MyUninstaller V1.20 - Kleiner, feiner Uninstaller

Software Es ist nur 36 Kb klein kann aber alles deinstallieren. Sogar die internen Microsoft (Windowsprogramme). mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleines, aber feines Programm :)
 
hört sich echt gut an, hat schon jamnd Erfahrungen mit dem Tool gesammelt?
 
Sogar die internen Microsoft (Windowsprogramme). Mehr als die Software unter Systemsteuerung Software kann ich auch nicht deinstallieren...
 
Kann mir mal jemand erklären, wozu das Tool gut sein soll! Zitat aus der ReadMe bzw. dem beigefügten Textfile:"When you uninstall a software, MyUninstaller utility is not directly responsible to the uninstall process. MyUninstaller simply run the
uninstall module provided by the software that you want to uninstall." Es wird also lediglich die Uninstall-Routine des entsprechenden Programms gestartet, sonst nichts. Das kann man auch einfacher haben, indem man das zu entfernende Programm sofort - ohne den Umweg über dieses Tool - mit der programmeigenen Uninstallroutine deinstalliert.....
 
Jepp des stimmt!!!
Wozu ein Prog das eh auf die Uninstall.exe der zu deinstallierenen Software zugreift?
Das kann doch echt jeder selber machen oder net?
 
Hier die Vorteile gegenüber der Standard Software: MyUninstaller is an alternative utility to the standard Add/Remove applet of Windows operating system. It displays the list of all installed application, and allows you to uninstall an application, delete an uninstall entry, and save the list of all installed applications into a text file or HTML file.
MyUninstaller also provides additional information for most installed applications that the standard Add/Remove applet doesn't display: product name, company, version, uninstall string, installation folder and more.
 
Sucht mal im Google das Programm "Total uninstall" von Gabi Martau, er hat das kleine Proggy entwickelt und hat einiges mehr im Petto, greift nich an den üblichen
uninstaller vom MS (was ich jetzt nich weis ob's bei diesem proggy was vorgestellt wurde wirklich tut"?" humm, auf jeden hat Gabi das Proggy als erster entwickelt und iss sogar auch auf deutsch.. lught euch das mal an :

http://www.geocities.com/ggmartau/tu_screenshots1.html

das iss zwar aufgebaut, daß man den total uninstall zwar vor der installation aufrufen muss, aber dafür überwacht er jedigliche fileactivität und man kann damit share und timeware restlos mit allem auch in der Registrie endfernen lassen.
liebe Grüße
Blacky
 
Antwort auf den Kommentar von blackcrack: Sprich er macht das, was viele andere Programme schon vorher konnten... Norton CleanSweap, UnInstaller Pro (oder so ähnlich), ... Die Dinger sind auch eher mit Vorsicht zu behandeln. Wenn nämlich Programm 1 und 2 beide eine bestimmte Datei installieren und benötigen, haben die Programme ihre Probleme, wenn man eines davon mit so nem Ding deinstalliert. Schlimmer ists, wenn DLLs aktualisiert werden - stellen die Programme dann die alten DLLs wieder her? Aber eventuell haben Service Packs u.ä. die DLL erneut aktualisiert, bekommt das der Uninstaller mit? Zum anderen erzeugen sehr viele Programme Dateien nach der Installation, z.B. beim ersten Startup - viele Programme z.B. registrieren ihre DLLs und OCXs und entpacken erweiterte Daten nicht bei der Installation, sondern beim 1stStartup. Da ist die Chance dann bei nem echten Uninstaller grösser, dass es die mitlöscht. Man sollte diese Programme daher nur dann den Uninstall-Vorgang durchführen lassen, wenn das programmeigene unzufriedenstellende Ergebnisse bringt. Und auch dann nur von einem erfahrenen Anwender, der sich anschaut, was dabei passiert. Und möglichst schnell nach der Installation des Programmes, und nicht erst viel später, wenn zwischenzeitlich andere Programme installiert worden sind.
 
Ach ja, wer wissen will, was eine Installationsroutine (oder auch ein beliebiges Programm) am System verändert, es gibt ein sehr gutes freies Tool, dass für solche Zwecke geeignet ist (und auch zur Automatisierung von Installationen für Admins geeignet ist, sogenanntes "Re-packaging"). http://www.installrite.com. Das InstallWatch dort ist für pure Beobachtung, InstallRite dagegen enthält die Funktionalitäten von InstallWatch und zusätzlich noch ein Repackaging-Tool.
 
mmh, das Programm bietet halt eine ListView-Übersicht an, die ich nicht für unpraktisch halte, wenn man wirklich schnell einen Überblick haben will. Zudem passt halt doch mehr Programme mit so vielen Infos auf den Bildschirm als beim Software-Applet der Systemsteuerung. Aber das ist der Hauptvorteil, nicht die Möglichkeit, den Uninstaller aufzurufen, das sehe ich nämlich als Nebenfunktion an. Für die blosse Anzeige von Informationen eines bestimmten Programmes hat der Admin seinen FAR http://www.farmanager.com mit passendem Plugin, davon hab ich also nichts, wenn dann nur die Übersicht. Da das Tool aber Freeware ist, sehe ich keinen Grund zu meckern - wer keinen Nutzen drin sieht, soll sichs nicht runterladen, einige (wahrscheinlich aber wenige) freuen sich über das Tool :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen