Microsoft-Experte spricht über den Quellcode-Leak

Windows Der unabhängige Microsoft-Experte Tamura Jones hat zwei interessante Dokumente veröffentlicht, in denen es um den Quellcode-Leak bei Microsoft geht. Viele Gerüchte und Halbwahrheiten kursieren im Internet, die nun endlich beseitigt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was ist denn ein unhängiger microsoft experte und wer hat ihn dazu ernannt?
 
Jemand, der nicht von Microsoft bezahlt wird und Ahnung von der Materie hat.
 
Antwort auf den Kommentar von DOCa Cola

loool Toengel..
die antwort ist klasse :o)
 
Microsoft Experte = Jemand der 1 Monat Windows ME ohne Absturz üb/erlebt hat.
 
Antwort auf den Kommentar von Martygmb, lol, mehr fällt mir wirklich nicht mehr ein zu diesen wahren spruch :)
 
Martygmb: jo stimm ich dir voll zu man!
 
jemand, der auf mindestens einer schwarzen liste steht und auf us-flughäfen mit verschärften personenkontrollen zu rechnen hat. generell sollte man es heutzutage vermeiden, sich xxx-experte zu nennen - das klingt immer verdächtig. he tamura! vielleicht verschlüsselst du besser dein notebook vor deinem nächsten flug...
 
sorry, aber ich finde du solltest ein deine news reinschreiben, was der gute mann nun gesagt hat. nicht jeder hier hat lust alles zu lesen.. wir informatiker sind halt faule leute:
ich finde das is deine aufgabe uns dies mitzuteilen.
 
Ein (2) guter Bericht, sogar mit Witz:

"The genie is out of the bottle: the distributed source code is public now. Windows was never Open Source, but it is Opened Source now. That is an issue for the whole industry that Microsoft will have to deal with. ...
And oh, do make regular backups and do use an antivirus program with automatic updates."

Somit alles beim Alten, für Otto-Normal-User, solange niemand einen Virus schreibt, der durch den Quellcode von Virenscannern nicht erkannt wird.
 
Also xylen, du wirst langsam alt :)... "Einziges Problem: Die beiden Dokumente liegen in englischer Sprache vor" Dieser Satz kommt nicht nur durch den fehlenden Absatz völlig unerwartet (da man ein Problem erwartet, das auch wirklich mit dem vorherigen Satz zu tun hat), zum anderen, hey das ist doch kein "Problem". Schreibt halt einfach nur "Der Artikel liegt bisher leider nur in englischer Sprache vor" und nicht so was theatralisches :)...
 
genau, ist ja nicht jeder so englisch-minderbemittelt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen