Sasser-Programmierer kommt aus Niedersachsen

Internet & Webdienste Der mutmaßliche Programmierer des Internet-Wurms "Sasser" ist festgenommen worden. Es handele sich um einen 18-Jährigen aus Niedersachsen, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamtes in Hannover. Der junge Mann sei am Freitag in Rotenburg gefasst ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aus Niedersachsen! Damit hätte ich nun wirklichnicht gerechnet!
 
Antwort auf den Kommentar von TaOps_Heinz....Warum nicht.....so blöde sind die doch in Niedersachsen nicht oder doch ?????
 
Doch, sonst hätten sie ihn nicht erwischt :-D
 
Tja, hat so viel Wissen und gebraucht es für so´n Scheiß
 
Antwort auf den Kommentar von (Pro)theus. Scheinbar wusste er doch nicht so viel, denn sonst hätten die ihn nie gefunden:-)
 
Antwort auf den Kommentar von (Pro)theus
bin deiner Meinung. Schade allerdings, dass der Typ aus Deutschland kommt. Hier bekommt er bestimmt eine dieser milden Jugendstrafen... Er hat überhaupt nicht an die Konsequenzen gedacht - das geht bestimm wieder als "Jugendsünde" durch.
Wie viel Jahre stehen eigentlich auf "Computersabotage in 1 Million Fällen"?
 
Antwort auf den Kommentar von (Pro)theus. Jugendsünde, das kannst du vergessen, das läuft als Jugendsünde, wenn dadurch niemanden großer finanzieller Schaden entstanden ist, aber in dem Fall bekommt der ne fiese Strafe.
 
Antwort auf den Kommentar von (Pro)theus: Strafe hin oder her, die Zivilklage wird sein Problem werden. Ob Bewährung oder drei Jahre, das was er bezahlen muss wenn er verklagt wird könnte ihm den Rest seines Lebens versauen.
 
Antwort auf den Kommentar von (Pro)theus......Bei der Strafe die ihn erwartet wenn die ganzen Schadenersatzforderrungen kommen, braucht er sich keine Sorgen mehr machen. 10000 Euro tun weh, 100000 auch, 500000 auch, aber mehrere Millionen können ihm am Arsch vorbeigehen, weil dasn kann niemals einer von ihm holen.
 
Antwort auf den Kommentar von Milzbrand: Am Arsch vorbei? Sorry, was soll das für ein Leben werden? Wenn die Klagen und gewinnen bedeutet das für ihn das er den Rest von seinem Leben am Existenzminimum lebt, das kann keinem am Arsch vorbei gehen, das wäre dann nämlich seine Zukunft.
 
Antwort auf den Kommentar von born2flame.........Was willst DU? Mehrere Millionen kann niemand von ihm holen. Und er wird auch nicht sein ganzes Leben dafür blechen, das übernimmt irgendwann die Versicherrung der Unternehmen. Oder denkst Du eine Versicherrung die einen Schaden von vielen Millionen zahlen muß, bettelt jetzt die nächsten 60 oder 70 jahre rum, um wenigstens 500000 Euro wieder zu bekommen? Vergiß das. Der bekommt ne saftige Strafe, keine Frage, aber für den wirklichen Schaden muß er höchstens Bruchteilweise aufkommen, den mehr ist erstens eh nicht zu holen, und zweitens geht kein Gericht her und verbaut einem jungen Menschen dadurch seine ganze restliche Zukunft. Gerichtsurteile dieser Art gab und gibt es ja genug.
 
Antwort auf den Kommentar von Milzbrand: Erst mal kannst du normal schreiben, das wäre nett, denn auf "Was willst DU?" kann ich verzichten wenn ich mich vernünftig mit dir unterhalte. Was das Thema angeht so hat ein Gericht bei einer Zivilklage nicht darüber zu entscheiden ob jemandem die Zukunft verbaut wird oder nicht. Ein Gericht hat, wenn eine Zivilklage eingereicht wird, darüber zu entscheiden ob dem Kläger durch den Beklagen ein Schaden entstanden ist bzw. wie hoch dieser ist. Kommt das Gericht zu dem Entschluss das den Klägern, nur mal angenommen, 5.000.000 Euro Schadenersatz zustehen, können diese den Schaden einfordern(Pfändungen von Lohn u.s.w.). Ob das alles Sinn macht, ob die jemals nur einen Bruchteil von dem Geld sehen werden und was aus dem Menschen wird ist Zivilrechtlich völlig irrelevant. Nicht mal eine Privatinsolvenz greift hier weil Forderungen aus Straftaten davon nicht betroffen sind. Glaub es oder nicht, das ist nicht der erste Mensch der durch einen "Fehler" für sein Leben ruiniert wurde, den einen Passiert es weil sie sich finanziell übernehmen und noch den Job verlieren, den anderen wegen o.g. und was es sonst noch für Gründe gibt. Übrigens, was die Versicherungen angeht so dürften, wenn es denn so kommt, genau das die Kläger in einem Zivilprozess sein.
 
Antwort auf den Kommentar von born2flame.......Langsam langsam. Das "Was wilst Du" war nicht auf Dich bezogen im negativen Sinne, sondern auf die Geschichte hier selbst. Der Kerl ist 18 und anscheinend noch nicht ganz helle im Kopf, sonst hätte er nich son Unsinn veranstaltet. Dem passiert nicht viel, glaubs mir.
 
Antwort auf den Kommentar von Milzbrand: Ach so, na dann Verzeihung, dachte.... Was ihm passiert bleibt abzuwarten, vieles kann, nichts muss. Leider erfährt man über solche Geschichten später sehr sehr wenig, würde mir wünschen das die Presse auch darüber etwas schreibt. Bin mal gespannt ob wir davon noch etwas hören.
 
Antwort auf den Kommentar von born2flame.....Schaun wir mal ob man nochwas hört. Interessant wärs schon.
 
ich finde das alter doch viel interessanter als die herkunft...
ein 18-jähriger. der hat sich sein Leben jetzt wohl verbaut, mit den Millionen Klagen die er bekommen wird.
 
Antwort auf den Kommentar von Kr1x : Oder er bekommt ein Angebot von Bill Gates auf dass er sich mal an Mac und Linux versuchen solle .. :)
 
Antwort auf den Kommentar von Kr1x
Garkeine schlechte Idee - dann ist man den Müll wenigstens los. Die Sachen gelten doch nur als "so toll", weil es kein Schwein benutzt, um festzustellen, was die für riesige Lücken haben. Wenn es kein einheitliches Unternehmen mehr gibt, dass die Software noch einigermaßen in Zaum halten kann und alles Linux für wichtige Daten nehmen, dann gibt es ja eine noch größere Gefahr - es kann ja jeder Uwe mal eben einen Patch rausgeben, doch ob der dann nicht zufällig mal eben ein paar Daten und Passwörter rumschickt, kann mach auch nicht im Voraus wissen. Microsoft ist das besste US-Amerikanische Unternehmen... nach AMD!!!! Und Intel gehört die Toilette runter gespült! Muahahahaha!
 
Antwort auf den Kommentar von ernst_erpel: Super Kommentar Sportsfreund! Kannst dir was drauf einbilden, den intelligentesten Spruch heute abgegeben zu haben! Gratulation!
 
Tja da sage nochmal einer das wir zu wenig Informatiker haben und welche aus dem Ausland holen müssen.Das ist die Meinung der Regierung! "Aber der hat sein wissen wirklich nicht am richtigen Ort eingesetzt".
 
und dann wird gesagt deutsche schüler können nix :D
 
hmm der wohnt ja fast bei mir. kann mich der meinung von meinen vorrednern nur anschliessen....
 
die deutschen sind wieder da 8[
 
Antwort auf den Kommentar von scootiewolff: ja, natürlich. Deutschland, Deutschland über alles.... :-[
 
Sperrt diesen Arsch ein denn solche Menschen gehören wirklich alle in den Knast! Ist meine Meinung zu dem Thema, denn warum haben es Menschen denn nötig, solche dämlichen Sachen zu machen?
 
Antwort auf den Kommentar von Friedi: Vielleicht wollte er nur auf sich aufmerksam machen weil ihn niemand ernst nimmt. Auf jeden fall hat er ein Phsycho Problem!
 
lol - wieso das denn? hat jeder 'verbrecher' ein psycho-problem? also das wage ich zu bezweifeln.
 
Endlich wieder "Made in Germany". Das weiß man, was man hat :-)
 
Den sollen'se ja schnell ainbuchten, diesen dämlichen Sack! Mein Online-Rechner ist kaputt gegangen da musste ich alles in den Spiele-Rechner packen, und hatte natürlich noch keine Security Software installiert. Der Rechner ist dauernd abgestürzt, und als ich eine andere Platte als Master hatte und Virenscan gemacht habe wusste ich auch warum. Sasser bis zum abwinken! wegen dem Penner sind viele wichtige Daten verloren gegangen, nicht nur bei mir, sonder ja auch bei großen Firmen. So jemand gehört in den Knast, egal wie viel er in seiner kranken Birne hat!
 
Antwort auf den Kommentar von gmdee
*lach* biste selber schuld. wer mit einem M$ os ohne fw und av ins internet geht hat es nicht besser verdient. ausserdem gab es den patch gegen sasser schon lange vorher :D
 
Naja, solch ein Kiddie ist nicht bewundernswert, da er einfach ein bekannten Sicherheitsleck, dessen Ausnutzung per Demo-Exploit auch demonstriert war, umgebaut hat. Dazu reicht IMHO ein einfaches Baukastensystem. Und wenn er dann noch so dumm ist, sich so schnell erwischen zu lassen, wird der wohl keine Leuchte sein. Ich hoffe bloss, die abschreckende Wirkung für alle anderen Typen hält ein wenig an.
 
Antwort auf den Kommentar von Kiss4U. Seh ich im Prinzip auch so. Er konnte zwar ganz gut programmieren, aber wusste scheinbar überhaupt nicht wie er sich davor schütz, dass sie ihm draufkommen, deswegen war er einfach äußerst unerfahren oder einfach nur naiv. Wenn ich heutzutage so ne Mailwurm loslassen will dann nutze ich doch ein offenes WLAN dazu, fälsche meine MAC und mach noch ein paar Kleinigkeiten, so dass die nie draufkommen, natürlich darf ausser dir niemand davon wissen, dass du an derartigen Programmen arbeitest.
 
Also eigentlich hört da nicht sehr viel zu so einen Wurm zu programmieren. Den Exploit gab es in diversen Foren. Dann noch ein paar Standard-Funktionen aus dem Baukasten hinzupacken und fertig ist Sasser. Wenn er nun eine Sicherheitslücke entdeckt hätte für die es noch keinen Patch gibt und diese ausgenutzt hätte, dann hätte er meinen Respekt gehabt. So aber halte ich ihn nur für etwas blöd, denn wer verbaut sich seine Zukunft mit einem solchen Wurm? Nur jemand der nicht richtig denken kann. |:| Und noch was zu gmdee: Du weißt schon was Sasser macht, oder? Daten gehen durch diesen Wurm jedenfalls nicht verloren. Sasser ist nur etwas nervig...mehr nicht. Und es ist ja nicht so das du dich nicht hättest schützen können. |:| Ich finde es im Übrigen gar nicht so verkehrt das es Würmer wie Blaster und Sasser gibt. Vielleicht nehmen dann die Leute das Thema Sicherheit mal etwas ernster. Denn die wenigsten Privatanwender(!) haben aus Blaster gelernt.
 
Antwort auf den Kommentar von xylen
ganz meiner Meinung! Wer heutzutage ohne Firewall unterwegs ist, hat es nich anders verdient!
 
firewall? omfg -_-
 
Super dass der Urheber gepackt wurde. Den sollte man wirklich eine saftige Strafe geben, Am besten Gefägnisstrafe. Wenn man die ganzen Nachrichten vor Augen hält, welche Unternehmen vom Virus befallen waren
 
Antwort auf den Kommentar von Hakan: Hätten diese Unternehmen fähige Admins dann hätten sie auch keine Probleme gehabt. Da sieht man mal was solche selbsternannten Admins drauf haben.
 
Antwort auf den Kommentar von Hakan: Sasser ist ein Wurm, kein Virus!
Ein Virus kann sich nicht selbst verwenden, da er keinen Carrier hat, ein Wurm jedoch schon. Zudem ist ein Virus immer mit Schadensfunktionen verbunden ( Daten löschen usw. ), ein Wurm jedoch sorgt nur für Traffic, nutzt Sicherheitslücken aus aber löscht keine Daten. Ich dachte, du wärst ein IT-Fachmann... ( sagst du doch hier: http://winfuture.de/index.php?page=wfv4/news/news-showspec.php&news_id=14504&writestaticnews=1 )
 
Moin, also irgendwie ist es schon nervend gewesen, mich hats nicht betroffen,aber ich hatte einige Telefonate und Einsätze um diesen Wurm zu beseitigen oder noch vorzubeugen. Andererseit muss ich sagen, dieser Junge zeigt wieder mal wie schlecht die MS OS wirklich sind! Ich denke mir, der Junge hat einfach wirklich etwas "in seiner Welt" bewegen wollen. Mit "in seiner Welt" meine ich,dass er seine Freunde vielleicht nur virtuell kennt! Dies ist einfach ein Freak welche nichts anderes kennt als den PC :) Wir werden ja sehen was rauskommt, vielleicht hat er auch einen Zusammenhang mit dem Netsky!? Mich wundert es nicht, dass dieser aus Deutschland stammt, ich vermutete es echt auch, doch meine Arbeitskollegen meinten es sei ein Ami, oder Russe... schönen Tag! Greetz Martin
 
Antwort auf den Kommentar von swissfuture: Das OS taugt nur so viel, wie der der es Bedient! Mikrosoft kann da nix dafür.
 
Antwort auf den Kommentar von edgonzo: Ich find schon, dass MS was dafür kann - Bill Gates höchstpersönlich räumt ja auch Fehler in der Sicherheitspolitik von MS ein. Ausserdem ist das Betriebssystem nicht sicher, das steht ja nunmal ausser frage (wie jedes andere übrigens auch). Wir werden also weiterhin unser gekauftes Produkt updaten müssen, Woche für Woche. Bin froh, dass es nicht so viele andere Produkte gibt, wo man unfertige Sache käuflich erwirbt. Macht mansonst auch nicht. Ich trau meinem Auto doch schließlich.
 
@Edgonzo: Leider ein Irrtum! Ein OS taugt nur soviel, wie der Programmierer, der es mal geschrieben hat. Ich persönlich habe an Windows so einige Schwachstellen entdeckt, die ich gerne gefixt hätte, doch MS ist dazu nicht in der Lage.... Sicherlich ist der User auch mal die Schwachstelle, jedoch muss auch der Programmierer vorher die Bugs erkennen, bevor sie von jemandem ausgenutzt werden.
 
ich habe aus blaster gelernt:)
 
Was für ne Quelle!!!
 
Ne Gefängnisstrafe halte ich bei so nem Knirps nicht angemessen, ich würde ihm ordentlich Sozialdienst aufbrummen. Schuld ist auch Microsoft und jeder User und Provider, denn diese Gruppen hätten auch etwas mehr tun können. Warum senden Provider nicht gleich immer ne Mail raus an ihre Kunden, mit aktuellen Bedrohungen und wie man sich davor schützt?
 
Antwort auf den Kommentar von MDK:
Ich hab ne Mail von den T-Com Jungs bekommen, wos gemeint haben das es einen neuen Wurm gibt. Am Dienstag Abend. Besser spät als nie. LOL
 
Also wer keine Firewall benutzt bzw. keinen Router ist selber schuld.
Einen Vorteil haben diese "harmlosen" Würmer allerings. Alle sind hinterher auf dem neuesten Stand, was Antivirensoftware bzw. Firewallsoftware angeht.
Die Postbank hat sich ja ein Eigentor geschossen. Da konnte der Wurm ja nix zu, das die IT-Abteilung der Postbank zu blöd ist.
Und wenn die größeren Firmen ihre Windowsrechner auch mal updaten würden, würde auch weniger passieren. Bei uns wurde bis zum Blasterwurm nix geupdatet.
 
Sasser war mal wieder ne stümperhaft gemachte sache, der code soll wie bei blaster gravierende fehler gehabt haben. Wie meine vorredner schon anmerkten, es ist keine kunst sich eine sicherheitslücke zu nutzen zu machen die schon in sämtlichen foren ausgeschlachtet wurde. Wer regelmässig sein system updatet hatte bisher kein problem, weder bei blaster noch jetzt bei sasser und ich denke in zukunft fährt man mit dieser taktik am besten, sich zu schützen.
 
Man müsste ihn zu lebenslanger Windows-Me-Benutzung verdonnern :)
 
nee, lebenslang linux :) DAS is ne strafe!
 
Antwort auf den Kommentar von lemetre: Werd erwachsen und sei kein Troll! Schimpf nur über Sachen, die du wirklich(!!!) kennst.... Tse tse tse
 
Antwort auf den Kommentar von lemetre: Nö - er sollte bei Aldi an der Kasse arbeiten und alle Preise mit nem Abakus zusammenrechnen müssen. Und wenn er das kann, mit dem Rechenschieber, bis er den Abakus verlernt hat. Und dann wieder mit dem Abakus ... har, har ...
 
Ich halte ne saftige Geldstrafe für angemessen.
 
also ich bewundere den Typ. von mir aus braucht der überhaupt keine Strafe. er hat nur gezeigt, wie verletztlich unser auf M$ aufgebautes wirtschaftssystem ist.

stellt euch mal vor, jemand anderes hätte den wurm geschrieben und zudem auch noch daten auf den pcs gelöscht ...
 
Antwort auf den Kommentar von HarryK: Wo Du recht hast hast du Recht. Ich dachte aber immer, dass die Anti-Viren-Softwarehersteller die Viren selber schreiben, um weiterhin ihre Programme zu verkaufen. Aber da hab ich mich wohl geirrt, wenn sie jetzt den Bengel geschnappt haben. Vielleicht läuft seiner nur nebenher und die Viren, die von den AV-Programmen gefunden werden sind von den AV-Firmen... Wer weiß!
 
Antwort auf den Kommentar von HarryK: So? ich nicht. Er hat nur eine bereits bekannte und gepatchte Sicherheitslücke ausgenutzt. Dass dieses Patch u. U. Probleme mit SSL bereitet, dürfte der Grund bei der Postbank gewesen sein, dieses (noch) nicht einzuspielen. Das unser Wirtschaftssystem auf MS-Betriebssysteme "aufbaut" halte ich doch für etwas weit hergeholt. Was den Wurm angeht: wer garantiert, das der Sourcecode so oder so ähnlich nicht "erweitert" wird um Schadensroutinen hinzuzufügen?
 
Einem 18-jährigen ne Geldstrafe aufbrummen bringt wohl wenig.
Naja ok Lohnpfändung für 5 Jahre wäre ok :P

Ne mal im ernst sowas sollte weggeschlossen werden, Im Knast hat er kein Computer das ist hart für solche Kids.
 
Also wenn es keine Virenprogrammierer geben würde, dann wären tausende von Menschen arbeitslos. Symantec, GData etc. diese Firmen hätten alle nichts zu tun. Die Viren die diese Leute programmieren bringen den Firmen doch Millionen ein. Jedes Jahr ein neues Produkt und immer besser bla bla bla. Die Firmen verdienen sich dumm und dämlich an ihren Produkten. Und den Firmen geht auch nie der Stoff aus.
 
Ich denke mal, einen bösen Wurm zu programmieren ist eine gute Möglichkeit, einen gutbezahlten Job bei einer Softwarefirma zu bekommen. Selbstverständlich muss er auch bestraft werden.
 
Hi, mich würd´s mal interessieren wie die dem auf die Schliche gekommen sind. Über Datenvoratshaltung und komplett auf technischer Ebene die Quelle des Wurms gefunden? Oder eher über die "soziale Komponente", also der Freundin oder im Bekanntenkreis rumerzählt, und dann hat´s jemand gemeldet? Gruß, Fusselbär __- P.S: War eigentlich ein Kopfgeld ausgesetzt? :-)
 
Viren-Autor bekommt Arbeitsplatz für IT-Sicherheit von Micro$oft in USA ^^
 
Ein Kommentar an alle, würde es uns nicht geben dann würde es keine AntiViren Hersteller geben, keine die die Sicherheits genausten nochmal und nochmals erlesen müssen.

Durch uns verdienen sich die Software Giganten dumm und dähmlich, nur durch uns geht es euch so gut in Sicherheit, nur durch Leute wie die den ganzen Tag lang Viren coden, Scripts coden die versuchen Sicherheitslücken zufinden.

Was wäre nur aus den Rechner geworden wenn es uns nicht gäbe?`Dies ist eine Frage der Ethik und kann nur schwer beantwortet werden...

Wir können auch nichts für Script-Kiddies (Benutzen vorhandene Sicherheitslücken und Programme anderer Coder aus!), oder für Viren-Coder, nicht das der Krieg durch Medien beeinflusst werdet so wie wir, gibt ihm eine Hoffnung, sein Wissen könnte wieder helfen neue Sicherheitslücken zuentdecken...

Er wird nicht mehr als 3 - 6 Jahre bekommen, bzw. auf Bewärhung 3 Jahre, denn hier ist das offene Land der Strafmilderheiten... ein Land was Terroristen wohl NOCH nicht Angreifen werden, wir sind Ihr zuhause!:
aber was können wir dagegen tun? Nichts? Nein der "Dusseligen" (T)Delekom in den... treten.... was zu ne prädigt....

www.cyberspy.org/ | www.hacker-toolz.info | www.diabolo666.de | www.p2p.de | www.piratos.de | www.unclehacker.ac.de | www.elite-hacker.com | www.gulli.com

Sicherheitstechnische fragen an:

CyberHackTeam & CyberCorp.
Aalborgring 42
24109

Tel.: +49 +0431 +524166 (DEU)
Fax.: +49 +0431 +524166 (DEU)
Mail: CyberHackTeam@freenet.de (Service@CyberHackTeam.org)
 
Antwort auf den Kommentar von CyberHackTeam ich geb dir 1 Mio & 1000 %ig recht
 
ich denke > als 2 jahren gibt es keine bewährung....
 
Antwort auf den Kommentar von CyberHackTeam: Gut,d ann fange ich mal an, einen Drogenring aufzubauen, die Polizei braucht schließlich auch Arbeit... >:-/ Was Du erzählst ist absoluter Schwachsinn und eine Rechtfertigung krimineller Energie.
 
schade das sie ihn erwischt haben , die einzigen die bestraft werden sollten sind die leute die zu blöd sind ihren pc auf den neusten update-stand zu halten (vorallem bei diesem wurm - patch war seid monaten verfügbar) _____Rotenburg/Wümme Rulz_____
 
Mann, also 1. sind alle selber Schuld bei denen Sasser Schaden angerichtet hat. Ich find des gar nicht so schlimm denn die leute fühlen sich mit einem AntiVir eh schon viel zu sicher (soll jetzt aber keine entschuldigung dafür sein strafe gehört da schon her, denn wer sich erwischen lässt is selber schuld +gg+) 2. zu den Firmen: also die systeme auf denen sich wichtige daten befinden würde ich nie mit dem inet verbinden immer nur dort wos nötig is. bestes bsp valve: der source kam raus weil die entwickler pcs geloggt wurden. wenn ich weiß das das was tolles is und des geheim oder sowas bleiben muss dann häng ich das sys nie ans inet.
und vorallem gäbe es ohne SOLCHEN leuten keine antiviren hersteller keine sicherheit...
so des is meine meinung
.:: methos ::.
 
solche kunden die sowas machen...wie kann man nur so ein scheiss rum schicken und million pc's schädigen mit so einem mist...was bringt es solchen leuten die sowas programmieren`?freuen die sich dann wenn sie hören und lesen das millionen pc's fehlermeldungen zeigen und automatisch herunterfahren????
Ich hasse solche leute...gott sei dank habe ich SASSER nicht bekommen....aber es regt mich auch so auf obwohl ich ihn nicht habe.
Gegen solche leute sollte man unbedingt was unternehmen!!!
Ich bin bestimmt nicht der einzigste der das so sieht!!!
Was wird jetzt überhaupt mit dem 18 jährigen gemacht?
die sagen bestimmt einfach nur das er was falsch gemacht hat und lassen ihn wieder frei...sowas ist doch nicht rechtens!!
naja ich kann da nichts unternehmen aber ich will damit auch andere leute ansprechen die es genau so sehen wie ich!
 
Dumm gelaufen!!! Jetzt hat er eine Kage am A... und Schadenersatzforderungen in Milo. höhe. Aber wer so einen Schei... verbreitet ist selber schuld. Von mir aus sollte man solche Leute gleich auf lebenszeit vom PC verbannen. Anstatt ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen und ein paar brauchbare Programme zu schreiben, nein da schreiben sie so einen Mist. Und nun brauch keiner kommen die zeigen damit Sicherheitslücken, in diesem Fall absouluter Blödsin! Den das Patch das diese Lücke schließt war vor dem Wurm da. Solche Leute sind in meinen Augen einfach Krank. Ich könnte auch solche Programme schreiben, aber ich nutze meine Fähigkeiten lieber um Tools zu Programmieren. Und zum Schluß zu den Betroffenen: Wer nicht regelmäßig min. 1 mal die Woche das Updatecenter von MS besucht trägt einen großen Anteil an der Schuld in meinen Augen mit. Gerade die großen Firmen haben doch Admins die sich damit auskennen müsten.
 
Antwort auf den Kommentar von God-of-judge

Sehe ich ganz genau so:
Richtig so den Drecksack sofort wegsperren lebenslänglich !!! Und der dürfte nie wieder eine Tastur anfassen !!! Und wenn auch die Wut auf MS noch so gross ist und wenn man auch mit solchen Mitteln auf die Sicherheitslücken hinweisen will, aber was zu viel ist, ist zu viel. Ich selbst habe mich zwar erfolgreich geschützt mit allen Sicherheitspatches von MS...Aber meine Freundin z.B. oder ältere Leute die nur mal schnell Onlienbanking machen wollen, die sind es, die darunter leiden müssen weil sie eben nicht wie wir Freaks jeden Tag auf der MS-Updateseite sind und immer alles Neue durch Forenbeiträge erfahren. Daher muss hart gegen solche Verbrecher !! vorgegangen werden. Nicht zu vergessen auch die Verlangsamung des gesamten I-Net weil ja ettliche Server ausfallen , wenn sie infiziert werden.
 
na klasse.
ich hatte diese news schon früh morgens gepostet.
bin ich geblacklistet? nur weil ich erzählt habe (EINE WEITERE NEWS: DIE NICHT GEZEIGT WURDE!!!) dass der WinBorad.org Windows XP Update Pack neuer ist als euer????
Super Einstellung!
 
Hehe, weil ich ja sonst nichts besseres zu tun habe...
 
Mutmaßlicher Phatbot-Entwickler bei Lörrach festgenommen....... http://www.heise.de/newsticker/meldung/47209
 
Meint ihr, dass der Typ in den Knast kommt? Er ist ja volljähirg. Zum Thema Schadensersatz. Der wird bestimmt Insolvenz anmelden (geht als Privatmann ja auch) und Sieben Jahre abzahlen, aber dannach haben halt die Pech, dem der Schaden entstanden ist und die bürgen dafür :-(
 
Antwort auf den Kommentar von The_Jackal: Ob und für wie lange er in den Knast kommt, hängt auch aber nicht nur davon ab, ob Jugend- oder Erwachenenstrafrecht zur Anwendung kommt und einer möglichen Aussetzung zur Bewährung. Da sind bis zu fünf Jahren Haft drin bei Computersabotage. Private Insolvenz wird ihm nichts nützen, da Schadenersatzleistungen aus Straftaten davon ausgenommen sind.
 
An alle, die sich über Sasser unc Co. beschweren:
Leute, ich verstehe euer Problem nicht! Diese lächerlichen Baukastenwürmer sind doch nicht der Rede wert... hat Blaster oder Sasser etwa Daten gelöscht? Oder irgendwelche Daten ausspioniert? Nein!
Das einzige was die Dinger machen, ist, sich zu verbreiten, und, mehr oder weniger ungewollt, den PC herunterfahren. Was sich übrigens mit "shutdown -a" abbrechen lässt. Nur so nebenbei.
Ich persönlich verabscheue solche Script-Kiddies wie diesen 18jährigen, aber nicht wegen ihrer Tat! Irgendeiner musste es tun. Die wahren Urheber sind doch nicht so blöd, und posaunen die Info einfach so heraus. Die behalten es für sich, um die Information entweder weiterzuverkaufen, oder, um sie in einen Superwurm zu integrieren. Zu diesem ist es aber (noch) nicht gekommen, weil leider (oder sollte ich "zum Glück" sagen?) jedesmal, sobald es jemand herausgefunden hatte, gleich ein Wurm entstand, der dieses Sicherheitsloch benutzte. Wie man aber unschwer erkennen kann, durchaus stümperhaft.
Stellt euch, es gäbe keinen Blaster und keinen Sasser. Und jemand hätte das in einen wirklich professionellen Wurm implementiert. Was wäre dann? Ihr wollt es gar nicht wissen...
Also eigentlich sollte man den 18jährigen gar nicht bestrafen, sondern nur verwarnen, weil er Sourcecode von anderen Codern missbraucht hat, um kurzzeitig im Rampenlicht zu stehen. Wie armselig. Der wird sein Script-Kiddie-Image nie wieder los. Das ist Strafe genug.

Nebenbei:
Ich hab winXP SP1, aber kein einziges Update drauf. Hat's mich erwischt? Nein. Warum? Weil ich ne Firewall drauf hab. Nicht die interne, selbstverständlich. Jeder Privatanwender, den es erwischt hat, tut mir nur in Grenzen leid. Einerseits kann man nicht von jedem Word und IE User verlangen, dass dieser sich genauer mit dem System auskennt. Andererseits machen die Würmer ja nichts besonderes, d.h., die Privat-PCs, die daran zerbrochen sind, hatten eh nen Reinstal nötig.
Und was die Firmen betrifft: Denen wünsche ich es aus vollem Herzen. Die haben es nicht anders verdient. Win-Updates hin oder her. Ein korrekt administriertes System lässt sich weder von Sasser noch Blaster beeindrucken. Denn es gibt da so etwas, das als "Firewall" bekannt ist. Schon mal gehört? Die sperrt Ports, die keiner braucht. Keiner? Nicht ganz. Sasser braucht sie. Blaster auch. Und alle Würmer der Zukunft auch. Leute, lasst die Firewall weg. Für eine würmerfreundlichere Welt.

Zerfleischt mich, ich liebe euch trotzdem.
Niob
 
Antwort auf den Kommentar von Niob wie kann ich dir für diesen wundervoll geschriebenen beitrag danken. du sprichst mir aus allem (sowohl herz als auch seele leber und was sonst noch da is +gg+) des musste echt mal gesagt werden
 
Windows Update regelmäßig prüfen und gut ist.
 
an alle privat user die sich über dieses arme schwein aus niedersachsen beschweren: dieser typ hat nun einen lächerlichen wurm programmiert und nun hat dieser (mehr oder minder) zufällig auch ein paar reichere firmen erwischt, die natürlich hartnäckig auf ihren pseudorechten behaaren und diesen typen da den arsch aurreißen wollen.
ausserdem: letztendlich würde man wegen computer, abstrakt gesehen nur werkzeuge der info-verarbeitung, ein menschenleben versauen (sehr unwahrscheinlich, dass der typ noch einen ordentlichen job bekommen wird). was hat denn dieser wurm großartiges getan ausser den pc heruntergefahren - und ja verdammt: sogar wenn er eure festplatte formatiert hätte: was solls? (die leute, die mal wieder ihr wissen über die eigenschaften über sasser à la computer bild verbreiten wollen, sollen es lassen: leute, es ist lächerlich) so weit meine meinung.
er sollte zwar net unbehelligt davon kommen, was er ja auch nicht wird, doch hört auf euch über ihn aufzuregen!
 
Ein VERBRECHER wurde gefasst, sehr gut! Weiter so!
 
Tag alle Zusammen,ich hab mich heut alls neues Mitglied eintragenlassen!
jeder versucht auf sich Aufmerksam zu machen,jeder auf seine Weise,ich find er ist ein cooler Typ,wenn er sein Leben versa... haben sollte,was macht er mit sein Wissen in 2-3 Jahren !!! :).Man wird sich jetzt für Ihn Intressieren,aus DAGOBERT ist auch was geworden.
 
hm, hi erst mal!
ich bin jetz nich irgendwie pc profi oder so, deswegen kanns gut sein dass das kein großer akt gewesen sein kann den wurm zu machen.
ich denk halt dass man die leute ned unbedingt so richtig bestrafen sollte, sondern einfach nur für eigene dienste hernehmen sollte. ich mein jetz die polizei. die können doch sicher auch ein paar leute brauchen die ihnen bei diesen dingen helfen können.
nur so mal meine meinung.
 
Die Idee ist nicht schlecht, aber trotzdem sollte man diese leute bestrafen, weil sie ja viel schaden anrichten können, z.B. bei großen Firmen oder auch bei Privat leuten die wichtige daten auf ihren PC's haben, und wenn diese wichtigen daten verloren gehen oder beschädigt werden, ist der ärger groß. Deswegen sage ich "man sollte sie alle bestrafen".
 
Manche Kommentare hier kann man nur mit Kopfschuetteln lesen. Wenn es nicht so traurig waere dann koennte man teilweise herzhaft lachen. Nimmt sich mal einer die Zeit und liest zwischen den Zeilen, ist sehr interessant. Grosse Firmen sind schlecht und ueberhaupt alle die Geld haben und der Vater Staat muss mich behueten und mir den Arsch auswischen usw. Es schreiben doch nicht nur Leute aus der exDDR hier, oder? Ober ist ganz Deutschland schon so verkommen, will man da den Kommunismus einfuehren? Und dann dazu solche Aussagen wie "was hat denn dieser wurm großartiges getan ausser den pc heruntergefahren - und ja verdammt: sogar wenn er eure festplatte formatiert hätte: was solls?" Unglaublich, sind ja nur ein paar tausend Menschen am Flughafen liegengeblieben, ein nicht geringer finanzieller Schaden entstanden. Aber das ist ja manchen Schreiberlingen hier wurst, nach dem Motto: Ich bekomm ja eh mein Arbeitlosengeld in den Arsch geschoben und Aufstehen tu ich auch nicht vor 11 Uhr morgens und dann mach ich mich am von sozialhilfegefoerterten Computer breit und schau mal was es neues auf den xxx Seiten gibt. Anders kann ich solche Leute nicht einstufen, sorry. Aber schreibt weiter so, manchmal kann man auch lachen ueber solche Beitraege. Aber nur machmal...
 
Antwort auf den Kommentar von Steven Bravo! Endlich jemand mit etwas Verstand hier. Hast meine 100%ge Zustimmung - besser hätte man es nicht formulieren können.
 
Antwort auf den Kommentar von Steven:Diese Forum wird verstärkt zum Treffpunkt der embryonalen Klippschüler.Im übrigen unterschätze den Anteil der Ex-DDR-Schreiberlinge hier nicht nicht. Die wissen alles, können alles: und vor allem besser!!
 
Ich frage mich was die ganze Diskussion hier mit Ost und West zu tun haben soll? Bin auch "Ossie", hab auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen. Und das unterstelle ich auch niemand anderem. Hört bitte auf "Ossies" mit Arbeitsscheu zu verwechseln. Das ist diskriminierend und verletzend.
 
Nach Aktuellen Meldungen hat der Saas Wurm einen Schaden von ca. 1 Milarde Doller verursacht. Da mit diesem Schaden auch indireckt Arbeitsplätze verbunden sind, finde ich das es ein Verbrechen ist! Wie ich heute schon einemal gepostet habe sollten solche Leute ein LEbenslangers PC Verbot bekommen. Auch wenn das Update vor dfem Wurm da war und auch wenn der Wurm für Freaks und PC KRacks recht harmlos war so bin ich doch der Meinung, das man die Leute die nicht so viel Ahnung haben schützen muß.
 
Hi, ich möchte Niob und den anderen Dank ausprechen die verstehen wobei es sich hier handelt, denn in unsere Welt, bedeutet der Status "ScripT-Kiddi" eine hohe Strafe, den ohne eine ausgezeichnete Pionier-Leistung wird man diesen ruf in der "Hacker-Szene" nicht mehr los: Ich weiss das Ihr wahrscheinlich euch darunter nichts vorzustellen vermögt, aber welcher ernsthafte Schaden ist entstanden, die wirklich betroffen Firmen waren in diesem Fall wie bei "Blaster, CyrrIX & Co." eigentlich Web Firmen (Wie E-Mail, Web-Provider usw.) die es eher "schwach" getroffen hat. Denn wer von uns einen InterNET-Basis (Analog) bereits besitzt und Windows-On benutzt hätte garnichts passieren können da ein Update durch "Blaster & Co." schonlange vorhanden war. Also beschwert euch nicht so "Verbal, denn Sie machen die Pionier arbeit die wir Benutzen um diese Sicherheitslecks schließlich zustopfen. Noch etwas wer sich über "NetSky, MyDoom, Ebolas (noch ubekannt), Sasser & Co." beschwert ein paar kleines Tipps:

1. AntiVirus + STINGER installieren. (Alle leicht austricksbar)
2. Eine Firewall tut auch Ihre Dienste! (Ich känne zwar noch keine,
die ich nicht Austricksen konnte aber ein kleiner Schritt
gegen die Script-Kiddies :)

1a. Sollten E-Mail mit Absender Name wie "System Administrator"
oder ähnliche erhalten erst garnicht öffen.
1b. Ruft eure E-Mail in dieser Zeit nicht über Dienste wie
"Outlook Express & Co. ab, sondern direkt über das WWW.
1c. Stellt für das Abrufen die Sicherheitseinstellungen der IE hoch!
1d. Quelltext im Voraus der Mail lesen über IE, kleiner einblick, kann
aber schon viel verraten!
1e. Windows, Virenscanner, Firewall, Anti-Spy Bots usw.
2 - 3 Täglich Updaten!
(Naja, ein sogenannter "Super.Wurm würde dies nicht stören, und viel effekte hat das nicht aber ein kleiner Schrit wie oben gesagt, gegen Script-Kiddies.

PS: Eine Lange Strafe erwartet Ihn nicht und auch keine große Schadenersatzt leistung!

Sicherheitstechnische fragen an: CyberHackTeam & CyberCorp. Aalborgring 42 24109 Tel.: +49 +0431 +524166 (DEU) Fax.: +49 +0431 +524166 (DEU) Mail: CyberHackTeam@freenet.de (Service@CyberHackTeam.org)

SPONSOR: www.cyberspy.org/ | www.hacker-toolz.info | www.diabolo666.de | www.p2p.de | www.piratos.de | www.unclehacker.ac.de | www.elite-hacker.com | www.gulli.com

 
Dem kleines miesen Drecksack sollte man erst mal den Zugang zu PCs verwehren.
Das mit dem Abzahlen wird ja nicht so klappen, wie born2flame schon sagte: Was er getan hat, kann er mit dem bisschen Kohle nicht wieder gut machen.
 
Ich finde es zwar scheße was der gemacht hat, aber der hats voll drauf und sollte lieber mit den behörden zusammmenarbeiten als in den Bau zu kommen.So als strafe mit weniger lohn als die richtigen Programmierer.
 
wenn er schlau ist unterschreibt er jetzt alle 5 jahre nen offenbahrungseid und keiner kann ihm was.. ist echt nen scheiss leben dann aber tja hat er es anders verdient?? wvtl bekommt er noch ne saftige strafe auf bewährung aber das wirds dann gewesen sein. wenn er glück hat lassen die firmen die klagen fallen und er arbeitet dann wie viele andere coder auch durch androhung von strafe mit dem bka zusammen.
das ist aber eher nicht der fall der wahrscheinlich nen srcipt kiddie mit irgend nem virenbaukasten und gefährlichem halbwissen ist . jeder halbwegs vernünftige virencoder hätte sich zu schützen gewußt. es gibt tausende möglichkeiten viren zu vertreiben ohne das man zurückverfolgt werden kann.
 
Bahahaha...

Heise news.....der Sasser Autor ist der Netsky Autor...........netter Fang....
 
Also laut heise.de ist der 18-jährige nich nur der Urheber des Sassa Wurms, sondern auch der des Netsky Wurms...
Auch wenn er nach dem Jugendstrafgesetz verurteilt wird, kosten wird ihn dies sicher sehr viel.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/47212
 
Wartet mal auf den SuperGau. Dies geschieht wenn der Entdecker der Sicherheitslücke (bei sasser redeye) einen wurm codet, der eine nicht gepatchte Lücke nutzt...
Bisher waren ja wie schon bereits mehrmals gesagt die nötigen Patches zum download da, und die Idioten verwendetetn nur noch den Code...
 
diesen verdammten ...........................(zensur).
boah in amiland und dann no0ch in texas m,der hät die spitze direkt ins hirn bekommne. warum machen leute sowas?was haben sie davon? den haß der nation?? wie dumm.
ne für solche typen kein mitleid. ich sag mal so ,wenns in den 40ern n pc gegeben hätte und der adlof das gesehn hätte,tja da wissen wir alle was passirt wäre.und das zu recht. kop ab weg feddich.
 
Hi,

Ich habe mal eine Frage.

Ich schicke meinem "besten" Freund eine Mail mit einer Batch welche seine Festplatte formatiert oder um keinen Schaden anzurichten nur den Rechner runterfährt.
Er ist so neugierig sich die Datei anzusehen das er nicht wiederstehen kann und öffnet sie. Nach ein paar Tagen erzählt er mir von diesem "Hackerangriff" ausgerechnet auf ihn.
Ich finde Spass dabei und schicke jetzt weltweit allen meinen "guten" Freunden(z.B. der Deutschen Post, finnischen Banken, amerikanischen Softwareherstellern ...) solch eine Datei.

Bin ich jetzt nun DUMM ?

Da hier leider nur die angebliche Dummheit des einzelnen diskutiert wird und oftmals die Dummheit aller vergessen wird dies Zeilen zum nachdenken.

S.

 
mir ist egal wer er ist, wie alt, etc. jedenfalls sollte er so eine strafe bekommen, dass er sich nie wieder einen internet anschluss leisten kann! der typ ist dämlich, sonst nix.
 
Gratulation, kein einziger intelligenter Kommentar hier. Langsam wird's echt wie Heise. Jemand der der Welt mit einer mitlerweilige notwendig gewordenen radikalen Maßnahme zeigt, daß Patches nicht umsonst da sind, der gehört nicht bestraft, er gehört gefeiert. Er hat Millionen von Leuten gezeigt, daß sie Idioten sind, mehr als man sonst in seinem Leben nicht als Idioten abstempelt. Und wer hier ankommt und meint, daß er nicht patchen müsste und sich auch eine Pseudoschutzsoftware (in jeder Hinsicht) beruft, der kann sich ebenfalls dazuzählen, weil er absolut nix verstanden hat.
 
@Rika: Dein Kommentar vom 09.05.1004, 12:28 Uhr, ist dann wohl auch den deiner Meinung nach unintelligenten Forenbeiträgen angepasst... [Kopfschüttel...]
 
Ist alles schon gesagt, aber ich wollte der 100. sein ^^
 
Ein spannender Beitrag, Rika. Ich danke dir.
Niob
 
oha... hier könnte man sich ja zu tode lesen.. Aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung das der kliene Penner mal hinter gitter gehört damit er mal nachdenken kann was er eigentlich gemacht hat... das er mit so was sein Leben verbockt... tia sein Pech aber ich wär mal dafür das er nicht eine all zu heftige strafe bekommt, weil ja grundsätzlich ist jeder der diesen Wurm bekommen hat selber schuld...
 
Sowas haben wir auch beim letzten Chaostreff diskutiert: Es gibt eine zunehmende Divergenz zwischen Moral und Recht. In einige Fällen wie z.B. MP3 setzt sich die Moral durch, in anderen (Videoüberwachung, RFID) wird sie untergraben.
 
2 3 ... buuhhhh
 
Rika, du bist CCC-Member? Interessant. :)
Niob
 
Nein, bin kein Member (wobei, ich überlege es mir noch, einer zu werden), bin aber aktiv für den Verein tätig und auch dort anerkannt, sowohl im Netzleben als auch im Reallife.
 
@Rika: Aha. Nebenbei: Ich bin kein Mitglied. Nur damit keine Missverständnisse entstehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles