AMD64 erst 2005 mit DDR2 SDRAM?

Hardware AMD gab offiziell bekannt, dass die Unterstützung für DDR2 SDRAM nicht mehr in diesem Jahr, sondern voraussichtlich erst für 2005 vorgesehen ist. Im Gegensatz zum Umstieg von SDRAM auf DDR SDRAM setzt nun Intel als erstes auf die neue Technologie, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt wirtschaftlich vernünftig. Scheint so als ob Intel wieder nur mit "neuester Speichertechnologie!" und "entfesselte GHz-Power!" (Kunststück bei ner 31er Pipeline 5 GHz zu schaffen...) glänzen will.
Da tuen sich Erinnerungen zur Einführung des Pentium 4 auf... .
 
AMD hat in der Zukunft schon oft sehr gute Entscheidungen getroffen und ich hoffe, dass es so bleibt. Intel prescht, wie schon mit Rambus wieder vor und versucht diesen Standard durchzubringen. Was wäre, wenn plötzlich das neue Rambus attraktiver wäre? Naja, DDR-II passt aber zu Intel. Hauptsache mehr MHz, egal, ob die Leistung auch steigt. Das sieht man ja auch beim Prescott, der durch die längere Pipelines wesentlich langsamer ist als der Northwood. Der DDR-II 667 Speicher soll ja auch mit Latenzeiten von CL4-4-4 sein! Das hatte kein SDRAM und kein DDR RAM. Schade, dass es so schlecht kommt :-( ___________________________________________________________ Jedoch prima, dass AMD warten will bis Latenzzeiten von CL 3 oder 2,5 erreicht werden.
 
mich würds ja so freuen wenn Intel wieder mal auf die Fresse fliegt! die machen immer irgendweinen scheiss und sind dann damit beschäftigt ihn wieder auszubaden bis sie den nächsten scheiss machen- ^-^!! naja mir solls recht sein. hatte bisher nur AMD und das wird erstmal so bleiben!!!

MfG hempi
 
finde ich auch gut. hatte mal einen intel hatte nur probs damit seit nem halben jahr hab ich AMD und nicht mal ein hakbes prob gehabt +gg+ also amd konnte mich durch die qualität ganzschön überzeugen. deswegen belib ich jetzt bei amd.
 
Naja - irgendwie hatte ich gehofft mir so gegen Weihnachten nen neuen PC zusammenzubasteln mit einem AMD 64, PCI-Express: das Ganze evtl. schon im BTX-Gehäuse und eben DDR 2-RAM. Aber so ists auch recht. Nächstes Jahr ist auch noch Zeit. Bis dahin sind die Technologieen ausgereifter, der Konkurenzkampf treibt dann den Preis in den Keller und bis dahin gibt es auch schon mehr 64-Bit-Prozessoren was diejenigen der ersten Generation schon einmal sehr viel preiswerter macht. - Und: Das Wichtigste: 64-Bit-Windows soll sich (gegen Ende?!?) nächstes Jahr auch einfinden. Ohne ein 64-Bit-OS und dafür ausgelegter Software macht alles andre ohnehin kaum Sinn. Und die Einarbeitung in Linux ist mir persönlich etwas zu aufwendig. Nachtrag: Bedauerlich dass man hier im Text kein Semikolon posten kann. tzs
 
Ja so wird manch Gezwinker zum Grinsen :)
 
Nicht nur das. Einmal alle Schaltjahre hätte es hier sogar als Satzzeichen reingepasst. Nun ists halt nen Doppelpunkt. :)
 
das btx kommt ist noch garnicht sicher. bei btw hat sich eigentlich fast nix geändert, außer das cpu woanders sitzt und die dimm slots etwas umgelagert wurden, dafür wurde dann natürlich auch das ganze mobo umgedreht. richtig neues bietet btx nicht. wird nur sehr teuer, da neues mobo, gehäuse und netzteil. auf der cebit hat man auch so gut wie nix von btx gesehen, ausser von intel selbst
 
so hiermit mein erster kommentar.
ich bin jetzt hardware mäßig nicht so versiert (sollte ich aber sein,da ich mir grad nen pc zusammen kaufe) aber mit latenzzeiten ist was genau gemeint? und ist es von der techn. leistung her gesehen wesentlich schneller, wenn man nen cl 2,5 oder nen cl 3 speicher hat?
 
Was ist CAS Latency?
Mit der CAS Latency wird sehr vereinfacht gesprochen, die Anzahl der Taktzyklen von der Anforderung von Daten bis zur Bereitstellung am Speicherbus angegeben. Je weniger, desto besser.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr