Privatkopie: Zweiter Teil der Reform

Seit einem halben Jahr gibt es in Deutschland ein neues Urheberrecht, doch die CD- und DVD-Brenner laufen weiter auf Hochtouren. Auch wenn das Knacken des Kopierschutzes nun verboten ist, es lässt sich kaum kontrollieren, was der Bürger auf seinem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ta woll wir mal hoffen das der zweite teil des Urheberechts genauso viel bringt wie der erste. :-) : obwohl ich sagen muss ich wäre ungern bereit dieses komische geld noch zu meiner flat dazu zu bezahlen, das wird noch so wie mit den zigaretten-immer teurer machen bis sie "hoffentlich" keiner mehr kauft. Na das kann was werden. Also ich bin gespannt.
 
"Einig sind sich die Beteiligten, dass Privatkopien bezahlt werden müssen..." - Frecheit! Aber nun gut. Da es der Musikindustrie ja wohl wirklich dreckig zu gehen scheint... - wer ist da nicht gerne bereit diese mit zusätzlichen Abgaben zu fördern. Zusätzlich zu den schon vorhanden GEMA-Abgaben auf jeden CD- und DVD-Rohling, die passenden Brenner und allem äquivalentem aus diesem Bereich...
 
Ich bin mir nicht sicher, ob diese ganze neue Gesetzeslage nicht gegen das Grundgesetz verstößt. Ich glaube nämlich nicht, dass man in einer Demokratie Gesetze und Verordnungen erlassen darf, gegen die die Mehrheit des Volkes ist. In diesem Fall vertreten die "Volksvertreter" nämlich nicht die Mehrheit des Volkes, und wären somit ihrer Legitimation beraubt. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mehrheit des Volkes sagt:"Klar ich zahle gerne noch mehr Abgaben auf die CD´s". Das wird sich wohl eher auf auf die zwei, drei Plattenbonzen beziehen, die mit ihrer Lobby den Rest machen. Ich persönlich bin dafür, das Urheberrecht soweit zu lockern wie es nur geht. Wenn es der Musikindustrie nicht passt können sie sich ja aus Deutschland zurückziehen, es zwingt sie ja niemand hier ihre CD´s zu verkaufen. Aber nein, zum Kohle abdrücken ist der Konsument dann wieder gerade noch gut genug....
 
Antwort auf den Kommentar von locutusofborg: In welchem Märchen lebst Du denn? Diese Regierung hat seit ihrem Antritt NUR Gesetze erlassen, die gegen die Mehrheitsmeinung im Volk ist. Letztes Beispiel: Gesundheits"reform". Und daran wird sich auch nichts ändern, wenn sie nicht endlich abgewählt werden.
 
Richtiger Unfung wäre ja eine Pauschalabgabe auf den Internetzugang.
Das ist ja die dreisteste Abzocke überhaupt.
 
Ich glaube das es der Musikindustie garnicht so schlecht geht. die jammern doch nur über verluste die die höhstens an den Statistiken merken. Die meisten kaufen sich die CD's eh irgendwan, aber die Leute die nur MP3's ziehen gehören zur gleichen Geldgeilen sorte wie die Musikindustrie.
 
demnächts müssen wir noch abgaben auf sdcards etc.zahlen,weil mann ja darauf z.b.bilder von zeitungen abfotografieren und speichern kann.
lol
 
wenn die mehreinnahmen der musikindustrie auch mal dafür genutzt würden, gute musik auf den markt zu bringen wäre ich ja sogar bereit mehr zu bezahlen, aber für den momentanen müll? niemals!
ich habe das gefühl, dass die qualität der angebotenen musik antiproportional zu den verlangten gebühren der musikindustrie sind. je schlechter die musik desto mehr soll ich dafür bezahlen.
de facto wird mir das recht auf eine privatkopie genommen (wenn ein kopierschutz vorliegt), dennoch soll ich für dieses nicht vorhandenen recht einen zuschlag von 2 euro pro cd bezahlen? sowas dürfte wohl vor gericht keinerlei bestand haben.
eine pauschalabgabe auf breitband-internet-anschlüsse? auch hier sehe ich schwarz, sobald jemand den fall vor gericht bringt und nachweissen kann, dass er keine musik aus dem netz lädt.
anstatt ständig nur über die bösen filesharer und raubkopierer zu jammern sollte sich die MI vielleicht mal überlegen, ob die schlechten verkaufszahlen vielleicht auch am preis der cd und an der angebotenen qualität der musik liegen könnten. wer ist den bereit für eine cd des zwölften britney spears-klons oder eines daniel küblböcks 15-20 euro auf den tisch zu legen? aber es ist ja so einfach die schuld bei anderen zu suchen.
 
Also wenn sich das ganze durchsetzt werde ich meinen DSL Anschluss kündigen. Also so ein Schwachsinn Ich soll auch für mein Internetzugang bezahlen!!! Demnach werden alle Verträge mit dem Providern ungültig!! Wir bezahlen ja schon abgaben für Sachen was nicht gerechtfertigt ist. Mit dem CD Rohlingen dürfen wir ja keine Kopien von unseren Musik CDs machen. Es muss doch eine Instanz geben, der das verhindern muss.
 
Antwort auf den Kommentar von Hakan und die Moral der Geschicht?!?Kopiere soviele Cd´s wie du nur kannst, denn bezahlt hast du die Musik eh schon. Mit deinen GEMA-Gebühren, mit deinen Abgaben auf Rohlinge, mit deinen Abgaben auf Breitband Internetanschlüsse, mit deinen Abgaben auf Brennern usw. usw. usw. Die Liste ist schier endlos.... Alles in allem hast du sogar noch ein dickes Plus bei der Musikindustrie!!!
 
Mir scheint ehr, die Verantwortlichen drehen sich im Kreis. Zusätzliche Abgaben, für etwas, was man garnicht nutzt (ich habe kein Kazaa & Co auf meinem Rechner und knacke keine Musk-CDs).? Ist so bescheuert, wie höhere Tabaksteuer, damit man den Straßenbau ausbauen kann. Sorry, aber haben die einen Knall? Die sollten ehr die Pay-Downloads fördern (sowas wurde ja schon hier Diskutiert), anstatt zu versuchen wie ein Käfer, der auf dem Rücken liegt, um sich zu schlagen.
 
ich hab dazu ne sehr geteilte meinung: einerseits find ichs grotesk das man da überhaupt abgaben verlangen darf, andrerseits intressierts mich n dreck da ich eh alles was ich mir net leisten kann es aber trotzdem nutzen will, kopier. da ichs mir net leisten kann muss ichs klauen, kann ich mir kein essen leisten muss ich es jagen oder zur not auch klauen. ich gebe im monat wirklich 80% meines geldes für konsumgüter aus, aber ne maxicd für 5? seh ich net ein, wobei mir net mehr als 10 maxis einfallen würden die in den letzten 3 jahren auf dem markt kamen die ein kauf wert gewesen wären, und evtl 2 alben, mehr net. pcspiele für neupreis? höchstens 4 die letzten 3 jahre. dvds? villeicht 15-20.
ich versteh diverse preispolitiken nicht, n dvdplayer bekommt man ab 39? bis 49? je nach angebot, n film der im kino läuft, auf dvd, vhs und premiere und dann freetv kommt kost genausoviel??? einfach ungerecht, daher: kauft keine filme macht so weiter wie bisher saugt brennt, irgendwann sehn dies nimmer als hobby das brennen und saugen sondern merken das es eigentlich eine demonstration gegen die preise is. ich habe fertig
 
Antwort auf den Kommentar von Grobi

Super. Du bringst es auf dem Punkt
 
Antwort auf den Kommentar von Grobi:
Tolle geteilte Meinung! Leute wie DU geben diesen Idioten noch weiter Wasser auf ihre Mühlen. Bloss nix kaufen - ist sein Geld eh nicht Wert - solange eine Musik CD noch mehr Kostet wie ein Rohling etc.
Wenn Du meinst, das der "Müll" sein Geld nicht Wert ist. Warum brauchst Du ihn dann? Lass ihn im Regal ABER lass ihn dann bitte auch im Netz. Wenn ein Spiel oder eine Musik CD zwar nicht verkauft wird, aber im Netz trotzdem rasenden Absatz findet - scheint es ja doch Leute zu geben die den Müll gut finden. Solange werden diese Schmarotzer auch versuchen für den Schrott Geld einzutreiben.

Hier wird ständig son Zeug verbreitet wie: "Wenn die Musikindustrie nicht nur son Schrott wie die Superstars und Britney Spears produzieren würde und die CDs billiger machen würde- dann würden wir sie schon wieder kaufen" Nun ja: Offensichtlich scheint es eine Menge geistige Tiefflieger da draussen zu geben die den Scheiss auch saugen und brennen (gebt mal bei Overnet oder Kaazaa ein paar geläufige "Künstler"-namen ein - wenn ihr Hypokriten nicht gerade dabei seit den Scheiss selber zu saugen).
Um es kurz zu machen wenn ihr nicht gerade Schüler aus "Sozial benachteiligten Familien" seid - sollte es euch allen möglich sein die Musik (Spiele, DVDs etc.) ganz legal zu erwerben oder legal auszuleihen. Ich habs früher auch geschafft - und bei allem Zorn über die jetzigen CD Preise: In den 80er waren die CD noch richtig teuer und LPs haben fast soviel gekostet wie CDs heute.

Ganz nebenbei fände ich eine GEMA - Gebühr auf Internet für genauso verwerflich wie Rundfunkgebühren fürs Internet (das wurde ja auch schon angestrebt).
 
cds brennen? für was denn?

das einzige nicht original software pack das ich hab ist windows 2000. und auch nur weil es schweine teuer ist. tut mir leid dass ich schüler bin und kein geld für updates für mein orignial windows 95B habe.
aber wenn ich mal viel zeit hab werd ich mich mal in linux umsehen und dann kann auhc keiner mehr was sagen.

ich denke auch dass das ganze P2P zeug sowieso bald ausstirbt, da es den meisten eh schon zu dumm ist. mir persönlich auch.

ich denke einfach dass so 2 cds pro woche die man sich "selbst" brennt nicht so auffallen, und da wird das ganze gesetz nichts helfen. jedoch wenn mans einfach nicht macht is man immer auf der sicheren seite, und das versuche ich auch langsam in meine internetnutzung einfließen zu lassen.

grobi, ich muss dir mit den preisen recht geben. wenn es nicht immer so teuer wäre könnte man sich auch mehr leisten.
pc spiele wie "Half-Life" hab ich mir natürlich auch gekauft, einerseits wegen dem Key und andererseits weil dieses Programm den kauf richtig wert ist.
 
Es ist wie überall, diese hochbezahlten Manager bekämpfen die Symtome anstatt die Ursachen!
Die Umwelt wird kaputt gemacht, aber es werden die Deiche erhöht!
Hohe Arbeitslosigkeit , aber die Preise werden erhöht!
Zu wenig Musik wird verkauft umso mehr Mist wird produziert!
usw.
 
*grübel* Also wenn wirklich 5 Euro mehr für den DSL-Anschluß fällig sind kann man da sicher gut Klage einreichen gegen das Urheberrecht. Schließlich bezahl ich dafür das ich mir Musik, Filme, Texte oder Bilder brennen darf. Aber runterladen darf ich mir nicht mehr was ich brennen darf. Irgendwie ein kurioses System.
 
im Grunde genommen will der Staat doch nur mal wieder seine Einnahmen erhöhen indem er Rohlinge und Internet usw. einfach mal ein bischen mehr mit Abgaben belastet,da hier ja eine gute Ausrede der Musik Industrie im Vordergrund steht.Selbst wenn die Rohlinge das 4 fache kosten wird weiter kopiert,aber der Staat kann mit mehr Geld seine Pleiten stopfen ohne wirklich etwas gegen die Musikkopierer getan zu haben.Mein Vorschlag macht doch auch noch das Kopierpapier teuerer immerhin wird hier ohne auf die Rechte der Autoren zu achten Texte und Grafiken kopiert was das Zeug hält!
 
Antwort auf den Kommentar von trasher76

wieso der staat? das sind nichts anderes als erweiterte gema-gebühren und die gehen an die musik- und filmindustrie. von deinen abgaben auf vhs- und musikkassetten bekommt der staat doch auch nichts ab.
 
Ich finde, dass es eine frechheit ist, noch mehr Geld zu verlangen. Fehlt nur noch die steuer für den besitzt von rohlingen und brennern.
Ich habe vorgestern erst 18€ für ein Album ausgegeben. Auf dem Cover protzt noch ganz dick: Copy controlled. Das ganze cover ist damit versaut. Und für 18€ werd ich ja wohl verlangen dürfen, mir ohne weitere extrakosten eine schei** kopie dieser verdammten CD machen zu dürfen.
 
@blacksoul: Ne Alter, darfst Du nicht. Aber wer so blöd ist, 18 Euro für eine kopiergeschützte CD zu löhnen, hats auch nicht anders verdient. Harharhar :-)))
 
was die da vor haben, legt den grundstein für das leben in der urzeit.
stellt euch vor, man würde alles boykottieren was man sich nich leisten kann. kein pc mehr kaufen, keine rohlinge, keine dvds, keine musik.
angenommen, die ganzen raubkopien aus m netz sinken gegen null - aber in den großen märkten stapeln sich die tonträger weils keiner kauft.
wer is dann der schuldige? dann steht entgültig fest das die MI sich step by step selbst begräbt. mit gagen die schon nich mehr tragbar sind und an sklavenhandel-extrem erinnern.
bin mal gespannt wann es endlich ein download portal gibt, welches ein riesen sortiment hat, gute qualität bietet und günstig ist.
schröder will ja nächste woche auf der cebit son portal launchen.
da kann er dann wieder so tun als hätte er den computer erfunden.
 
Sehr merkwürdige Argumente der Musik Lobbyisten! Meistens sehe ich mich hier auf Winfuture um, ein kleiner Blick auf Chip und ein bißchen bei Heise gucken, dann noch ein bißchen eMails abrufen und beantworten. Und dafür soll ich zusätzliche Abgaben zahlen? Für Linux auf CD´s brennen und meine eigenen Daten sichern soll ich dann nochmals zahlen? Da hat die Musikindustrie aber fein unsere Politiker geschmiert, für ein künftiges fürstliches Auskommen mit Nixtun! Schaut mal auf meinen Nick: Steht da etwa "Kuh zum Melken"? Gruß, Fusselbär
 
Ich finde es auch langsam eine Frechheit wenn man eine ehrlich gekaufte CD noch nichtmal im jeden Player abspielen kann, da der Kopierschutz den Standard der damals ca. 1981 (Einführung der CD live miterlebt :) )für Audio-CD's eingefüht wurde, der besagt das die CD auf JEDEN Player abspielbar sein soll, diesen einfach aushebelt. Beispiel: Meine Frau kaufte sich das Album von der Biedermann "Rock My Life" und was passierte? Nicht der WMP9 öffnete sich, nein, man konnte die Songs die für meinen Geschmack grottenschlecht waren *sichduck* nur mit den CD-eigenen Player anhören. DANKE MI und Fr. Biedermann solche "CD's" lassen wir demnächst links liegen!
 
Das Problem an der MI ist, das es ihr viel zu lange viel zu gut ging(eigentlich geht es ihr ja immer noch gut:wer einem Künstler zig Millionen in den Hintern schiebt, damit er vielleicht ein, zwei Alben macht, dem kann's nicht schlecht gehen)Und nun, wo die Einnahmen sinken, wollen sie dem Kunden noch zusätzlich draufzahlen lassen. Da fällt die Kaufentscheidung natürlich gleich leichter.Interessant finde ich da ja ein Zitat von Thomas M. Stein(Ex-BMG Plattenchef):"Ich sehe nicht ein, dass eine CD bei den derzeitigen Preisen immer randvoll sein muß. Wenn die Kunden billiger haben wollen, dann kommt halt weniger Musik auf die CD!" Das find ich schon ziemlich krass, zeigt auch ganz klar die Einstellung der MI.Abgesehen davon: auf welcher CD befinden sich den mehr als 12-13 Songs?
 
Das Ganze suckt doch total.
GEMA Gebühren hier, obwohl ich die CDs garnicht brennen darf.
"Breitband-Steuer" dort, ob wohl ich nix illegales saugen darf.
Das ist nur miese Abzocke der Berliner Bastarde und ihrer Millionärs-Schützlinge aus der Industrie.

Die Plattenbosse und Co. haben sich zum Ziel gesetzt, ihr Gehalt zu einem bestimmten Prozentsatz jährlich zuhöhen, bleiben wir mal bei bescheidenen 15%:)!!! Und nun kommen Küblböck, Alex-Schwuchtel und Co. und bringen nur Scheisse.Auf einmal sinkt der Gewinn auf 10% statt 15!!!!Dagegen müssen erstmal P2P-User verklagt werden!!!Andere streiken sich nen Wolf für lumpige 3% mehr Lohn und die pissen sich gleich ins Hemd. Aber das ist überall so. Die Krankenkassen sind zwar angeblich leer, aber wenn ein Manager im kommenden Jahr nur 20.000? mehr verdient hat als im Vorjahr, muss mal gleich der Kassensatz erhöht werden. Und am schlimmsten ist die GEZ! Kohle kassieren für Dienste, die ich garnicht in Anspruch nehme.ARD,ZDF,WDR - scheiss drauf, da kommt eh zu 99% nur Müll. Ich bekomme Dienste angeboten, die ich garnicht will und soll trotzdem dafür zahlen. Fehlt nur noch, dass man im Bordell Französisch bestellt und hinterher soll man für "Komplett mit Alles" bezahlen:)
 
Ich finds eine Schweinerei. Muss ich dann irgendwann dann an Microsoft was zahlen, wenn ich ein Foto von meinem Windows-Desktop mache? Bisher habe ich eigentlich gedacht, dass man mit seinem Eigentum machen kann, was man will, solange es für private Zwecke ist. ich bin begeisterter Musikfan und kann ohne Musik meinen Tag nicht überstehen. Und da ich jeden Tag ca. eine Stunde im Auto verbringe um zur Vorlesung zu kommen möchte ich dort halt auch die Musik hören, die ich zuhause habe. Somit mach ich mir eine Kopie von meinen CD's oder ein "Best of.." als Sampler. Und das das verboten sein soll, finde ich eine absolute Schweinerei - wie gesagt, es ist mein Eigentum und ich mach (meiner Meinung nach) nichts unrechtes.
Was dann aber trotzdem verwundert ist doch, warum bieten sämtliche Hersteller von CD-Geräten Produkte an, die gebrannte CD's lesen?! Also wird doch das Kopieren dadurch unterstützt.
@blacksoul: Du hast recht, ich kauf mir auch lieber originale CD's finds aber irgendwie dumm, dass das Cover von diesem blöden Vermerk "Copy protected" verschandelt wird. Wobei ich noch keine gefunden hab, bei der's wirklich so war.
Ich seh's nicht ein, für die Heinis, die sich Lieder runterladen extra noch ein paar Eu's zu zahlen, nur damit ich E-Mails lesen kann.
ABZOCKE!
 
Das Problem ist, dass man nur mit Einigkeit etwas erreichen kann, sprich Boykott! Wenn alle den Kauf von geschützten Datenträgern einstellen, würde schon was passieren, ich für meinen Teil mach es jedenfalls so. Auch lass ich wieder, wie in jungen Jahren, einen Recorder parallel zum Radio mitlaufen und schneide mir die guten Sachen zusammen, moderne Elektronik leistet da gute Dienste! Mit der Audigy2 komme ich so auch zu hochwertigen MP3's. Im Kabel werden viele Sender in wirklich guter Qualität übertragen, nur der Arbeitsaufwand steht dagegen, aber diesen unterbelichteten managern ein Schnippchen zu schlagen entschädigt mich schon dafür :-)
 
Antwort auf den Kommentar von mueli: "Das Problem ist, dass man nur mit Einigkeit etwas erreichen kann, sprich Boykott!"
Genau das ist die einzige Möglichkeit. Und zwar in allen Bereichen. In den letzten Jahren wird doch der Bürger nur noch für dumm verkauft, egal, ob von den Politikern, oder den Millionären, die durch uns erst ihr Vermögen anhäufen konnten. Der Kunde ist König? Na klar, ist der kunde König, so wie der Nutzer irgendeiner Sache König ist.
Allerdings schafft das nicht einer allein. Der spielt quasi nur den Märtyrer, wenn er sein DSL abmeldet, keine Rohlinge, keinen neuen Brenner, keine Musik-CD's, keine Filme mehr kauft, die GEZ kündigt, nicht mehr zur Wahl geht usw. Das funktioniert nur durch die Masse, denn die Masse ist stark! Dann geht die Gewalt wirklich vom Volke aus und nicht nur per Wahl alle 4 Jahre, wo man nur noch belogen und betrogen wird. Denn für die Mächtigen der Länder ist das Volk nur Nutzvieh zum Machterhalt und zur Bereicherung. Aber damit muß irgendwann Schluß sein! Wenn alle an einem Strang ziehen, genügt ein halbes Jahr ohne I-Net, ohne Fernseher. Das Auto wird nur noch bei den gaaanz dringenden Fahrten genutzt, keine Konsumgüter mehr, sondern nur die benötigten Lebensmittel. Wetten, dass sich etwas ändert im Staate der Absahner?
 
Antwort auf den Kommentar von mueli:

Ihr sprecht mir aus der Seele - Boykott ist das Zauberwort. CDs nur ohne Kopierschutz (ist zwar bei den Sachen die ich normalerweise höre eh der Fall...), keine Müllermilche Produkte, Makromarkt, O2, etc. mehr (machen Werbung mit Bohlen und den Superstars), vollständiger Boykott von Sendungen die von Firmen oder Organisationen gesponsort werden die ich nicht mag. Wenn jeder das konsequent umsetzen würde, wären wir diese Schmarotzer bald los. Ich habe nichts gegen Millionäre und Stars - wer sich sein Geld und seinen Ruhm erarbeitet hat soll es auch geniessen (ja das schliesst für mich auch Mr. Bill Gates ein...), aber diese ganzen Hinterbänkler und 2. Reihe Promis, die sich ihren Ruhm und ihr Geld durch nackte Haut, blöde Sprüche, peinliche Auftritte, reiche Daddys, Castingshows etc. verdient haben - die müssen weg und da hilft nur Boykott
 
Antwort auf den Kommentar von LoNY : Was die Wahlen angeht, auch hier hilft Einigkeit, um gotteswillen keine Stimme verschenken, lieber die Macht der Zweitstimme nutzen. Habe auch einem Teil älterer frustierter Wähler ('wen soll man denn bloss wählen') den Sinn der Zweitstimme nahegebracht. Lieber den unbequemen 'Kleinen' einer Allianz stärken, als seine Stimme in die Tonne zu werfen. Das da einige so denken wie ich hat die Hamburg-Wahl gezeigt ( Erfolge der Grünen!).
Wir können sicher sein, dass die CDU es keinen Deut besser macht als die jetzige Regierung und die SPD wird sicher auch blockieren wie es die CDU/CSU jetzt ja auch macht!
Bin vom Thema abgewichen aber zur Einigkeit um etwas zu erreichen passt es! :-)
 
lol wenn ich jetzt auch noch "raupkopierabgaben" zusätzlich zu meiner flat zahlen muss, dann saug ich mir die laben erst recht. denn die rechnen ja soweiso damit und ich hab dann ja auch dafür bezhalt. lol sind die dumm!!!
 
wenn meine Flat eine "Raub"-Steuer beinhaltet, von bis 5 Euro, dann fang ich an zu laden ohne ende! ausserdem wird das jeder machen und alle flatrates werden verschwunden sein!
 
Das saugen müsste dann doch legal sein. Immerhin ha tman ja für die musik bezahlt *g
 
Soll mir egal sein *weiterbrenn*

Willkommen in der Stasi *ggg*
 
Dann wirds endlich zeit. Demokratie Herrschaft des Volkes also 100.000 Unterschriften in einer Petition gegen das neue Urheberrecht dürfte so einigen bewegen.-blos wir kriegen unseren verdammten Arsch nicht hoch und wie soll ich Unterschriften sammel wenn ihr alle in euren Wohnungen hockt und dort vorm Screen vergammelt?????????????????????????????????????
 
Petitionen helfen da nicht viel weiter. Das einzige was dagegen hilft ist IGNORANZ
 
Na das hilft am wenigsten
 
Ab 1000 Stimmen muss es vor dem Bundesverfassungsgericht angehört werden....
Und wenn die Entscheiden ist es im Namen des Volkes und entgültig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Die Kontroller der Privaten Kopie wird es nicht gegben da man niemals eine solche Kontrolle ausüben kann. Erstens fehlen dafür die Bematen die das Kontrollieren könnten und zweitens die Gesetzliche Grundlage. Den das Gesetz sieht nur bei begründetem Verdacht eine Wohnungsdurchsuchung vor. Also welcher Richter wird für alle Deutschen PC Besitzer einen Durchsuchungsbefehl ausstellen? Nur mit der Begründung er könnte ja? Dazu wird es nie kommen den dann würden wir nicht mehr in einem Rechtsstaat leben sondern in einem Polizeistaat. Also wer für sich privat eine kopie macht der wird wahrscheinlich nicht erwischt. Aber wer es gewerblich macht der schon.
 
Was um alles in der Welt sind Bematen?
 
Sorry. Kleiner Spaß. Aber das könnte ein neuer Begriff für "Reform-Erfinder" sein. Klingt fast wie "Primaten" und nur solche sind intelligent genug, um solche Reformen vorzuschlagen und durchzusetzen.
 
@Razorblade12: Du darfst Deine CDs doch für den Privatgebrauch brennen, das ist nicht verboten. Es ist lediglich verboten, den Kopierschutz (den ja inzwischen fast jede CD hat) zu umgehen...
Und ich finde dieses ganze Kopierschutz- und Gebührenabgabegedöhns wirklich zum k***en. Denn grade weil die CDs inzwischen fast unbezahlbar sind, möchte ich mir gerne ne Kopie davon ziehen, um mir die Originale nicht im Auto oder im Discman zu ruinieren.
Und das die MI Gebühren auf Internet-Zugänge einführen will, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Womit wollten sie das begründen?!?!?! Wobei....die GEMA-Gebühren auf Brenner sind ja auch Realität geworden, obwohl nicht mal die Hälfte aller Brenner wirklich zum Erstellen von Musik-CDs verwendet werden (schätze ich jetzt mal so :-)

Es wird dringend Zeit, diese Bonzen (MI und Regierung) mal aus ihren Tagträumen zu holen & ein !!vernünftiges!! Online-Portal zu starten, wo man sich für eine realistische Summe Titel runterladen kann.
Denn ich gehöre auch zu denen, die nicht 20-30€uros für eine Compilation ausgeben, auf der dann nur 4-5 Titel okay sind!!!

So long,
MfG
 
Das is ja echt eine scheisse!!! (muss ich jetzt mal so sagen) mich kotzt schon jeder Tag an, wenn ich arbeiten geh, und ein drittel vom Lohn dem lieben Staat in den Arsch schieben darf!! irgendwie arbeiten wir fast nur noch um irgendwelche Gebühren und Steuern zu bezahlen!!! Das passt zwar nicht ganz zum Thema, aber die Scheiße kotzt moch so dermaßen an!!!
Ich glaub ich wander aus!!!! Am besten in die Karibik!

aber wegen der Unterschriftenaktion: falls ihr da was starten wollt, ich bin gerne dabei!!!

Gruß RedFlash

PS: jetzt geh ich erstmal Filme runterladen, wenn ich eh dafür zahlen muss! *g*
 
Was wollen die damit erreichen? Die zurückgehenden Verkaufszahlen ausgleichen, mit der schwachsinnigen Begründung, es wird zuviel illegal kopiert? Wenigstens wird mit diesem Entwurf das Raubkopieren lukrativer und kostengünstiger, denn je teurer eine Musik-CD um so günstiger die Kopie. Irgendwann kostet dann eine CD soviel wie 3 CD's heute, da macht das Kopieren gleich noch 3x soviel Spaß *g*.
Vielleicht könnten die Hersteller die "Reform" noch ein wenig erweitern und bestimmte CD's nur für CD-Player im Wohnzimmer und andere CD's nur für den tragbaren CD-Player herstellen, mit einer Gebühr versehen, mit der Begründung, die Wohnzimmer-CD könnte ja auch "illegalerweise" im tragbaren Player abgespielt werden :-))
Nun ja. Persönlich kaufe ich mir nur äußerst selten eine CD, da diese unerwünschten "Gesangsmüll" enthalten und ich nicht einsehe, für ein paar Lieder (meistens bloß 2!!!) 20 Eus zu bezahlen. Da nehme ich mir viel lieber das Geld und kaufe dafür 50 Rohlinge und nehme das, was ich hören will vom Radio auf (Qualität häufig nicht schlechter als manche CD's)!!!
 
@Ferrum, den Plattenindustrien geht's doch sogar so dreckig das sie so nen rotz wie "Deutschland sucht den Superstar" produzieren müssen. Um noch mehr Geld in den Arsch geschoben bekommen. [Offtopic] fällt mir gerade ein: John hat in meine Bettchen geschlafen! John hat aus meinem Becherchen getrunken! John hat sich meinen Kugelschreiber in den Popo gesteckt![Offtopicende] @Baktus, tja mein Gutster! es gibt leute die können sich sowas noch leisten und müssen nicht ins Internet um sich irgendwas zu saugen.
 
Ich find das absolut schwachsinn, zu behaupten das heute viel mehr illegal kopiert wird. Das mag im ansatz stimmen, ich erinner mich aber auch noch an meine Jugend, wo wir Tonbänder oder Kassetten kopiert haben. Und das war damals alles legal! Das neue digitale Zeitalter macht es leichter.... Nirgendswo in anderen branchen, wo die Konjunktur schwächelt wird so eine Lobby gefahren wo in der Phonoindustrie. No mony for crap!!!
 
Meine Meinung ist, dass die Film- und Musikindustrie die Scheiben einfach billiger verkaufen sollten, damit das herunterladen von Musikdateien und Filmdateien unintressant wird.
Kurzgesagt die Fil- und Musikindustrie ist selbst Schuld daran, dass so viel ilegale Kopien gemacht werden.
 
Mich würde interessieren welche Inhalte legal und welche illegal sind. Ich kann mir z.B. mit meinem Sat Receiver jede beliebige Sendung im FreeTV verlustfrei über USB auf meinen Rechner ziehen und als DVD brennen, was ja nichts anderes ist, als die Daten auf Videokassette zu speichern. Dafür hat ja schließlich jedes dieser neuen Geräte einen USB Anschluss und integrierte Aufzeichnungs-Software.
Ich und jeder andere auch hat also die Möglichkeit jeden Film und jede Serie in Spitzenqualität aufzuzeichnen, der im FreeTV lief oder läuft. Ist es also verboten Filme über P2P zu tauschen, die schon jeder frei sehen konnte und aufnehmen konnte ? Nur mal eine Beispielrechnung. Angenommen Mission Impossible 1 läuft gerade auf Sat.1 in DolbyDigital5.1, ich nehme ihn auf und brenne ihn auf DVD oder wandle ihn vorher in DivX um, um DVD-Rohlinge zu sparen und stelle ihn anschließend zu den weiteren 700 in diesem Jahr auf diese Art erstellten Rohlingen, da ich jeden Tag 2 Filme aufnehme. Nach drei jahren kommt eine Fahndungstruppe hier vorbei und sieht, dass ich über 2000 Filme in fast DVD Qualität und ohne Werbung im Regal stehen habe, da ich sie nachträglich entfern habe. Oder ich bin Premiere Abonnent und spar mir dadurch die Arbeit mit der Werbung. Was sagen die zu mir ? Und darf man FreeTV Material per P2P tauschen ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles