Verstärkt OpenSource in Bayern

Der Bayerische Oberste Landesrechnungshof (ORH) forderte bereits Anfang 2002 einen verstärkten Einsatz von OpenSource Anwendungen und entschied sich gegen Microsoft. Damals gab es die Auffassung, dass durch das Lizensmodell mit Microsoft die Kosten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt können sie ja weder windows einsetzen :)
 
warum sollten die das? hast du denn die News überhaupt gelesen? Sorry, aber die Entscheidung Bayerns auf OpenS zu setzen ist ein Meilenstein in der Geschichte. Schade ist eben, dass die Ämter und wer alles die Produkte kriegen soll nicht umstellen. :-(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!