Mikrochip entwickelt eigene Befehlssätze

Hardware Das Kalifornische Unternehmen "Strech" hat nach eigenen Angaben den ersten Mikrochip vorgestellt, der seinen Befehlssatz im laufendem Betrieb dynamisch an die jeweiligen Anforderungen anpassen kann - es wird ein drastischer Performancegewinn ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nice price! =)
 
jo schon goil das ding, aber nicht das der mal gegen uns arbeitet ^^
 
Künstliche Inteligenz
 
Also das das jetzt was neues sein soll ist mir neu:-) Xilinx hat doch auch so nen Prozessor, der im laufenden Betrieb "neuprogrammiert" werden kann, die FPGA Geschichte ist doch schon ein alter HUT
 
Antwort auf den Kommentar von MDK: rrrrrrrrichtig. aber halt keinen der sich selbst dynamisch anpasst. Die Frage ist nur, gelangt der Prozessor vielleicht irgendwann aufgrund eines Softwarefehlers aus dem tritt....
 
remember terminator3?...:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen