Verbraucherschützer gehen gegen Dialer-Seiten vor

Internet & Webdienste Wenn man sich in den letzten Monaten die Suchergebnisse bei Google angeschaut hat, die im Zusammenhang mit dem Thema Schule und Hausaufgaben stehen, dürften einem die zahlreichen 0190-Dialer aufgefallen sein. Immer mehr Seiten richten sich an ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es ist mir in letzter zeit extrem aufgefallen, das viele seiten darauf setzen ................ sone verarsche ....... und abzocke zu gleich :o(
 
Gebt doch mal ein paar Links von denjenigen Verbraucherschützern, die gegen diese Ar***löcher vorgehn !!!
Und ... das es "legale" Dialer gibt, ist ein absolutes Armutszeugnis für dieses heruntergekommene Land. Und wer genehmigt sowas ? - genau: Beamte, die keine Ahnung vom Web haben (diese verfluchte RegTP = Telekom-Lobby).
Bei Internetwürmern schei**en sich alle ein, aber "legale" Dialer, die sind völlig in Ordnung *heuchel* ...
Ich hoffe, die Verbraucherschützer gehen genauso gegen dieses Beamten- und Behördengesindel vor, da dies ebensolche Verbrecher sind wie Dialerbetreiber und-programmierer.
 
Es ist schlicht eine Unverschämtheit, dass ehrliche Seitenbetreiber eine halbe Litanei als Impressum nach dem TDG oder zig Hinweise auf AGBs abgeben dürfen oder gar div. Links gar nicht angeben dürfen ohne abgemahnt zu werden und ein simples OK in einer unübersichtlichen Box genügt, einem nichtsahnenden Kid ein kostenpflichtiges Angebot unterzujubeln. Es wird Zeit, daß der Gesetzgeber, die ausführenden Organe und die Verbraucherschützer um 1000% aktiver werden. Diese Dailerseiten machen auch mit der Zeit eine Suche nach Webinhalten fast unmöglich, so suche man nur mal nach Seiten mit Cliparts über Google und man bekommt fast nur noch derartig präparierten Mist.
 
Antwort auf den Kommentar von JoeT: Wieder nix kapiert. An den Diallern verdient die Telekom kräftig mit. Die Aktienmehrheit an der Telekom hat der Bund. Warum sollte jemand aus der Legislative den Wunsch haben, die kräftigen Geldspritzen zu stoppen?
 
Richtig so! /IRONIE AN/ Am Besten alle de Domains werden gleich mal gelöscht. /IRONIE AUS/ Die sind eh voll mit Dialern und sinnlosen Seiten, die einen immer zu ebay leiten.......*nerv*
 
Das beste Beispiel ist doch "malvorlagen.de" 30€ pro 30 Min! Scheiss Abzocke. Aber vorsicht diese Seite gehört zur FvG!!!
 
Genau, das ist zB eine Site. Einziger Zweck dieser Site: Kinder/ahnungslose Mütter betrügen und abzocken. Und ganz frech ist als Ansprechpartner dieses Ar***loch Freiherr von Gravenreuth (FvG) eintragen - dieser "Rechtsanwalt" ist einer der größten Verbrecher, die sich im Web rumtreiben. Der Richter, der diese Rate einlocht, hat meinen Beifall !!!
 
Jo das is noch nichtmal alles... voll der schrott! Ich krieg auf suchanfrage wie gifs, tattos, news etc... nur noch dialer seiten.
Kennt nicht irgend ein Mensch eine Alternative zu Google die die dinger Filtern?
 
Ich hatte vor ein Paar Wochen mich bei Google mal über die Suchergebnisse beschwert (also diese ganzen Dialerseiten) Ich bekam dann nach ein Paar Tagen eine Antwort. Es stellte sich jedoch heraus, dass die selbe (die exakt selbe :) ) Antwort alle Leute bekamen (also auf solch eine Beschwerde) Das dumme dabei ist, Google kümmert sich glaube ich um solche Beschwerden nicht wirklich. Es müssten sich noch mehr Leute bei denen beschweren, damit mal was passiert.
 
Nur das konsequente Nicht-Nutzen von Google wird eine Änderung oder einen Gedankenprozeß in Bewegung setzen. Eine Beschwerde wird mit einem Autoreply abgebügelt.
Zu bequem sind sie geworden, die "Geschäftsleute".
 
Antwort auf den Kommentar von macabros: Genauso sehe ich das auch. Ich nutze in letzter Zeit vermehrt die Suchmaschinen Yahoo oder AllTheWeb. Und, man höre und staune: Auch die bringen brauchbare Ergebnisse. Es muss also nicht immer Google sein....
 
rofl, die größte verarsche ist auf der hausaufgaben (siehe 2. shot) seite das da "Vieren und Bakterien" steht (richtig heißt es Viren) :) gruß DOCa Cola
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen