Googles E-Mail-Dienst GMail im Test

Internet & Webdienste Mit GMail will Google den E-Mail-Umgang revolutionieren und setzt dazu auf die Verwaltung von E-Mails in Konversationen - einer Art Thread-Modus- und den Einsatz von Labels, die ähnliche Funktionen bieten wie Verzeichnisse. Zudem steht jedem Nutzer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1 GB Speicherplatz? Wer braucht für einen Free-Maildienst so viel Space? Meinen Emailtext sollte man nicht auslesen können. Eventuell könnte man ja seinen Text mit Steganos o.ä. verschlüsseln...was für Werbung würde man dann wohl bekommen? :)
 
offensichtlich hast du das System nicht verstanden wie Gmail funktioniert - Sonst würdest du nicht so simple Fragen stellen!!!
 
Nun ja, DU bis dann ja wohl der grosse Experte, oder 'bart2411' ?!
 
...das wollte ich damit nicht sagen - aber wer lesen kann, ist klar im Vorteil __> richtig lesen - dann posten!!!
 
Tja, das kann ich Dir auch raten! Anscheinend ist Dir nicht bekannt, wie diverse Programme Texte verschlüsseln und ausgeben. Weiter scheint Dir der Begriff 'kontextbezogen' nichts zu sagen. Also auch für Dich, erst einmal nachdenken und informieren und erst dann ein Reply schreiben!!!(!!!)
 
Ich glaub Google ist der Speicherplatz nur Nebensache. Man hat davon auf den Unmengen von Servern sowieso noch genug Reserven. Warscheinlich ist das mit dem 1 GB Speicherplatz gerade eine gute Marketingaktion, kostenlos kann keiner damit mithalten. Vom Funktionellen liegt GMail finde ich noch stark zurück gegenüber andere Anbieter.
 
Bei den Massen von Freemailern, wird man ein Glück nicht auf Goolgle angewiesen sein. Selbst wenn Sie nen super Layout haben, sowas wird auch schnell abgekupfert..und Speicherplatz ? Hmmm...gibt auch andere Möglichkeiten...neeeee, ist es nicht Wert daß man seine Privatsphäre aufgeben muß...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen