein Progger und kenn mich mit den ganzen Fachgeschwafel net aus, aber die Firewall tut ihre Dienste und ich hab so ziemlich alles an Ports und Protokollen gesperrt was ging und ich trotzdem downloaden und surfen kann. Noch Ad-Aware und NAV dazu und ich hatte noch nie Probleme mit Viren in der Zeit. Abgesehen davon kann ich zur Not auch nen Linux-Router inkl. Firewall dazwischenklemmen. Meine auch nur, das es auf jeden Schutz gab und wenn sogar noch ein Update gab wie TiKu meint, dann ist es umso ärmer das es z.B. dt. Post net hinbekommen hat ihre Server zu schützen...
Dafür sollte man ihn net verantwortlich machen sondern die Sicherheitschefs. Deswegen auch wohl nur Teilschuld und ne milde Strafe. Aber das nur meine Meinung/Vermutung :-)
Keep it cool !
 
Nun dann will ich auch mal was dazu schreiben. Auch auf die Gefahr hin, dass ich gleich runtergeputzt werde :) Nach dem BlasterWurm habe ich mir einfach bei eBay für 30 Euro nen Router gekauft und habe bis vor ein paar Tagen net mal was von Sasser gehört :D ZoneAlarm hat bei mir Probleme gemacht! Irgendwas mit "TrueVectorEngine". So habe ich nen Router, ich bin Prinzipiell für alle Unsichtbar und vor dem ganzen Kinderscheiss schützt es mich allemal. Es mag sein, dass "richtige" Hacker trotzdem noch auf meinen PC zugreifen könnten, aber was wollen die denn auf meinen PC? Ich hab keine wirklich geheime Daten drauf! *lol* Ich frage mich dennoch wieso große Firmen immer noch über so riesen Schäden berichten? Wir schafft der Wurm es sich dort zu verbreiten? Ich meine auf mein Heimnetzwerk schafft er es doch auch nicht!
 
Naja so würmer hat haben auch eine gute sache:

Die Menschen ( :D ) lernen ihren PC zuschützen!

Aber den programmieren RESPEKT!

Sowas proggt man nicht in 2min.

ich hoffe ich werd auchmal so ein guter progger
 
Das sind keine guten Programmierer... Sasser war doch voller Fehler, nur deshalb war er so vernichtend...
 
Der positive Aspekt - einer für den Täter - der Sasser folgt, ist zweifellos eine massive Werbung um den Programmiern und seine Arbeitskraft. Obwohl die Qualität des Angriffs auch versierte Programmierer nachahmen können, hat er durch die mediale Präsens und erschreckende Effektivität von "Sasser" langfristig erheblich gute Chancen mit seiner Fähigkeit seinen persönlichen wirtschaftlichen Erfolg zu feiern.
 
Wieso glauben so viele Menschen, dass es schwer ist Viren zu programmieren? Dagegen spricht schon alleine das es so viele gibt :). In einer aktuellen Virendatenbank (avast) befinden sich Infos zu ca. 27.000 "Viren". Ich glaube nicht daran, dass Viren Programmierer "gut" sind (weder moralisch, noch technisch) und auf Sicherheitslücken hinweisen. Es ist wohl mehr die Hype in den Medien und der vordergründig zu sehende Schaden, der manche Viren bekannter macht als andere. Es gab mal eine Zeit als wir uns gegenseitig Bootblockviren oder residente Programme und ähnliches programmiert haben... heute völlig überholt. Ich würde z.B. den Programmierern von Starforce3, verschiedenen Spiele AIs und den Entwicklern von MP3/OGG/MPEG4 u.ä. meine Hochachtung für Ihre Entwicklungsleistung aussprechen. Aber doch nicht einem Viren- oder Wurmprogrammierer?
 
ack | Es gibt schon gute Spieleprogrammierer, aber irgendwie erwische ich immer nur schlecht programmierte Spiele... schade..., aufregender finde ich z.B. den Linux-Kernel oder dieses für LordOfTheRings eingesetzte "Massive"...
 
27.000 ? Bissl wenig bei Norton fliegen ca. 75.000 rum...
 
@vulkan12,
und dann ??? - was willste anstellen ?
du wirst doch keinen schabernack im sinn haben - oder ?

@gainsbourg,
ich weiss nicht, ob es mit dem wirtschaftlichem erfolg noch so weit her ist bei dieser art von werbung...
die zeiten sind denk ich mal vorbei. es gibt mitlerweile sooo viele gute programmierer auf dem freien markt, dass wohl kein konzern auf jemanden angewiesen sein wird der es geschafft hat ne sicherheitslücke in nem system auszunutzen...
 
Gott bewahre den Sasser-Programmierer ! :-)
 
Woah Rika.. Du bist echt der größte Klugscheisser der mir je unter die Augen gekommen ist. Zu jedem Fitzelchen musst du dein Kommentar abgeben, was sowieso keine Sau interessiert. Hast du zu viel Zeit? Dann besorg dir doch mal Arbeit, wie wäre es damit? Möchte dich echt nicht im RL kennen lernen.
 
"Gott bewahre den Sasser-Programmierer ! :-) "

ja im grunde schon - aber er ist selber schuld - warum erzählt er auch dies jedem das er so mächtig war und dies machte?

naja :) trotzdem, der typ is cool. und die leute brauchen sich net aufregen - alle wissen genau das seit monaten viren ohne ende gibt und tortzdem schützen sich nicht alle...selber schuld
 
@Rika: du bist ja rein ganz ausgewiefter: prahlt hier mit sekundärem it-wissen in der weltgeschichte herum: du willst bestimmt mal ein ganz GROßER hacker werden und alle software-firewalls der welt lahmlegen: aber wie es aussieht, bist du über den level eines scipt-kiddies nicht hinausgkommen: dein "NDIS-Layer" & "SMB-Call" hast du dir ja schön aus dem 9. klasse fachbuch der informatikgrundlagen abgeguckt, was? fahr deine konsole herunter und schieb ab!
 
@matlock-fan

ich glaube nicht das rika keine ahnung hat...ich glaube er hat ziemlich viel ahnung (das winfutureUpdatePack musste ihm erstmal nach machen)...aber seine kommentare sind halt imma vond er gelichen welle..manchmal denke ich das rika in nem hochsichheitstrakt hinter 27 routern mit firewall, fünf linuxfirewalls, natürlich selbstgeproggt und irgendnen selbst geproggtes os auf seinem rechner..soryy@rika...aber irgendwie reichts und es wäre schöön wenn du endlich mal stellung nehmen würdest..

so far
bakerking

ps: der code vom sasser soll wohl einfach nur schlecht gewesen sein..so ein paar anerkannte progger..

 
@bakerking
Aber matlock-fan hat irgendswo Recht...
Ich poste das ich ne Firewall benutze, keine Probs hab und Rika macht sich gleich darüber lustig von wegen Kinderfirewall etc.
 
@KillBeagle&matlock-fan: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal... Wenn du nämlich nicht mal weißt, was die NDIS-Spezifikation bezüglich der Verarbeitung von SMB aussagt und weshalb dein Kinderspielzeug daran hinundwieder mal scheitern muss, dann solltest du nicht behaupten, daß dein Kinderspielzeug etwas können, was es prinzipbedingt nicht kann. @bakerking: Ich hänge hier nur hinter einem als transparente Bridge definiertem DSL-Modem mit direkter PPPoE-Einwahl - sprich: Direktzugang. Es ist kein Paketfilter, TCP-Wrapper o.ä. aktiv. Werd mir doch nicht den schönen direkten Connect mit solche für Heimanwender eigentlich total überflüssigem Zeug kaputtmachen... @JagoJason: Nein, ich habe behauptet, daß du aller Wahrscheinlichkeit nach keine Firewall oder eine vergleichbare Sicherheitsmethode hast und daher das, was du hast, schlicht und einfach falsch bezeichnest.
 
@Rika Wenn du die Leute immer nur versuchst mit Abkürzungen, die sich nicht kennen oder Technik von der sie nie gehört haben zu beeindrucken scheiterst du extremst. Würdest du den Leuten versuchen zu erklären, was du überhaupt willst und dann die Fachbegriffe vernünftig erklären, würden dir viel mehr Leute zuhören. So bist du für viele einfach nur ein arrogantes Arschloch, ein Poser oder Klugscheißer. Sorry.
 
OMG, willst jetzt sagen das ZoneAlarm von ZoneLabs keine Firewall ist ?
Ich kann so ziemlich alles sperren (Ports, JavaScript,Protokolle...) und kann entscheiden, ob es ok ist ob was vom Rechner abgeht oder reinkommt. Ich glaube schon das ZoneLabs ne Ahnung hat was sie da machen ^^ Und wenn ich schon bis zu 800 Blocks pro Std habe, dann zeigt es doch, das ich zumindest ! einen Grundschutz gegen kleinere TrackingCookies, Dialer und Viren habe. Ich frag mich sowieso warum ein Hacker auf meinen PC wollte ^^ Er kann spielen und surfen :-D Das wars dann aber auch - wenn er was umstellt oder kapputt macht -> LOL Hab n Image von meinem Sys auf ner Platte, die nicht in meinem Rechner ist.
 
1. Es ist per Definition schon keine Firewall Benutze mal ein Computerlexikon. 2. Ports kann sie gar nicht sperren, Protokolle genauso wenig, und HTTP-Filterung gehört gar nicht in etwas, daß sich als Firewall bezeichnet. 3. Du kannst nicht entscheiden, was von deinem Rechner abgeht. 4. Die Tatsache, daß sie normales ungefährliches Netzrauschen 800mal in der Stunde reißerisch meldet und du auch noch darauf reagierst zeigt, daß du nix verstanden hast. 5. Sie nützt nix gegen Cookies, Dialer oder Viren. Kann sie prinzipbedingt nicht. 6. Wie oft muss ich denn noch erläutern, daß man deinen Rechner für allen möglichen Müll missbrauchen kann, für den du dich verantworten musst?___ Also anstatt jetzt weiter Unsinn zu erzählen solltest du lieber mal die FAQ von dcsf lesen.
 
@Rikea: halbwissen-profilant!
 
Antwort auf den Kommentar von matlock-fan: Prima, wenn Leute wie Du hier immerhin schon seit 26.05.2004 Mitglied sind und direkt am selben Tag anfangen, hier die "alten Hasen" wie Rika totzuflamen! Lies Dir vielleicht erstmal einige ältere WF-Posts durch, ehe Du als Newbie hier Behauptungen wie "@Rikea: halbwissen-profilant!" aufstellst! Solche Aussagen, wie sie von Dir kommen, sind einfach nur unnötiges Gespamme, Basta!
 
Aber echt, macht mich hier voll an !
Natürlich kann ich Ports sperren !
Selber schon ausprobiert und Scripts und Cookies sperren geht auch - hab ja deswegen auch paar Probs gehabt beim Surfen, weil z.B. Mailprovider nicht ging -> Cookies gesperrt.
Ausserdem unterscheidet ZoneAlarm welcher Priorität ein Zugriff hat. Dein "Netzrauschen" fällt bestimmt net in die Top10 "High Alerts".
Das sie geht hab ich ja beim Windoof updaten gemerkt als ich alle fast Ports gesperrt hatte und MS Server nicht zugreifen konnte. Wie sollte das funktionieren, wenn es "Kinderspielzeug" wäre, hm ?
Ausserdem zeigt mir die FIREWALL auch an welche Ip zugreifen wollte/will.
Und Dein Lexikon kannst Dir ans Knie nageln. Wie wäre es mal mit ner kurzen Erklärung oder Tipps? Nee, gleich auf anderen rumhacken, weil die nicht mit "Fachchinesisch" rumklotzen.
Und wenn Du richtig gelesen hättest, dann wüsstest Du das ich von BIS ZU 800 Zugriffen geredet habe...Manchmal ist Std. lang auch nix. Soviel zu Deinem Rauschen - komm mal von Deinem Pferd runter.
Und jetzt genug Energie verschwendet. Cu
 
Rika ist für mich ein ganz eigenes Thema. Seine arragonate Art nervt mich und deshalb hätte ich wirklich Null Bock den mal in RL zu treffen. Ich schließe mich da KillBeagle an. Er hat teilweise Recht, aber man man muss Kosten/Nutzen und Effizienz abwägen. Eine Hardware Firewall ist im Unternehmen Pflicht. @home einfach nur Quatsch. Da reicht auch das NAT vom Router völlig aus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zu Sasser muss ich sagen, dass diesem Typ bestimmt keine Anerkennung oder Lob gebührt! Ich hab zwar gelesen, dass er versucht hat My.Doom ect. zu beseitigen UND DAS SOGAR ERFOLGREICH, aber wie man an den Reboots (Neustarts) vieler Rechner gesehen hat, ist er ein mieser Programmierer, wenn man ihn überhaupt so nennen kann.
 
Naja, da der sasser-code ja bekannt ist, sieht man ja das baukasten-prinzip des wurms: abgeänderte formen dieses programms sind in diversen russischen und israelischen foren anzutreffen: übrigens für jederman abruf- & modifierbar!
 
meine güte sind hier heute wieder ne menge Profis unterwegs, ich glaube nur weniger als die hälfte von euch die sich hier über "gute" und "schlechte" Programmierer belegen wissen überhaupt wie man Programmiert und was ein guten Programmierer von einem schlechten unterscheidet... man benötigt sicher schon ein wenig echtes wissen um alleine einen Quellcode zu verstehen und zu modifizieren zu können , was teilweise (je nach tiefe des eingriffs) komplizierter ist als den ganzen kram neu zu schreiben.....
 
@The_Jackal: Muss ich etwa Leuten, die nicht mal wissen, was das, was sie sich installiert haben, überhaupt kann, etwa noch erklären, daß es das nicht kann? Herrje, das ist die Standardannahme. Und wenn diese nicht mal wissen wollen, wie Technik funktioniert, sondern lieber an die Magie der Sache glauben, wie soll ich es ihnen dann überhaupt noch erklären können? Wenn hier jemand arrogant ist, dann ganz bestimmt ihr, denn ihr brüstet euch mit Dingen, die ihr gar nicht vermögt.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika:::
also lieber RIKA, ich glaube ich spreche im namen vieler, wenn ich dich darum bitte mit deinem fachchinesisch aufzuhören. schätzungsweise können hier im board eine handvoll leute mit deinen abkürzungen etwas anfangen...
ich glaube dir gerne, dass du was drauf hast, aber musst du denn dann von allen anderen hier erwarten, dass sie es dir gleich tun???
 
Ach, aber "Firewall" ist kein Fachchinesich, wenn man nicht mal weiß, was das überhaupt ist und wie es funktioniert? Achso, klar, ihr glaubt ja an die tollen Werbeversprechen, die mit Tatsachen nix zu tun haben... Merkt ihr langsam mal, wo bereits das Problem liegt? Nicht daß ich euch erklären möge, warum es nicht funktionieren kann, sondern daß ihr behauptet, daß es überhaupt funktionieren kann, ohne euch selber damit auszukennen...
 
Antwort auf den Kommentar von Rika
hey Rika , habe mich extra wegen dir angemeldet :)
Wie kann man Dich mal erreichen ?
Würde gerne ein bisschen was lernen von Dir in Sachen Firewall !
Benutze die McAfee , aber muss ich das überhaupt ?
Brauche Deine Hilfe und Dein Wissen !
 
1. Das ist keine Firewall, sondenr bezeichnet sich nur selbst so. 2. Musst du nicht, musstest du nie.
 
ja aber denkst du nicht das man ohne dieses Programm das sich selbst als "Firewall" bezeichnet , man sich ruckzuck irgendwelche Trojaner oder Würmer einfangen kann?
Also ich hatte es einmal das ich mein Windows neuinstalliert hatte , und habe mir auch so gedacht was soll schon passieren , update übers Internet bei M$ und schwupp hatte ich einen Trojaner und noch irgendso ein Dingen auffm Rechner unter Prozesse. Und ich habe wirklich nichts anderes im Internet gemacht , das System war total frisch.
Sag mir doch mal wie Du Deinen Rechner abgesichert hast?
Bist Du über einen Router drin ?
 
lustiger threat hier.
alle werfen sich was tolles an dem kopf, und ein threat weiter, knallen sie bestimmt selber den anderen was vorm kopp und pralen vor noch unerfahreren leuten mit ihrer sw-firewall.
seht einfach mal ein, dass ihr beide recht habt. ne sw-firewall ist immerhin besser als keine trotzdem hat die sicherheitslücken...
ich bin selber zwar kein so perfekter progger, aber ich denke zu wissen, dass dieses für einen hobby hacker schon ein guter glückstreffer war. baukasten hin oder her, der junge hat sich nen namen gemacht *gg*

wenn ihr mal nen virus namens STIX seht, wisst ihr, dass ich nen baukasten benutzt hab *g* ich heiz den aber bestimmt von nem i-net cafe aus los is pusselmukkel, wo ich nirgentwo in der nähe wohne, oder im urlaub *gg*

sicher ist sicher...
 
lustiger threat hier.
alle werfen sich was tolles an dem kopf, und ein threat weiter, knallen sie bestimmt selber den anderen was vorm kopp und pralen vor noch unerfahreren leuten mit ihrer sw-firewall.
seht einfach mal ein, dass ihr beide recht habt. ne sw-firewall ist immerhin besser als keine trotzdem hat die sicherheitslücken...
ich bin selber zwar kein so perfekter progger, aber ich denke zu wissen, dass dieses für einen hobby hacker schon ein guter glückstreffer war. baukasten hin oder her, der junge hat sich nen namen gemacht *gg*

wenn ihr mal nen virus namens STIX seht, wisst ihr, dass ich nen baukasten benutzt hab *g* ich heiz den aber bestimmt von nem i-net cafe aus los is pusselmukkel, wo ich nirgentwo in der nähe wohne, oder im urlaub *gg*

sicher ist sicher...
 
@RIKA - Was hälste von Packetalarm? (www.packetalarm.de) Kinderspielzeug oder doch zu gebrauchen? Ich weiß, für Homeuser absolut übertrieben! Deine Meinung? @ALL - Der Sasser-Entwickler ist noch Schüler, also bitte was habt ihr! War ja nicht mehr als nen übler Scherz der mal gründlich in die Hose gegangen ist! Soll er doch nen bischen Unruhe mit seinem billigen Wurm stiften, dem DAU Homeuser entsteht dadurch eh kein finanzieller Schaden! (Wer wegen SASSER den Kundendienst anruft ist selbst schuld!) Firmen haben es meiner Meinung nach nicht anderst verdient, wenn sie sich nicht gegen seit Monaten bekannte Sicherheitslücken schützen! Soll er doch die Wirtschaft ärgern ist allemal besser als Leute grundlos zu quälen. (Siehe Hildesheim!) Ich an seiner Stelle hätte denn Wurm allerdings per Wardriving über nen offenen (ungeschützen) AP von irgendsonem DAU in irgendeiner weit entfernten Stadt eingespeist! Am besten von nem Notebook das man sich mal kurz von nem Bekannten geliehen hat. Dann kannste prallen & trotzdem können sie Dir nichts nachweißen, vorausgesetzt man lässt nicht grad den Code auf seinem Rechner...
 
Was soll ich davon halten? Sämtliche Funktionen dieser Zusatzsoftware kann Windows schon längst und viel zuverlässiger, und viele dieser Funktionen sind ohnehin überflüssig.
 
tjaha. die unterstützen diese dumme rechtskraft in diesem dummen lande nicht *hAhAhA*
 
@britneyfreek: Hä?
 
@brintneyfreek: HIJ ???
 
Jep, wirst du. 1. Unsichtbar wirst du damit genauso wenig. Denk doch mal nach wie TCP/IP funktioniert. 2. Ist genauso einfahc zu umgehen wie $PFW. 3. Auch du kennst nix anderes als das blöde scheinbare Totschlagarguemnt, daß man von dir nix wolle. Im Gegenteil, du bist kein Ziel, sondern einfahc nur ein potentielles Oopfer, und zu holen gibt es bei dir Bandbreite, Rechenzeit und Speicherplatz, für dessen excessizen Missbrauch als Spam-Relay und FTP-Server für Kinderpornographie du dich verantworten musst.
 
@RIKA,
darf man dann mal dezent nachfragen wie du dich gegen soetwas schützst???
 
Antwort auf den Kommentar von Rika - Rika wird sein System kennen und sich eben keine Viren, Trojaner oder andere Software installieren :). Ich selber war zuletzt froh eine PSF drauf zu haben, weil ich dadurch einen Trojaner, den meine Schwester mir unbeabsichtigt geschickt hat ,direkt bemerkte. Der hätte zwar nichts anrichten können (echte Firewall, selber im Private Net) aber kein Virenscanner hat das Teil erkannt (habe aber nur 3 getestet). Ich denke für die meisten Anwender ist die XP Firewall gut. Und die anderen sollten sich halt mit dem Thema beschäftigen, sonst sind Sie eben evtl. in der Haftung.
 
und wieder mal stuss vom schwachkopf!
 
Also ich bin nicht der Meinung es ist eine Meisterleistung diesen Wurm zu schreiben, sondern finde es eher arm von MS das so eine Sicherheitslücke vorhanden ist. Er sollte nicht angeklagt werden. MS sollte man verantwortlich machen, schließlich sind die für die Sicherheitslücke verantwortlich!
 
Die von Sasser ausgenutzte Sicherheitslücke wurde am 13.April geschlossen. Heise berichtete am 1.Mai erstmals über Sasser. Wenn hier jemand bestraft werden sollte, dann jeder User, der das automatische Windows Update ausschaltet und dann nicht manuell aufruft. Eine Raubkopie zu haben und sich dann nicht zu trauen ist feige. In diesem Fall kann ich Raubkopierern und XP-AntiSpy-Usern nur asoziales Verhalten attestieren.
 
Rika ist arbeitslos... I bet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles