Visual Studio 2005 Preview kommt diese Woche

Microsoft Wie wir bereits letzte Woche berichteten, soll noch diese Woche eine neue Preview Version von Visual Studio 2005 erscheinen. Diese wird Microsoft an ausgewälte Tester per Post verschicken - eine E-Mail mit der Aufforderung seine persönlichen Daten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiss man etwas über SysRequirements? Also obs nur auf Longhorn läuft oder auch unter 2000/XP entwickelt werden kann (wenn da natürlich ohne Zugriff auf Longhorn-spezifische Features)?
 
Es scheint unter allen NTs zu laufen, aber das kann sich noch ändern, z.B. wenn Aero in das .NET Framework aufgenommen wird oder so...
 
Was ist Visual Studio?
Ich kenn nur Visual:- C++, C$, Basic und und und
 
Antwort auf den Kommentar von sotex
und alles zusammen nennt man Visual Studio :-)
 
naja, visual studio ist die entwicklungsumgebung, in der man mit c++, c$, basic und j$ programmieren kann
 
@Winfuture: Wieso wird das $(sharp) immer gegen $(dollar) getauscht?!
Und wieso gibts immer noch keine Zeilenumbrüche?

Bitte, macht das doch mal....
 
Longhorn kommt erst 2006, natürlich wird das auf xp laufen...
 
Ja, ich denke auch, dass das neue Visual Studio unter Windows 2000 / XP lafen wird. Bis Longhorn fertig ist dürfen wir uns bestimmt noch an zwei oder drei neuen Visual Studio Versionen erfreuen. Genauso, wie es bis dahin noch min. eine Office Version geben wird.
 
Ist schon etwas über die Neuerungen bekannt ?
(ausser natürlich bug-fixes :))
 
Also ich habe im Dezember an einem MS-Meeting an der Uni teilgenommen, Thema war makrobasierende Codegenerierung in Visual Studio .NET 2003. Der Entwickler, Michael Baumann, hat dabei auch so einiges über Whidbey erzählt. Größte Änderungen werden wohl ein besserer Support für J$, Macro-Unterstützung für VB.NET (als hätten die VB-Leute das nötig...) sowie stärkere Integration von MS-CRM, ASP.NET und ADO,
 
ich war bei einem vortrag von whidbey und asp.net 2.0. und da hat sich wirklich einiges getan. das ziel von 70% weniger code soll laut vortragenden dartächlich erreicht worden sein. geschaft wurde das dadruch, dass es zb 50 (wenn ich mich richtig erinnere) neue controls gibt, die einem die arbeit erleichtert. zb fürs login gibts ein ein eigenes control, dass bereits texboxen für username und passwort, den loginbutton und einen passwort vergessen button beinhaltet. alles natürlich optional einstellbar. die userverwaltung wird auch automatisiert, was auch einiges an arbeit erspart. die verwendung von templates ist sicher auch ein sehr nützliches feature. was datenbanken betrifft, wurde alles für die neuen features von yukon angepasst. alles in allem finde ich es sehr gelungen
 
Antwort auf den Kommentar von netwolf: Desweiteren vringt Whidbey einen Compiler für AMD64 mit. Der Codeeditor wird eine Art Rechtschreibprüfung und SmartTags bekommen. Wenn man also bspw. statt "Boolean" "Boolaen" schreibt, wird das wie in Office rot unterstrichen. Geht man mit der Maus drauf, erscheint ein SmartTag, welches u. a. anbietet, das nach "Boolean" zu ändern. Okay, in dem Beispiel ist es schneller, das selbst zu korrigieren, aber es gibt auch noch andere Anwendungen für die SmartTags.
Außerdem gibt's neue Features die Quellcodeverwaltung betreffend (mir fällt grad nicht ein wie man das nennt - ich meine sowas wie verschieben von Prozeduren usw.)
Und am Form-Editor wurde auch einiges geändert.
 
hat jemand ne email bekommen seine daten zu überprüfen?ich leider nichtaber vieleicht kommt die noch.war beim sp2 auch einer der letzten.ca 2 tage nach dem wf über den release berichtet hat.
 
Na das klingt ja eigentlich recht nett :)
Bin mal v.a. auf die Neuerungen / Änderungen in Bezug auf (V)C++ gespannt.
Rikas Beitrag kann ich leider im Moment nicht lesen da er von einem Banner verdeckt wird.
[Kritik]wäre schon viel angenehmer wenn diese notwenigen Übel zumindest nicht die Kommentare der user verdecken würden: und es wäre auch toll wenn Antworten nicht immer auf der rechten Seite abgeschnitten würden...[/kritik]
@tiku: wie meinst du das (Verschieben von Prozuduren...).
VS wird ja nicht für mich das code refractoring übernehmen *gg*

 
Antwort auf den Kommentar von netwolf: Doch, genau diesen Begriff meinte ich. VS .net bietet etliche neue Features was das Code Refactoring angeht (soweit ich das in Erinnerung habe).
 
Wow, nicht schlecht ! War ja schon von diversen Compiler-Optimierungen sehr positiv überrascht, und dann auch noch das...
Setzt ja immerhin ein gewisses "Verständnis" des Codes voraus (ok, das tut das Compilen an sich auch *gg*)
 
wer hat sie schon im download bereich der MSDN gesichtet ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen