Kommt ATI R420 als Radeon 9900?

Hardware Eine von Grafikhersteller Chaintech stammende Roadmap von ATI verrät nicht nur das kommende Sortiment neuer ATI Grafikchips, sondern auch, dass mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
noch ne nummer? blickt da eigentlich noch jemand durch? :-)
 
eigentlich relativ logisch bis auf... naja also die erste zahl ist die directx version (ausnahmen: 9000 und 9200 - die konnten nur dx8). die dahinter ist halt "je-höher-je-besser" (ausnahme: 9600 die war/ist langsamer als die 9500) =)
 
und dann gehts weiter mit SE, Pro, XT oder auch XXL (Medion).
 
Ja und genau wegen diesen "Ausnahmen" bilkt da ja keiner mehr durch...
und bist dann mal DirectX 10 kommt soll es dann keine Radeons mehr geben... oder wollen die jetzt auch in zehner schritten (9950,9960) oder so gehen....
ATi sollte wie Nvidia sich nen neuen namen überlegen.... die aktuelle geforce heißt ja auch net geforce 6 oder so sondern FX
vielleicht sollte ATi es auch mal mit Buchstaben versuchen... und das net nur hinter die zaheln wie z.B. 9600XT
Vorschlag: ATi Radeon EP 420(für PCI Express) und dann (wegen des chip namens R420)
Also halt die neue Radeon: ATi Radeon EP 420 nennen!
dann halt für die langsam-, schneller- getackteten Karten nen SE oder XT oder so!
ATi Radeon EP 420
ATi Radeon EP 420XT
ATi Radeon EP 420SE
Da blickt man dann auch durch! :-)
 
LOL :D Man könnte sie ja auch einfach ATI -1, ATI 1, ATI 1+ und dann beim nächsten Chip: ATI -2, ATI 2, ATI 2+ nennen :P
 
Also ich blick da nicht mehr durch. Ich warte auf den Nvidia Geforce NV450 der ja 512 Bit Busbreite haben soll
 
also ich find des alles net so kompliziert und wenn man sich nur halbwegs damit befasst blickt man auch durch! MfG hempi
 
hachja früher wars noch schön... da gabs nur die geforce 1 oder die geforce 1 ddr. dann gabs die geforce 2 MX 200/400: GTS, Pro, Ultra, und das Schicksal nahm seinen Lauf. Und Ati ist auf den Zug aufgesprungen. Und denkt doch mal nach, so unrecht haben sie garnicht, die Karten verkaufen sich doch gut, jeder meint, er hätte eine GeForce FX mit 256 MB Speicher und ist glücklich, auch wenns nur ne lahme 5200er ist. Ist ja egal...
 
ich frag mich was das eigentlich bringt ne lahme 5200 mit 256MB speicher auszustatten... wenn der speicher doch mal gebraucht wird dann kommt die grafikleistung eh nicht mehr hinterher... naja jeder will sein geld verdienen x)
 
genau. ists dir noch nicht aufgefallen dass die meisten leute überhaupt nicht nach dem chip schaun dondern nur wieviel ram die karte hat.... "ja wieso ruggelt des dann, die kadde had doch 256 mb"...
 
Antwort auf den Kommentar von BluntZ: Ohja.. auf den Spruch freu mich immer wenn neue Spiele rausgekommen sind. Und man kann es auch noch so oft wiederholen, das die MB Zahl nich wirklich wichtig ist zZ. Aber nööööö..... -I Hab 128MB !! -Ach echt? Welcher Chip? -Öhm..!? KA - Na Supi..
 
alles unlogisch
da die nächste generation auf PCI bassiert und eh 16X ist
sollte es heißen
ATI-PCI 420EE (extreme edition mit schnellen chips) oder LE für die günstigen chips
 
EE und LE is glaub ich die beste Variante...
Aber ich finde das ATi den Karten auch 'Codenamen' wie Intel und CO geben sollten...
weil durch die Zahlen blickt echt niemand mehr durch...
mfg
Thovost
 
Halle Leute, ich versteh euch alle ned ... ist doch echt egal, wie die Karte heißt, oder ob da jemand durchblicken soll ... ATI macht sich da schon gedanken, das es passt ... wenn man auf dem neuestem Stand bleiben will und wissen will, welche Karte viel Leistung bringt, dann informiert man sich halt im InterNet oder schaut sich Benchmarks an ... außerdem werden in den ComputerZeitschriften eh immer die neuesten Modelle getestet ... Außerdem ist nicht der Name einer Karte sondern deren Leistung ausschlaggebend ... Ich will mit meiner GraKa ned vor meiner Freundin mit nem protzigem Namen angeben sonderen einfach ein Leistungsstarkes und günstiges Produkt haben, das mir Freude bereitet ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr