Microsoft plant Windows Server 2003 "Reloaded"

Windows Nachdem Microsoft angekündigt hat, eine Reloaded-Version für Windows XP und Office 2003 zu veröffentlichen, ist nun Windows Server 2003 fällig. Seit dem Release im April 2003 wurde viele Add-Ons bereitgestellt, die in das Produkt integriert werden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich weiss ja nicht, was ich davon halten soll...erst Windows XP, dann Office 2003...jetzt auch noch Server?
 
...die bruachen geld :-D die sind ja sooooooo arm....
 
Kommt also nach XP, Reloaded und danach ...
 
der logik nach käme dann wohl "revolutions" :)
aber mal im ernst: was ist den daran auszusetzen, dass microsoft ein gepatchtes produkt in den handel bringt. "reloaded" wird doch kein neues produkt und niemand wird dazu gezwungen es zu kaufen. alle zusätzlichen elemente gibt es auch zum download, aber wer sich dann eben "windows xp", "office 2003" oder "windows server 2003" kauft, bekommt das produkt inklusive patches und muss sich diese nicht extra herunterladen.
bei "windows 98 second edition" gab es doch auch keinen aufschrei.
 
Im Ankündigen war MS schon immer gross ...
 
ich finde es affig, eine etwas überarbeitete Version, sei es von office, Windows XP, oder Windows Server, in so großem Umfang rauszubringen. Andererseits könnte Microsoft endlich mit dem Slogan "Jetzt auch Sicher!" werben :-)
 
Windows XP Rereload (inkl. SP3), Windows XP Rererelaod (inkl. SP4), soweiter. :-DD
 
Ich glaube, ihr legt da zu viel Gewicht rein. Ich habe hier auch 2 verschiedene Versionen von WindowsXP, einmal mit und einmal ohne SP1. Angeschrien habe ich Microsoft deswegen nicht... warum auch? Was Microsoft macht, ist marktpolitisch nur logisch und durchaus berechtigt. Diejenigen, die sich nach Erscheinen der "reloaded"-Produkte ein OS oder Office kaufen, kaufen dieses halt inkl. aller Servicepacks, und wie man MS kennt, sicherlich auch mit dem einen oder anderen Gimmick, sprich irgendeinem Tool, das in den bisherigen Versionen nicht enthalten war. Da frage ich mich doch, wer im Laden mit der doppelläufigen Schrotflinte hinter euch steht und euch zum Kauf zwingen könnte :-)))
Also, nicht aufregen, den zukünftigen Kunden diesen Vorteil lassen und nachdenken, bevor ihr meckert.
 
macabros aus deinem text nehme ich ab das du dir 2X windows XP gekauft hast. einmal mit und einmal ihne SP1... ich möchte dir nur sagen das man das SP1 gqanz legal integreiren kann. Es gibt beyschreibungen wie man sowas macht. also wenn du dir das wirklich 2X gekaufst hst, hätteste dir das sparen können. wenn du dir sogar die teure 350€ version gekauft hast, höättest du dir von microsoft kostenlos eine XP version mit integreirtem SP1 schicken lassen können... sowas nennt sich support. Solltest du es dir allerdings illegal besorgt haben, nhem ich allet zurück was ich hier gesagt habe :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Kalimann Hehe, ich besitze sogar insgesamt 8 legale(!) Versionen von Windows XP. Die Umtauschaktionen kenne ich auch, ich weiß auch, was slipstreaming bedeutet, von daher nutze ich eh nur noch die Reg-Keys der einzelnen Versionen, und die anderen CDs liegen im Schrank.
Das ist aber auch gar nicht das Thema: Mir geht's doch nur darum, dass nicht ständig geflamed wird wie verrückt.
 
wo die grad auf der reloadet spur sind... nen windows 2000 reloadet würde ich wirklich mal goil finden
 
Sind wohl ziemliche Matrix Fans bei Microsoft. :-))) Zahlen die eigentlich Lizenzgebühren an Hollywood? :-) Gruß, Fusselbär
P.S.: Ich hätte gern mal mein altes Win 3.1 "Reloaded", zusammen mit Dos 6.22 "Reloaded". :-)))
 
Antwort auf den Kommentar von Fusselbär: Solang sie das nicht im Endprodukt vermarktet wird, stehen sowieso keine Lizenzgebühren an :)...
 
rerloadet ist doch iegendlich ein gebrauchsword, demnach steht jedem frai dieses wort zu benutzen und zu vermarkten. Allerdings nciht zu Patentieren
 
Also ich finde die Idee nicht blöde, vorausgesetzt, in der reloadedversion sind alle Patches und Servicepacks integriert (bei XP dann natürlich alle zwei bis dahin). Schließlich gibt es nichts lästigeres, als bei einer neuinstallation von XP Servicepack rausf-neustart, patch rauf-neustart, nächster patch uswuswusw. Man muß zwar nicht nach jedem gleich nen neustart machen, aber alle Patches für XP und IE6 zusammen sind ja doch weit über 60 Stück, und bei Gott, man hat doch wirklich besseres zu tun, als nach 30min OS installation 60min Patches zu installieren. Daher kann ich dieses gejammere auch nicht verstehen hier. Sollten beim XP Reloaded wirklich alle SP und Patches drinne sein, kauf ich mir das sogar nochmal, weil man sich wirklich jede Menge Arbeit spart bei einer Installation dadurch. Und wers nicht braucht oder blöd findet, der muß es ja nicht kaufen, also was solls.
 
ich kann macabros nur zustimmen! man braucht es 1. nicht zu kaufen 2. könnt ihr auch die alte version kaufen. freut euch lieber über diesen service! und die ganzn andren kiddies hier die das sowieso nur schreiben weil sie microsoft ach so scheiße finden und windows trotztdem nutzen sollten vorallem mal ganz ruhig sein. gebt kommentare zum thema ab aber nicht zu jeden x-beliebigen andren scheiß!
 
also ich finde den gedankenansatz von MS richtig...
Aufgrund des Quellcodeklaus, vieler noch offener Sicherheitslöcher, Bugs usw. wird das SP irgendwann größer als die Windows CD selber. daher. Wer es nicht haben möchte kann alternativ auch alles draufhauen. Bei uns in der Firma freuen die Admins sich jedoch schon drauf.
 
wenn Winfuture ein SP1.7 herausbringt ist alles erledigt,oder nicht?
 
Antwort auf den Kommentar von daew5: Nicht SP, sondern UP (Update Packet). Aber selbiges ist leider nicht integrierbar...
 
Die solln lieber ihre 64Bit-Versionen fertig kriegen, als ständig alte Brötchen aufzuwärmen.
 
Genau so ist das. Die wollen bloss wieder extra abkassieren! Ca$h reloaded (.. Ca$h Revolution)! Und wer hier meint M$ würde nicht schon längst ihre ServicePacks in bestehende Versionen integrieren (und verkauft diese - ganz ohne reloaded) der irrt gewaltig! Dieser Reloaded-Mist ist einfach mal wieder eine prima Abzocke!
 
Antwort auf den Kommentar von x......Dann sag doch mal bitte in welcher XP Version ausser dem SP1 noch die anderen bis dato erschienen Sicherheitsupdates und Patches integriert sind, so das man beim Installieren nicht erst zig Patches noch draufknallen muß???
 
Das Herausbringen von aktualisierter Software halte ich für eine absolut sinnvolle, und fast schon notwendige Idee. Wieviele Nicht-Poweruser wissen null von Updates, geschweige denn wo bekommen, etc.? Ihr denkt immer, jeder User, der einen XP- (oder was auch immer)-Computer besitzt hat genauso viel Ahnung wie ihr. Die meisten wissen leider nicht wie man manuell updatet, geschweige denn haben je was von Integrated Service Pack oder sonstwas gehört! Und das sind dann die Rechner, die mit DDoS-Würmern und Mail-OpenRelays befallen werden und somit das Internet sehr vielen Leuten sehr schwerfällig und langsam macht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.