Hohe Hardware-Anforderungen für Longhorn

Windows Vista Bisher schweigt sich Microsoft über die Hardware-Anforderungen des neuen Betriebssystems Windows Longhorn aus. Analysten gehen jetzt davon aus, dass Longhorn einen Prozessor mit 5 GHz und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher benötigen wird - ein typischer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die spinnen doch!! wenn man allein 5 GHZ fürs OS brauchen soll, ohje __-
 
Nö, spinnen nicht. Wer hätte vor 5 Jahren gedacht das wir mal 2GHz CPU's haben und nutzen?
 
es ist ein Unterschied ob 5 Jahre oder 2 Jahre. Aber wobei wenn man bedenkt das ein neuer PC heutzutage kaum unter 3 GHz hat und bis Ende des Jahres 4-5 GHz Aktuell sind, wird es sicher intressesant
 
"niemand wird jemals mehr als 512kB RAM benötigen"
 
Das klingt etwas derbe hoch gegriffen. Wenn man sich mal an die anderen Betriebssysteme erinnert, so lagen die Mindestanforderungen meist bei Systemen die bereits knappe 2 Jahre Outdated waren. Ergo wird die Mindestvorraussetzung wohl eher einem heute gängigen System entsprechen, was dann wohl eher im 2GHz-Sektor fällt und in etwa bei 1GB Ram angesiedelt wäre. Falls allerdings die Vermutung der Analysten wahr werden würde, hätte MS wohl ein echtes Problem das gute Stück von OS unter ihre Grosskunden zu bekommen, denn die haben an und für sich immer die Hardware von gestern stehen. Privatanwender hingegen sind viel schneller bereit ihre Hardware den Anforderungen der Software anzupassen. Nicht zu letzt die Daddelkönige, wenn man sich mal den Verfall der Grafikhardware ansieht. Falls aber das neue WinFS und andere Neuerungen einen Rechner mit 5GHz und 2GB Ram vorsehen sollten, dann hat MS sich gesichert selber ans Bein gepisst. .. Aber trotzdem freu ich mich auf jedes neue System, egal von welchem Hersteller. Irgendwo muss ja das Geld herkommen .. :) So long ich geh jetzt Brötchen jagen ..
 
Es sind noch 2 Jahre bis Longhorn. Wenn ich überlege was vor 2 Jahren aktuell war...damals hatte ich ein System mit 300 Mhz und war damit bestens bedient. Heute sind wir beim 10-fachen angekommen. Würde mich nicht wundern wenn ich in 2 Jahren auch so zurückblicken kann, zumal sich jetzt weitaus mehr Firmen mit Computertechnologie beschäftigen als noch vor 2 Jahren. Zu hoch gegriffen finde ich das also nicht...
 
Antwort auf den Kommentar von xylen: Ich denke daß die Entwicklung nicht in der Geschwindigkeit weitergehen wird, weil man immer näher an die Grenze des technisch machbaren kommt . Deiner Aussage nach würde es bedeuten, daß wir in 2 Jahren bei theoretisch 30 Ghz wären und das finde ich nun doch doch etwas hochgegriffen ...
Ich glaube auch nicht, daß WinFS und die 3D Oberfläche noch soviel ausmachen werden, daß die Beta-Versionen die auf heutigen Rechnern laufen an Hardwareanforderungen so extrem überttroffen werden. Im Endeffekt hilft nur abwarten!
 
also war ich mit meinen 400mhz ende der neunziger schon richtig zügig unterwegs? :)
 
Naja, sagen wir mal vor 3 bis 4 Jahren war man mit 300 Mhz bestens ausgerüstet. Ich hab nicht bedacht das wir schon 2004 haben. Aber ich bleib dabei - bis zum Ende diesen Jahres werden wir >4Ghz (vielleicht sogar 5 Ghz) haben - dann kommt 2005 wo dann diese Systeme erschwinglich werden und 2006 kommt dann Longhorn, wo sich wirklich jeder ein solches System leisten kann. Man muss ja auch bedenken das nicht nur Windows mit den Anforderungen nach oben gehen wird - wer Gamer ist, weiß wie schnelllebig der Markt ist (speziell auf Grafikkarten bezogen). Außerdem wird die 3D-Oberfläche garantiert optional sein und man kann sie abschalten und kommt locker mit 3 Ghz aus. Windows XP läuft heute auch nur ab 1,5 Ghz wunderbar, aber man kann auch auf einem 300 Mhz System damit arbeiten. Man darf halt nur kein sehr ungeduldiger Mensch sein ;)
 
Lachhaft würde ich mal sagen ... Longhorn läuft ab nem GHz und 512 RAM gut...
ausserdem müssen die sich ja ein bisschen an der breiten masse orientieren, es wird sich nicht jeder gleich einen neuen Rechner kaufen wegen nem Betriebssystem....
nur wenn ich mal überlege wie schnell sich das alles vorwärz entwickelt ... hmmm
mal sehen !
die sollen sich mal an "so wenig wie möglich" orientieren....
Das Betriebssystem verbraucht alle meine Recourcen ... und es laufen keine Programme mehr drauf...das ist die Zukunft :)
 
du vergleichst die momentanen alpha-, preview- und wasweisich-longhorn-versionen mit der final. aber die final wird ziemlich wenig mit den bisherigen versionen zu tun haben. von daher ist es irrelevant, ob die bisherigen versionen auf einem 1ghz-pc laufen oder nicht.
zum anderen ist es ja noch ein bischen hin bis 2006. von daher würde ich erstmal die tatsächliche entwicklung im hardware-bereich und bei longhorn abwarten, bevor ich jetzt schon meinen blutdruck steigen lassen würde. :)
 
Selbst wenn das im Jahr 2006 ein typischer Rechner sein soll... Warum diese extremen Anforderungen? Will ich mit dem PC arbeiten oder mich an irgendwelchen Animationen erfreuen und dafür die halbe Rechenleistung opfern? Ich weiss, das bricht jetzt wieder einenn"wer-ist-besser"-Streit los, aber schaut euch mal bei den alternativen Betriebssystemen um, mit welchen lachhaft geringen Hardwareanforderungen die sich begnügen.
 
Antwort auf den Kommentar von Doppelwinkel: Die meisten aktuellen Distris sind kaum genügsamer als Windows. Klar, man kann Linux soweit abspecken, dass es auch auf einem 486er läuft, aber man kann auch Windows abspecken.
 
@-=[J]=- M$ halt, nix andres zu erwarten
 
das problem ist dass M$ nur noch drag'n'drop programmierer haben und einfach nicht richtig programmieren können (ressourcenschonend).
Wenn ich noch überlege was die Demoprogrammierer damals aus dem C64/Amiga geholt haben, dass ging nur mit ASM-Programmierung...
 
Waaas, das spinnt ja wohl. Microsoft kann nicht richtig programmieren und versteht nichts. Ich glaube ab 1 GHz und ab 512MB Speicher.
 
Das wage ich zu bezweifeln und wenn, adieu Longhorn. Das dürfte allerdings auch Microsoft wissen - und - die Firmen werden sich davon genauso abwenden - Sparwelle allenthalben !
 
Zum einen sind die ganzen Kommentare dass Microsoft nichts kann Schwachsinn, setzt euch mal hin und entwickelt etwas derartiges und komplexes, und fast jeder von euch nutzt (und auch wenn man es nicht zugibt) liebt Windows in gewisser Art und Weise. Ist nunmal so. Die Analysten gehen von der bisherigen Entwicklung im PC Markt aus, und schaut euch einfach mal die ganzen privaten Nutzer mit ihren OEM Aldi-PC's an, ich bitte euch, da hat doch heute schon jeder zweite nen 3Ghz Prozessor und nen drecks Noname 512er Ram. Intel wird noch in diesem Jahr die 4 Ghz Marke ankratzen und AMD wird ebenfalls mitziehen bei der Leistung, im nächsten Jahr wird es noch mehr werden, so dass im Jahr 2006 eine vermutliche Standartleistung von 4-6 Ghz zu erwarten ist, inkl. entsprechenden Ram-Mengen (welche nach und nach auch billiger werden, bzw. in größere Kategorien wechseln) und Grafikleistung. Heute kann man ohne großen Aufwand und kleinem Preis ein 300% schnelleres System zaubern als man es vor 2 Jahren zu hohen Preisen bekam. Also abwarten und Tee trinken. :)
 
Ich denke ebenfalls, das 5GHZ CPU etwas übertrieben sind der RAM ist hingegen schon eher realistisch, wobei das sicher nicht zwingend notwedig ist. Allerdings kann man denke ich von der mommentanen Alpha Version von der hier nen paar Leute ausgehen nicht auf die Preformance des fertigen Windows schließen, zumal die mommentane Alpha noch wirklich noch nicht weit ist, hauptsächlich der Desktop usw.. die eigentlichen Sachen so wieder Datenbank basierende Filesystem fehlen ja noch föllig und genau das wird es warscheinlich sein was diese Power braucht *g* und mit Windows allein ist es ja nicht getan, richtig Ram schluckt er Rechner dann bestimmt wenn man dann noch office instaliert :-) jedenfalls ein Grund zur Freude für die kriselde Hardware industrie...... oder schraubt MS vieleicht extra so hohe anforderungen um die Wirtschaft anzukurbeln *zwinkert* greetz Melron
 
Ich frage mich mit welchen System sie jetzt arbeiten. Sicherlich nicht mit einem 5 GHZ Prozessor. Irgendwie traue ich diesem Betriebssystem nicht. Totale Überwachung, Bevormundung und jetzt noch diese Systemanforderung!
 
Wie hier schon gesagt wurde, können Betriebssysteme nicht auf aktuelle Hardware setzen. Das ist absolut unwirtschaftlich und aus diesem Grund auch noch nicht dagewesen. Longhorn wie auch immer es beim Release heißt, wird da keine Ausnahme sein. Ich denke daher auch, daß diese Anforderungen maßlos übertrieben sind und wir in der Realität, wie hier schon angesprochen, bei jetzt aktuellen/häufig vorhandenen Rechnern sein werden (evtl. bei 2 GHz und 1 GB RAM - vielleicht minimal höher).
 
a kolleg vo mir arbeitet beim land und hat anscheinend schu a beta version von longhorn. er hats nur auf am 2GHz prozessor mit 768MB ram zum laffn bracht! obwohl anscheinend drauf steht mindestens 800MHz und 256MB ram. er hat gsag, auf so am rechner braucht ma longhorn nit ansatzweise probiern.
 
Antwort auf den Kommentar von BigD: Keine Ahnung was dein Kollege gemacht hat, aber ich habe auf einem 1Ghz Rechner mit 512MB Ram Longhorn schon laufen sehen und es war nicht sonderlich langsam.
 
Wem es zu hart wird der soll doch einfach bei WinXP bleiben. Heutzutage sind ja immernoch Leute mit Win 9x, ME unterwegs und die Software wird immernoch unterstützt. und so...
 
5 GHz sind absoluter Schwachsinn.

Bei Windows 2000 war die Mindestanforderung: P166 + 32MB Ram
Bei Windows Server 2003: P133 + 128MB Ram

Da hat sich in 4 Jahren in der Anforderung bis auf den Arbeitsspeicher wenig geändert. Und das wird bei Longhorn auch nicht anders sein, ok ein P133 wird nicht reichen, aber 1,5 GHz werden dann locker reichen.
Arbeitsspeicher wird man sicherlich genug brauchen bei dem ganzen Schnick Schnack.

Meiner Meinung also:

~1,5 GHz, 1024 MB Ram, 5 GB freier Speicherplatz
 
Andererseits: Haste schonmal versucht, Win2000 auf nem P133 mit 32 MB Ram laufen zu lassen? :)
 
jo das wird immer übertrieben, WinXP läuft aber mit 1GB am besten laut diversen tests, so denke ich das das longhorn eben mit 2 GB oder mehr auch am besten laufen wird. auserdem denke ich das microsoft soeine aussage machen muss, man würde doch nur lachen wenn MS heute kommt und sagt Pentium2 mit 300mhz langt. die müssen schon ihr produkt so verkaufen als wärs hightech, is doch normal.
 
Meine gute PC (Medion) läuft mit Intel Pentium 200 MHz MMX + 128 MB Kingston EDO-RAM + 15 GB HDD problemlos. Mein Bruder und Vater haben sowas regelmäßig gesurft & gearbeitet. Welche OS????? Windows XP!!!!! ^^
 
Antwort auf den Kommentar von BigD:

Tue mir bitte einen Gefallen: Bevor du dich über die Sprachfähigkeiten anderer lustig machst, überdenke bitte deine eigene Wortwahl nochmal ein wenig.
Wenn ich Deutschlehrer wäre, müsste ich bei dir in jedem Satz häufig den Rotstift zücken und kreisen und zuschlagen lassen. Beispiel gefällig? Bitte...

"a deutschkurs wär für di sicher nit schlecht! wegen deinem pc, hättest nit schreiben brauchen dass an medion hast!"

An dem Satz ist nicht wirklich viel richtig...
 
Träume weiter. Dasglaube ich nicht (zu Kommentar von Comet2000Deaf)
 
Comet200Deaf: aber ein deutschkurs läuft nicht drauf oder? ^^
 
carstenrog doch das stimmt, auf meinem 300er laptop läuft xp pro auch super
 
^^ Wer glaubt nicht, gehört Irrer.
 
Antwort auf den Kommentar von Comet2000Deaf: wer deine lesen, mussen lerne deutsch! +sfg+ so geil! loooool a deutschkurs wär für di sicher nit schlecht! wegen deinem pc, hättest nit schreiben brauchen dass an medion hast! des hät sich wahrscheinlich jeder denken können. falls des ausländerfeindlich rüberkommen sollte, - SORRY - soll nit ausländerfeindlich gmeint sein! ich bin alles nur !!!NICHT!!! ausländerfeindlich!
 
Antwort auf den Kommentar von BigD: Tue mir bitte einen Gefallen: Bevor du dich über die Sprachfähigkeiten anderer lustig machst, überdenke bitte deine eigene Wortwahl nochmal ein wenig. Wenn ich Deutschlehrer wäre, müsste ich bei dir in jedem Satz häufig den Rotstift zücken und kreisen und zuschlagen lassen. Beispiel gefällig? Bitte... "a deutschkurs wär für di sicher nit schlecht! wegen deinem pc, hättest nit schreiben brauchen dass an medion hast!" An dem Satz ist nicht wirklich viel richtig...
 
Mensch, hör auf zu reden. Sie brauchen nicht "Deutschkurs" schreiben, weil @Comet2000Deaf Behinderten ist. Ich bin auch Behinderten. Keine Ausländer! Habt Ihr verstanden? Er hat recht. Mein Freund hat alte Computer (Pentium MMX 233MHz & 128MB). Es hat mit Windows XP gut gelaufen. Klar, muss Profi einstellen, also mehr Geschwindigkeit. Bei "Longhorn" kann nicht alte Computer (Pentium I & II) laufen. Also abwarten. Grüssi Fire.Power
 
ich hatte schon mal geschrieben das die Zeit kommen wird und AMD
sich sehr warm anziehen muss. Ausserdem muss ich feststellen das
ihr alle sehr einseitig ausgerichtet seit. Vor ca. einem dreiviertel Jahr
habe ich einen Bericht gelesen in dem etwa folgendes stand: Die
Firma Sun hat ein neues Patent und ist dabei einen neuartigen Prozessor zu entwickeln der um ein vielfaches schneller sein wird als
alle bekannten Typen !!! Die Schätzungen waren bei 1000x .Die
Wortwahl habe ich jetzt selbst getroffen,es sollte nur in etwa den
Inhalt wiedergeben.MS weiss vielleicht schon was auf sie zukommt.
Intel beeilt sich,AMD?.
 
Antwort auf den Kommentar von daew5 um was gehts?
 
@Grobi,um die hohen Anforderungen an Longhorn und da keiner
sich das richtig erklären kann warum MS seine Ziele so hoch steckt.
 
AMD wird noch alle fi***n, die sind jung dynamisch, wissen was die masse will, Intel is alt, denen fehlt der Plan, für die masse zählt nicht "wer bringt zuerst die 4Ghz CPU" sondern wer verkauft die cpu 300? billiger und das is eben AMD, i love it
 
@Grobi, Du begreifst es immer noch nicht,ich habe kein Problem mit
Deiner Einstellung,aber wenn Sun diesen Prozessor rausbringt gibt es
einige Veränderungen und ich glaube das Intel und AMD jetzt schon
zittern.
 
Hat überhaupt jemand den Artikel richtig gelesen? Da steht: "Schätzungen von Analysten"! Die Angaben stammen also gar nicht offiziell von Microsoft selber. Und schätzen kann man nun wirklich alles und nichts. Ich schätze mal das ich in 2 Jahren Milliadär bin und mir Microsoft ganz einfach mal eben kaufen kann. Gut kann natürlich sein, dass ich damit knapp daneben liege, aber hey, ist doch nur ne Schätzung. Außerdem gehen mir Meldungen wie "Experten/Analysten sagen..." eh immer auf den Wecker. Hat schon mal jemand einen von den Leuten getroffen? Die Jungs haben keinen Namen keine Adresse und wer weiß, vielleicht sogar keine Ahnung. Eine imaginäre Gruppe von Analysten kann meinetwegen sagen was sie will, glauben werde ich es deshalb noch lange nicht.
Aber vermutlich wird eh nicht niemand diesen Kommentar richtig lesen und alles wieder in den falschen bekommen. Warum schreibe ich da überhaupt?!?
Ganz neben bei: Die Quelle für den Mist: http://www.fcw.com/fcw/articles/2004/0322/feat-smart3-03-22-04.asp
 
also ich denke das ist übertrieben. ich schätze mal mit 3ghz fährt man longhorn auch noch sehr gut.
 
@Muddi, sieh mal über den Tellerrand,nimm mal an das das stimmt
was ich geschrieben habe und stell Dir ein grosses Puzzle vor.
Der Prozessor von Sun,MS verschiebt plötzlich den Termin für Longhorn
nach hinten, die Tuxer entwickeln beinahe im 5 min Takt einen neuen
Kernel,bald kommt DDR2RAM,PCI Express, eine neue Form von S-ATA,
ATI mit DDR2RAM in den Grafikkarten...........zuwas eigentlich wenn
Longhorn auch so läuft?Warum die Eile in der Entwicklung?
 
das ist ja wahnisinn !!! die jetzige alpha läuft doch auch auf "normalen" Rechnern. Aber ich denke mal, da longhorn noch so einen weiten Weg vor sich hat, dass longhorn mit den alpha versionen kein stück mehr gemeinsam hat. Was ist das denn für ein Vortschritt in richtung Zukunft ? XP ist doch auch mit älteren Rechnern kompatibel.
 
MEINE AUSSAGE: DIE SPINNEN DOCH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Mein PC wird am Dienstag vor den Pfingstferien ein jahr alt und wir sind bis jetzt beim 3200+ angelangt ich hab nen 2800 also 400Mhz unterschied dann könnten sie in 2Jahren die 5GH erreicht haben
Ich werd mir trotzdem keinen neuen PC anschaffen wegen Longschei**
Mir haben die Betas überhaupt nicht gefallen, das einzige das ich gut find ist die neue startleiste und die Seitenleiste mit der Uhr aber der Rest: EINFACH NUR SCHE****
meiner meinung nach.
Sicher wird es auch vorteile bringen aber da darf sich MS noch ganz schön ranhalten. Longhorn is vielleicht für Büroarbeit gut nicht aber für erfahrene Experten

DANKE DANKE
 
Genau wegen diesen unqualifizierten Aussagen sieht es Microsoft nicht gern, dass immer wieder Vorab-Versionen im Internet auftauchen. Hey, das ist eine Alphaversion die zu 90% aus Windows XP mit anderer Oberfläche besteht. Wie willst du da auf das fertige Produkt schließen? Glaub mir, alles wird anders...
 
@networkspider,das wird dir keiner richtig sagen können,ein neuer
Prozessor erfordert das die restliche Hardware nachzieht und dann
brauchst Du auch noch ein gängiges Betriebssystem was auf dem
Stand der Dinge ist.Jetzt kannste vielleicht verstehen , was die
Industrie für Probleme hat.
 
Ich denke auch, dass diese Typen ne Macke haben. Man muss auch mal an die Entwicklung im Linux/FreeBSD Bereich denken. Die Jungs haben in vielen Bereichen ohne Ende aufgeholt und ziehen bis auf die Sache mit den Spielen gleich mit Windows.
Meine vermutung ist, dass alleine wegen den horrenden Hardwareanforderungen und dem Sicherheitsaspekt viele Leute zu Linux und anderen Systemen wechseln werden. Keiner zwingt einen Windows zu benutzen und trotzdem mosern so viele leute drüber. Aus genau diesem Grund verstehe ich auch die ganze Aufregung nicht.
mein Arbeitsbereich sind hauptsächlich Datenbanken und die stelle ich momentan von MSSQL auf MySQL um. Sinn der Aktion ist, dass ich in naher Zukunft komplett auf Linux umsteige und dann mir solche Diskussionen ersparen kann ^_^
 
zu 28 , das hatte ich noch vergessen,der Einkauf von SUSE,das könnte
das neue Betriebssystem für Sun werden.
 
diese anforderungen meinen nicht, dass das OS die GANZEN ressourcen aufbraucht. es scheint darauf hinzudeuten das mit "gerenderten" effekten zu rechnen ist - jene bleiben während dem spielen mit sicherheit ausgeschaltet. oder habt ihr 10x mehr frames auf win98 als aud XP beim spielen??? obwohl die anforderungen ein vielfaches häher sind???

des weiteren zu WinFS, wegen den anforderungen... ich denke da werden dank der neuen DB einige interessante scuh algorithmen zur geltung kommen, ich denke an leistungsfähige bildinhaltsuche - welche heute fast unmöglich sind...
 
Vermutlich nur wieder ein abkommen mit Intel, das Microsoft die Verzögerungsschleifen auf neueste Höchstwerte schrauben kann. Absoluter quatsch, dann müßten ja auf XP mit der gleichen Maschine zwei Games in 1600x1200 und was weiß ich nicht was laufen können. Das ist doch genau wie BTX die reine ABZOCKE!
 
öööh hallo?
Saacht mal was ist Longhorn?
Ein Betriebssystem!

Microsoft hat wohl die Auffassung, dass die Hauptaufgabe ist,
auf extrem aufgeblähte Weise alles können zu müsen.
Warum so ein Krampf?
Arroganz und Monopolstellung treiben sie dazu.

Also schlanke und modulare Programmierung wäre der wahre Weg!

Na Microsoft wird mit Longhorn ein anderes Betriebssystem pushen!

L I N U X ich komme!!!!!!
 
also diese schätzungen sind meiner meinung nach viel zu übertrieben, aber mal schaun, was wirklich dabei rauskommt. auf jeden fall war es keine so gute idee, diese news hier zu posten, denn es treiben sich hier eindeutig zu viele typen rum, die keine ahnung haben. denn sonst würden ansagen wie "microsoft kann nicht programmieren" oder "das besten an longhorn ist das neue startmenü und die sidebar" garnicht zu stande kommen. klar, microsoft hat fehler gemacht, aber man sieht, dass sie zum teil aus ihren fehlern gelernt haben. aber veränderungen können nun mal nicht von heute auf morgen statt finden. das dauert. aber zb beim .net framework sieht man, dass sich etwas verändert hat. denn dass ist wohl eines der am besten durchdachten systeme. und mit longhorn kommen auch einige interessante neuheiten wie winfx, winfs, avalon... vorallem für entwickler bringt longhorn einige gute features, was schlussendlich wieder ein vorteil für den benutzer ist. also ich warte mit spannung auf longhorn und was anderes kann man im moment eh nicht machen
 
Antwort auf den Kommentar von BaBaBu: *zustimm*
 
[IRONIE]
5Ghz? na klar, das braucht man schon für TCPA wenn alles verschlüsselt wird und
der rechner erstmal ne minute an den hashwerten rumrechnen muss, ob die datei schon
zulässig ist. ebenso wie man mind. eine 10Mbit internetanbindung haben muss,
um die Update&PatchDVDs innerhalb von nur 1 1/2Std. runterzuziehen...
[/IRONIE] sorry konnte nicht anders! :)

ansonsten schöne neue welt mit schnellen rechnern, egal was drauf läuft! :)
 
Im übrigen, das sind nur 4 und nicht 5 GHz, war wohl 'n kleiner Vertippser (lt. Golem.de). Nun da mein Rechner eh von 2001 / 2002 ist hab ich eh für 2006 ne Neuanschaffung geplant. Da stören mich solche Ausstattungs-Aussagen herzlich wenig, da sie dann eh Stand der Technik sind.
 
Also ich werde nicht zu Longhorn wechseln. Alles wird kontrolliert und beschnitten. Ab da an heisst es für mich Linux!!
 
Und? Bis dahin ist KDE wahrscheinlich auch ähnlich tief gesunken (es war mal schneller als die 2000 UI, jetzt ist es lahmer als Luna...), naja, Gnome ist eh schöner...
 
eigentlich hat keiner so wirklich eine ahnung, was mit longhorn alles kommen wird, aber hauptsache groß reden
 
sorry jungz aber wer das glaubt ist diesmal echt selbst schuld! diese Analysten sollten erstmal nachdenken und dann reden.. auf einem nomalen rechner mit sagen wir mal 2GHz und 512MB ram wird das OS laufen... M$ würde sich ja selbst in fleisch schneiden!.. ne also so blöd ist nicht mal M$!
 
Also ich will wieder meinen Amiga und ich will das neue Amiga DE mit aktueller Hardware, das wäre das beste!!! www.amiga.com
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles