Neue Roadmap von AMD aufgetaucht

Hardware Nachdem erst vor kurzem neue Informationen zu kommenden Intel Prozessoren aufgetaucht sind - wir berichteten - veröffentlichte nun auch AMD seine aktualisierte Roadmap. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da stimmt doch was nicht so ganz...man schaue sich quartal2 '04 an:
-Newcastle mit L2 512kb und 2,4GHz = 3800+
-Clawhammer mit L2 1MB und 2,4GHz = 3700+
ich dachte imemr vlawhammer hat höhere ratings ?
 
Der Clawhammer ist ja auch für den Sockel 754, der kein Dual-Channel unterstützt und sowas bezieht AMD mit in seine Leistungsgebung mit ein, daher ist das gut möglich...
 
der newcastle soll seinen geschwindigkeitsvorteil gegenueber nem clawhammer aus zweikanaligem speicher ziehn. ob das bei halbiertem cache auch klappt wird sich anfang juni zeigen.
 
amd released seine roadmaps jetz also ueber die grafikabteilung von computerbase.de? sehr interessant. da wird nichma ne quelle angegeben und ihr uebernehmt den spekulativen mist mit freuden...is mir unverstaendlich.
 
Antwort auf den Kommentar von brick_top Grafikabteilung? "ComputerBase » News » Hardware » Prozessoren » AMD" ... das is irgendwie schon die Prozessoren-Abteilung. Aber davon mal abgesehen möchte ich bezweifeln das auf AMD Roadmaps (DDR500??) stehen würde ... entweder Drr500 oder nicht. Oder sind die Roadmaps da öfters so "spekulativ"?
 
ich würd mir bei den cpu's auch mal so nen Leistungssprung wie bei den aktuellen Grakas wünschen, immer diese 100-200 Mhz schritte das bringt doch kaum was *gähn*
 
Antwort auf den Kommentar von Melron: Ich glaube man ist bei Cpus doch schon in solchen Taktraten-regionen angekommen das man nicht ohne weiteres nochmal 20% Leisting draufzupacken kann. Neue technoligien wie HT bei Intel z.B. bringen auch viel, doch Softwareunternehmen optimieren auf MINDESTANFORDERUNGEN, nicht auf die besten Cpus, weswegen kaum jemand die Vorteile von HT je merken wird. Dazu muss man auch sagen das derzeit für privat nicht abzusehen ist wofür man denn mehr Leistung bräuchte. Bei Grafikkarten und Spielen ist das klar, die Spiele verdoppeln ja quasi jährlich ihre Grafikansprüche, aber z.B. winXp und Office? Da brauchts keine 4ghz mit 5mb Chache für ... also gibts das auch vorerst nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von Melron: Leistungssprünge in dieser Region sind schlicht nicht mehr realisierbar, da die Fertigungstechnologien dazu nicht ausreichen. Aber bei der Software sollte man meiner Meinung nach, wenn möglich, zu einer modularen Technik hingehen, wobei es das Grundprogramm für alle Architekturen gibt, welches aber durch Module auf den jeweiligen Rechner angepasst werden kann, sodass Leistung effizient genutzt wird. Da wäre zum Beispiel AMDs 64-Bit-Erweiterung zu nennen, 3D-NOW! für die AMD 32-Bitter und SSE2/3 für die Intels und wiederum den Athlon 64. Ich denke mal, dass es alles nur eine Compilerfrage ist, da es sicherlich möglich sein muss, den Sourcecode mit entsprechenden Optimierungen zu compilieren. Soweit ich weiß, wird dies zumindest bei Linux schon praktiziert, auch wenn das sich bisher meines Wissens nur auf den Kernel bezieht.
 
ich will nen AMD 64 mit echten 3 Ghz *g*
 
Das ist für mich DAU Verarschnung der Mist mit den Ratings...
 
Antwort auf den Kommentar von kingbonecrusher AMD muss doch den Laien verständlich machen das ein Athlon 64 mit 2,4 GHz so schnell rechnet wie ein 3200 GHz schneller Pentium 4!! Für mich ist das auch nur Marketing, wenn ich mir eine Athlon 64 kaufen würde, dann achte ich auf die echten GHz angaben, den in letzter Zeit übertreib AMD mit dem rating angaben!!
 
Antwort auf den Kommentar von Nemesis M.D: auch wenn viele das glauben, das rating bezieht sich eben nicht auf den pentium sondern sagt aus in welchen verhältnis es zum 1.core des athlons steht... zumindest offiziell! :)
 
Antwort auf den Kommentar von kingbonecrusher: "Das ist für mich DAU Verarschnung der Mist mit den Ratings..." Eben nicht! Stelle den typischen DAU vor einen P4 2,8 GHz und einen Athlon 64 3200+, bei dem aber statt der "3200+" nur 2,0 GHz steht. Welche CPU wird der DAU wohl kaufen? Richtig! Den P4. Der Athlon64 ist aber erheblich schneller.
Ja, die Ratings waren bei den Bartons am Ende etwas überzogen, aber mit dem AMD64 kommt's eigentlich wieder ganz gut hin.
@blastar: Naja, stimmt schon, aber insgeheim orientiert sich das Rating natürlich am intel.
 
Hmm.... bevor hier wieder das Gezetere mit "wer ist nun schneller" losgeht: Ich möchte darauf hinweisen, dass mal ein Prozessor Vorteile hat, mal der andere. UND: Der Prozi ist nur EINE TEILKOMPONENTE des Systems. Wenn die Hardware gut ist, erzielt man mit 'ner kleinen CPU unter Umständen bessere Ergebnisse als mit einem System, welches zwar mit GHz protzt aber sonst Low-Cost-Solution ist. Zudem sollte man auch mal den Gedanken des sogenannten P-Ratings vergessen, da dieses schon vor etwa 7 Jahren beim Cyrix M1 praktiziert worden ist. Generell lässt sich sagen, dass dieser Wert nur ein ungefährer Richtwert ist, wenn alle anderen Hardwarekomponenten identisch sind. Und dieses ist de Facto nicht möglich, da beispielsweise Intel und AMD völlig unterschiedliche Chipsätze und Sockel verwenden, wobei zumindest letzteres sonnenklar sein sollte.
 
Ebend, was nützen 500PS, wenn sie in einem VW Käfer stecken und der fahrer erst 8 jahre alt ist...???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr