Sasser-Wurm enthält Sicherheitslücke

Internet & Webdienste Im Internet ist ein Exploit für den Sasser-Wurm aufgetaucht, welches sich dazu nutzen lässt, beliebigen Code auf dem vom Wurm befallenen System auszuführen. Zwar verfügt er bereits über eine Hintertür, mit der man auf den Rechner zugreifen kann, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wo bleibt da (andere Systeme) der vorbeugende Schutz von MS ?????????
 
Fang nicht gleich an zu heulen
 
...wurm enthält sicherheitslücke... muhahaha
 
was ich eigentlich kaum begreife ist, dass es immer noch rechner zu geben scheint, auf denen dieser dummwurm zu hause ist?!
 
mal sehen, wer bald einen Patch für den Wurm rausbringt...
 
Antwort auf den Kommentar von funkycoder seit 3 tagen im netz -> zuerst informieren dann die hände benützen
 
was mich immer ärgert ist das die atacken auch den endverbraucher (user) betrifft.wenn schon wurm oder virus dann auf den zentralrechner von mirosoft , das die auch mal aufwachen .habe den eindruck das die durch ihre updates (update für das update) immer neue sicherheitslücken machen.so ist es mir neulich passiert das ich den wurm natchi.b1. erst bekommen habe nachdem ich service pack 1 installiert habe,vorher nicht ohne service pack,obwohl der wurm schon länger im internet rumschwiert. leider muss ich service pack 1 und die weiteren updates installieren wegen der festplattengröße (windows xp ohne service pack erkennt nur festplatten bis 137gb)
 
Schade das man unsere Bundesregierung nicht patchen kann.
Die haben die haben nämlich auch Würmer und zwar im Kopf
 
Antwort auf den Kommentar von helothan lol das is war^^
 
Also bei der neue funzt wunderbar mit root rechten :) watch out port 5554
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen