ReactOS - Das Nicht-Windows der Zukunft ?

Software Auf Spiegel Online wurde ein Artikel über das Betriebssystem der Zukunft veröffentlicht - jedenfalls hoffen wir das. ReactOS ist komplett kostenlos und OpenSource. Ok, das ist Linux auch, aber Linux ist nicht kompatibel zu allen Windows-Treibern und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also es kotzt mich derbe an das in jedem bild ne lupe ist man das bild aber nicht anklicken und somit vergrößern kann.... *grrrrr*
 
also wenn Du das Bild nicht anklicken und vergrößern kannst solltest Dir mal Gedanken machen - und bevor Dich was ankotzt solltest Dich erstmal mit der Bedienung Deines Browsers oder dessen Einstellungen vertraut machen!
 
Antwort auf den Kommentar von HomerM Er hat halt nicht begriffen dass der Mauszeiger sich nicht ändert aber man trozdem draufklicken kann
 
Früher wurde der Mauszeiger zu einer Hand, allerdings gabs ein kleines Problem weshalb wir etwas am Code ändern mussten. Wir lassen uns aber was einfallen so das der Mauszeiger wieder zur Hand wird.
 
wenn du ein bild anklickst, wann wird es in einem popup vergrößert dargestellt. das geht doch auch
 
ich kann es durch anklicken vergrößern .... Mozilla Firefox
 
jop das funktioniert einwandfrei :)
 
Du musst http://www.winfuture.de/jacascript/popup.js aus dem AdBlock-Filter entfernen.
 
Sieht fürs Erste nicht schlecht aus, kommt aber erst "Final"-mäßig in über einem Jahr, oder?

Aber auf den Screenshots sieht man immer noch Wine... "... einem Betriebssystem, das hundertprozentig kompatibel zu Windows-Applikationen und Gerätetreibern sein soll." soll heißen einfach Windows (*.exe) Dateien installieren ohne Wine, nicht...?
 
Antwort auf den Kommentar von satan_gatez: Bei ReactOS muss Wine nicht erst installiert werden, sondern es besteht grob gesagt aus Wine (leicht abgeändert) und daran wird sich auch nix ändern.
 
Antwort auf den Kommentar von satan_gatez aber wine ist doch nur ein windows emulator für linux!? oder?
 
Antwort auf den Kommentar von satan_gatez: Wine Is Not an Emulator! Windows bietet als Schnittstelle zwischen OS und den Anwendungen das Win32-Subsystem an - besser bekannt als Win-API. Und Wine ist ein Win32-Subsystem für Linux. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
 
Nachtrag: Linux hat noch andere Subsysteme (weiß nicht, ob man das bei Linux so bezeichnen kann). ReactOS hat dagegen momentan nur ein Win32-Subsystem. Gut möglich, dass es später mal ein Subsystem bekommt, welches es ermöglicht, Linux-Programme auszuführen.
 
Erstmal ganz ruhig bleiben und abwarten. :)
 
Ich bin gespannt ob das was wird...
 
Aber man konnte an der Vorschau schon noch etwas verbessern. Vielleicht sollte man vor und zurück Buttoms einfügen, dann würde sich der Fenstersalat in grenzen halten und es müßte nicht erst wieder jedes Fenster geschlossen werden...
 
das nicht Windows sieht genauso aus wie Windows also ist das wohl auch ein Windows,nur das es behauptet nicht Windows zu sein und wahrscheinlich mit nichts kompatibel ist super!!
 
Antwort auf den Kommentar von trasher76: Viele Wege führen nach Rom. Ein OS kann äußerlich einem anderen gleichen, aber intern ganz anders aufgebaut sein.
Zur Kompatibilität: Die Entwickler arbeiten sehr eng mit dem Wine-Team zusammen. Es sollten also die meisten Windows-Programme und -Treiber drauf laufen. Reicht das?
 
Erinnert mich doch sehr an Windows 3.1x oder sehe ich das falsch :)
 
Antwort auf den Kommentar von cRaZyFaCKa: Ja. Die Oberfläche sieht zwar in der Tat etwas nach Win3.1 aus, aber unter der Haube hat es damit nix zu tun. Es soll ein WinNT-Klon werden, also wohl NT4 oder 2k. Am liebsten wäre mir natürlich ein XP-Klon, aber das wird vll. auch noch.
 
maltiBRD, LiBrE21 - nächstes mal gescheite kommentare - das wäre schon mal ein anfang! =)

- lag wohl am blocker...
 
tja bevor man sowas wie "ich kotze gleich" schreibt sollte man halt erstmal schauen obs an einem selbst liegt und bevor man andere eines dummen Kommentars beschuldigt sollte man dann halt seinen Blocker einsetzen können!
 
Ich wünsche den Entwicklern Aufrichtig: "gutes Gelingen". Die Vorstellung eine Windows (NT/2K/XP) Umgebung zu benutzen, die 100 pro kompatibel ist, aber auf Linux basiert, ist einfach zu schön um wahr zu sein. Hoffe die geben richtig Gas und kommen vor Longhorn damit auf den Markt. Bleibt abzuwarten was M$ dagen tut. Die klagen ja auch gegen Lin__-s und das ist ja (noch?) ziemlicher Murks. M$ wird sicher Himmel und Hölle in Bewegung setzen um so ein Klon OS zu verhindern. Und Geld genug haben se ja....
 
Antwort auf den Kommentar von Edragon: ReactOS basiert nicht auf Linux, sondern auf Wine. Wine hat mit Linux ziemlich wenig zu tun. Es gibt bspw. auch Wine für *BSD, Solaris und MacOS X.
 
@Tiku Weiß ich, hab mich falsch ausgedrückt. Ein Emulator unter Linux u. a. OS ses.... Jedenfalls klingt das sehr viel versprechend. Läuft natürlich noch nicht ganz so gut (hatte paar mal nen Absturz), ist aber auch erst Version 0.2 (obwohl die ja Final sein soll :-))
 
jo das sieht gut aus, abwarten :)
 
Kompatibel mit Windows-Viren? :p
 
also die installation funzt schonmal nicht... hat schon wer erfahrung mit dem ding? das ist nichtmal 5MB groß... installiert tut sich das nicht, der stüzt immer ab
 
Da bin ich ja mal gespannt wie sich das entwickelt, das wäre ja der Hammer. Vor allem wann wird MS versuchen dagegen anzugehen?
 
@miranda sobald die herausfinden das die deren dateisystem benutzen...
 
oh, winecomponenten mit eingebaut :) drittes bild von oben....liebe Grüße Blacky
 
Man hätte doch mal lieber gleich darüber berichten können, dass man sich dieses System schon jetzt installieren kann. Einfach mal auf deren Homepage vorbeischauen unter http://www.reactos.com . Das ganze System ist noch nicht einmal 4.5 MB groß!
 
FAT benutzen die. Kann da M$ nicht schon was gegen tun?
 
Jo, würd mich auch interessieren, ob das gegen Viren und Trojs von Windows sicher ist oder nicht
 
ich würd sagen is nen echt geiler windowsclon :) man betrachte dies:

-removed-

da kommen wieder die alten Gefühle auf!!
 
jo, geil, aber das bedeutet, daß die leutz auf dem richtigen weg sind :) hihi liebe grüße Blacky
 
Also sicher ist es eine Leistung, ein Betriebssystem (nach-) zu programmieren, ABER: Einfach eine Leistung/Produkt/Werk intern, funktionell und optisch abzukupfern ist keine große Denkaufgabe (siehe Jeanette Biederman, die mal hier etwas Kylie nimmt, mal etwas Madonna da, etwas Spears hier etc.). Denn hier liegt ja eine Vorlage vor, die Jünger müssen sich also nur um die Umsetzung kümmern, der jahrelange Grübelprozess, wie sowas und warum etc. braucht natürlich nicht mehr durchgeführt zu werden, Windows ist das "Pflichtenheft" und wird einfach nachgebaut. Ich sehe die ganze Sache zwiespältig, weil 1. haben wir alle Windows drauf, warum also noch ein Windows? 2. Gebe ich dem ganzen keine großen Chancen, breite Anwendung zu finden, wenn das überhaupt mal funktionieren sollte. 3. Wären wir wieder beim Thema "Patente" usw.
 
Das ist doch ein Scherz oder ? ICH WILL MEHR DAZU WISSEN !!! Ist es mit den Windows Anwendungen und Spielen und DOS Anwendungen kompatibel ? Ist es nur auf eine von windows 98 gefälschte Oberfläche beschränkt ? Wann kommen die ersten Klagen von Microsoft , wie lange arbeiten die schon daran, gibt es eine Konsole wie bei linux ???? ok ich weiß, das wollte ihr auch alle wissen, erfahrt ihr aber nicht :-( warum stellen die nicht schonmal ihr material ins netz ?
 
Antwort auf den Kommentar von networkspider: Machen sie doch. www.reactos.com
 
Ist es auch kompatibel zu Lindows?
 
tetris ist auch dabei - das macht es für mich zum betriebssystem nr. 1
 
...wieviele Ankündigungen von BS hatten wir schon und keines hat Windows (jetzt nicht unbedingt an der Qulität gemessen) das Wasser reichen können. Und ich sehe es auch bei diesem so kommen. Es wird ein BS für wenige werden, wenn es nicht ganz verschwindet. Ich möchte mit meinem Statement auf keinen Fall die Arbeit der Entwickler und die Qualität schlecht machen, aber leider, oder auch nicht, ist es so. Ich denke um MS Konkurrenz zu machen bedarf es großer Firmen, welche auch den finazielen Background haben, doch diese Firmen entwickeln lieber Applikationen für MS, was ich auch gut verstehen kann, denn damit lässt sich wohl nette Kohle machen. Man kann an vielen Beispielen sehen, dass sich nicht immer das Beste durchsetzt, oft es ist die Aggersivität bei der Vermarktung des Produkts, was es erfolgreich macht. Nur eine, nämlich meine Meinung.
 
VollProfi, du bist ir ja so einer *bg* Lindows iss Linux mit zubehör.. dann frag doch lieber ob das kompatiebel iss mit Linux, ich kann mir gut vorstellen, das ReactOS nachher vielleicht in Linux inplemtiert werden könnte, da Wine ja schon zu einem teil mit verwendet wurde, zumindest ein paar apps davon.. aber als eigendständiger WM auf den Oberflächenserver, seis jetzt X11 oder Fresko könnt ich mir das sehr gut vorstellen.. mit zusäzlich Treibern zur Linuxapi .... jo... liebe Grüße Blacky
 
Antwort auf den Kommentar von blackcrack: Wie oben schon geschrieben besitzt ReactOS momentan nur ein (unvollständiges) Win32-Subsystem, welches auf Wine (= Win32-Subsystem für Linux, *BSD, Solaris und MacOS X) basiert. Sowohl das ReactOS-Team als auch das Wine-Team entwickeln dieses Subsystem für das jeweilige OS weiter und tauschen ihre Erkenntnisse dann gegenseitig aus.
Gut möglich, dass ReactOS später ein Linux-kompatibles Subsystem bekommen wird. Dass ReactOS mal in Linux implementiert wird ist entweder falsch ausgedrückt oder schlicht Blödsinn. Wenn Du damit die Kompatibilität zu Win32.Anwendungen meinst: Da ist man mit Wine ja voll dabei. Meinst Du dagegen die Oberfläche: Schon möglich, dass sich mal jemand hinsetzt und einen WM für Linux baut, der ReactOS imitiert. Aber ReactOS selbst wird nicht in Linux implementiert werden - es ist ja ein eigenes OS und 2 OS kann man schlecht ineinander implementieren.
 
ich beobachte das projekt schon etwas länger, und klar das es noch nicht so dolle funktioniert, und das was es kann für den äußerlichen gebrauch noch sehr billig aussieht. ist aber noch ne sehr frühe alpha version, von der seite sollten sich das normale anwender noch gar nicht anschauen sowas. da es außer gemotze sowieso nichts gibt. wenn die programmierer dran bleiben, und ihr ziel verwirklichen, kann es ein spitzen os werden! da sie aber frei/kostenlos und ohne verpflichtung arbeiten, weiß man nie ob es wirklich zu einem finale des ganzen kommen wird. ich drück den entwicklern auf alle fälle die daumen, und hoffe das sie schaffen was sie wollen! :) grundstein für das ist auf alle fälle mal gelegt! :)
 
Mich würde interessieren, ob man für das ReactOS auch das WindowsProgramm "StyleXP" nutzen kann, da es ja alle WindowsPRG's unterstützen und ausführen soll, könnte man sich ja so wieder seine XP-Oberfläche herzaubern. Ebefalls würde mich interessieren, ob das Ziel der Programmierer ein 100%iger Klon von Windows sein soll, oder eine bessere Version mit mehr Funktionen. Angeblich soll es ja schon mal schneller laufen als das Original ...
 
Ich seh da keinen großartigen Grund zu jubeln. Das mag daran liegen das mir das Duo Windows / Linux auf meinem Computer bestens gefällt zum anderen bin ich immer vorsichtig bei großmundigen Versprechungen. Die OS Zukunft wird so aber mit Sicherheit nicht aussehen. Aber bei Spiegel Online gibt es auch noc gute Sachen zu lesen:gleich nebenan findet Ihr einen Artikel über: "HIRNFORSCHUNG, Gibt es einen freien Willen? " Wesentlich interessanter!
 
Die Zukunf sieht also so mit Sicherheit nicht aus? Du hättest den Artikel über Hirnforschung genauer lesen sollen, dann wüßtest du, dass der Blick in die Zukunft nicht möglich ist... und schon garnicht, wenn die eigene Meinung auch noch absolut unfundiert in den Raum geblökt wird, nur um mal etwas gesagt zu haben... erst informieren, dann posten....
 
Du bist doch nur einer von denen die irgendeine überflüssige Beleidigung loslassen wollen. Was willst du überhaupt von mir? Hier hast 50 Cent, damit kannste die nächste Parkuhr vollsülzen.
 
ich habe das ding schon auf einen Rechner gepackt. Die installation war total easy und bekannt aus win98, doch mit dem OS selbst hab ich noch Probleme und es ruckelt und Fehlermeldungen tauchen auf, teils als Windows-klon Fenster, aber teils als blaue Bildschrim Fehler (bekannt aus 2k) und solche lassen sich nicht wegklicken, da bleibt nichts als neustart ... Die neuste Version ist übrigens Version 0.21 ! Die gibt es noch nicht mal auf der Offizielen Seite. Aber auf Sourceforge.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles