T-Com macht T-DSL Anschlüsse schneller!

Breitband T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, verleiht dem Breitband-Markt in Deutschland neue Impulse: Mit Preissenkungen von bis zu 33 Prozent in der Spitze und einem neuen T-DSL Portfolio startet T-Com zum 1. April 2004 in den Markt der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
T-DSL 3000 ich komme
 
Noch was: Ich habe nachgeschaut: Der UPLOAD BLEIBT! Also bei 1 MBit Down IMMERNOCH 128 Kbit UP...
 
was interessiert mich der download ich nutze die 768 nicht einmal wirklich aus.. aber der upload ist zu langsam ich will mehr upload. dummerweise gibt es bei uns noch kein cable oder alternativen zu dsl.
 
Des wird aber auch Zeit !!!!!
 
...und ISDN-Bestandskunden legen mal wieder gezwungener Maßen drauf. DANKE!
 
Die sollten aber auch mal den Upload verdoppeln (auch beim 1000 DSL)
 
In Hamburg ist derzeitig eine Stoerung, man fliegt in unregelmaessigen abstaenden aus dem Internet. Diese Stoerung haelt seid Heute Morgen um 03:15 Uhr an. Die sollen erstmal ihre Probleme in den Griff bekommen :-)
 
tja so is des halt mit der T-Com
 
Das ist ja wohl der Gipfel der Frechheit!!! Wenn ich nicht mehr Geschwindkeit brauche, dann zahl ich auch nicht mehr. Wer mehr Speed benötigt, der soll auch dafür zahlen, aber aufschwatzen lass ich mir nichts.
 
Antwort auf den Kommentar von bbstar: Nunja, du hast da nur 2 Möglichkeiten: Akzeptieren oder kündigen (durch die Preiserhöhung hast du -wenn ich richtig informiert bin- ein Kündigungsrecht). Mehr bleibt uns wohl leider nicht übrig :/...
 
Als Arcorkunde mit 1500/256 Flat sage ich nur dazu: Produkte die, die Welt nicht braucht. Aber irgend ein DAU wird sich sicherlich darüber freuen.
 
Antwort auf den Kommentar von Hunzenplunz............Blödes Geschwaffel, wenn keiner TDSL 2000 braucht, wozu braucht man dann Arcor DSL 1500/256? Mann o mann
 
besteht, wenn man jetzt t-dsl 768 hat und auf t-dsl 2000 upgraden will dann immer noch die möglichkeit, eine flatrate zu nutzen?
 
Also finde es ja nicht schlecht was die machen (obwohl ich den Anschluss auch jetzt kaum voll ausreize) aber was wird auf meinen schönen (kostenlosen) DSL-Modem. Darf man sich jetzt ein neues zulegen? LEider bekomme ich keine Info's über das Teil.
 
Antwort auf den Kommentar von JensFZ Aktuelle DSL Modems schaffen 8mbit/s. Also lange noch nicht ausgereizt.
 
Antwort auf den Kommentar von JensFZ

Naja, ich habe Allied Telesyn AT-AR215 und es schafft nur 1,5MBit :(

Und dieses Modem ist weit verbreitet...
 
Hier der Link zur Presse-Meldung der T-Com (mit Preisen)
http://www.t-com.de/is-bin/intershop.static/WFS/PK/PK/ de_DE/content/static_html/tcom/de/presse_mitteilung_text_040226_2.html
 
ach wie gut, dass ich nächstes jahr kabel mit 4 mbit bekomm.! :D
 
Antwort auf den Kommentar von abbi Kabel hat aber auch nachteile weil sich da mehrere user die Bandbreite Teilen müssen .
 
Der Anschluss wird gleichzeitig schneller und billiger, wo bekommt sowas heutzutage noch geboten? Bravo T-Com!
 
also billiger wirds nur für T-NET, wer T-ISDN hat zahlt 4 EUR pro Monat drauf!
 
"T-DSL 3000 heißt das neue Angebot für Surfprofis, das ab 1. April für einen Preis von zusätzlich 24,99 Euro pro Monat zum T-Net oder T-ISDN Anschluss gebucht werden kann." >>>>>>>>>> wow, ich hab jetzt t-dsl 768 und wenn ich dann auf t-dsl 3000 umsteige heisst das, das ich nur 5 € mehr bezahlen muss ?! weil t-dsl 768 kostet ja gerade 19,99 € ... oder heisst das, das ich meine 19,99 € weiter bezahlen muss und noch ma 24,99 € dazu bezahlen muss, also 44,98 € ??
 
Antwort auf den Kommentar von hoTshoT, deine Überlegung ist nicht ganz richtig. 19,99€ ist nur der Anschlusspreis, dazu kommt noch der Betrag von T-online(25,99). Wenn du dsl-3000 möchtest, bezahlst du 24,99€ Anschlussgebühr(Grundgebühr) und den Betrag von T-online. z.b., bei dsl-flat 1500 bezahlt man bei t-online 59€+22,98€. Wenn jetzt t-online die 59€ nicht erhöht, dann sinkt der Preis, da ja die Anschlussgebühr auf 19,99€ sinkt. Aber t-online wird auch neue Preise rausbringen. Hoffen wir mal das dies nicht in allzu ferner Zeit eine Bandbreiten oder Volumen Begrenzung zur folge haben wird. Falls ich hier falsch liegen sollte bitte ich um Berichtigung.
 
Besonders interessant ist auch das "Kleingedruckte zu2", unter dem, von mir eben geposteten Link:"Preis gilt für Neu- und Bestandskunden (T-DSL 768 am T-Net Anschluss) ab dem 1. April 2004, für Bestandskunden T-DSL am T-ISDN Anschluss ab 1. Januar 2005. Leistung für Neukunden - soweit technisch realisierbar - ab 1. April 2004." Bedeutet das jetzt von 04.2004 bis 31.12.2004 ISDN-TDSL1000 für 12,99EUR??? Scheint jedenfalls so...
 
Dein Modem kannst du weiter benutzen da dein Modem auch bei den anderen jetzt vorhandenen T-DSL anschlüssen genutzt werden können und auch genutzt werden : Sprich dein Modem Wird jetzt auch beim 1500 DSL verwendet also keine Panik! Internet geht weiter!!!!!!!
 
Antwort auf den Kommentar von RangeMethod: Dachte nur, dass das Modem bei 768Kb "abgeriegelt" ist aber danke für deine Info.
 
Ja mit dem Preis hast du Recht bis 31.12.2004 kostet er das gleiche!!!!!
 
Mmmh, heißt das für jemanden der zwar T-DSL hat aber dessen Provider nicht T-Online ist, er kann die erhöhte Bandbreite auch nutzen? Technisch gesehen, kann man doch z.B. AOL mit allen Bandbreiten nutzen, oder? Das wird bestimmt noch witzig, wenn die Provider mitbekommen das man deren Netz dann mit 3Mbit nutzt, aber nur für 768 k bezahlt.... Blöd ist aber wirklich, dass der Upstream nicht erheblich beschleunigt wird.
 
@erdragon nein heisst es nicht weil es das gleiche ja jetzt auch schon gibt(zumindest so ähnlich : DSL 768 , DSL 1500 , DSL 2300 ) und bis jetzt klappt das auch schon ganz gut also wird das keinen unterschied geben zu jetzt! Mit dem Upload hast du absolut recht!!!!
Voll der sch.... aber was solls solange man ein 1500 hat kann man sich ja den upload verdoppeln lassen für 1.99 € mehr im monat "würg"
 
Antwort auf den Kommentar von RangeMethod Ich glaube, dass es bisher nicht so viele gab die mit 1500 oder 2000er DSL surften. Deshalb wird sich, seitens der Provider, einiges tun. T-Online hat sich ja auch schon mit neuen Tarifen "vorbereitet"
 
Wird sich bei den Leuten mit DSL-"Light" auch was ändern?? Ich hoffe mal...Mmmh, nagut, wenn ich nach deren Meinung jetzt schon zu weit weg bin um die volle Speed zu haben wird sich wohl doch nichts ändern?ß Oder? Heul...
 
Antwort auf den Kommentar von legin Wohl eher nicht....
 
Das kotz mich so an. So dermaßen an. :(

*ISDNUser*
 
Die Telekom wird langsam unverschämt. Seit 1.2.2004 zahlen Altkunden statt 9,99 Euro sowieso schon 12,99 Euro für ihren DSL-Anschluß. Jetzt kommt noch die Preiserhöhung auf 16,99 Euro zum 1.1.2005. Das sind 70% Aufschlag in einem Jahr. Es dauert bestimmt nicht lange bis auch die „kleine“ Flatrate teurer wird. Erst werden die T-Net Preise ständig erhöht um den Kunden einen ISDN-Anschluß aufquatschen zu können. Nachdem alle gewechselt haben kommt die Preiserhöhung mit der „Keule“. Aus Protest sollten alle die den ISDN-Anschluß nicht wirklich brauchen wieder zum analogen T-Net wechseln :-). Wozu ist eigentlich die Regulierungsbehörde da? Mich würde interessieren wie viel Prozent der DSL-Nutzer jetzt mehr als vorher bezahlen müssen, also wer zurzeit alles T-ISDN+DSL-768k benutzt. Das sind doch bestimmt mehr als 80 Prozent ???
 
@moke wer in HH wohnt und nicht bei Hansenet ist hat selbst schuld :)
Ich mein wie kann man so dumm sein bei den Telekom Preisen nicht zu Hansenet zu gehen da bekommste doch 4mbit für 70€ mit ISDN usw
 
solange dieser drecksverein von t-com nicht relevante dinge wie upload/pingzeiten/service verbessert kann man einfach nur abraten.

QSC rulez !

 
T-COM rulezz :-)....mehr speed für weniger geld...besser kanns nich gehn...ok, ich hab einen T-Net 100 anschluss, das mit den pingzeiten kann man ja ändern >>> fastpath
 
ja genau 20 euro pro anmeldung und dann noch noch jeden monat was drauf zahlen für nen besseren ping ? einfach nen besseren provider wählen bei dem das gesamtpacket stimmt. qdsl technik ist schneller als fastpath mal am rande erwähnt
 
Frechheit, dass 1Mbit nur 3€ billiger ist als 2MBit. 1MBit für 10€ wäre mir lieber. Wer braucht schon 2 bzw. 3MBit (ausser Raubkopierer)?
 
Antwort auf den Kommentar von refsada, was schreibst du den da für'n Russenstuss, (nur Raubkopierer) gehts noch. Ich lade mir regelmäßig Daten von Arbeit runter und bin froh wenn es etwas schneller geht. Nicht alle benutzen eine hohe Bandbreite zum Saugen.
 
Und was kostet denn dann Upgrate von 768KBit auf 2MBit?
 
Antwort auf den Kommentar von refsada, würde ich auch gerne wissen weil in der News steht nur: "Die zweite Variante, T-DSL 2000, kostet für Neukunden zusätzlich zum Anschlusspreis 19,99 Euro im Monat." also 19,99 € nur für Neukunden? Was ist mit den Kunden die bereits T-DSL haben und Upgraten wollen ?
 
Hallo allerseits, die Telekom bietet jetzt auch etwas leistungsfähigere Internetanschlüsse an, schön! Allerdings ist es auch so, das Treiber, Programmupdates und Internetseiten immer mehr Datenvolumen brauchen. Also ist das einfach so etwas wie Evolution. Mit einem normalen Modem hat man doch heute keinen Spaß mehr. Wer weiß zum Beispiel was künftig noch so alles in den Grafikkartentreiber reingeppackt werden muß. Und wieviel buntes Zeug hoppst über den Bildschirm wenn man mal nach ´nem Preis bei (z.B.) Saturn gucken möchte? Ich bin mir sicher für die etwas größere Bandbreite wird sich auch Verwendung finden lassen, bis das Kabel platzt... Gruß Fusselbär
 
@wursth0schi ja und VDSL ist am aller schnellsten !!
Und wenn du´s nicht glaubst dann google doch ein bisschen und du wirst schnell fündig werden Herr Schlaumeier!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
will auch dsl... bei uns gibts nur ISDN... kotz... ihr habts alle gut!
 
Die Preise da oben sind doch nur die zusätzlichen Kosten, aber OHNE Flatrate ... die dürfte dann ja abermals teurer werden...
 
Antwort auf den Kommentar von KOKOtm....wer lesen kann ist klar im vorteil !!! *koppschüttels*
 
Dann sag mir mal was an meiner Aussage falsch ist. Flatratekosten kommen dazu, und das bis zu dem 2Mbits ... die 29,90 sind dann auch wieder nur für die DSL1000 Variante.
 
nein die flat kostet genau wie bisher 29.95€
@kokotom lies dir die news "T-online passt Tarife an neue Anschlüsse an" durch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Ich glaube nicht das die Telekom für die größeren Anschlüsse eine Flatrate ausgibt :)
Das würde sich auf Grund der "Poweruser" nicht rentieren und somit höhere kosten mit sich bringen. Die Telekom möchte Geld scheffeln, das erreicht sie aber mit Sicherheit nicht durch Flatrates in den hohen Bandbreitenbereichen.
Ihr werdet sehen, es werden zu den "hohen" Anschlüssen" wohl nur Volumerates oder Zeitliche Tarife kommen...
 
Antwort auf den Kommentar von F1r3 : Sorry aber du hast keine Ahnung!
Es gibt ja jetzt auch schon eine Flat fürs 1500 und eine Business Flat fürs 2300 DSL ! Also bitte informiere dich vorher bevor du postest!!!!!!!!!
Ausserdem gibt es auch Leute die eine Flatrate haben diese aber nicht voll ausnutzen! ( Und das rechnet sich dann schon für die Telekom, ganz blöd sind die ja auch nicht!)
Und für firmen lohnt sich meistens ein Volumentarif eh nicht deswegen wird es wahrscheinlich immer Pauschalangebote geben!!!
Peace RangeMethod
 
Antwort auf den Kommentar von F1r3: @RangeMethod: Wenn du das so siehst, das andere ausser du keine Ahnung haben. Naja bleib dabei, mir ist das Wurst. Sicherlich wird es evtl. Flatrates geben, dann achte auf den Preis. Interessant für die T-Com trotzdem die Flatrates NICHT. Das ist bei jedem Provider so, denn ein Kunde mit Flatrate und normalen Traffic, bringt einem Provider erst nach ca. einem Jahr überhaupt gewinne. Du scheinst keine Ahnung zu haben, was eine Leitung für die Provider kostet, oder was ein Ausbau etc. an Leitungen kostet. Aber hey, grosser Meister, sei nicht traurig. Rechnen tut sich eben nur was mit Volumen oder mit Zeit, keine Flat. Das war gemeint und so wird es sein. Flatrate bei hohen Bandbreiten ist gewagt, Poweruser kommen en masse, Gewinn wird somit nicht erwirtschaftet. Das war die Aussage meines Comments und nun komm mir da mit Gegenargumenten. Grüssle F1r3
 
Mich würde es interessieren ob es außer einem außerordentlichem Kündigungsrecht denn auch eine außerordentliche Umstiegsmöglichkeit gibt. Mir persönlich ist der gestiegene Upload echt Wurst, wann zieht man denn auch schon mit voller Leistung, und wieviel Zeit würde dadurch gespart ? Meiner Meinung nach dürfte das sehr wenig sein. Nun aber als Arbeitsloser muß man auf jeden Euro schauen. D.h. endweder man zahlt die 4 Euro mehr, man kündigt und spart wieder dadurch daß man dann zum T-Net Anschluß wechselt. Aber das kostet einen doch auch wieder die 100€ Einrichtungsgebühr, oder ? Also wenn sind das echte Mafia Methoden...

Gruß Dario
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles