Lkw-Maut: Stolpe kündigt Toll Collect

Nach wochenlangem Hin und Her bei der Einführung der Lkw-Maut hat die Bundesregierung die Verträge mit dem Betreiberkonsortium Toll Collect gekündigt. Verkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) sagte nach über elfstündigen Verhandlungen mit dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na endlich. irgendwann musste es ja auch aufhören.
ich weiss jetzt schon wer das ganze bezahlen darf..... ui... wir haben ein loch in der haushaltskasse.... hmm...
 
Super, Stolpie. Als wenn es jetzt noch drauf angekommen wär. Ich finde das du endlich abtreten musst. Mal davon abgesehen das du der so ziemlich unsympathischte Politiker bist, den es in Deutschland gibt, hast du keine Ahnung von deinem Job und jämmerlich versagt. Sei ein Mann und trete endlich zurück!!! Toll collect wird dich ganz sicher Einstellen :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Edragon: ja, pastoraler Sekretär.Von diesen Typen laufen noch reichlich in den sogenannten neuen Ländern rum!!
 
blubb blubb - flame net! komm gibs zu, du hast doch überhaupt keinen plan um was es in der sache geht ... ich finde das einzige was man ihm bzw. seinen konsorten vorwerfen kann ist der für die regierung nicht sehr günstige vertragsabschluss gewesen. dass die telekom und daimler-chrysler mist bauen war zwar irgendwie allen schon vorher klar :) aber dafür kann doch bitter der gute herr stolpe nix ...
dass er dir nicht sympathisch ist mag ja sein, ist aber uninteressant, wenn du in 4 jahren mal wählen darfst kannst du ja wieder ne mitte-rechts regierung wählen... :P

Menschen machen nunmal fehler, und wenn du später mal Arbeit hast bist du froh wenn deine firma auch nachsichtig mit deinen fehlern umgehen kann und dich nicht beim kleinsten furz entlässt.
 
@VoodiX Ich lass dein Geblubber unkommentiert :-)
 
Antwort auf den Kommentar von Edragon
Die Fernsehbilder hast Du gut gesehen. Aber Hintergrundwissen fehlt total!
Toll.Colekt wollte kein Maud-System aufbauen, sondern mit diesem System ein Verkehrsleitsystem installieren, mit dem dann später viel Geld zu verdienen währe. Das Maud-Modul war nur als Abfallprodukt vorgesehen. Die Vertreter vom MB waren schon ausgeschwärmt, das Leitsystem zu verkaufen. MB und Genossen hätten viel Geld verdient, denn die Infrastruktur hätte der Steuerzahler bezahlt.
Stolpe hat nur Schadensbegrenzung geübt (dummerweise!) Den Vetrag hat er nicht selbst abgeschlossen. Sein Gesicht gefällt Dir nicht: frag mal Deine Umbebung nach Deinem. Nicht jeder wird Dich herzen wollen. Doch das kann Dir egal sein: übrigens, dem Stolpe auch!
 
ich habe gedacht hier handelt es sich um computersachen. Und nicht um Politik oder irgendeine maut für Lastwagen.
 
Antwort auf den Kommentar von daniel: aber die "Computersachen" sind doch schuld, dass das alles nicht funztioniert.
 
Antwort auf den Kommentar von daniel: Es geht nicht um Computersachen und es geht auch nicht um Politik. Es geht ums Geschäft (Wirtschaftspolitik). TollCollekt wollte kein MAUD-System sondern ein GPS-gestütztes Verkehrsleitsystem das teuer an Spediteure verkauft werden kann. Maud war nur Abfallprodukt.
 
die vignette ist in meinen augen sowieso das bessere system.
billiger einfacher zu realisieren und in österreich funzt das alles einwandfrei aslo warum nicht hier?
 
Antwort auf den Kommentar von Kosch
In Österreich gilt die Vignette aber mittlerweile nur mehr für PKWs. Für LKWs wurde mit Jahresbeginn eine kilometerabhängige Maut eingeführt. Allerdings mit anderer (und einfacherer) Technik als in Deutschland.
 
Die Telekom gehört zu Toll Conect. Und die haben ja die Techniken zusammen mit Mercedes entworfen...welche natrülich nicht funktionierten *g*

Telekom und Mercedes müssen daher mit viel Verlust rechnen und natürlich nen Image Verlust, den die Art wie sie versucht haben das Maut System aufzubauen waren ziemlich amateurenhaft.

Stolpe war Opfer davon. Wie viele andere auch. Ok, er hätte früher reagieren müssen. Aber er war auch an den Daten von Toll Conect Abhängig und da lag auch der Haken.
 
Antwort auf den Kommentar von Wetter........Stolpe war nicht nur Opfer, sondern er hat absolute inkompetenz gezeigt. Einen Vetrag in so einem großen Umfang, mit solch hohen immensen Kostenfaktor, unterzeichnet man nicht ohne entsprechende Schadenersatzklauseln, egal was einem die Gegenseite für Sachen erzählt. Jeder kleine Depp weiß und macht das, nur unsere blödeln aus der Politik lassen sich so dermaßen verarschen. Und wer darfs wieder zahlen? Der kleine dumme Steuerzahler. Und die zweite Folge davon ist auch, das die nächsten zwei Jahre sämtliche Bauvorhaben für Autobahnen und Schiene nahezu auf Eis gelegt werden. Saubere Sache sag ich da nur.....An inkompetenz und blödheit wohl kaum noch zu überbieten.
 
@Milzbrand: Stolpe hat den Vertrag nicht verbockt. Den Vertrag hat sein Vorgänger gemacht. Wenn man einen lauten macht sollte man sich auch auskennen.
 
Wer von den Blödeln ihn letztendlich Unterzeichnet hat ist doch Scheissegal. Das ganze ist an Dummheit kaum noch zu überbieten. Bodewig konnte einen Vertrag in solcher Größenordnung nicht alleine Unterzeichnen, da haben mehrere das sagen. Ok, von der seite gesehen muß es Stolpe nun ausbaden.
 
Habe eine Sendung davon Gesehen wie es in Österreich klappt,billig und einfach. Die sollen das System von den Österreicher übernehmen das Klappt wunderbar.
 
mich wundert dass stolpe überhaupt solange rumgezickt hat. TollCollect hätte man schon viel früher die klinge ansetzen müssen. bei uns in österreich funktioniert das system von europass wirklich gut. ich befürchte nur zugut, so dass wohl auch bald jeder pkw so ne box haben wird!
der fehler von TollCollect, war wohl, dass sie einfach zu viele daten sammeln wollten, so gesehen muß man ja eh froh sein, dass das system nicht funktioniert! das wär ja bigbrother hoch 10 gewesen!
 
Hiho, also über das Thema sollte man nicht so leicht urteilen. Das Problem an Toll Collect ist, dass eine Industrie dahinter steht die in Deutschland mehr als eine kleine Lobby hat. Als sich Deutschland damals für Toll Collect entschieden hat, würde das schon leicht mit Druck der MutterKonzerne getan. Daimler ist ein riesen Arbeitgeber, und wenn so ein Arbeitgeber mal eben komplett ins Auslandgeht entsteht ein Schaden der unglaublich ist. Man könnte auch von Erpressung reden, aber soweit will keiner gehen. Stolpe und Co haben so lange rumgezickt weil Daimler klar gemacht hat, das der Standort Deutschland im Falle einer Kündigung des Vertrages weniger interssant ist. TollCollect ist unglaublich arogant und selbstsicher, die wissen was für eine Macht hinter ihnen steht. Deswegen gibt es auch keine Erklärung für die Öffentlichkeit usw ... Für mich ist das nur ein weiteres Beispiel wie Deutschland langsam aber sicher untergeht. Aber was will man auch erwarten von einer Generation die nur noch rumasseln. Ich will gar nicht daran denken wenn die AsselnGeneration wieder Kinder bekommt ...
 
Antwort auf den Kommentar von Fishburn Die Generation die bei Daimler und Co die fäden in der Hand hält hat doch schon längst Kinder :)
 
Was Toll Collect getrieben hat, ist schlichtweg eine Frechheit. Eine Anzeige wegen 'Vertragsannahmebetrug" ist fällig... die wußten doch schon bei Vertragsannahme, daß sie ihre Termine nicht einhalten können.
 
Warum müssen die Deutschen das Rad eigentlich neu erfinden? Hätte man sich mal im Ausland umgesehen (ich sag nur Frankreich & Österreich) würde das Ganze schon längst stehen... Ausserdem: Wer ist schonmal in Frankreich Autobahn gefahren? Der würde davon hier träumen.....
 
Und wer kündigt edlich Stolpe !! Wenn ich in unserer Firma solche Fehler bei meiner täglichen Arbeit machen würde, würde mein Chef mich schon längt entlassen.
 
Der Fisch stinkt zuerst am Kopf. Der Kopf ist Schröder. Er ist der eigentlich verantwortliche. Er sollte endlich gehen.
Was kann dieser Hirni noch alles verzapfen, mit den unfähig Grünen zusammen.
 
Und wer kündigt edlich Stolpe !! Wenn ich in unserer Firma solche Fehler bei meiner täglichen Arbeit machen würde, würde mein Chef mich schon längt entlassen.
 
Der Fisch stinkt bei Toll Collect... Stolpe hat diesen Vertrag nicht gemacht. Das lag in der Verantwortung seines Vorgängers. Und ich bin froh, daß die öffentliche Hand endlich gegenüber Großkonzernen nicht klein bei gibt und das arrogante Gehabe Konsequenzen hat. Vertragskündigun, Vertragsstrafe und Anzeige wegen vertragsannahmebetrug. So sieht's aus.
 
Antwort auf den Kommentar von flinker......Na und? Zahlen muß es der Steuerzahler, und sonst keiner. Denkst Du wirklich die knöpfen den Firmen 6,5Mrd. Euro ab? Damit würde man die selber in Bedrängnis bringen, was angesichts der wirtschaftlichen Lage auch keiner will. Also bleibt das Geld weg.
 
Das bleibt noch abzuwarten. Ich bin selbst gespannt, wie sich das entwickelt.
 
Gespannt sein darf man da wirklich....Made in Germany bekommt da eine neue Dimension :-)))
 
Wahrlich... :-)
 
Antwort auf das Kommentar Pommel..........
Du weißt wohl schon ein besseres Übel.
Ich denke das Toll Collect ein Durchsuchngsbeschluß braucht, damit aufgedeckt wird wieso die so´ne mangelhafte Ware verkaufen.

Das sind ganz üble Machenschaften auf höchsten Niveau wo nicht mal Staranwälte den Vertrag, den Toll Collect abgeschlossen hat, entschlüsseln um die Haftfähigkeit von Toll Collect zu prüfen.
Wenn ich so´ne Mangelhafte Ware verkauft hätte würde ich bis zum Sanktnimmerleinstag im Knast schmoren und Konkurs anmelden müssen.
Aber denen scheint das alles gar nichts auszumachen die haben doch bis zum Schluß forderungen gestellt .
Es nervte. Danke für die doch noch erzwungene Kündigung.

Auf das sichDeutschland den nächsten Anbieter besser aussucht und klare Verträge abschließt.
Mfg
 
der 'arme' stolpe..., stimmt schon der hat den mist nur weitergeführt den sein vorgänger angezettelt hat.
hat aber wiedermal, wie schon in allen vorherigen politischen ämtern davor, seine ihm von 'gott' gegebene inkompetenz erneut unter beweis gestellt.
hätte der nur einen feuerfunken sach-und fachverstand von irgendetwas, für das er fürstlich bezahlt wird, hätte der ganze peinliche spuk garnicht erst dieses desaströse ausmaß annehmen müssen.
jetzt lachen sogar die russen hinterm kaukasus über deutsche hightech.
wenn deutschland solche minister wie manfred stolpe, ulla schmidt und jürgen trittin hat dann ist es ja auch kein wunder das die farbe der zukunft schwarz ist, ja sogar dunkelschwarz.

der oberhammer ist aber, das die ARD dem stolpe ein eigenes fernsehmagazin angeboten hat : DIE SENDUNG MIT DER MAUT ! ! !

@ stolpe - lies mal meinen namen - ich weiß was du früher alles gemacht hast.
 
Die ganze Sache ist doch nur ein weiteres Beispiel fuer den Zustand der Politik in diesem Land. Wer hier etwas zu sagen hat ist entweder voellig inkompetent, inkonsequent oder bestechlich (oder alles zusammen). Und aus diesen Gruenden wird auch niemand dafuer bestraft werden - weder Stolpe noch irgendein Manager.
Was wuerden den Daimler-Chrysler und die Telekom tuen wenn Sie Strafe zahlen muessten? Damit drohen Leute zu entlassen (nun muessten Sie schon einie ganze Menge Leute entlassen um ein paar Milliarden Euro einzusparen, aber das lassen wir mal so stehen...). Wenn unsere Politiker auch nur ein bisschen Rueckgrat haetten wuerden Sie sagen: "Na und - von den Entschaedigungen konnen wir die Leute ein Leben lang durchfuettern - aber wie waers wenn wir euch im Gegenzug dieses Jahr zusaetzlich auch noch ganz regulaer Steuern zahlen lassen und ein Gesetz verabschieden, das es euch fast unmoeglich mach Firmenkapital ins Ausland zu verschieben?" Das waere die richtige Antwort auf eine solche Erpressung. Abegesehen mal davon das der Bund bei der Telekom sowieso noch ein Woertchen mitzureden haette (oder waren die so dumm ihre Anteile mittlerweile komplett aufzugeben...).

Ich habe mein ganzes verdammtes Leben SPD gewaehlt teils aus Ueberzeugung, Teils weil ich Sie fuer das geringere Uebel gehalten habe (gegen Birne Kohl war Sie das auf jeden Fall - schliesslich war er es der den Karren in den Dreck gefahren hat: Schoene Gruss und einen schmerzhaften, langsamen Tod dafuer), aber die neue Generation von SPD Politikern und ihre Gruenen Kollegen sind wohl die schlimmste Inkompetenz jenseit von Nordamerika.
 
Eigentlich wollte ich nichts dazu sagen, aber Stolpe mußte hier eine Suppe auslöffeln, die er sich nun wirklich nicht zusammen gebraut hat.
Da er aus dem Osten kommt, haben sich die Medien und die Opposition auch gleich auf ihn eingeschossen.
Frage: Was kann in diesem Staat ein Politiker gegen zwei Multis wie Daimler und Telecom und ihrer Arroganz eigentlich erreichen?
Wenn man das Investierte sieht, was auf- bzw eingebaut wurde(Ist wie immer der Steuerzahler haftbar zu machen ) sollt man bedenken, das es alles G E L D gekostet hat. Wenn Stolpe diese Investitionen retten wollt,dann war es jedenfalls keine Inkompetenz. Die Inkompetenz liegt dann bei den Managern der Firmen die alle Warnungen ignorierten. Dort sollte man sich Gedanken machen ob die Firmenpolitik noch stimmt.
 
@DarkSarge
das mit dem spd waehlen erging mir aehnlich, ich dachte hauptsache nicht die weißwurst im anzug (stoibi der ausdrucksakrobat - äh ähähähhääää stotter schluck) und seine hinterhältige mastkuh aus der schwesterpartei.
aber mittlerweile ist die spd zum schlimmsten kohl aller zeiten mutiert, mit den grünen am hacken sind sie so oder so wirtschaftlich handlungsunfähig.
armes vaterland - was nun ?
 
Nett nett eure Kommentare ... und ich habe immer CDU gewählt. Wenn man bedenkt dass Kohl Deutschland wiedervereinigt hat und es uns unter Kohl nie so schlecht ging wie unter dem Super-Agenten Schröder... war das auch ok so. Was die SPD jetzt macht ist der Ultra-Hammer, völlig unglaublich. ABER um euch alle zu beruhigen: Ich werde keine CDU mehr wählen. Ich denke dass das kleine Fähnchen im Wind mit Kollege Schwesterwelle das geringste Übel von allen ist und auch wenn sie wieder Probleme haben werden die 5 % Hürde zu nehmen und im Grunde überhaupt keine Chance auf Gar Nichts haben ich wähle ab jetzt FDP (denn ich kann Ede Weisswurst auch nicht leiden)...
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz.........Blödsinn!!! Wo bitte hat den Kohl Deutschland wiedervereinigt?? sag mir das mal. Die DDR lies sich einfach nicht mehr halten, die Menschen dort liesen sich nicht mehr halten, und das wußten die Verantwortlichen dort auch. Die Leute dort hätten sich friedlich nie mehr bekehren lassen, und ein Massaker konnten sie sich nicht erlauben. Die ganze UDSSR zerbrach damals, und die Leute in Moskau wußten das sie es nicht verhindern konnten. Kanzler Kohl hat dazu nicht beigetragen, er war nur grade Kanzler zu der zeit, mehr nicht. Was hat er den für Schwachsinn erzählt bei der Wiedervereinigung? Sie kostet uns keinen Pfennig, der Osten ist in höchstens zehn Jahren an den Westen angeglichen, uswusw. Er hat nur Scheisse erzählt, mehr nicht. Sicherlich ging es uns zu CDU zeiten noch nicht so schlecht wie jetzt, wobei Schlecht übertrieben ist, aber die "Aera" Kohl hat unter anderem die Grundsteine für das gelegt, was jetzt los ist.
 
Antwort auf das Kommentar von AthlonRulz.... Absoluter stuß das Kohl Deutschland wiederverinigt hat er hatte Glück das er den besten außenminister hatte den wir je hatten nämlich Genschman. Der war doch der Kopf in Kohls Außenpolitik Rige. Und wer bitte hat den die ganze Knete in den Nachkriegsjahren sinnlos verschleudert die CDU immer wenn die SPD an die Macht kam durfte sie Sparpolitik betreiben was natürlich unpopulär ist und die nächste Wahl wurde von der CDU gewonnen und diesmal zeichnet sich das selbe Debakel ab.
Schön Blöd kann ich da nur sagen.
Mfg
 
Milzbrand, Du meinst also die CDU hat den Grundstein gelegt für: Die Abschaffung der Minijobs um sie später wieder als XXL Minijobs einzuführen, die CDU hat den Grundstein gelegt für Schröders Wahlbetrug (Ich werde die Steuern senken...), die CDU hat die Öko-Steuer geplant, die CDU hat das Dosenpfand geplant, die CDU hat sich all die grünen Gängeleien ausgedacht, die Klein-Unternehmen in den Ruin treiben, die CDU hat die LKW Maut verpfuscht, die CDU reisst die Richtlinien des Stabilitätspakts, die CDU hat Trittin zum Minister gemacht, die CDU hat diese lächerliche Gesundheitsreform gemacht, die CDU hat das Gesetz zur Beteiligung des Arbeitnehmers im Krankheitsfall an der Lohnfortzahlung gekippt, die CDU hob die Rentenbeiträge auf nahezu 20% (komisch hierfür war doch eigentlich die Öko-Steuer gedacht), die CDU hat Joschka Fischer zum Aussen-Minister gemacht (wo sind eigentlich seine Turnschuhe hin?), die CDU...usw. Ich denke die SPD hat ALLE IHRE GRUNDSTEINE SELBST GELEGT!

Vielleicht hätte das mit den 10 Jahren auch hingehauen, wenn nicht just nach 9 Jahren der Super-Agent Schröder 007 an die Macht gekommen wäre. Davon abgesehen, was denkst Du hat hinter den Kulissen dazu geführt dass sich die Menschen in der DDR aufgelehnt haben? Mann Junge, so blauäugig kannst Du doch gar nicht sein...
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz...........Na bitte, ich glaube mal bei Dir schwingt noch viel mehr Blauäugigkeit mit. Wer bitte hat den die vielen Subventionen eingeführt, die teilweise legalen Betrug darstellen (Fabrikant fährt Ware mit LKW nach Italien, läßt sie dort einen Tag stehn, umladen, wieder nach deutschland fahren, und kassiert ab, und das ist echt so, weil das sogar bei uns schon so gemacht wurde, alles legal, dank Herrn Strauss), die dadurch Milliarden verschleudern an Steuergeldern. Ich rede mit grundstein von den Schulden und haushaltslöchern, die die SPD damals schon von Kohls Regierung übernommen hat, da jene sich mit der Wiedervereinigung maßlos übernommen haben und einfach nicht kalkuliert oder sonstetwas haben. Nur drauf los und raus mit dem Geld.
Ich sage nicht das ich mit dem was die SPD die letzten Jahre geleistet hat zufrieden bin, wirklöich nicht, aber sie hat ja auch damals von der CDU einen richtigen Saustall übernommen, der zugegebenermaßen, jetzt noch schlimmer ist.
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz Also ich muss hier mal was klarstellen glaube ich die ÖKOSteuer und die Pfandscheisse waren beides Ideen der CDU die Dosenpafnd sache ist sogar schon über 10 Jahre alt alles was die SPD ghemacht hat sie hat die sache auf den Weg gebracht.
 
@AthlonRulz + Milzbrand
wenn du jetzt fdp wählst besserst du ja auch nichts, diese randgruppenpartei für elitäre möchtegern-bonzen, wird ihre fahne einfach immer in den wind hängen müssen, egal in welchen. reiner selbsterhaltungstrieb an der 5% hürde. also im wahrsten sinne des wortes nicht das 'gelbe' vom ei.
Milzbrand bringt es da genau auf den punkt - mit kohl und dem grundstein. nur das der stein verdammt schwer wiegt, und alle kleinen Erichs, so wie ich, ihn schleppen müssen.

PS.: (AthlonRulez) dieses posting wurde unter zuhilfenahme eines intel-pentium4 prozessors generiert, ich hoffe es kommt trotzdem im www an.
 
PDS forever
Mfg
 
@Polizist
oh nee - nich nochmal, wieder aluchips, stasispitzel und 12 jahre auf trabbi warten...
 
ErichMielke, nun mal zu den Grundsteinen: Ich habe damals im Gymnasium ca. in der 6ten Klasse gelernt, dass der demographische Faktor ein Problem darstellt. Wir erhielten damals von unserem Lehrer einen Zettel mit der üblichen Alters-Pyramide. Und jetzt kommt der Hammer: DAS WAR 1980!!! Und jetzt recherchier mal nach, wer da regiert hat. RICHTIG! Es war die SPD! Stell Dir das mal vor, die Rentenproblematik war schon vor Kohl überall bekannt und die gute UNSCHULDIGE SPD hat nichts unternommen. Ich kann dieses Grundstein-Gequatsche wirklich nicht mehr hören. Die SPD hatte nunmehr fast sechs Jahre Zeit etwas zu bewegen... und alles was sie machen ist destruktiv, undurchdacht und lächerlich. Ehrlich gesagt, das ist mittlerweile schon fast Demokratie-gefährdend, erinnert mich mittlerweile an die Weimarer-Republik und was danach kam wissen wir alle, das ist beängstigend!!!
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz..........Also wenn, dfann bleib bitte schonmal bei den Tatsachen. Den wenn es um die Rente geht, da hat JEDE Partei geschlafen, nicht nur die SPD. Das unser Rentensystem irgendwann mal kollabiert war allen bekannt, seit es damals eingeführt wurde. Jeder konnte sich ausrechnen was passiert, wenn Geburtenschwache Jahregänge usw. zum tragen kommen. Aber dieses Problem hat JEDER ignoriert, nicht nur die SPD. Den die CDU hat danach auch nicht das geringste dazu beigetragen, irgendwas zu verbessern. Im Gegenteil, es wurde immer aus dem Rentenfond abgeschöpft, wurde fleißig mit Geldern aus der rentenkasse irgendwelche Projekte finanziert.
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. OK Milzbrand, wenn wir gerade mal beim Abschöpfen von Rentenfonds sind: Hr. Trittin und Hr. Schröder007 wollten die stufenweise eingeführte Öko-Steuer dazu nutzen, die Rentenbeiträge stabil zu halten. Irgendwie haben sie das aber schnell wieder vergessen und die Gelder für andere Projekte verpulvert, während die Rente auf ein sattes fünftel eines jeden bescheidenen Bruttogehaltes anwuchs. WAS IST BITTESCHÖN ANDERS AN DEM QUATSCH DEN SCHRÖDER007 macht im Vergleich zur CDU vorher?
BTW, hast Du zufällig in letzter Zeit mal in Österreich getankt? Super kostet dort 81,9 Cent und hier ca. 1,11 Euro. Das sind mal eben 30 Cent mehr/Liter. Wenn man bedenkt, dass ohnehin ca. 80% davon in die Staatskasse wandern, ist das allein schon eine ungeheuerliche Unverschämtheit. Hier wird unser Geld gesaugt und zwar äusserst unmoralisch. Aber mit uns Idioten kann man es ja machen (nur wie lange noch?).
 
[re:2]
@AthlonRulez, ich wollte die spd zu keiner zeit schuldfrei sprechen... es war ffür mich nur das kleinere übel, heute wird mir übel wenn ich daruber nachdenke.
die moral von der geschicht : nach jeder wahl - habe ich festgestellt: vorher wird gelogen - und danach betrogen. nach außen wird das dann als demokratischer rechtsstaat verkauft, in dem das recht von denen gebogen wird, die gerad am hebel sitzen. ich fürchte daran wird sich in zukunft immer weniger ändern.
__-ich finde wir sind nun aber ganz schön vom thema abgedriftet. __- hieß es nicht ?: DIE SENDUNG MIT DER MAUT ?
 
Antwort auf den Kommentar von ErichMielke. Du hast recht, eigentlich sind es alles die gleichen Verbrecher. Es ist genau wie in USA. Man kann noch nicht einmal mehr sagen, dass man die SPD wählt, weil sie eine Volkspartei ist, oder die CDU, weil man vielleicht selbständig ist oder konservvativ eingestellt. Die Ideologien sind vermischt. Man kann sich nur noch den Kanzlerkandidaten ansehen und für sich entscheiden, ob dieser Mensch etwas taugt oder nicht. Isoliert nur diesen Menschen betrachten und daraufhin seine Wahlentscheidung treffen. Sicher ist nur eines: Die Grünen dürfen auf keinen Fall mehr in der nächsten Regierung sitzen. Es ist mir völlig egal, wer gewinnt WENN NUR DIE GRÜNEN RAUS SIND. Ich habe die ideologischen Gängeleien seitens dieser Partei satt.
 
Leute ich glaube ihr habt da was nicht ganz verstanden der Vertag wurde nicht gekündig sondern es wurde nur vorläufig die zusammenabreit beendet wenn Toll Collect es schafft in 2 Monaten alles so zu machen wie die Bundesregierung es haben will dann läuft der Vertag weiter. Und nun zu Stolpe ich finde es einfach etwas lächerlich Stolpe die sache in die schuhe zu schieben ich finde dass einziege was man ihm vorwefen kann ist dass er zu lange gewartet hat diesen Schritt zu tun diesen Schritt hätte er schon im Oktober oder Dezember tun müssen.
Dann noch meine Persönliche Meinung zur Regierung da dies hier ja acuch schon sehr heftig deiskutiert wird.
Ich denke dass es die CDU auch nciht besser gemacht hätte. Wenn ich mir nur vorstelle einen Stoiber oder eine Merkel als Bundeskanzler/kanzlerrinn zu haben wird mir echt übel.
Dann wurde hier auch auch schon darpüber geredet dass die CDU mitschuld ist bzw kohl da bin ich auch dieser Meinung denn wieviel Arbeitslose hatten wir denn also Kohl 98 die wahl verloren hatte da waren es auch 4 Mio und mehr. Ich finde einfach man darf die SPD regierung eigetnlcih auch erst nach 16 Jahren Macht beurteilen denn solange hatte die CDU Zeit den karren in den Dreck zu fahren dann sollte man der SPD auch 16 Jahre lang Zeitlassen ihn wieder ruaszuholen. die ersten 4 Jahren waren ja garnicht so schlecht oder sagen wir die ersten 3 Jahre jetzt ist halt mal eine schlecht Zeit und dies ist ja nicht nur bei uns so auf der ganzen Welt sieht es zum Teil doch auch nicht besser aus .
 
Oh mein Gott... bitte lass die SPD nicht noch 10 Jahre an der Macht bleiben... Alles, bloss das nicht.
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz.........Die große Frage ist doch, WEN denn dann? Die taugen doch alle nichts, so siehts nunmal leider aus. verarscht werden wir doch von jeder Partei, egal was für noble Gesinnungen auch erzählt werden.
 
Und noch eins: @ Libre, die Öko-Steuer ist eine Sache der Grünen. Sie haben ganz offen vor der Bundestagswahl 1998 gefordert, den Sprit auf DM 5,-/Liter anzuheben und jeder wusste, dass wenn er SPD wählt, er diese nur im Doppelpack mit den Grünen bekommt. Folgerichtig habt Ihr alle mit eurer Wahl der SPD quasi die Öko-Steuer mitzuverantworten. Es war völlig klar, dass dieser zentrale Punkt (Öko-Steuer) eine Grundbedingung für die Koalitionsvewrhandlungen zwischen SPD und Grünen werden würde. Allein dieser unglaubliche Nachteil lähmt die deutsche Wirtschaft heute ganz ungemein.
@ErichMielke: Deinen Pentium 4 würde ich nicht haben wollen. Intel ist ein Monopol, deswegen habe ich seit Pentium 233 MMX keinen Intel Prozessor mehr gehabt. Genauso ist es mit Microsoft, seit einem Jahr habe ich kein MS Betriebssystem mehr (habe immer MS gehabt, von DOS - WinXP). Es ist immer das Gleiche, wenn ein Konzern zu gross wird flippt er aus und missbraucht seine Marktmacht. Ich sage nicht, dass Intel scheisse ist oder dass Windows scheisse ist. Obwohl ich ein konservativer Wähler bin habe ich etwas gegen wirklich grosse Konzerne (und ihre unfairen Verdrängungspraktiken). Ich bin für Balance und eine Zukunft für die Menschen. Daher suche ich mir immer Alternativen, denn wir sollten IMMER Alternativen haben.
 
Da bin ich ja echt mal gespannt was du sagst wenn die CDU wieder am Ball ist und genau die gleiche scheisse macht wie jetzt zur Zeit die SPD denn genauso wird es sein die CDU wird es auch nciht besser machen.

Zur ÖKO Steuer weißt du eigentlich wieviel die am Preis fürs Benzin ausmacht fast garnix die ist echt ein Witz der Großteil ist ja die Mineralölsteuer. Und von 5 DM pro Liter sindn wir ja noch ein ganzes Stück weg denn 2,5 Euro kostet der Liter ja noch lange nicht .

 
Libre, es ist nicht nur die Öko-Steuer. Da wäre auch noch die Mineralölsteuer und die Mehrwertsteuer. Alles in allem ca. 75-80 % sackt der Staat an Steuern ein. Wenn Du es nicht glaubst, mach dich mal schlau. Die Öko-Steuer allein dürfte so um die 20 Cent/Liter ausmachen. Gehen wir mal von 75% Steuern aus. Das heisst, wenn die Mineralöl-Konzerne den Preis um einen Cent anheben geht der Sprit Preis gleich um 4 Cent hoch. Und dann kommt Schröder007 allen Ernstes und behauptet, die Ölkonzerne seien unverschämt mit ihren Preisen. Lachhaft
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz
Nicht das ich die hohen Steuern auf Benzin befürworte, allerdings hat Schröder007 nicht ganz unrecht. den in anbetracht dessen, das der Dollar in letzter Zeit extem an Wert gegenüber dem Euro verloren hat, hätte das Benzin eigentlich deutlich günstiger werden müssen.
Dies ist jedoch nicht der Fall, da sich die großen Konzerne mal wieder "einig sind".
 
http://www.mwv.de/Steueranteil%20am%20Benzinpreis.html. Hab nen schönen Link gefunden.
MonkeyClub: Natürlich sind sie sich einig. Aber wo ist die Relation? Von einem Euro sackt der Staat über 75 Cent ein. Das ist lächerlich, während die Mineralölkonzerne von den verbleibenden 25% ihre Tankstellen bauen und betreiben müssen, Personal unterhalten und nicht zuletzt das Rohöl kaufen und aufbereiten müssen (inkl. Transport usw.). Wenn nun im Sommer vor den Ferien beispielsweise der Sprit um 4 Cent steigt, erhalten die Ölkonzerne davon nur einen lächerlichen Cent. Den Rest holt sich Eichel. Und dann stellt er sich hin und behauptet, die "bösen Konzerne wollen wieder nur raffen". Da stimmt doch was nicht. Der Staat zieht dreiviertel ein, darüber hinaus zahlt man noch KFZ-Steuer sowie demnächst Autobahngebühren. Das alles ist krank!
 
Antwort auf den Kommentar von AthlonRulz. Stimme 100% zu!
 
Ich hab doch schon weiter oben geschrieben dass die Mineralölsteuer der Hauptteil ist und nicht die Ökosteuer wobei diese zurzeit 18 cent ausmadcht oder wenieger.
Die Mehrwertssteuer ist doch für die Unternehmen völlig egal da sie diese ja wieder von uns verbrauchern zurück bekommt dass lernt man doch in der ersten Stunde Buchführung bei einer kaufmännischen Ausbildung.
 
Pardon?
Wen interessiert die Umsatzsteuer? Es geht darum, dass der Staat diese kassiert. Es geht nicht um Unternehmen, sondern den Staat. Schlaf weiter...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles