Search & Destroy 1.3 RC5 - Spyware vernichten

Software Mit dem Programm Spybot Search and Destroy ist es möglich, den eigenen PC von Spyware und anderen unerwünschten Programmen zu befreien. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist das teil nu besser als adaware???
 
Antwort auf den Kommentar von Zerberus: Jein, beide ergänzen sich prima. Dazu noch Spywareblaster... . Bin -bisher- zufrieden mit dem Trio. (Es kann/mag/wird auch Besseres geben)
 
Es ist auf jedenfall eine erstklassige Ergänzung zu AdAware da die beiden immer mal wieder Sachen finden die der jeweils andere Kandidat übersieht.
 
Dem kann ich nur beipflichten, wobei mir Spybot mehr zusagt. Er scannt schneller und hat mehr Funktionsumfang (Dialererkennung, Trojanererkennung, Impfung des Systems etc.). Ich nutze auch Beide nebeneinander - klappt tadellos.
 
jo ich benutz auch beide aber finde spybot besser ... findet mehr spyware als ad-aware ...
 
Das ist relativ. AdAware findet auch immer mal wieder Sachen die Spybot übersehen hatte. Aber wie schon gesagt: Auch umgekehrt. Daher macht der Einsatz beider Tools ja auch Sinn. Sie leben ja in friedlicher Koexistenz und ergänzen sich dadurch prima.
 
Nur die Updatefunktion will anscheinend die Neue nicht finden :).
 
Antwort auf den Kommentar von Darkone: Yepp, das selbe Problem gabs schon bei der Beta. Analog beispielsweise bei der Desktop Sidebar (hat nix hiermit zu tun).
 
@Ferrum .... jo ad-aware findet auch sachen die spybot nicht findet , aber spybot findet trotzdem en bisschen mehr find ich .... hab gerade vorhin mein ad-aware geupdated und komplett durchgescannt und habe nur 1 cookie spyware gefunden ... dannach habe ich mit dem sypbot gescannt und hatte 7 spyware und ich war dazwischen ned im inet oder so ... =)
 
Ich ziehe auch Spybot Adaware vor. Wer beide einsetzt, hats noch besser ^^
Aber mir reicht SpyBot. Der Funktionsumfang ist super, die Updates sind nicht groß (freut die Modem/ISDNUser), und ist komplett freeware. Was will man mehr? ^^
 
Mal de Frage:Vor ein Paar Tagen ist erst die Version 1.3RC4 erschienen
und nun schon 1.3RC5? und wieso gibt es auf der HERSTELLER seite nur
die Version 1.2??Irgend was verstehe ich da nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von jepp - Ist ja auch eine Beta ! Werden einige Bugs gefixt, oder neue Features implementiert, gibt es halt ein neues Beta Release. Nicht jeder Hersteller berichtet darüber auf seiner Webseite !
 
dieser im speicher residente schutz kostet richtig performance, was zu rucklern beim zocken führen kann
 
naja den brauch man aber auch ned umbedingt .... einfach jeden 2 oder 3 tag ma scannen und dann gehts auch ... =)
 
Wer klärt mich auf__> [08]
 
Es gibt einen kleinen Unterschied in der Arbeitsweise von Spybot und Adaware. Letzteres scannt die Systemplatte komplett und findet somit auch uninstallierte und noch verpackte Plagegeister. Trotzdem sollte man beide Tools parallel einsetzen und selbst dann hat man keine Garantie alles erwischt zu haben.
 
das ist gut, aber VORSICHT! Spybot löscht auch wichtige Datei-System von Betriebsystem, obwohl es wirklich kein Spyware ist. Bereit 10 Fälle, paar Freunde hat Spybot genommen und nach Neustart stirbt WinXP. sehr ungewöhnlich. Lavasoft Ad-Aware ist auf jeden Fall besser, da gab Massnahme. gruss
 
Spybot löscht garantiert keine Systemdatein. Aber eine gelöschte Datei eines Eindringlings, die noch in der Registrierung steht oder als Dienst gestartet werden soll, kann das System verwirren. Die Fehlermeldung sollte Aufschluß bringen und die Installation kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch retten. Ob jetzt über die Konsole, einen Reperaturdurchlauf, eine Parallelinstallation oder eine freundliche Linuxbootdiskette ist dabei egal und nur vom Anwender abhängig. XP kaputt zu kriegen ist schwer, es einfach neu zu installieren zeugt von massiver Unkenntnis.
 
@Comet2000eaf,Spybot läuft sauber und gut,nutze das Teil schon
länger,auch in der Version 1.3.Allerdings weder Spybot noch Adaware
findet alles.Hatte einen gut versteckten Keylogger von der Firma
Symantec im System der wurde nicht angezeigt. Empfehle daher
zusätzlich noch XP Clean (www.xpclean.de) zu verwenden. Das Teil
besitzt sogar eine schwarze Liste.
 
@daew5: Ich habe gerade mal einen Blick auf XP-Clean geworfen und mußte spontan kotzen. Was für ein Schwachsinn die automatische Überprüfung auf Updates auszuschalten. Ist das ganze Tool so? Ist das der selbe Blödsinn wie XP-Anti-Spy? Wieder so ein Tool das dem DAU vermittelt richtig Ahnung zu haben und sich das System so richtig zu zerschiessen? Auch der zweite Blick offenbart grauenerregende Einstellungen. Der typische Standarduser flucht hinterher auf Microsoft statt selbst mal mit dem Kopf an die Wand zu knallen.
 
@goa-inge,das Teil hat den Keylogger aufgestöbert,nicht Spybot,nicht
Adaware.Was Du sonnst davon hälst ist mir egal.
 
Ich habe mit Spybot nur probleme. Sobald es die Reinigung anfängt ,
stürzt das programm komplett ab. Hat jemand ne idee?
 
@neo1976: Du erwähnst leider nicht welches Windows und welche Spybot Version Du benutzt. Benehmen sich andere Programme auch so? Welche Fehlermeldung bekommst Du? Was steht im Eventlog? Du schreibst "sobald es die Reinigung anfängt", meinst also die Desinfektion oder stürzt Spybot schon zu Beginn der Suche ab? Hast Du mit Ad-Aware schon mal das System überprüft? Welchen Patch-Level hat Deine Windows Version? Kauft Du mir eine Glaskugel? Hast Du Dich schon mal an den Entwickler gewandt? Der beherrscht nämlich die deutsche Sprache und hat sicherlich ein offenes Ohr für Bugreports.
 
@daew5: So ich habe mir jetzt nochmals ein paar Minuten Zeit genommen und mir XP-Clean angesehen. Aufgefallen sind mir bis jetzt folgende Sachen: gewöhnungsbedürftige GUI, die zu Fehlbedienungen verleitet: sinnbefreites Windows-Tuning à la XP-Anti-Spy (DAU: "Yeah, ich habe mein System optimiert, nur leider startet es nicht mehr."): Vermischung von Freeware und unseriöser Werbung mit falschen Versprechungen: Erkennung eines "false positive", was einem unbedarften User erstmal den Install Shield zerschossen hätte: sinnloses Deaktivieren von Windowsdiensten und Funktionen. Alles in allem also Geldschneiderei durch Panikmache und Desinformation. Schlußendlich noch der Hinweis, das Symantec keine Keylogger vertreibt und Du wahrscheinlich ebenfalls ein irrtümlich erkannten Treffer hattest. Als Alternativen bieten sich TrojanHunter, PestControl, HijackThis und das schon mehrfach hier zitierte Brain 1.0 an.
 
Ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen, daß hier Semikolons durch Doppelpunkte ersetzt werden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.