T-Com beantragt Tarifoption "CountrySelect"

Wirtschaft & Firmen T-Com hat mit "CountrySelect" einen neuen Optionstarif für über 230 Auslandsziele beantragt: Ein Telefongespräch in das EU-Beitrittsland Polen wird im neuen "CountrySelect" Angebot mit nur 3,9 Cent abgerechnet. Damit kann der T-Com Kunde einen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tolle Sache! Die Welt wird immer kleiner..
 
naja, wenn sich der Kram mit VoiceOverIP oder wie das heisst, durchsetzt, wird das sowieso nen Problem für die geben, oder erkennt man an der IP aus welchem Land der kommt O_o
 
Antwort auf den Kommentar von Throx: Ja, man kann an der IP ermitteln woher man kommt. Sogar noch genauer als nur das Land.
 
Man kann gucken, welcher Provider diese IP vergeben hat, aber man kann sich ja auch bei einem Provider in einem völlig anderen Land einloggen. Dann bekommt man von diesem die IP zugewiesen.
Also kann man nie zu 100% sicher sein, aus welchem Land der Benutzer einer IP-Adresse stammt.
 
13 cent in die Türkei. Immer noch zu teuer. Ich telefoniere für nur 9 cent die Minute
 
Denke mal über Fltrate+IP-Telefonie nach, für Auslandsgespräche zu Familienmitglieder lohnt sich das,
 
da sieht man mal das die t-com tarife alles nur abzocke sind. wenn die ihre preise zu 88% runterfahren können, dann haben die bisher ja wohl puren wucher betrieben!
 
Antwort auf den Kommentar von salzstange ... nein! in den aller wenigsten fällen ist die telekom der böse bube, sondern die regulierungsbehörde, die die tarife absegnen muß und das nach ihrem ermessen macht, weil ein fetter teil davon direkt an väterchen staat geht. ... die sind es auch, die flatrates so lange blockiert haben und auch heute noch dafür sorgen, dass wir viel mehr bezahlen müßen als es die telekom schon mehrfach beantragt hatte. die tReg schmettert solche anträge dann ab mit der begründung der monopolisiereung, aber die ist ohnehin schon vorhanden. viel eher trifft zu, dass dadurch die staatlichen einnahmen dadurch sinken würden. hat also recht wenig mit "verbraucherschutz" zu tun... ist ja auch logisch: wieso etwas billiger machen, wenn die idioten auch die leistung für teuer nehmen?! meckern die eben bissl und regen sich auf, bezahlen tun sie es aber eh... that's life :)
 
Von mir aus kann die T-Kom die Gespräche kostenlos machen. Ich würde weiterhin über andere Provider telefonieren. Alles was die Herren von der T-Com entwickeln und versuchen an den man zu bringen funktioniert sowieso nicht. Die sollen erstmal bei allen Tarifen, egal ob Telefon oder DSL oder sonstiges, sämtliche Grundgebühren senken. Danach die eigene Manschaft gegen fähige Leute austauschen. Anschließend ihre Technik in Ordnung bringen. Dann können wir mal weitersehen. Bisher kann man über die T-Com sagen, Wucher, Abzocke und pure Unfähigkeit.
 
Hekky, deine Argumente sind total fürn Arsch, sorry aber es ist so. Das was du da schreibst mag ja stimmen, ist aber eine rein subjektive Ansicht. Es gibt Leute die haben mit der Telekom die besten Erfahrungen gemacht, da gehör ich auch dazu. Bei mir z.B. laufen alle neuen DSL-Geschwindigkeiten Problemlos und ich hatte bisher auch keine Probleme mit dem Service. Es kommt immer auf die eigenen Erfahrungen an. Du kannst zwar sagen du hast die und die Erfahrungen gemacht und dies und das war bei DIR so, du kannst aber nicht solche beleidigenden und pauschalisierenden Sätze bringen hier ...
 
Also ich lebe in Österreich gibts ja auch Telekom ( Telekom Austria ) t Com genau so , und ich habe lange , sehr lange .. alles über telekom betrieben ( Festnetz, Internet ).

Ja klar, sind sie vl nicht die allerbesten, aber nehmt mal die Leute die von Anfang an bei der Telekom sind, die bleiben auch dabei, und wechseln nicht fürn paar Cent ihren Anschluss. Auch ich nicht.
Telekom hat als staatliches Unternehmen angefangen, ist es inoffiziell nach wie vor , und das merkt man halt an einigen Ecken und Kanten. Ich weiß nicht ob die Telekom direkt , in Deutschland Flat rate vergibt ( völlig unbegrenzen Datentransfer ) aber bei uns gibts das nicht. Begründung : die Leitungen packen das nicht mehr.
Wurde mir von mehreren Quellen und der Telekom selber bestätigt, ja ok.
Aber die Telekom allgemein als schlecht hinzustellen kann meiner MEinung nach nur ein Fehler sein, was wären wir wenns die Telekom nicht geben würd?

Telekom ist und wird sicher noch lange der größte Anbieter von Mobil - Festnetz und Internet sein ( im Europa Bereich zumindest ) .

und nun zum eigentlichen Thema ..

Schon gut das die jetzt alles runterschrauben. Hierbei schliess ich mich der aussage von Asko an, den die Telekom ist nicht immer Schuld an euren zu hohen Rechnungen.

Man muss aber auch sagen das der Service, naja .. noch Wünsche offen lässt. Man merkt bei uns ( weiß nicht obs in Deutschland auch so is ) das der Support teilweise mehr als schwach ist ..

Bei den Telefonsupportmitarbeitern merkt man das sehr stark, die setzen da Blutjunge Anfänger hin die keine Ahnunh haben was sie eigentlich reden. ( die lesen ja die "antworten" bzw "troubleshootings" ja nur runter ( wurde mir auch bestätigt ) .

Mein Fazit kurz gesagt: Teledoof wie sie so gern genannt wird, ist garnichtmal so doof, nur weil die eben manche Möglichkeiten aus diversen Gründen nicht haben
 
Domino, dein Statement ist genauso fürn Arsch. Alles was ich geschrieben habe sind Tatsachen. 100 % aller Leute, mit denen man über o.g. Probs mit der Teledösel spricht, sind mit mir gleicher Meinung, Klar, muß man seine eigenen Erfahrungen mit der T-Com machen. Diese werden aber zu 95% mies sein. Das größte Problem ist, es bleibt einem nicht anderes übrig, als mit seinen Anschlüssen zum Wucherpreis bei diesem Sauhaufen zu bleiben. Womit wir aber dann schon beim nächsten thema wären. Da es aber zu müßig ist, weiteres anzusprechen, belasse ich es hierbei. Nur zu deiner Beruhigung, es mag ja 3-5 % zufriedene Kunden geben, das ist aber eher die Ausnahme. cu
 
Antwort auf den Kommentar von hekky
du redat auch a bissal an blödsinn, die 100% erreichst du vl in deinem Bekannten/ freundes Kreis aber sicher nicht aller kunden der Telekom, wenn die ja soo schlecht sind erklär mir doch mal warum sie ständig expandieren. Erfahrungsgemäß machen das schlechte betriebe nicht
 
Eigentlich ist es ganz einfach, das soviele auf der Telekom rumhacken! Man bedenke das die Telekom weit mehr Kunden hat, als zum Bleistift Versatel, Arcor und wie sie sonst noch alle heißen! Das ist eigentlich ne einfach Rechnung! mehr Kunden heißt mehr Probleme, also hört man auch mehr motzen! weniger Kunden, weniger Probleme, ergo hört man davon weniger! Logisch, oder?
Das was "ASKO" geschreiben hat, stimmt zu 100%! Die Telekom würde schon gerne alles billiger anbieten (bringt nochmehr Kunden), aber die Regulierungsbehörde und Vater Staat verhindern das! Mal ganz davon abgesehen, was würden Wald- und Wiesenprovider wie 1&1, Arcor, AOL, Tiscali usw, da machen? Genau, motzen, Monopol ausnützen und blablabla! Ergo, mischen auch diese Wald- und Wiesenprovider mit, wenn auch nur im kleinen Anteil, das die Preise der Telekom nicht sinken! Man stelle sich vor = T-Com Flat für 10 €! was würden die W&W provider dann noch verdienen?
Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit der Telekom und ich bin schon seit 20 jahren Kunde und das soll mal ne andere Firma nachmachen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen