Microsoft: Neuer Ansatz im Kampf gegen Spam

Microsoft Microsoft verfolgt in seinem Kampf gegen Spam, neben den bisherigen konventionellen Bemühungen, nun einen weiteren Weg um dem unkontrollierten Versand von Massenmails, der vor allem den Instant Messenger MSN und das Mail Portal Hotmail betrifft, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hää?? versteh ich net. wie soll damit denn spamern einhalt geboten werden. Es kann sich doch jeder spamer nen eigenen smtp server einrichten und von da seine massenmails versenden? oder was haben die da vor? ich kapier das net.. kann das mal bitter jemand erläutern?
MfG
 
Ich interpretiere das folgendermaßen: Es wird nur Massenmailversand innerhalb des Netzwerkes erlaubt der von Mitgliedern auf der Whitelist stammt.
 
nicht nur Microsoft muss was gegen Spam machen, auch anderen E-Mail anbieter (gmx, web usw.) müssen was gegen Spam machen. Wenn ich mir meinen Spam Ordner ansehen, zähle ich ganze 579 Spammails, es werden jedentag mehr. Das Zeigt doch das die ganzen Antispam Tools voll fürn A**** sind. Wenn Microsoft alleine was gegen Spam macht ist den anderen nicht geholfen.
 
Und da sie in deinem Spamordner liegen bedeutet es doch das GMX/Web die Mails als Spam erkannt und direkt verschoben hat. Das zeigt doch das die Hersteller versuchen etwas dagegen zu unternehmen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen