Gigabit-Ethernet-Netzwerkkarte mit PCI-Express

Hardware Der Netzwerkspezialist SysKonnect hat als einer der ersten die Auslieferung einer Gigabit-Ethernet-Netzwerkkarte auf Basis PCI-Express Technologie im kommenden Monat angekündigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann man die auch in nem PCI-E Grafikkarten slot benutzen?
 
wow da kommt ja immer mehr mit PCI Express :) denn muss ich mir son mainboard wohl auch mal irgendwann holen...
 
Soviel ich weis gibts keinen Expliziten Grafikkarten SLOT mehr. Einfach nur noch PCI-E Slots... und einen Benutzt man dann halt für die Graka.... wobei.... weis da jemand was genaues?
 
die grafikkarte kommt in den PCI-E x16 - Slot, des weiteren werden zukünftige boards noch 1x PCI-E x4 und 2-3x PCI-E x1-Slots mitbringen
 
PCI-Express ist ein Standard mit einer Schnittsteller der zukünftig für alle Arten von Erweiterungskarten genutzt werden wird. Deshalb werden Grafikkarten, Soundkarten und Netzwerkkarten in die gleichen Slots gesteckt. Eine Unterscheidung in separate VGA Slots wird es nicht mehr geben.
 
ich sag ja: immer schneller, weiter, höher, besser. Man bekommt schon eine Art déjà vue, wenn man das sieht. ISA wurde genauso durch PCI ersetzt. Ich hab noch irgendwann nen Aldi PC gehabt mit 2 ISA und 3 PCI und 1 AGP. Ich warte eigentlich nur noch auf AGP Express. Es gab ja auch vor AGP nur PCI und ISA Grafikkarten.
 
nur dass die meisten chips, die pci-e unterstützen, auch gigabit ethernet onboard haben :-)
 
ist das wirklich nötig... :-?
 
@spacefrog: GigaBit Ethernet wurde aber bisher meistens über den PCI Bus angebunden.
 
Antwort auf den Kommentar von B!G
Dazu kommt das diese Karte sicherlich auch mehr für den Office und Serverbereich gedacht ist, und nicht so sehr für den Home Bereich.

Soll da ja Leute geben die in ihrem PC mehr als einen LAN Anschluss brauchen :-)
 
PCI-Express ist abwärts kompatibel, das heißt eine PCI-Express
1-Karte passt in ein 16 Fach Slot, aber nicht umgekehrt!! Außerdem wer braucht
schon eine PCI-Express Netzwerkkarte, wenn die neusten Mainbords
schon Gigabit-Ethernet unterstützen!!! :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Nemesis M.D
passt dann auch eine PCI Karte da evtl. noch rein? :)
 
ganz einfach, die aktuellen meinboards haben als anbindung zum "gigabit ethernet" normalen pci bus, also 133MB/s max, was dazu noch mit anderen erweiterungskarten geteilt wird, also kannst du dir ausrechnen auf wieviel MB du maximal mit deinem GigabitLan kommst wenn noch paar IDE Controller und Soundkarte + TV karte dran hängt, PCI Express bietet einen bus von bis zu 16 Gb/s
 
Erstens zu Throx eine PCI Karte passt nicht in ein PCI-Express Slot, und eine PCI-Express Karte passt nicht in ein PCI Slot :-)!! Zweitens zu leonsio, einige Mainbord Hersteller Binden die Gigabit-Ethernet Karte über einen extra Chip, um die volle Leistung zu bekommen ohne denn PCI Bus auszubremsen!! :-)
 
Ah... Gigabit-Ethernet. Der Gartenschlauch zum Cola-aus-dem-Glas-Schlürfen. Als wäre der PCI-Bus die einzige Bremse...
 

z.B die Platten

wenn ich über Firewire kopiere ( 400Mbit ) da kann man an manchen rechnern nix mehr machen, gigabit lan macht in moment keinen sinn, höchstens als brücke zwischen switch und server, sonst braucht man kaum in einem büro oder zu hause gigabitlan ( außer man arbeitet mit CAD und will seine daten auf dem server sichern )
 
also ich fänd gigabit lan bei mir daheim mal ziemlich genial... dann würd ich jedem rechner nur noch ne 40 gb hdd verpassen und alles über lan machen... ein server mit zwei krassen raid-hdds und da alles druff =) dummerweise gibts aber noch keine mir bekannten gbit lan controller für pc-card oder usb, so dass ichs auf den mobilen geräten nicht nutzen könnte... achja und geld hab ich auch keins :)
 
Und wo nimmst du den Prozessor her, der die Daten so schnell verarbeiten will, ohne daß er spürbar den Rechner blockiert? Also die typischen Speicher-Cluster brauchen alleine eine 1,8 GHzer Athlon XP mitsamt einem ordentlich Netzwerk-Chip mit Hardwarebeschleunigung (Fast Memory Load, INT-Handler, Header-Preprocessing - sprich eben alles das, was die Billigchips von Realtek eben nicht können) und haben immer noch 60% Auslastung.
 
also dass du mir unterstellst, ich würde realtek chips verwenden wollen... frechheit :) nee, wo is das problem, da würden eh max. zwei clients gleichzeitig dran sein, soll die cpu doch ihre auslastung haben, is doch egal. alles besser als mit 10/100 lan
 
gigabit ethernet braucht theoretisch 266mb bandbreite bei 100% auslastung. der pcibus schafft nimmer 125mb. intel macht es vor wie es geht.
 
Antwort auf den Kommentar von shiversc
hab ich jetzt an rechenfehler oder warum kommst du auf 266mb???
1000mbit / 8bit = 125mb...durch overflow wird das eh nie erreicht man erreicht ja auch keine 12,5MB bei 100mbit höchstens 9MB (konstant)...
also sehe ich ned soo schwarz für deinen pci bus okok da muss viel andere müll durch...aber ich glaube kaum das deine hdd 100mb oder mehr KONSTANT überträgt nichtmal im raid ist das 100% realisierbar...
außerdem was nutzt einem ein 1 gbit anschluss wenn der hub bzw switch nur 100mbit kann....????...die billigsten 1gbit switch findest nicht unter 200€ also dauert das noch ne weile und dan ist pci express auch schon überall...meine meinung ,,,mfg the master
 
kann sein das es "nur" 250mb waren, fullduplex ist ja 2x125mb. sicherlich werden solch verbindungen nie 100% erreichen aber selbst 50% fullduplex und der pci ist am ende. ich habe das problem nicht! kein gbit netwerk und mein raid0 läuft über die ich5r, die beiden platten würden den pci kommplett bis auf letzte bissel dicht machen. netzwerk über csa .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.