Bug in Opera ermöglicht Löschen von Dateien

Internet & Webdienste Opera ermöglicht Hackern mit Hilfe von manipulierten Links auf dem System des Users Daten zu erzeugen oder vorhandene zu überschreiben. Die Ursache ist die fehlerhafte Behandlung der Telnet-URI. Die neuen Browser unterstützen neben den URIs http:// ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das fällt denen aber früh ein, jetzt wo sie ne neue Version haben können sie ja sagen, dass das passieren kann, jetzt haben sie den Fehler ja behoben. Naja ich benutze gottseidank Firefox. Kostet nix und da machen die net son scheiß. Ich wette die kannten den Fehler schon die ganze Zeit sonst wäre er wohl kaum in 7.5 behoben ...
 
Antwort auf den Kommentar von Domino: Und woher nimmst Du die Sicherheit, dass da nicht auch solche Bugs drin sind? ("solche" im allgemeinen Sinne)
 
1. Open Source. 2. Erfahrung. Bisland wurden Bugs immer erst den Entwicklern bekannt, außerdem waren es nie schlimme.
 
Yepp - Firefox rulez und blendet keien Werbung ein :)
 
HUCH !!! Und das wo doch NUR der IE ja sooo gefährlich ist. Ich bin entsetzt !!! Und sowas, auch die Macher von Opera geben ihre Bugs erst bekannt, wenn sie den Fehler behoben haben, nicht nur Microsoft. Jetzt ist mein Weltbild aber erschüttert.
 
Nope. Ich zähle mindestens 19 Bugs im IE, die bekannt sind, aber noch nciht behoben wurden.
 
Antwort auf den Kommentar von Rika +++ Das siehst Du falsch - der IE HAT keine Sicherheitslücken, er IST eine einzige Sicherheitslücke :) - bin im Oktober endgültig auf Mozilla/Firefox (ab und zu schau ich mir mal den neusten Mozilla an) umgestiegen. Zwar hakt es hier und da (z.B. Videos im WMV-Format als eingebettetes Plugin - da wird der Media Player nich gestartet, whyever - aber damit kann ich leben), aber wenn eine Seite nicht korrekt erstellt wurde, landet die halt in meinem Webwasher-Filter :)
 
Nur warum regt sich bei so etwas keiner auf? Wenn aber bei IE etwas derartiges passiert, dann motzen alle. Tja...
Keine Software ist fehlerfrei, das ist einfach Tatsache.
 
Antwort auf den Kommentar von Islander +++ Ich bin zwar kein Opera-Fan, aber soviel muss man ihm lassen: Die Anzahl der Fehler ist doch weit überschaubarer als beim IE, der ja vor Fehlern strotzt, wohl Systembedingt dank dem schrottigen ActiveX - Nickles hat damals schon im Tuning Report '98 davor gewarnt, das ActiveX unsicher ist - recht hat er!
 
Find ich aber auch sehr komisch, wäre das jetzt der IE gewesen ständen hier jetzt mind. 30 Komentare....MS is scheiße usw. ...Es war aber nich MS, und alle die sonst rumstressen, schreiben nicht ein Wort dazu. Find ich ma echt Witzig....
 
Opera ist total verbuggt, benutzt den IE!!! :))
 
Antwort auf den Kommentar von shadowhawk +++ *ironiedetektor-justier* - genau - los, holt euch den tollen IE :)))
 
Tja deren Weltbild ist einfach zerstört. Die dachten eben nur MS macht mal Fehler und ist schlecht und böse. Alles andre ist gut und fehlerfrei. Des weltbild ist nun zerstört, deshalb können sie nicht schreiben. Müssen sich erst erholen :)
Aber jetzt kommen dann halt Beiträge wie "Naja das war jetzt 1 Bug *lol* und MS hätte in der Zeit mindestens 1000 Fehler gehabt..." Das ganze ist müsig
 
Ich habe den IE und habe noch nie damit fehler gehabt. Man muss halt nur wissen wie man sowas benutzt. Und wie schon gesagt, jede Software hat fehler, der IE, Opera und auch sonstwas... keiner kann sich Freisprechen. Nur würde hier jetzt MS mal wieder angeprangert würden alle lachen und sagen Typisch....
 
Hm... was ist mit dem Bugs, die sicherheitskritisch sind und die man nirgendwo abschalten kann, ja nicht einmal generisch filtern ohne riesige Kollateralschäden? :-/
 
Ist der Kindergarten schon aus?
 
hoffe es kommt ein fixie russ :-)
 
Antwort auf den Kommentar von zippostar: Und was willst Du mit dem schnellen Russen? :D *scnr*
 
Opera kann so viele nicht. Probleme mit Java, HTML kann es auch nciht richtig... da sind so viele sachen die Opera nicht macht
 
Gute Antwort Athanatos. Geil sind die Leute, das sie sich als besser fühlen, wenn sie einen anderen Browser benutzen. "Iihhhh! Du benutzt IE(Avant, MyIE, Opera, Firefox, Lynx, whatever) - Mann bist Du blöd" ... danach wird noch kurz das Betriebssystem angerissen und das wars. Es heisst nicht umsonst, das z.B. solange Bugs in Firefox sind, bevor nicht 1.0 released ist. Also mal aus der Ecke den Ball flach halten. Wer den IE empfiehlt, der mag halt keine Features. Mit Google-Bar ist das Teil sogar zum Teil brauchbar.
Meinen persönlichen Browsercharts:
1) Opera(am schnellsten, MEINE seiten 190 Favouriten machen keinen Ärger, Popupblocking geht am besten, sieht gut aus, nimmt wenig Platz vom Speicher und Desktop weg) ... und ohje, 1 Bug in einer alten Version...wen interessiert das. Incl. Resume Download Manager, gute Favouritenverwaltung, Plugins gehen alle...kurzum halt der bessere Browser. Ja er kostet Geld, ja mir ist meine Zeit kostbarer, denn er spart mir Zeit ... und mein got..ein tool das ich zu 90% benutze, kann mir ruhig auch mal was wert sein. Der Mailer taugt nix, irc kann man ganz gut nutzen.
2. Avantbrowser. Bis auf die Favouritenverwaltung an wenigsten Administrationsaufwand und 100% kompatibel.
3. Mozilla etc. bis auf Mausgestiken und dessen Favouritenverwaltung gut.
Fazit: Es kommt auf die persönlichen Präferenzen an.
 
Da stimme ich KOKOtm voll zu! Außerdem ist es so, dass wenn jemand sagt, dass er noch nie Probleme mit dem IE hatte, meingott, denkt der denn wirklich, dass JEDER Opera- User von diesem Problem betroffen sind? Genausowenig ist JEDER IE, Firefox oder watweißick-User von irgend einem Bug betroffen!
PS: Ich selbst benutze Opera und Firefox.
 
Antwort auf den Kommentar von johanneshahn............Nur ist es eben so, das manche eben so tun, als wären alle IE Nutzer blöde, und als würde jeder der IE nutzt, von irgendwelchen Angreiffern, Hackern und was weiß ich, befallen, was eben nicht so ist. Daher auch die zynischen Reaktionen auf diese Meldung hier. Sicherheitslücken gibt es überall, nicht nur im IE, nur wollen das manche eben nicht wahrhaben, und tun so als wäre "ihre" Software welche sie nutzen, die allerbeste auf der Welt. Und das die Operaleute eben jetzt erst bekanntgeben, das eine ältere Version eine Sicherheitslücke hat, ist eben auch kein Deut besser als die Art wie es MS oftmals macht, nämlich auf Risiken erst hinweisen, wenn die Lösung dafür raus ist, und vorher schon ruhig verhalten, solange keiner was davon weiß. Aber angekreidet wird solch Verhalten eben nur MS, obwohl die "Anderen", die ja um so viel besser sind, sich genauso verhalten. Darum geht es hier, und nicht darum, das Opera jetzt halt auch nen Bug hat.
 
Antwort auf den Kommentar von belia269: Suuuuper!! :-)
 
Antwort auf den Kommentar von belia269 +++ Hehehe...10x am Tag? Hast Du's gut :))). Du Kommst? In der Öffentlichkeit? Sind wir hier bei Harry und Sally? :)))
 
Also das ist natürlich schon ein bisl dreist, dass die das erst jetzt bekannt geben. Trotzdem bin ich totaler Opera Supporter seit Opera 5. Die neue version ist ganz n1ce.
 
Kennt einer von Euch das Sprichwort: Wozu schlafende Hunde wecken?
 
Mittlerweile wurde bekannt, dass die telnet-Sicherheitslücke auch in den Browsern Firefox, Konqueror und Safari steckt. Der Artikel wurde um diese Erkenntnisse ergänzt.

Quelle: http://www.golem.de/0405/31282.html
 
Nach Auswertung meiner Webstastistik, auf meiner Page, sind von ca. 1000 zugriffe in der Woche 99% vom IE. Fakt ist, wenn Opera und Co. so populär sind wie der IE, dann werden auch mehr Sicherheitslücken bekannt bzw, ausgenutzt. Das ist übrigens nicht nur bei den Browsern so, das Problem sehe ich im allgemeinen bei Opensource, wie Linux z.B., welches ohne hin beta beta ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!