AdvancedRemoteInfo 0.6.3.2B-Netzwerk-Infotool

Software Mit diesem Tool können Sie sich ausführliche Informationen über (Windows-)PCs in ihrem lokalen Netzwerk anzeigen lassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe schon die Vorgängerversion genutzt, auf einer LAN kann man vielleicht was über die verschiedenen Rechner erfahren, aber irgendwas ausführen oder so geht nur mit Adminrechten - es sei denn, der andere Nutzer hat Home, da lässt sich bestimmt was machen!
 
Oh wahsinn. Ma wieder so ein kleines Tool-Kiddy das sich freut, dass es dazu fähig ist auf einen Knopf zu drücken und somit den Nachbar-Computer herunterfährt. Wahnsinn!!
Da kommste mit sowas klar net weit. Da brauchst scho was anderes.
 
Antwort auf den Kommentar von ernst_erpel
Sagen wir mal so: Ich bin erstens kein Kiddy, was sich über so einen billigen Scheiß freut, sondern ein Mensch (nach der Verfassung sind Minderjährige keine Menschen). Wenn es mir freude bereiten würde, auf einer LAN Unheil zu stiften, könnte ich auch eine Steckdosenleiste mit den Füßen rausziehen, das merkt erstens keiner und zweitens kann das ja auch ein Versehen sein - ein böswilliges Remote-Herunterfahren nicht!

So, sonst hat ICOW auch recht, man kann auch seinen Hintern bewegen, wenn man was konkretes will - oder auch mal dafür ausgelegte Software wie Mastereye installieren, was an manch einer Firmal praktiziert wird, um die Mitarbeiter neben irgend so einem, Lotusnotes-Kram bai der Arbeit zu bewachen. So, fertig!
 
Man kann's auch ohne irgendwelche Hintergedanken einfach sinnvoll im Firmennetzwerk nutzen, um z. B. Kisten aufzuspüren, die nicht das aktuelle ServicePack drauf haben, für Inventarisierungszwecke etc. Muss ja nicht immer was Destruktives sein...
 
Antwort auf den Kommentar von DON666
Dafür ist ja auch gedacht, und nicht um irgendeinen Scheiss damit anzustellen. Da man Admin-Rechte braucht, ist es auch nicht mit irgendeinem Trojaner oder "Scherzprogramm" vergleichbar.
 
Ich benutze es im Firmennetzwerk. Die Snapshot-Funktion finde ich klasse. So kann ich ab und zu mal nachschauen, ob meine Mitarbeiter auch ihren Job machen oder nur blöd durchs Netz surfen... :-)
Aber mal im Ernst. Wenn einer ein Problem hat, kann man erstmal aus der Ferne nachschauen, bevor man seinen Hintern hochhebt und drei Räume weiter geht und das ist für viele von uns IT-Leuten doch das Salz in der Suppe, weil es zwar nicht viel Sinn, dafür aber Spass macht!
 
Antwort auf den Kommentar von ICOW cool noch einer der das so macht *GG* hast auch immer keine lust aufzustehen
 
Antwort auf den Kommentar von ICOW Um eventuellen Problemen Betriebsräten vorzubeugen, werde ich bald die Screenshotfunktion als Plugin anbieten. So MUSS man sie nicht installieren wenn man ARI nutzen will. Ausserdem gibt es bald nicht nur Remote-Screenshot sondern auch Remote-Video bzw. Remote-Control!
 
Ach, Tscherno, das Teil ist von Dir? Großes Lob von meiner Seite, da ich das auch wie oben bereits erwähnt im Firmennetz einsetze. Klasse Tool!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen