Tauschbörsen-Nutzer schrecken vor Klagen zurück

Die Strategie der amerikanischen Musikindustrie, gegen die Nutzer von Tauschbörsen zu klagen, scheint Erfolg zu haben. Laut einer Studie des Pew Internet & American Life Project will jeder siebte Internetuser in den USA keine Musik mehr aus dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jeden tag eine neue studie und jedesmal ein anderes fazit ^^ mal werden die p2p-user mehr, mal weniger, mal sind p2p-tauschbörsen am rückgang der cd-verkauszahlen schuld, mal nicht, ...... irgendwann wird es langweilig. es ist nicht interessant WAS in der studie steht, sondern WER sie in auftrag gegeben hat. nur daraus kann man etwas über den wahrheitsgehalt ableiten.
 
So ist's recht. Heutzutage gewinnt man Kunden, indem man sie verklagt.
 
tjo vor geldgeilheit checken die nichts mehr. den scheiss der heute produziert wird will eh keiner ... und ordentliche musik sollte man auch unterstützen, aber das zehntausendste cover von nem lied will logischer weise niemand mehr hören... da muss man halt irgend nen sündenbock finden :) die werden dann in den knast gesteckt, bis schliesslich nur noch die geldgeilen musikkonzernboss alleine übrig sind, und ihr noch mehr als jetzt auf ihren cd's hocken bleiben ... ES LEBE DER UNTERGRUNDVERTRIEB !!! :) cu
 
Ja, nur wer soll denn dann noch CD's kaufen, wenn die Kunden alle im Knast sitzen?
 
Was nun er Erfolg wäre wenn der CD Kauf weiterhin zurückgehen würde. Dann wär die Musikindustrie blamiert bis auf die Knochen. Jedoch kommt bestimmt bald ne Studie raus wo steht dass sich die Käufe verdoppelt haben. 100% setzen die alles dran um so eine Statistik zu fälschen.
 
Das ist das einfachste einfach zu sagen dass die P2P Nutzer an allem Schuld sind,
mal ein Tipp an euch Musik Idioten schon mal daran gedacht das keiner mehr eure Musik kauft weil die in denn letzten Jahren immer Schlechter wurde und wir lieber alte Musik Hören (Ich selbst höre Manowar, die cd’s sind uralt!)habe mir schon seit Jahren keine neuen cd’s gekauft, weil die neuen cd’s zum Kotzen sind(z.B. Daniel K. und andere)!!:O
 
Sie sind doch alle selber Schuld, die Geier der Musikindustrie. Ich habe mir letzte Woche eine CD gekauft. (Übrigends das letzte Mal) Da waren sage und schreibe 12 Titel drauf für 26,90 Euro. Und das Beste, die Hälfte davon war Mist.
Tja und der Download zum kaufen der Musik ist auch nicht besser. Bei Preisen von 99 Cent bis weit über 1 Euro. Wer kauft denn sowas? Also ich bestimmt nicht mehr.
 
Wenn die Musikindustrie endlich mal die Möglichkeiten nutzen würde, die diese CD´s bieten. Sowie CD-Text und weitere optionen, dann würden sich auch mehr Leute durchringen CD´s zu kaufen.
(z.B.: Auto CD-Wechsler kann CD-Text und die Stereoanlage Zuhause, aber keinerlei Anzeige von Text weil es Vernachlässigt wird. Und das zu den Preisen !!)
Aus meinen Gekauften stelle ich meine CD´s selber zusammen und versehe sie mit Text.
Und Nemesis M.D stimme ich zu: Bei der schlechten Musik wähle ich sehr sorgfältig aus, was ich kaufe.
MP3 finde ich persönlich nicht so toll, weil dort einfach die Sourround-Informationen fehlen. Eine Original CD klingt einfach besser !
(Gut.... bei Daniel K. ist es wurst ob es mit 2bit/s oder mit 320k/s gecoded wurde, er ist eh schlecht.)
 
Antwort auf den Kommentar von Powerprobot:
Wo fehlen denn bei der MP3 die Surround-informationen??? Eine CD, welche in Stereo aufgenommen wurde (und das dürften so 99,9% sein) trägt auch keine Surround-Information. Erst dein DD-Receiver simuliert einen Surround-Klang und verteilt dies an deine Lautsprecher. Eine Mono-Aufnahme trägt auch keine Stereo-Informationen, obwohl ich die über zwei Boxen abspielen kann.
Zum Thema CD's klingen besser...was die gekauften angeht, muss ich dir ebenfalls wiedersprechen. Nimm dir mal eine Bravo-Hits vor (der Inhalt sei jetzt mal dahingestellt) und grabbe mal ein paar Songs als Wave auf den Rechner und analysiere die Wave-Form mal mittels WaveLab o.ä.
Erschreckend. Die Aufnahmen sind einfach nur laut. Der Klang wurde soweit verdichtet, dass Pegelspitzen weit über 0dB hinausgehen würden. Da man aber beim Mastern mit Limitern arbeitet, werden diese Impulsspitzen einfach weggeschnitten, damit der Klang nicht verzerrt. Ergebnis ist eine total beschissene Dynamik. Und sowas kostet dann noch Geld. Tztztztz.

CU
Andy
 
wer braucht eigentlich noch audio-cd's im zeitalter vom mp3-format&consorten ?*g*
 
Ja das schlimmste an der Sache ist das sich die Drecks Bosse darüber aufregen das
ihr Gewinn von 1.000.000.000 US Dollar auf 650.000.000 US Dollar zurückgegangen
ist (DA möchte man doch als Normal Sterblicher die Drecks Bande in einen Sack Stecken und drauf hauen) :-D
 
Das ist ja das Problem. Die erwarten, dass der Boom der 90er aufrechterhalten bleibt. Aber warum gab es denn den Boom in der 90er??? Der Ostblock fiel und alles Ossis (soll keine Beleidigung sein!!!) und Oststaaten wollten westliche Produkte __> CDs. In den 90er wechselten auch viele von Kassette auf CD, was noch mehr Verkaufszahlen brachte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wenn man mal in die 70er und 80er schaut, da gab es schonmal so einen extremen Rückgang, da der Markt einfach überstätigt war. Da es damals kein p2p Tauschbörsen Gedöns gab, konnte man nicht die dafür verantwortlich machen, aber heute nehmen sie die Tauschbörsen als Sündenbock. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wenn wir mal ehrlich sind, dann fürchtet die MI nur, dass die Musik, die sie zur Zeit macht (mit Casting Shows) bald nicht mehr gekauft wird. Denen ist es doch lieber, wenn sie dir irgendeinen Idionen, wie Alex oder Daniel hinknallen, der macht 3 Singles, 1 Album und davon 10 Castingsshows mit solchen Leuten und die machen Gewinn und Umsatz ohne Ende. Wenn die aber keiner haben will, sondern viele gute Musik von kleinen und unbekannten Künstlern entdeckt, dann verdienen die nix daran.
 
Diese Studien gehen mir am Ar*** vorbei! :D Lassen wir die Plattenbosse in dem Glauben, dass die P2P Userzahlen zurückgehen, ich bleib beim kostenlosen Kazaa und eMule! Paar fakes, aber Riesenauswahl die du auf keiner legalen Musik HP bekommst! Und das Risiko gleich null, was übrigens vor kurzer Zeit ein Risikoforscher herasugefunden hat!

P.S. Wir bleiben unserm Motto treu, geil, pervers und arbeitsscheu! hahahah! Kleiner Scherz! :D
 
eins is klar - die raffgeir und geldgeilheit,machterhalt und -/ausbau...
darum gehts denen. nicht darum,dass angeblich wegen der tauscherei die "UNKOSTEN" durch preiserhöhung gedeckt werden müssen.
absoluter lauwarmer furz.

ich hab seit ichn cdplayer hab (ca. 91) etliche TAUSENDE von DM ausgegeben für ORIGINAL - CDS.damals war die musik BESSER.

billigproduktionen...cover....castingscheisse.
knebelverträge für die "sklaven" ...die werden verheizt, ausgeschlachtet.
wenn jemand n trend setzt (wie z.b. Madonna 2000 mit dem album "music", richtung electro...müssen es alle nachmachen.
spätestens der 5. nachahmer fällt schon gar nich mehr auf, weil es dann "standard" ist.

wenig neue ideen,schlechte vermarktung,noch beschissenere weil höhere preise.

19&$8364: für madonnas "american life" ?
WAR DER KOPIERSCHUTZ ETWA SO TEUER ???
dann solln se n weglassen, dann kostet die cd nur noch 15&$8364:
sollnse die scheiss GEMA kacke abschaffen.
dann kostet die cd evbtl nur noch 10&$8364:

und von den 10&$8364: sollnse die anteile für alle beteiligten (texter,produzent,sänger/gruppe etc) abziehen...
und zwar GERECHT verteilen....

soweit ich weiss, bekommt der interpret n hungerlohn, den großteil sahnen die dicken fettgefressenen plattenbosse ab....

ich kaufe mir KEINE original CDS mehr - !!!!!!
ich tausche auch keine songs/mp3s

mich kann die ganze branche den A..... lecken
alles verlogen,verfilzt und absolut intrignat.
fest steht, der kunde wird abgezockt - in jeder hinsicht.
es geht nicht mehr um musik-GENUSS
es geht um die schnelle kohle.

und das unterstütz ich nicht.

ich hab meine originale...und ende.keine neue musik mehr.

funkstille.
over & out.
gree'z an alle
 
Ja die Affen peilen nicht, dass wenn sie die Tausch Börsen zu machen, das wir
uns dann einfach wieder Kassetten Kaufen und es so wie Früher machen
und zum Kollegen gehen und uns ein Album auf Kassette aufnehmen!
Die P2P Netze sind an denn Rückgang nicht schuld, denn das Tauschen von Musik ist so alt wie die Musik Industrie! Die reichen Dreck Säcke wundern sich wieso sie
weniger verdienen, die Affen sollten lieber auf ihr 3.Haus und ihr 7.Auto verzichten,
dann gingen die einnahmen auch nicht zurück!!!! :-D
 
Also Leute einfach mute Installieren und Anonym tauschen
 
Nur is Mute noch in den Kinderschuhen und alles andere als Ergiebig und Schnell.
 
5 millionen weniger user bei kazaa , richtig so. weil solangsam werden die user schlauer und finden bessere alternativen.

im gegesatz zur musikindustrie , die solangsam völlig VERBLÖDEN.....
 
Die Studien- und Statistikhörigkeit in der heutigen Zeit ist einfach lachhaft, ist schon witzig mit anzusehen wie sich die Auftraggeber damit in die Tasche lügen! Zum Beispiel unsere 'hochqualifizierte' Gesundheitsministerin, die sich mit geschwellter Brust hinstellt und den Rückgang der Patienten verkündet und das auf die Reform zurückführt. Sie verkennt dabei, dass viele Patienten ihre Erkrankungen verschleppen und es in etlichen Jahren wie ein Bumerang auf die Gesellschaft zurückkommt aber dann ist sie ja nicht mehr verantwortlich! Jetzt wird wieder e-mail, ftp oder DCC gemacht, ja P2p geht zurück, Gratulation, die Zahlen sind so wie man es wollte, Bravo :-)
 
Das Verhalten der meisten User laesst sich einfach beschreiben. Wozu fuer Sachen bezahlen, wenn ich dass, was ich brauch (meisst 1 bis 2 Lieder eines Artists) aus Limewire oder Kaazaa ziehen kann. Das war zu meiner Zeit (80er/90er) nicht so leicht moeglich. Frueher war aber auch nicht soviel alls "illegal" bezeichnet.
 
'Damals' hat man aber auch vieles vom Radio aufgenommen, wenn man jetzt den 'Hahn' Kazaa und Konsorten zudreht wird man sich vielleicht auch daraf wieder besinnen. Die Plattenverkäufe werden sicher nicht in die Höhe gehen, wo soll den das Geld auch herkommen!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen