Anleitung: CD-Kopierschutz legal umgehen

Software Der Heise Verlag bietet mit der Zusammenarbeit von RapidSolution Software ein Tool mit dem Namen unCDcopy an. Dieses Kopierwerkzeug erstellt sehr einfach eine analoge und legale Privatkopie. Benötigt wird der EAN-Code, welcher sich auf der CD-Hülle ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Käse, meiner Meinung nach. Ist zwar "legal" (wobei man sich nicht wirklich sicher sein kann ob es tatsächlich legal ist), aber dennoch viel Aufwand und bietet nicht unbedingt immer die beste Qualität . Ich denke die meisten werden weiterhin ihre alten EAC Versionen und ein passendes L/W (jaja, der gute alte Plextor..) benutzen.
 
So ein scheiss !!!! Das ist genausowenig legal wie mit EAC und naja ICH sehe kein Sinn soviel Aufwand dafür zu machn!! Tja egal CU Sand
 
LOL Leute,
meines achtens kann man keinen Kopierschutz mer LEGAL umgehen. Sobald man einen Kopierschutz umgeht, ist es ILLEGAL. Dass ist doch echt schon Volksport hier
 
Wenn er das Abspielen verhindert, ist er eine Inkompatibilität und darf trotz Urheberrecht explizit umgangen werden. Außerdem ist kein einziger Kopierschutz "Wirksam" im Sinne der angegebenen Rechtsdefinition.
 
@Rika: Im rechtlichen Sinne hast Du Recht. Aber im praktischen kann ich immer noch nicht meine kopiergeschützte Curse-CD abspielen. >:-/
 
EAC + Lame und ein gutes Laufwerk, ich glaube dem kann momentan nichts das Wasser reichen.
 
dann versuch dich mal an Curse, wirklich schlimm (funktioniert nur in meinem Uralt-Gerät... nicht mal im Discman der MP3 abspielt)
 
naja erklär mal den polizisten die bei dir hausdurchsuchung warum auch immer machen, das diese cd legal kopiert ist während die anderen 30 sicherheitskopien deiner original cd nicht legal gemacht sind, mfg
 
So ein Quatsch, jedes Kopieren von CDs zum Privatgebrauch ist legal, auch wenn die Novelle des Urheberrechtsgesetz anderes Glauben machen will. Wäre dies anders, wäre die GEMA, die eine Gebühr auf meinen Brenner und meine Rohlinge erhoben hat, eine kriminelle Vereinigung. Ebenso die GEZ, die jetzt Rundfunkgebühren auf Multimedia PCs erhebt.

Eine komerzielle Verbreitung von Kopien ist allerdings nicht abgedeckt
 
Antwort auf den Kommentar von Simone: Genau deswegen halte ich diese auch für solche (wenn auch politisch legalisiert)) Ist aber nur meine Privatmeinung!
 
interessant ist allerdings das ich hier in meinem nec dvd brenner einfach eine kopiergeschütze cd einlege und der witz ist sie wird gelesen wie eine "alte musik-cd" ohne kopierschutz. warum das so ist weiss ich nich. ich weiß nur das es problemlos ging.
 
das einlesen von musik über den analogen weg ist absolut legal. man umgeht keinen kopierschutz.. wobei es eine "kopiergeschützte CD" so oder so nicht gibt... da es die definition einer CD nicht erfüllt, und somit das offizielle CD logo auch nicht tragen darf.. so ist es lediglich eine "silberne scheibe mit musik drauf".. aber das ist egal.. ist auch kein kopierschutz, sondern mehr ein abspielschutz.. dennoch, abspielen ist ja ok.. wenn man das dann auf musik kassette, oder als datei auf den rechner aufnimmt, spricht da, wenn das signal erst mal analog war, absolut nichts dagegen.. und es wird damit auch nichts umgangen! ... ich habe aber so oder so nicht die möglichkeit bei mir eine "silberne scheibe mit musik drauf und kopierschutz" abzuspielen, da ich nur noch im besitz eines DVD-Roms und DVD-Player bin, und kaufe mir halt einfach keine solche musik.. ist es meiner meinung nach auch nicht wert gekauft zu werden... wenn ich mir musik kaufe, und das tue ich auch immer noch, achte ich auf das offizielle CD logo auf der cd, und demnach eben auf kopierschutzfreie scheiben. und wenn sich keiner mehr eine kopiergeschützte scheibe kaufen würde, wärs auch das erste was wieder abgeschafft würde.. aber, wenns immer mehr und mehr leute gibt die sich auch sowas kaufen, hat man eben schlechte karten.
 
am besten garnix kaufen. die musik/filmindustrie soll verrecken
 
Manche beschweren sich über GEMA Gebühren. Die haben auch recht. Wieso bezahlen wiir die Gebühren aber dürfen keine Kopien machen? Wieso gibt es keine Klage??
 
und wie sieht es mit einer optischen kopie aus?

ich habe eine anlage mit optischen ein und ausgang. mein soundmodul von creative (das teil im 5 1/4 schacht) hat einen optischen eingang.
ich spiele die cd in meiner anlage ab, umgehe damit keinen kopierschutz, und nehme über den optischen eingang auf.
 
Antwort auf den Kommentar von troll_hunter genau weiß ich es nicht, aber da es sich um einen optischen Digital!!ausgang handelt ist es wohl illegal. Die Daten müssen analog sein, damit ein mitschnitt nicht mehr illegal ist...
 
Antwort auf den Kommentar von troll_hunter: Nein ist nicht illegal. Du umgehst keinen Kopierschutz im herkömmlichen Sinne, sondern er trifft bei dieser Methode einfach nicht zu. Kopiergeschützte CDs lassen sich beispielsweise auch über normale Stereoanlagen abspielen und beispielsweise ganz legal auf Kassetten kopieren. Der physikalische Weg und die Realisierung ist dabei r e l a t i v irrelevant. Das Recht auf Privatkopie (zur Sicherung) hast Du so oder so. Freue mich auf weiterführende und weiterhelfende Threads :)
 
wieso spielt die Qualität bei der Kopie eine Rolle? Ich dachte, für den Heimgebrauch dürfte ich alles so oft (evtl. 1:1) vervielfältigen wie mir beiliebt?
 
Ihr könnt doch wohl nicht behaupten, dass der Verlag der Zeitschriften c't und iX etwas illegales tut. Das sind wohl die kompetentesten Magazine auf dem Markt. Auf heise.de ist genau beschrieben wieso es legal ist. Also erst lesen und dann schreiben.
 
Auch wenn diese Methode legal ist, wird sie kaum einer nutzen. Es gibt schnellere und einfachere Methoden, um der KS zu umgehen bzw. mitkopieren. Die nötigen appz dürften ja jedem bekannt sein!
 
Antwort auf den Kommentar von User99: Nö mir nicht. Und ich bräuchte sie wirklich nur für eine! CD, die kopier- oder besser gesagt abspielgeschützt ist (s.o.). Seitdem hatte ich (nebst klammer Kasse) die Pfoten von CDs gelassen.
 
LoL wusste ich gar nicht, das Musik-CD´s noch kopiert werden. Mp3´s saugen geht einfacher und ist billiger :) Die Musikindustrie ist selbst schuld, welcher depp kauft sich heute einen 10-fach Wechsler wenn ein Mp3-Radio das gleich auf eine CD bringt. Aber dank kopierschutz usw sind org. CD´s wertlos. Ausser man steht auf Cover´s ...
 
Antwort auf den Kommentar von Fishburn: Nun ich steh aber auch nicht unbedingt auf Illegales. Hinterlässt zumindest bei mir immer so ein ungutes Gefühl in der Magengegend.
 
Das meiste in den Tauschbörsen ist von schlechter Qualität. Die meisten kapieren's einfach nicht, daß 128 kb/s keine CD-Qualität ist. Von Namneskonventionen oder Pflege von Tags brauchen wir erst gar nicht reden. :-)
 
ich hab mal von einem bekannten gehört, der einen kennt, dessen schwester aber auch schonmal mp3's mit höherer bitrate heruntergeladen hat ...äähh... haben soll. __________
vielleicht ist die musik die du suchst auch einfach den zusätzlichen platz nicht wert...? ________ aber stimmt schon, viel ist einfach schrott - hab ich gehört, irgendwo :)
 
Hm dieser metallische Klang bei mp3 ist auch nicht das Wahre (habe von meinen CDs MP3s (mit Lame bei 256 KBit glaube ich wars) und WMAs gezogen...WMA hat gewonnen:). Vor allem bei den Böhsen Onkelz fiels mir auf... .
 
Hmm, kann eigentlich nicht sein ! Versuchs mal mit der lame.exe und der user-definierten Einstellung __alt-preset standard %s %d
 
Rechtlich gesehen ist doch das Umgehen von Kopierschutz illegel. Nicht das Kopieren selbst.
Also ist die ganze Diskussion überflüssig.
Legales Umgehen von Kopierferfahren gibt es nicht.
Natürlich ist das eine Sache der Auslegung. Doch sobald sich eine neue Methode etabliert, wird die als illegal eingestufft.
In dem Sinne ein freuliches illegales legales Kopier Tag wünsche ich Euch.
Ach ja. Werde wohl vor Ostern nicht mehr reinschauen.
Frohe Ostern Jungs.
 
Tatsache ist doch: So lange, wie keine Gerichtsverfahren gegen private Kopierer abgeschlossen sind, ist die Auslegung von legal/illegal in Bezug auf private Kopien völlig relativ. Der Gesetzestext der Urheberrechtsnovelle, die hier greifen soll, ist weit auslegbar formuliert und in solchen Fällen ist es bisher immer so gewesen, dass erst einmal ein paar Gerichtsverfahren abgeschlossen werden müssen, bis sich unter den Richtern eine vorherschend geltende Meinung zur Auslegung des Gesetzestextes gebildet hat. Im übrigen ist das Thema GEMA in dem Zusammenhang durchaus sensibel und könnte durch den entstehenden Widerspruch in einem entsprechenden Verfahren bis vor's Bundesverfassungsgericht führen. Ich halte es im übrigen für unwahrscheinlich, dass je Verfahren gegen Besitzer "haushaltsüblicher Mengen" von Privatkopien angestrengt werden, solange diese ihre Kopien nicht offensiv - z.B. über das Internet - weiterverbreiten.
 
also nochmal: wenn ich keinen Kopierschutz umgehe, darf ich (eine) privat Kopie(n) erstellen. Okay, man nehme also den guten alten DAT-Recorder und kopiert die unCD digital auf Band - korrekt soweit, legale Kopie! Dann nimmt man das Band und überspielt es digital wieder auf die HD (SPDIF): auch legal. Kurzfassung: man nehme das Signal direkt vom CD-Player und überspielt es (digital) auf die HD -> dürfte ja dann auch legal sein, oder? Es stellt sich nach dieser Aktion die grundsätzliche Frage: wer kann eine kopie digital (illegal)/digital (legal) oder analog denn dann noch unterscheiden? Katastrophal wird das ganze dann noch, wenn im Anschluß die Foles noch durch einen MP3 Encoder gejagt werden. Auf die ersten Musterprozesse bin gespannt! Meiner Meinung nach dürfte der Staatsanwalt SEEEHR schlechte Karten bei der Beweisführung haben - bleibt einzig und allein noch die Überwachung von Tauschbörsen - das macht vielleicht nur noch Sinn. Alles andere ist nonsens
CYA Daphy
 
also mit dem plextor px-708A merkt man nicht, ob jetzt ein kopierschutz auf der cd ist, oder nicht - da kann ja wohl niemand verlangen, dass wenn wirklich einer drauf ist, man das irgendwie in erfahrung bringt und dann analog kopiert - das kann man doch garnicht leisten. und wer anyxxx istalliert hat, weiß ja auch nicht, ob jetzt ein schutz auf der dvd ist, oder nicht - auf der packung steht es ja nunmal nicht. die frage sollte also nicht sein, wie man legal den kopierschutz umgehen kann, sondern wie man man merkt, ob ueberhaupt etwas geschuetzt ist, damit man das dann nicht kopiert.
 
Es gibt immer Gewinner und Verlierer: Wenn man seine gekauften CDs nicht mehr in MP3 Format kopieren kann/darf wer braucht dann noch ein MP3-Player? Also kann es nur einen geben: Entweder MP3-Player und CO oder kopiergeschützte CDs.
 
gerade, als ich meinen eigenen kommentar durchlese, faellt mir die loesung ein: die todesstrafe bei kopieren von cd´s und zusaetzliche folter bei dvd´s - ja, das wuerde auch 5-jaehrige abschrecken...
 
Hm, ist eigentlich das "hören" von Musik CD´s überhaupt noch legal?
Gruß, Fusselbär :-)))
 
Antwort auf den Kommentar von Fusselbär - tatsaechlich werden in der bundesrepublik sehr viele medien indiziert oder strafrechtlich verboten. eine schaetztung: pro woche werden mehr medien zensiert als in der zeit von 33 bis 45 insgesamt.
 
ich schliesse mich daphy's Aussage an. Die Frage ist nur, ob die Richter und Staatsanwälte "kompetent" genug sind. Sorry das ich das sagen muss, aber normal dürften keine Kläger klagen, die sich mit der Materie nicht auskennen... Dann kann ich mein Urteil auch von unser Oma oder Friseur entgegen nehmen. Im Namen des Volkes ergeht dann (aber in meinem Namen nicht...) :)
 
achja und noch nen kleines update. Lt. Pressesprecher der Phonoindustrie ist die Aufnahme über das reguläre Abspielen legal aber lt. seiner Aussage natürlich ein Dorn im Auge. Man strebt daher an, das 1. Sicherheitskopie 5 Euro, die nächsten (max 2) Sicherheitskopien 2 Euro Aufpreis kosten. sie sollen dem Medium beiliegen... Wie das Recht auf eine Sicherheitskopie durch den legalen Download aussieht bleibt unklar. Normal hat man ein Anspruch auf erneuten Download, wenn die Daten abhandenkommen. Hier müsste geklärt werden ob Sicherheitskopien mit MP3/WMA/OGG Stücken überhaupt erlaubt sind.
Scheiss EDV Recht :) Keiner Blickt wirklich durch... Der PC ist und bleibt Multitalent, seine Fähigkeiten per Recht einzuschränken fast unmöglich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles