C64-Betriebssystem GEOS nun kostenlos

Software Die von Maurice Randall betriebene Click Here Software Company bietet den bisher kommerziellen Betriebssystem-Klassiker GEOS nun in seiner C64- und C128-Version kostenlos zum Download an. Mit GEOS 64 und GEOS 128 Version 2.0 erhielten die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ahh ... GeoWorks 2.0 für DOS-PCs ... das waren noch Zeiten ...
 
Hey, GEOS für den 128er hatte ich nicht mehr erlebt, war da schon der Amiga aktuell? Egal, gleich mal saugen und den Emulator anwerfen und von der guten alten Zeit träumen. :-)
 
*schwelg* ...wie viele Hausaufgaben habe ich seinerzeit mit GEOWrite verfasst, und auf einem Star-LC10 stundenlang ausdrucken müssen... ich glaube, die wären handgeschrieben schneller fertig gewesen, aber es hat Spaß gemacht.
 
Ich habe ganz früher eine Drucker "Star LC-10" (9-Nadeln). Sehr lange und laut. Heute "HP Deskjet" - ganz ruhig und schnell.
 
Antwort auf den Kommentar von macabros: Epson 80 bei mir, mit diesem GEOS LQ-Paket, dass durch Verwendung höher auflösender Schriftarten beim Druck für einen Matrixdrucker extrem geilen Druck erreicht hatte. Hach ja, GEOS, das waren Zeiten . Mit RAM-Erweiterung und GEOS 128 war das ein richtig geiles Teil, wesentlich schneller und komfortabler in Ladezeiten etc. als PC-Teile zu dem Zeitpunkt (ich sag nur Word für DOS).
 
Igitt! Lieber "ATARI 800XL"-Emulator. C64 hat 16 Farben und viele Data-Zahlen in Basic. Noch besser ist AMIGA-AGA (1200 & 4000) :-)
 
Amiga: WinUAE ist echt spitze. Hab mir über 1000 Amiga Games auf 3 CDs verfrachtet...BubbleBobble...Rambo...geil geil...
Ihr könnt mal auf www.winuae.net schaun! Läuft auf nem 3200erBarton mit AGA-Grafik und 3.1er Workbench schneller als ein 4000er mit Blizzard...Kenner wissen was ich meine!
 
hmm geos war damals genial.
Jedes Programm auf ner anderen Diskette. Auf einer disk grad mal genug platz für 4 Schriftarten.
Extra damals ne Maus dafür gekauft.
Und was hab ich mir damals die neuen 3 1/4" Disketten gewünscht....
 
Hatte noch dieses riesige 256 kb Speichermodul dazu *lol* Waren das Zeiten... Immer noch erstaunlich, was man mit den 32 kb Speicher des C-64 so anstellen konnte...
 
Der C-64 war seiner zeit echt klasse "die guten alten zeiten"! Sagt mal, wo kann ich denn nun das C64-Betriebssystem runterladen?
 
Antwort auf den Kommentar von samy: Von http://www.viceteam.org/ bekommst du den Emulator(sehr guter Emu.), da ist dann schon das original Kernel, Basic-Rom und alles für den normalen Betrieb dabei. Speeddos und Co. läuft damit auch, frag mich aber jetzt nicht wo man das runterladen konnte, einfach mal suchen wenn du Lust daran hast.
 
Antwort auf den Kommentar von samy......http://www.server2-amiga-island.de/html/konfigurationshilfe.html
 
Kennt jemand noch den alten Star SJ-144 Thermofarbdrucker mit 300pdi Auflösung :) ?
 
Antwort auf den Kommentar von bOrG - Den hab ich noch bei mir zuhause stehen :D
 
Schön wenn man in alten Zeiten schwelgen kann.
Nur, wer braucht das OS heutzutage wirklich?
Vielleicht bin ich einfach nur zu "unromantisch".
 
Nostalgie pur! :) Ich hatte einen Commodore C128D mit integriertem 5,25" Zoll Diskettenlaufwerk (1571-II) glaube ich. Ich liebte dieses Teil. Das beste Game damals "Turrican" Now willcome to turrican... EINFACH NUR GEIL! Das erste sprechende Spiel... *schwärm*
 
Die 1571 war aber nicht so doll. Ich hätt damals lieber ne 1541 gehabt in meinem 128D. Die wär kompatibler gewesen...
 
Antwort auf den Kommentar von FileMakerDE: Vor allem konnte man da relativ einfach viel dran machen. Och, wenn ich mich da an mein Professional DOS erinnere, Wahnsinn war das, 202 Blocks in nicht mal drei Sekunden laden.(hier habe ich sogar noch ein Bild gefunden, ich könnte heulen vor Freude*lol*: http://www.tim-schuermann.de/c64/de/2002/profdos1.html ) :-)
 
Antwort auf den Kommentar von FileMakerDE: Das erste sprechende Spiel? Hä? Da gabs schon einige ein paar Jährchen zuvor, so aus dem Kopf heraus fallen mir z.B. jetzt "Ghostbusters" und "Impossible Mission" ein (beides auch spielerisch absolute Klassiker!). Aber Turrican war geil, das steht absolut ausser Frage!
 
ja- da war noch ramlink von CMD. 4mb RAM gepuffert (schweineteuer, da nur Original MAC RAMs passten) Damit ließ sich GEOS 128 in 5 sec booten- Georite-, Calc in 2 sec !!! und im BTX decoder war man nach 10 sec vom Einschalten gerechnet. Das waren noch Zeiten !!?
Schöne Erinnerungen
 
Aha, na gut. ich geb mich geschlagen... .
 
Antwort auf den Kommentar von davediddly
ich habe meinen 64er damals fuer sage und schreibe 1400dm
verkauft :drucker mps601?
floppy 1541
c64
gruenmonitor (naja eigentlich bernstein)
final cartridge
und um die 300 disketten :-)
selbstverstaendlich mit competitionpro-joystick
als dann das geos rauskam - hab ich ihn schweren
herzens verkauft -
danach appleIIc, atari st (520 ohne rom) mit bw-monitor,
und jetzt sind wir bei 768ram und 3000+

btw. ich finde es heute noch unglaublich was die jungs aus der muehle
rausholten - stellt euch das mal in der x86welt vor -
nfs-underground muesste auf nem 386ér mit 50fps laufen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.