Intel Pentium 4 mit 64-Bit-Erweiterung

Hardware Vor nicht all zu langer Zeit wurde von Intel bestätigt, dass der so genannte Nocona eine 64-Bit-Erweiterung besitzen wird. Am 1. August diesen Jahres sollen die ersten drei Intel Pentium 4 Prozessoren mit 64-Bit-Erweiterung auf den heimischen Markt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt stellt sich mir eine frage: ist der neue kern kompatibel zum zur a64 architektur?
 
die 64bit von intel und amd ist eigentlich gleich bis auf den namen.
amd und intel haben einen lizenztausch gemacht, Amd darf SSE2 nutzen und Intel AMD64.
 
Antwort auf den Kommentar von Bartho wo bekommt man diese informationen her? der athlon 64 hat meines wissens zwar sse 2 aber in wie fern amd und intels 64 bit erweiterungen sich ähneln weiss ich nicht. ich denke aber mal sie werden sich zumindest ähneln...
 
Wurde vor einer Weile mal gesagt, das MS Intel mitteilte, das sie nicht 2 W-Versionen für 2 unterschiedliche 64 bit Systeme entwickeln wollen, und demzufolge sich Intel entsprechende dem schon vorhandenen AMD-Modell angleichen sollten. Außerdem existriert ja der "Technologie-Austausch-Pakt" zwischen Intel und AMD schon wirklich eine ganze Weile. Bei 64 bit schien es wirklich "nur" darum zu gehen, das eine einheitliche 64 bit-ISA in den beiden Prozessoren steckt, und so die OS's auf einem gemeinsamen "Standard" aufsetzen können.
 
Antwort auf den Kommentar von spookster die 64 Bit Erweiterung von Intel heißt offiziell CT und ist baugleich zur AMDs 64 Bit, deswegen wir Microsofts 64 Bit Betriebssystem sowohl mit AMDs CPU als auch mit Intels CPU laufen!! Diese Informationen stammen von der Zeitschrift C’t kann ich dir nur empfehlen :-)
 
De Facto hatte Intel damals mit IA64 ein eigenes Eisen im Feuer, dass sich aber wegen der nicht vorhandenen 32-Bit-(x86-)Kompatiblität nicht am Markt etablieren konnte. IA64 ist daher Vergangenheit. AMD selbst hat es vorgemacht, wie man 64-Bit und 32-Bit sauber auf einem Kern unterbringen kann und damit eine Lösung geschaffen, die den Umstieg einfacher macht, da nun keine neue Software notwendig wird und diese nach und nach ersetzt werden kann. Intel hat bemerkt, dass sich AMDs Lösung super verkaufen lässt und daher mit AMD verhandelt, damit die AMD64-Technologie auch beim Intel Einzug halten kann. Prinzipiell sind also die 64-Bit-Erweiterungen bei beiden gleich, nur dass das Ganze unterschiedliche Namen trägt. So viel zu den 64-Bittern.
 
Die 64 Bit erweiterung die Intel einsetzt ist baugleich mit der von AMD... da es im endeffekt die Technologie von AMD ist die Intel nur unter anderem Namen einsetzt.. Wie schon oben erwähnt wurde hat Intel AMD den SSE Befehlssatz zur verfügung gestellt, der im AMD auch das gleiche ist wie der bei Intel.. und andersrum..
 
Antwort auf den Kommentar von warrior: Das stimmt nicht ganz, denn sowohl Intel als auch AMD haben die jeweils andere Technologie ein wenig verändert, diese sind aber immer noch kompatibel zu einander!! :-)
 
wie kommt ihr darau? mir ist keine klare aussage dazu bekannt.
 
Antwort auf den Kommentar von shiversc: Ich denke mal, dass du da ein paar Infos verpasst hast. Das Intel die 64-Bit-Technologie von AMD abkupfert, da ihre eigene Version keinen Anklang findet ist schon seit einigen Monaten bekannt.
 
Da kann ich Connector2004 nur zustimmen. M$ hat gesagt, dass nur AMD64 unterstützt wird von Longhorn und Intel hat sich gebeugt.
 
ich glaube ihr bringt ganz gewaltig was durcheinander! als intel den core entwicklte hatte ms noch nix verlauten lassen wegen nur einen 64-bit windows. ms hat das getan weil intel eine eigene erweiterung geplant hatte. nun ist nicht bekannt ob intel die von amd kopiert hat! kein aussenstehender weiß das bisher nach meinen jetzigen nachforschungen. also habe ich nix verpasst und ihr was falsch aufgeschnappt.
 
Antwort auf den Kommentar von shiversc: Ich gebe dir Recht. Denke auch nicht das Intel und AMD da irgendeinen Deal gemacht haben. Dennoch denke ich das sich Intel in gewisser Weise an AMD hält, denn schließlich soll das 64-Bit OS auf beiden laufen. Aber mal gucken was wirklich passiert, konkrete Infos habe ich leider auch nicht.
 
@shiversc: Das STIMMT! Auch wenn es Dir nicht gefällt. Dieses Cross-License Abkommen wird natürlich nicht öffentlich publik gemacht. Das es aber so war, stand
in diversen Publikationen der letzten Zeit. Da mußt Du was verpasst haben.

Wer "schuld" an der ganzen Sache war: Microsoft natürlich. (mal wieder, hehe...). MS wollte sich und den Usern ein Betriebssystem-Chaos ersparen. Das macht auch inhaltlich Sinn - mit zwei Arten von Multimediaerweiterungen können wir notfalls leben. Mit zwei verschiedenen 64-Bit Befehlssätzen nicht. Das ist auch meine Meinung. Insofern soll es mir auch egal sein was Intel da fabriziert.

Es ist eigentlich auch nicht anders zu erwarten gewesen, das dieses nie wirklich direkt an die Öffentlichkeit gedrungen ist. Ein Halbleitergigang der nur durch MS dazu gebracht wurde von seiner Produktphilosophie abzuweichen. Intel hatte die Wahl: entweder 64-Bit Befehlssatz von AMD - oder alleine dastehen. Tja....

Dieses Cross-License Getue ist ja auch nichts Neues. "Ein Prestigeerfolg für den Kleinen" - so in etwa stand das mal vor kurzen in einigen PC-Zeitschriften. Und auch hier wurde das im Forum schon durch diskutiert. Das ist selbst mir nicht entgangen - obwohl ich in letzter Zeit kaum hier war. "Intel sollte sich schämen AMD nicht mal in den Unterlagen zur neuen 64-Bit Technik erwähnt zu haben". So
in etwa lautete einer der Kommentare aus der Industrie. Mir soll es egal sein - Hauptsache die Technik taugt was. Und so sieht es zumindest beim Athlon64 so aus. Aber zwischen 2 Arten von 64-Bit Software will ich mich unter Windows nicht entscheiden müssen. Aber das ist wie immer: nur meine Meinung! Man schreibt sich :)
 
es hat doch alles weder hand noch fuß. wo sind die quellen wo ich das nachlesen kann? natürlich seriöse quellen. kommt mir nicht mit thg oder computerbase.
 
Lies mal den diesen Artikel aus dem Heise-Newsticker vom Februar
http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/44719&words=AMD64%20Intel
 
Hallo, ist denn schon klar ob man die 64 bit als Normalendvebraucher überhaupt kaufen kann? Denn bis vor kurzem hieß es noch, nur an Server-/Workstationbetreiber.

Schöne Grüße
asrael
 
Naja. 64 Bit als Normal-User kann man ja schon länger mit dem Athlon 64 kaufen :-)
Und das sogar relativ günstig. Nur Sockel 754 und 940 haben keine Chance - da sie
schon wieder Auslaufmodelle sind. Also Finger weg und warten auf 939 bei AMD oder 775 bei Intel. Aber mal ernsthaft: die Technik hat schon einen Namen: EMT64 meine ich heißt der Kram. Sie entspricht weitestgehend den AMD64 - Spezifikationen bei Intel. AMD64-Software sollte also demnächst auch auf Intel-Chips laufen. Das heißt aber nicht das sie vollständig baugleich sind. Das man diese Technik nicht einfach 1:1 in einen Intel Pentium stecken kann sollte allen hier klar sein. Nebenbei wollte Intel natürlich wieder etwas "dazu extenden". Auf den eigentlichen Prozessor Micro-Code (und auf den kommt es ja wohl an) - soll sich das allerdings nicht auswirken. Und ja shiversc: es ist nicht offiziell. Womöglich ändern sich da auch noch einige Details. Aber die grobe Richtung ist wohl vorgegeben. Wir können ja einfach abwarten was passiert - interessant ist das
allemal zu beobachten. Ich wünschte mir schon das es so wäre. Gigaherz-Power von Intel - und eine effektive 64-Bit Erweiterung von AMD. Wäre mal was Neues.
Hybrid-Chips. Selbst wenn es so wäre: 64-Bit Software wird die nächste Zeit sowieso noch eine untergeordnete Rolle spielen. Den endgültigen Sprung von 32 auf 64 Bit müßte Microsoft mit den neuen Windows-Kompilaten machen. Ohne das hat diese Technik eh keine Chance. Weder bei AMD noch bei Intel. Und eben jenes will Microsoft ja im Sommer vorstellen. Naja: Neue Windows-Versionen, neue Bugs. vor dem ersten Service-Pack ist das eh nicht zu gebrauchen. Will heißen: vor 2005 brauchen wir uns über diesen Abkömmling nicht wirklich ernsthaft unterhalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links