Koepis XviD Codec 1.0 RC3 - Download Inside

Software Vor langer Zeit war der DivX-Codec noch OpenSource. Doch die Programmierer wollten damit Geld verdienen und entwickelten den Code nur noch allein weiter. Einer kleinen Gruppe gefiel das überhaupt nicht, weshalb sie den letzten OpenSource-Code ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
XViD ruled einfach, ich sag das nicht nur so. Die Option beim XViD die dateigröße anzugeben ist einfach genial :)
 
Als wäre das Berechnen der Bitrate zu einer Dateigröße mit calc.exe so schwierig :-) Wirklich geniale Optionen sind GMC (3-Warppoint!), Trellis-Quantisierung und Chroma-MC sowie B-VOPs.
 
Antwort auf den Kommentar von [3dfx]
@Rika: Die optimale Bitrate auszurechnen ist sicherlich einfach, aber ob dann auch genau die erreicht wird, ist wieder was anderes. Also bei DivX beim ersten Lauf gleich auf die richtige Dateigröße zu kommen ist IMHO doch sehr schwer.
 
Beim 1-Pass ist das aber immer der Fall, der MPEG-Algorithmus ist nun mal nichtdeterministisch. Aber ob man nun direkt die Bitrate angibt oder ob der Codec aus Filmlänge und Dateigröße selber die durchschnittliche Bitrate berechnet oder man die Bitrate angibt und der Codec daraus zusammen mit der Filmlänge die Dateigröße berechner, ist in dieser Hinsicht vollkommen gleichwertig.
 
Antwort auf den Kommentar von [3dfx]
Jeder MPEG4-Codec arbeitet mit variabler Bitrate...
 
aha. Gibt es auch eine easy-gui wie z.B. Dr. Divx?
 
Ja, gibt es. Fair Use ist so ähnlich wie Dr. DivX und hat sogar einiges mehr an Features. http://fairuse.free.fr/
 
HALLOOOOOO ich weiss das die alle mit VBR arbeiten aber wie MK schon gesagt hat, bei DiVX encodeste scho min. 2 mal den 2. pass weil beim 1. die avi meistens so 10-50 mehr oder weniger als die gewollte ist
 
Kann ich leider nicht nachvollziehen. Vielleicht solltest du mal die Bitratenkontrolle auf etwa 10% über Durchschnitt stellen, o wie von den DivX-Leuten empfohlen. Außerdem sollte man darauf achten, daß bei DivX gemäß MPEG4-Spezifikation wirklich 1 KBit/s = 1000 Bits/s umgerechnet wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen