Bundesgerichtshof schützt vor Internetdialern

Internet & Webdienste Sie können einem das Surfen im Internet ziemlich vermiesen: Dialer, die sich heimlich installieren und so die Telefonrechnung in astronomische Höhen schießen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
danke - vor diealern koennen wir uns selbst schuetzten - die sollten uns mal vor der totalen ueberwachung durch eine rot-gruene regierung mit einem ehemaligen raf-anwalt als prediger des ueberwachungsstaates schuetzen - ich wuerde z.b. mal gerne wieder telefonieren, ohne dass ein unterbezahlter beamter vom bnd mithoert - he - ich bezahle diese richter! ich habe ein recht, sowas zu fordern! - vielleicht koennte das hohe gericht auch gleich noch dafuer sorgen, dass meine telefonate auch nicht mehr von den ehemaligen siegermaechten mitgeschnitten werden - aber schutz gegen dialer brauch ich gerade wirklich nicht - da gibts freeware - gegen die nsa gibts aber keine freeware - oder?
 
Antwort auf den Kommentar von sinceZX81 dieses gericht hat nicht die funktion dich vor der "willkür" des staates zu schütezn. das macht ein anderes gericht welches ganz aktuell ein urtei erlassen hat was sich gewaschen hat!
http://www.bundesverfassungsgericht.de/
 
Antwort auf den Kommentar von sinceZX81: Hast Du nur annähernd irgendwelche Beweise für Deine Behauptungen, auch die, dass Du diese Richter bezahlst oder leidest Du etwa unter Verfolgungswahn? BTW: Noch immer gilt: Wo kein Kläger da kein Richter. Es bleibt Dir somit unbenommen Dir Dein Recht vor Gericht zu erkämpfen. Viel Spass. LOL
 
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,287798,00.html
 
tschuldigung - hatte vergessen, meine medikamente gegen verfolgungswahn zu nehmen - kommt nicht wieder vor...
 
"___9000 EUR___" wow, mir ist unvorstellbar. Böse Leute (als Betreiber) verdient schnell ohne Willen. :-((
 
wer den bericht gesehen hat gestern abend in den news, wird mir zustimmen das der typ nen ober dau war ... ohne zu lesen in jedes feld ein OK und dann hier noch ein OK und da noch eins und wird dann frei gesprochen .... man der war selbst schuld an der rechnung und tut dann auf keine ahnung machen ... boar ehy bei solchen leute kriege ich voll den dicken hals ....
 
Antwort auf den Kommentar von Deagle][Knight
Meine Rede! Ich höre immer wieder, dass das Internet gefährlicher geworden sei und immer mehr Abzocker kommen würden, aber das stimmt nicht so ganz: Sicher gibt es mehr Würmer, aber es gibt auch viel mehr dumme Nutzer, die garkeinen Plan haben, sich dann mal einen Dailer runterladen oder mal eben Hacker TÜr und Tor, sprich alle Ports, durch irgendeine Scheiße öffenen. Dann jammern sie alle, geben Microsoft die Schuld, laden sich den Stinger runter und haben, wenn sie denn Sicherheit wollen den Tray bis zum Quickstartmenü voll mit irgendeinem Schrott! Ich hatte bisher einen einzigen Wurmbefall und das war MS Blaster, den ich manuell wieder raus geworfen habe, sonst nichts!
 
@o3___Genau, gestern guckte ich TV. Ich wusste nicht, dass mehr Kinder am PC fesseln. Eltern sind DAU und seine Rechner hat zahlreiche Lücke___ Ich wünsche, wer will Computer kaufen > man muss Computer-Führerschein (!Pflicht!) teilnehmen und Schlagzeilen kommen nicht mehr. Sonst verweigert Handel Käufer. Mein Traum!!!
 
Antwort auf den Kommentar von Deagle][Knight
Schöner Traum! Wann passiert das denn? Kann ja echt nicht angehen, dass da jeder Dau an einen PC kann! Anders wiederum, wenn man jeden Honk in ein Auto setzt und der dürfte dann fahren, da hätten wir dann auch sehr viele Berichte, außer Küblböck *g*!!! Und wer ist an den ganzen Unfällen schuld? VW, BMW, Mazda und so weiter, weil die die Fahrzeuge nicht gut genug bauen. Warum gibt es wohl nicht so viel von dem Wurm-Mist für Linux? Ganz einfach, weil die Leute, die davor sitzen wenigstens so viel Peil haben, dass die sich keine Dailer runterladen!!!
 
Da diese Nummern eigentlich nur durch negativ Schlagzeilen hervortreten sollte unsere tolle Verbraucherschutzministerin mal darauf drängen das diese Dienste standartmäßig bei jedem Telefonanschluß deaktiviert sind. Wer sich dem potentiellen Risioko aussetzen möchte kann es ja dann freischalten lassen. Aber da spielt die Telekommunikationslobby nicht mit. Auch ist es immer wieder interessant wenn Magazine den dubiosen Betreibern nachstellen und sich oft nicht feststellen läßt welche Briefkastenfirma die Kohle einsackt. Komischerweise scheint das Geld der geprellten Kunden immer anzukommen...
 
@Deagle][Knight: Stell dir mal vor, es gibt auch Leute die nicht so viel Ahnung vom Internet haben wie du, genau solche werden durch dieses Urteil auch geschützt. Steht doch im Text dabei. Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ED
 
Ich finde gut, dass die DAUs hier nicht einfach abgezockt werden und keiner macht was. Jedoch sollte man wirklich Ernst nehmen, was bestimmt kaum einer von denen machen wird: "Das BHG-Urteil ist kein Freibrief für gedankenloses Surfen auf 0190-Seiten. "
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen