Zusammenarbeit zwischen Bund und Microsoft

Microsoft Bundesinnenminister Otto Schily ist heute in Berlin mit dem Chief Executive Officer von Microsoft, Steve Ballmer, zu einem Gespräch zusammen getroffen. Im Mittelpunkt des Treffens standen Fragen der Verbesserung der Sicherheit von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
irgendwie kotzts mich an das Microsoft überall die Finger im spiel haben muss...
 
Mir geht's da ähnlich...
 
Antwort auf den Kommentar von Kalimann: Genau... MS übernimmt jetzt die Kontrolle über Deutschland, genauso wie sie die Kontrolle über jeden Staat haben, der bei den Behörden auf MS-Produkte setzt.
 
Antwort auf den Kommentar von Kalimann

Ich find deine Aussage total unqualifiziert! Eigentlich ist es doch richtig das der Marktführer Verantwortung übernimmt. Das heisst ja nicht das MS damit die Regierung übernimmt aber so wie die Umfrageergebnisse nach der Tätigkeit aussehen geht hier eh kaum einer wählen oder?!
 
Munich Rulez
 
ich find´s gut. muß ja nicht immer l.. oder so sein.
 
Warum es ist doch gut, dass die deutschen Behörden entlich modernisiert werden!
Und SuSe wird bestimmt nicht dabei helfen also ist es doch nur gut wenn wenigstens Microsoft dabei ist... einer muss es ja machen!

Wenn ihr euch jetzt mal die Behörden anseht, wisst ihr was ich meine (30 Minuten Wartezeiten sind da noch kurz).

Dabei soll es ja auch um die Sicherheitsverbesserung gehen also kommt "uns" das ja nur zu Gute!
 
Naja... Ob sich dadurch soviel ändert... Wohl kaum...
 
Antwort auf den Kommentar von 2-hot-4-tv: Mit Behörden kennst Du Dich aus oder? Man, man, man wie hier immer wieder alte Vorurteile herhalten müssen. Ich für meinen Teil bin zwar selbstständig und hätte auch gern, dass Einiges schneller ginge. Meine Eltern sind beide Beamte in verschiedenen Bereichen und ich kenne da deren Geschichten genau so. Das ergibt sehr kontroverse und spannende (und für alle Seiten nützliche!) Gespräche. Das Beamte faul sind lasse ich nicht gelten (hast Du nicht behauptet, gilt eher allgemein, sorry). Wartezeiten sind aber weniger ein Softwareproblem als denn ein normal Menschliches. Wenn ich keinen Termin vereinbare, muss ich das in Kauf nehmen. Genauso haben andere Leute auch Anspruch auf Betreuung und Beratung bei ihren Problemen. Das kann auch mal länger dauern. Und "Notfälle" kommen nicht nur beim Hausarzt vor... .
 
Es geht ja (zumindest mir) nicht darum, dass ich Microsoft den Erfolg nicht gönne oder die Firma dämonisiere oder was auch immer. Aber wenn eine einzelne Firma ein weltweites Monopol hat und dann noch mit diversen Staaten zusammenarbeitet (die ja immer betonen, wie ach so sehr sie doch KMUs fördern), ufert die Sache einfach aus.
 
Antwort auf den Kommentar von Dimension
Solange es keien gleichwertige Alternative gibt, wird sich daran auch nichts ändern.
 
Ob die auch MARS-Raketenwerfer und Co mit Windoze ausstatten werden? Wenn ja können wir uns auf einige unerfreuliche Zwischenfälle einstellen ^_^::. Gut das wir keine Atombomen haben...
 
Antwort auf den Kommentar von Random Guy: Klischees sind was feines, wa?
 
die haben echt lange weile die sollen sich mal besser um ihre angelegenheiten kümmern ...
 
Ich denk das jetzt die meisten Behörden auf Linux umstellen?!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen