Dt. Telekom droht mit Investitionsstopp

Wirtschaft & Firmen Falls die Deutsche Telekom auch weiterhin ihre Anschlüsse für Großhandelspreise an Wiederverkäufer abgeben muss, will sie künftig nicht weiter in ihre Netze investieren. Einem Bericht des "Tagesspiegel am Sonntag" zur Folge, wird die Telekom ihr ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also, entweder hat mir jemand ins Hirn geschissen, oder das Wort "Investion" gibt es wirklich. Naja, aus dem Kontext kann ich lediglich auf "InvestITionsstopp" tippen, aber ich nehme an ich habe einfach keine Ahnung :-/
 
Oh ... der Herr kann lesen! Aber anscheinend nicht alles ... "Ebenseo" ... aber Tipfehler versauen einem natürlich schwer das leben ... oh mann, du hast ja Probleme aber nix für Ungut .... schönes Wochenende oBeRgUru ....
 
:-/ Naja, missverstehen kann man jeden, wenn man es nur will.
Ich war noch nie ein Stunkmacher, habe es auch nicht vor.
War lediglich konstruktive Kritik, fräulein Garden.
"aber nix für Ungut", bist ja nicht lange dabei.
Auch dir ein schönes WE :- /
 
Antwort auf den Kommentar von oBeRgUru
naja, dann sei mal nicht gleich eingeschnappt :-) Ich war gerade auch etwas auf brass ... also mal wieder den "Schwamm" drüber und jetzt zum Topic ... bye!
 
Wenn Ihr chatten wollt, seit Ihr hier falsch.
 
Hallo Leute,
ich als Mitarbeiter dieser "Weltfirma" kann euch ein Lied davon singen, wie es ist wenn man verantwortlich fuer wesentliche Dinge ist und keine Kohle bekommt. Ihr wuerdet euch sehr wundern!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Die investieren doch jetzt schon nicht mehr - oder nur an der falschen Stelle. Beispiel: In ländlichen Gegenden wird kein DSL angeboten und der Ausbau wird nicht weiter vorangetrieben. Dafür wird aber dort, wo schon DSL zur Verfügung steht, dieses demnächst in schnellerer Form angeboten. Diese Politik verstehe, wer will. Ich verstehe sowas nicht! Warum zum Teufel wird nicht erstmal soweit ausgebaut, dass wirklich überall DSL angeboten werden kann? Und anschliessend kann man ja dann eine schnellere Variante anbieten. Millionen Leute dümpeln noch mit einem 56K-Modem durch´s Internet und bezahlen sich tot und dämlich mit dem Minutenpreis, und dieser wird demnächst auch noch erhöht, und im Gegenzug wird aber DSL demnächst billiger angeboten. Wo ist da der Sinn???? Ich nenne sowas Abzocke! Eigenartige Investitionspolitik, sowas.....
 
Oooch die arme Telekom, kassiert von jedem Anschluss monatlich ca. mindestens 30 Euro, egal ob telefoniert wird oder nicht, hat diverse Tochterfirmen, die noch reichlich Penunse ins Säckele treiben (Mobile, Online etc.) und muß nicht mal für den Murks mit der Maut blechen. Legen wir eine Trauerminute für dieses, dem Untergang so ferne (monopolistische) Unternehmen ein...
*schluchz & seufz*
 
Antwort auf McFly: He, das Problem bei DSL liegt in der Leitungslaenge. Deshalb hat die DTAG ja mal das Projekt DSL-light angeboten. Aber das widerrum gefiel der Regelierungsbehoerde nicht____________-ergo: wenn du weit draussen wohnst haste halt keine chance.Eigentlich schade, weil wenn du statt 56k immer noch ca. 500 kriegen kannst und dem
Provider wirds nicht gestattet........................
 
Antwort auf den Kommentar von superspion: Hi! Na dann sollte die Telekom doch wenigstens als Alternative eine ISDN-Flat anbieten. Das wäre den "DSL-losen" Usern gegenüber mehr als gerecht. Da die "liebe" Telekom selbst dieses nicht anbieten kann oder will, bin ich schon vor längerer Zeit zu einem regionalen Provider gewechselt. Die bieten zwar auch kein DSL hier bei uns an, im Gegensatz zur Telekom gibt es dafür aber alternativ eine ISDN-Flat. Diese Möglichkeit nutze ich, und zwar - wie du mir sicher glauben wirst - sehr gerne. Und mir reicht das auch vollkommen, da ich nicht der "Große Sauger" bin, bei dem ständig der Muli oder KaZaA laufen muss. Brauche Internet nur zum Banking, für diverse Chats und für einige Foren, hin und wieder mal für einen kleineren oder auch größeren Download (z.B. wenn Nero mal wieder ein Update herausbringt etc., was ja auch nicht "ohne" ist und für einen normalen 56K-Modemuser ohne Flatrate ganz schön reinhaut vom Preis), und dafür reicht die Geschwindigkeit allemal. Hauptsache ist, dass ich nicht jede Minute extra bezahlen muss.....
 
Antwort auf GordonFlash: das die telekom zuviel grundgebuehr nimmt, ist auch meine meinung______aber mit der ganzen maut-geschichte bist du auf dem falschen dampfer. denn: das konsortium von daimler-benz und telekom hat klare aufgabenteilung!!!!! fuer die hard-und software ist daimler verantwortlich................ und die telekom stellt fuer die uebertragung der erfassungsdaten ihr vorhandenes d1-netz zur verfuegung__-und das ist ja wohl erwiesenermassen nicht gerade das schlechteste, gelle??
 
ich verstehe immer noch nicht die Kommentare von leuten die rum heulen das die ach so gemeine Telekom keinen DSL ausbau auf dem land macht.

Leute hallo wacht mal auf auch die Telekom will Gewinn machen und nur weil du und noch 1 2 aufm land DSL haben wollen sind die noch lange nicht dazu verpflichtet Zehntausende von €uro in den ausbau deiner Vermittlungsstelle zustecken. Arcor & co machen das auch nich.

und wenn sich jetzt einige mal einbisschen bilden dann wüssten sich auch das DSL von den Leitungswerten abhängig ist. am besten reissen sie die ganze Straße auf um verlegen 1mm² oder besser 2.5mm² Stromkabel damit man noch ein paar meter weiter kommt.

Ich finde die entscheidung der Telekom richtig nix mehr zu investieren wenn Sie weiter diese bevormundung von TPReg kriegen und die Leitungen und minuten zudumping preisen abgeben müssen.

mal kucken ob einer von diesen CallBYCall anbietern das Netz instand hält oder erweitert ich glaube nicht.

mein vorschlag wäre sonst noch einfach die Grundgebühr noch weiter zuerhöhen denn einen Anschluss bietet Tele2 usw nich.

nix gegen Arcor und so die eigene investitionen getätigt haben.
aber diese geld macherei mit kaum eigenleistung auf kosten von Anderen kotz mich an.
ich bin mir sicher das nicht nur die Telekom ein interresse an diesem punkt im gesetz haben wird.
Alle Anbiete die in eignene Technik oder Leitungen getätigt haben werden diesen punkt wohl ablehnen also auch Arcor, Colonet, Hansenet ...., Berlinkom
 
Antwort auf den Kommentar von Hero2000: Möchte mal deine Meinung hören, wenn du auf dem Land leben würdest und keine Möglichkeit hättest, DSL oder überhaupt eine Flat zu bekommen. Dann würdest du wahrscheinlich hier auch herumheulen....:-))
 
Antwort auf den Kommentar von Hero2000
So ist es. Die deutsche Telekom KANN dir einen Anschluss zur Verfügung stellen MUSS es aber nicht. Leute, wir leben in einer freien Marktwirtschaft!

Und wenn ihr schon in solchen Fälllen über die Telekom meckert macht es bitte schön auch über alle anderen Provider

Gruß
ein EX-Telekom-Kunde (der sie trotzdem verteidigen muss) :-)
 
@McFly: Was ist das für ein Anbieter der dir ne ISDN Flat biedet???
 
Antwort auf den Kommentar von edgonzo: Ich wohne in Ostfriesland und hier ist des die EWETEL (Sitz in Oldenburg), die sowas anbietet.
 
@McFly: Aso, naja bei uns in Badenwürtemberg gibt es so viel ich weiß keinen Anbieter der das macht.
 
Antwort auf den Kommentar von edgonzo: Deswegen sage ich ja, dass es eine Sauerei von der Telekom ist, dass sie keine Alternative zu DSL anbieten. Dazu sollten die von der Regulierungsbehörde gezwungen werden.....
 
Der Wettbewerb in den USA z.B. ist so groß(kostenloses telefonieren ect.) das dort die TK-Netze grottenschlecht sind. Auch bei den Stromnetzen sieht es nicht besser aus (wir erinnern uns noch alle an das Chaos in New York letzten Jahres). Heisst...billig billig ist zwar für den einzelnen gut und wünschenswert hat aber auch gesellschaftsmäßig gravierende Folgen.

McFly du hast zwar kein DSL auf dem Land, dafür aber noch saubere Luft. Wir in der Stadt haben DSL aber krepieren vermutlich früher als du :-))
Alternative zu DSL übrigens über Satelit..vermutlich aber wieder zu teuer oder sonst was...Deutschland...das Land der Nörgler und bla bla bla
 
Die Spaggn sollen gefälligst erstmal jedes Gebiet in Deutschland mit DSL versorgen statt weiter für die DSL Länder zu investieren. Danach können die immer noch heulen, aber solange hier, in einer Großstadt, noch immer kein DSL gibt können die von mir aus auch Pleite gehen damit "vernüftigere" Leute da mal entsprechend was tun und net diese Misswirtschaft weiter vorantreiben.
 
Antwort auf den Kommentar von Wetter

Weltmetropole Salzgitter *lach*
 
Es ist echt immerwieder erstaunlich wie die Leute gleich über die Telekom meckern sobald die irgendwas macht was eine nicht gefällt.
Wo Bitte steht dass die Telekom verpflichtet ist jedem einen DSL anschluss zu geben. Jeder hier hat doch die freie Auswahl des Providers und wenn einem die Telekom auf den Sack geht weil man da keinen DSL Anschluss bekommt dann muss man halt einen anderen Provider nehmen . Sollte es auch kein ander Proivder schaffen dort DSl zverfühgung zu stellen dann hat man halt pech aber dann die ganze Schuld auf die Telekom zu schieben finde ich einfach nicht richtig.

UNd jedem dem die Grundgebühr zuviel ist kann doch auch ohne Probelme wechseln aber viele tun dies ja nicht aus bequemlichkeit oder sonstwas.

Genauso Lustig finde ich es wenn dann das geschrei aufkommt dass die Telekom gefälligst eine ISDN Flat anbieten soll. Warum sollte sie dass tun die Telekom zwingt ja keinen sich mit seinem Modem bei T-Online einzuwählen auch hierfür gibt es genug andere Anbieter die auch Bundesweit agieren.

Dann kommen wir dochmal zu den Punkt ausbau von DSL. Wenn ich die Telekom wäre würde ich auch nicht jedes Dorf umsverrecken mit DSl ausbauen. Denn was bringt es der Telekom wenn sie sich die Mühe macht viel Geld reinsteckt um auch wirrcklich jedes kleine Dorf und wenn es auch noch so klein ist mit DSL zuversorgen wenn dann nur 10 oder 20 Leute aus dem Dorf DSL bestellen. Man Leute ihr müsst mal die zusammenhänge sehen. Man nehme mal an die Telekom investiert 50000 Euro um ein Dorf mit 400 Einwohnern endlich mit DSL zuversorgen und hat dann aber im endefeckt nur 30 Leute die dass auch wollen sowas lohnt sich einfach nicht und die Telekom ist auch nur ein Wirtschaftsunternehmen das Geld machen will.
 
"auf dem Land" ist ja relativ: Ich denke Berlin (Hauptstadt und grösste Stadt D..) ist nicht "auf dem Land" und ich bekomme hier trotzdem kein DSL. Die Tele.. hat meiner Meinung nach seit Jahren Investitionsstop :) Meiner Meinung nach kann das Problem Tele... nur politisch gelöst werden, in dem man Druck auf den grössten Anteilseigner ausübt.
 
Tja, das Problem ist halt das fehlende Geld um das Netz (welches übrigens zu den besten der Welt zählt !) weiter auszubauen. Liegt wohl an den Leuten, welche zu Billig-Anbietern wechseln und dadurch der Telekom das Geld entgeht. Zu Bundespostzeiten war das alles kein Problem. Irgendwann werden wir so ein Netz haben wie in Italien oder USA oder Spanien, tja und dann ist z.B. erst recht nix mit DSL aufm Land drin oder mit Erdverkabelung, dann werden wieder überall Masten gestellt und die Kabel von Haus zu Haus baumeln, wer weiß vielleicht werden dann auch die digitalen Vermittlungsstellen wieder abgeschalten weil kein Geld mehr für den Unterhalt da ist. Ich bin und bleibe Telekom-Kunde weil ich ... erstens nicht zu solchen Auswüchsen wie oben beschrieben beitragen will ... und immer ein funktionierendes Telefonnetz haben möchte. Nochwas zum Thema DSL: hier ist die Telekom, genauso wie Arcor und wie sie alle heißen auch von den Zulieferern der DSL-Technik (z.B. Siemens) abhängig. Das heißt das die Netzbetreiber auch nur die Technik einsetzen können die sie geliefert bekommen !!!
 
Hallo,

meiner Meinung nach nutzen die telekomiker ihr monopol aus.
Vor allem auf dem Land lassen die keinen anderen Anbieter zu Potte kommen....

Mein xxl mit tdsl wurde um 14% um sage und schreibe 4,52 Euro um falls die telekomiker schon die DM vergessen haben...9,24 DM angehoben eine Sauerei in meinen Augen.Hatte einen relativ günstigen Tarif weil ich schon am Anfang als es los ging TDSL im Packet bestellt hatte zunächst mußte ich 1 1/2 jahre darauf auf den Anschluß warten.....Bekomme ich auch 14 prozent Lohnerhöhung?
14 prozent Erhöhung können die teledoofs nur machen weil es bei mir auf dem Land noch keinen anderen Anbieter gibt leider.........

Antwort gibts von den telekomikern auch keine zu der mächtigen Preiserhöhung

Kann jedem nur empfehlen wer die Wahl hat zur Arcor zu gehen da gibts die gleiche Leistung 8 Euro billiger,oder eventuell satelliten dsl das ist auch nicht viel teuerer als die überteuerten Angebote der telekom

 
mal ein Preisvergleich

telekomiker 9,95 Euro für 1000MB jetzt 1500MB seit Februar
msn networks 5,95 Euro für 2500MB Volumen
gmx 6,99 Euro für 2000MB Volumen

des sagt doch alles über die Preispolitik der telekomiker
 
des Problem liegt auch darin das die teledofs im ehemaligen Osten Glasfaserkabel verlegt haben anstatt die Kupferkabel mit Galsfaserkabel ist kein preisgünstiges TDSL möglich da die Verstärker und Geräte zu teuer wärenm,dazu braucht man bekanntlich Kupferkabel für tdsl
 
Das Problem liegt meiner Meinung nach darin, dass die Telekom immer noch zu sehr Monopolist ist. Wäre die Konkurrenz größer, würden die wahrscheinlich mehr Anstrengungen in den Leitungsausbau stecken. Und das ganze Gejammere, dass das alles zu teuer ist etc., das kann ich auch schon bald nicht mehr hören. Die haben schliesslich das ganze Netz vom Staat mehr oder weniger geschenkt bekommen. Wie hiess das Unternehmen denn früher? Na? Na? Deutsche Bundespost, wenn ich nicht irre. Und wer hat das Netz demzufolge aufgebaut bzw. finanziert? Na, funkt es? Der Steuerzahler natürlich. Und was sagt uns das? Die wollen einnehmen ohne Ende für ein geschenktes Netz, aber investieren wollen sie nichts. Wer ist da nun besser? Die Telekom mit ihrem Gejammer? Oder diejenigen, die von dem Kuchen auch einen Teil abhaben wollen, also die anderen Anbieter. Schmarotzer sind alle, aber der größte Schmarotzer ist die Telekom selber.....
 
Hallo MC Fly ich bin volkommen deiner Meinung.Im Ortsnetz ist das Monopol der teledoofs noch viel zu groß.Des muß man sich mal vorstellen bis Januar 2004 hast bei den teledoofs läppische 1000MB für 9.95 Euro erhalten.Jetzt wo es nicht anders geht und schon einige Kunden abgesprungen sind haben die 500 MB dazugegeben die teledoofs also 1500MB.Aber des ist immer noch sau teuer und total nicht angebracht.Habe schon seit2 Jahren bei gmx für 6.99 2000MB Volumen.
Bei den Basisanschlüßen ist es genauso.8 Euro teurer als Arcor.
Und da gejammere kann ich auch nicht hören die Telekom muß alle Netze aufbauen.Als die sich privatisiert haben war der größte teil des Netzes aufgebaut so das die teledoofs nur abkassieren mußten.In meine Augen ist das Wucher was die für Preise veranstalten.Und wenn Probleme hast bei den teledoofs brauchtst fast immer einen Anwalt das sich da mal was bewegt in dem Laden.....
Und denn Bock haben die teledoofs selber geschoßen das Glasfaserkabel überrall verlegt worden ist und denn haben die telekomiker festgestellt für tdsl ist Glasfaserkabel nicht tauglich und der Kunde muß es wieder Ausbaden mit den überteuerten Preisen....
 
Und bei der Maut klappt ja bei den teledoofs auch nix deswegen werden halt kurz die Basis Anschlüße um über 4 Euro erhöht,die Strafe muß ja rein geholt werden wo die Maut kostet.....ist bei der telekom wie bei den Politikern was Anfangen denn sehen die so gehts nicht denn wird wieder Kehrtwende gemacht
 
@ Stefan Herrman
tja vielleicht ist hier T-ONLINE nicht T-Com etwas teuer aber dafür hat man nen vernüpftigen Backbone, keine port einschränkungen, und keine vertragsklauseln die sagen das wenn man die menge X umschritten hat den festbertag x bezahlen muss sondern man muss nur jedes MB bezahlen und nicht nochmal z.b 1000MB

@McFLY ohhh BundesPost ja der Staat hat der Telekom das Leitungsnetz "geschenkt" aber wusstest du das dies auch der Grösste Kostenfaktor ist.

Die Telekom wären x mal besser dran wenn Sie nur Anschlusse, und Service anbieten würden und dann leitung beim Staatmieten würden
aber glaub nich das der Staat DSL oder andere neue Technik so schnell und flächendecken eingeführt hätte.

und mit der Maut hat das nix zutunen das is Tollcollect und die Verträge laufen alle nur auf Tollcollect. für die Telekom ist die Maut pleite egal bis auf den Imageverlust
Kommentar abgeben Netiquette beachten!